+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

  1. #1
    Österreich zuerst Benutzerbild von WIENER
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.397

    Standard Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Keine Angst, dass gilt natürlich nicht für Deutschland oder Österreich, in diesen beiden Ländern kann man weiter die Landes-Hymne verunstalten wie man will.
    Das schlimmste was in diesen Fall passieren kann ist, von Dieter Bohlen fertig gemacht zu werden.

    Wer die Nationalhymne nicht vernünftig singt, muss auf den Philippinen (in der Bildmitte Präsident Benigno Aquino III) künftig mit einer Gefängnisstrafe rechnen. Das Repräsentantenhaus hat ein entsprechendes Gesetz verabschiedet und die Bürger des Landes damit verblüfft. "Lupang Hinirang (auserkorenes Land) sollte im Tempo eines Marsches gesungen werden", befahlen die Parlamentarier und gaben den genauen Takt vor.

    Wer bei den Tönen daneben liegt oder nicht mit genügend Inbrunst singt, muss auch mit einer Strafe rechnen: 100.000 Pesos - rund 1.700 Euro - Geldstrafe oder zwei Jahre Gefängnis.

    "Das ist in Ordnung, ich finde auch, dass wir Respekt zeigen müssen, wenn wir die Hymne singen", findet beispielsweise der Hotelangestellte Mario Damontes. Die Gesetzesvorlage muss noch durch die zweite Parlamentskammer, den Senat.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Aber immerhin, Zunge abschneiden ist im Strafkatalog nicht enthalten.
    „ Wer in einem gewissen Alter nicht merkt , daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist , merkt es aus einem "gewissen" Grunde nicht .“

  2. #2
    meh
    Registriert seit
    07.12.2005
    Beiträge
    12.770

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis



    geil.

  3. #3
    Re-Re-Educated Benutzerbild von derRevisor
    Registriert seit
    25.09.2007
    Ort
    Gayrope
    Beiträge
    8.328

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Keine Angst, dass gilt natürlich nicht für Deutschland oder Österreich, in diesen beiden Ländern kann man weiter die Landes-Hymne verunstalten wie man will.
    Das schlimmste was in diesen Fall passieren kann ist, von Dieter Bohlen fertig gemacht zu werden.



    Aber immerhin, Zunge abschneiden ist im Strafkatalog nicht enthalten.
    Eine tonlich falsche Hymne aus voller Inbrunst gesungen, ist doch positiver zu bewerten, als eine tonlich Richtige unter Zwang.

    Zumindest solcher Unfug bleibt uns aufgrund unserer Geschichte vermutlich erspart.

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    726

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von WIENER Beitrag anzeigen
    Keine Angst, dass gilt natürlich nicht für Deutschland oder Österreich, in diesen beiden Ländern kann man weiter die Landes-Hymne verunstalten wie man will.
    Das schlimmste was in diesen Fall passieren kann ist, von Dieter Bohlen fertig gemacht zu werden.



    Aber immerhin, Zunge abschneiden ist im Strafkatalog nicht enthalten.
    scheiss auf Nationalhyhmne , Diktoren und Despoten und Menschenfeinde sind nicht meine Landsleute, - das einzige was entscheident ist ist die Macht des Geldes und der Mensch wird nach Bildungsgrad und Vermögen beurteilt und nicht nach seiner Nationalität.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.063

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Die Philippinen haben ja keine anderen Probleme als eine falsch gesungene Nationalhymne. Armut, Islamismus, Korruption, alles unwichtig angesichts dessen, den Takt der Hymne nicht richtig zu treffen oder keine Inbrunst zu haben.
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

  6. #6
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    31.202

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Haben diese Idioten etwa keine anderen Probleme???
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance, navy, SLNK
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  7. #7
    Hüter der Nacht Benutzerbild von henriof9
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    im ehem. amerikanischen Sektor von Berlin
    Beiträge
    22.257

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Eine tonlich falsche Hymne aus voller Inbrunst gesungen, ist doch positiver zu bewerten, als eine tonlich Richtige unter Zwang.

    Zumindest solcher Unfug bleibt uns aufgrund unserer Geschichte vermutlich erspart.
    Falsch, Eine tonlich falsche Hymne aus voller Inbrunst gesungen, ist doch positiver zu bewerten als sie überhaupt nicht zu singen wie z.B. bei unseren hoch dotierten Nationalspielern.
    Eine Frau macht niemals einen Mann zum Narren;
    sie sitzt bloß dabei und sieht zu, wie er sich selbst dazu macht.


    Leb in der Vergangenheit, wenn du traurig sein willst. Leb in der Zukunft, wenn du ängstlich sein willst.
    Und wenn du glücklich sein willst, dann genieß den Moment.


  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    53.355

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    Die Philippinen haben ja keine anderen Probleme als eine falsch gesungene Nationalhymne. Armut, Islamismus, Korruption, alles unwichtig angesichts dessen, den Takt der Hymne nicht richtig zu treffen oder keine Inbrunst zu haben.
    Das ist Indonesien.

    Für Bildzeitungsleser praktisch dasselbe.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  9. #9
    Aufklärer der Aufklärung Benutzerbild von zoon politikon
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    15.493

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von derRevisor Beitrag anzeigen
    Eine tonlich falsche Hymne aus voller Inbrunst gesungen, ist doch positiver zu bewerten, als eine tonlich Richtige unter Zwang.

    Zumindest solcher Unfug bleibt uns aufgrund unserer Geschichte vermutlich erspart.
    Also ich finde das Gesetz gut, in Deutschland säße jetzt Sarah Connor im Knast, was für alle Beteiligten nicht das Schlechteste wäre.
    CF

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.063

    Standard AW: Wer Hymne falsch singt, muss ins Gefängnis

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Das ist Indonesien.

    Für Bildzeitungsleser praktisch dasselbe.
    Was ist mit Abu Sayyaf?
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hoyzer muss ins Gefängnis
    Von SAMURAI im Forum Sportschau
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 09:33
  2. Rapperin Lil' Kim muss ins Gefängnis
    Von Ka0sGiRL im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 00:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben