+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 92 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 917

Thema: Die Lüge des Feminismus

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.827

    Standard Die Lüge des Feminismus

    Feministinnen behaupten, daß die Frauen von den Männern unterdrückt werden.

    Das Feindbild ist der weiße/deutsche Mann.

    So weit war ja alles bisher bekannt.

    Den deutschen Jungs soll ihre Männlichkeit ausgetrieben werden, deswegen ja auch der Genderwahnsinn, der schon im Kindergarten anfängt.

    Die Theorie der Feministinnen lautet: Sobald der deutsche/weiße Mann ausgerottet ist, herrscht Frieden auf der Welt und es gibt keine Frauenunterdrückung mehr.

    Wer als Weißer/Deutscher selbstbewußt auftritt, gilt als Nazi.

    Interessant ist jetzt Folgendes: Die Frauen suchen sich natürlich trotzdem scheinbar "echte" Männer, da das in ihrer Natur liegt.

    Also holen sie sich Ölaugen oder Neger. Nun kommen sie aber vom Regen in die Traufe. Denn die Ölaugen suchen die deutschen Schlampen nur zum Üben; oder noch schlimmer, sie stechen sie ab, wenn sie von ihnen verlassen werden.

    Neger sind bekanntermaßen verantwortungslos: Sie lassen die Frau mit ihrem Mischlingskind einfach sitzen und suchen sich eine Neue.

    Ölaugen begehen auch gerne Massenvergewaltigungen, da deutsche Schlampen für sie keine Menschen sind.

    Die Feministinnen verschweigen das natürlich oder begrüßen es sogar. Hier liegt also die Lüge ihres kranken Weltbildes vor.

    Denn alle Ausländer sind immer lieb. Auch Alice Schwarzer findet das cool.

    Feministinnen sind also in zweifacher Hinsicht Rassistinnen:

    1.) Sie sprechen den weißen Männern das Menschsein ab.

    2.) Sie sprechen gleichzeitig den weißen Frauen - indirekt - das Menschsein ab, indem sie sich gemein machen mit der "bereichernden" Steinzeitkultur des Musels oder Negers.

    Das einzige, was mich wundert, ist, daß die deutschen Frauen die Lüge nicht erkennen.

    Ist es die antideutsche Haß-/ und Hetzpropaganda der gleichgeschalteten Medien?

    Oder die Multikultipropaganda der gleichgeschalteten Medien, die bereits im Kindergarten beginnt und jeden Bantuneger als Bereicherung ihnen darstellt?

    Wo ist der gesunde Menschenverstand der deutschen Frauen geblieben?

    Was meint ihr dazu?

  2. #2
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    wie kommst Du auf "weisse" männer?
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.08.2008
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.827

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    wie kommst Du auf "weisse" männer?
    Weil alle nichtweißen Männer von allen Feministinnen immer als Bereicherung verstanden werden.

  4. #4
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    dies ist unsinn.
    die damen machen da keinerlei unterschied zwischen gelb, schwarz, rot oder weiss.
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  5. #5
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    48.977

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Es stimmt für eine gewisse Clique von unansehnlichen Grün-feministischen Tanten, die nie im Leben einen normalen Mann aus dem eigenen Kulturkreis abbekommen hätten.
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  6. #6
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.259

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    dies ist unsinn.
    die damen machen da keinerlei unterschied zwischen gelb, schwarz, rot oder weiss.
    Gibt es eine Feministin, die man guten Gewissens eine Dame nennen könnte?
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  7. #7
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    natürlich gab und gibt es die.



    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  8. #8
    Sarraziner Benutzerbild von BRIC
    Registriert seit
    19.08.2009
    Beiträge
    1.045

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    @Blue Max hmm, der Text ist recht rassistisch verfasst worden
    du hast echt Komplexe mit "Negern" usw ^^
    hätte es dir was abgebrochen, den Text sachlicher zu schreiben!?

    _____________________________


    an sonst stimme ich dir zu,
    der Feminismus zerstört die Männlichkeit und damit die Gesellschaft
    Feministinnen wollen einerseits einen geistig kastrierten Mann,
    andererseits einen "echten" Mann (doch beides geht nicht)

    und wer dagegen ist (konservative echte Werte vertritt) ist gleich ein Nazi oder sonst wie primitiv

    das sieht man auch bei den ganzen feministischen Parteien (Grünen usw)
    die Männer sind geistig eher impotent
    und die Frauen, dass man sie überhaupt so nennen darf ist schon grotesk
    nur Frauen die nicht schön sind, sozusagen Minderwertigkeitskomplexe haben,
    nur die gehen in die feministischen Kampfgruppen
    sie wollen sozusagen die Gesellschaft dazu zwingen,
    dass die Gesellschaft sie auch als wertvoll ansieht
    (aber die Feministinnen mit den Minderwertigkeitskomplexen sind es nun mal nicht)

    aus diesem Grunde sieht man was aus unserer Gesellschaft die liberalen erschafft haben
    Familienwerte ein Witz (Kinder und Familie in diesen Kreisen wird als unterwürfig angesehen)
    Fregatten und Schwule (Soziale Außenseiter) regieren das Volk
    Gesellschaftliche Entwicklung sinkt extrem
    (in 20 Jahren wird es 30 Millionen Deutsche weniger geben)
    und diese liberalen Gruppen verlangen von uns dass wir das noch feiern, da angeblich fortschrittlich



    Eine gute Freundin (die die Feministinnen hasst) hat mir mal gesagt
    Frauen sind gleichwertig, aber nicht gleichartig
    der Satz sagt eigentlich alles aus was zählen dürfte.
    Natürlich hat die Freundin keine Minderwertigkeitskomplexe, oder politische Wirren,
    sieht auch optisch Top aus und ist eine feminine selbstbewusste junge Frau
    also das absolute Gegenteil von Feministinnen daher konnte sie das auch so sagen

    Wir müssen als Gesellschaft diese menschenfeindliche grün-liberale Politik beenden
    und einen neuen Weg gehen (bzw. den alten erfolgreichen konservativen Weg)
    Damals waren Frauen noch sehr viel Wert,
    heute werden Frauen meist nur noch als ONS angesehen
    Damals waren Männer noch sehr viel Wert,
    heute sind Männer meist nur noch geistig kastrierter liberaler Abklatsch


    Was ich noch sagen wollte,
    weil die Feministinnen in Deutschland die echten Kerle sozusagen kastriert haben
    gehen ausgerechnet diese Frauen in Sexurlaube um sich richtig durchf*** zu lassen
    Sexurlaub für Frauen in der Türkei oder in Afrika sind keine Seltenheit mehr
    natürlich umgekehrt genauso, da viel deutsche Frauen nicht mehr so feminin sind (keine echten Frauen) gehen die Männer auch schon lange in Sexurlaube oder holen (kaufen) sich Asiatinen usw als devote Ehefrauen
    ... echt danke an die Liberalen (Grünen, Feministinnen usw) ihr habt echt unser Land verändert (nur leider zu Nachteil...)
    Fundamentalisten sind wie Schei** die man nicht runter spühlen kann,
    aber mit Schei** zu diskutieren war noch nie die Lösung des Übels!
    http://www.picupload.us/images/pinocio.gif
    Ich enthalte mich jeglicher weiteren Diskussionen, da ich sonst nur den Faschisten, Islamisten und sonstigen Fundamentalisten eine Plattform biete ihren Wahnsinn zu verbreiten!

  9. #9
    Tochter der Nacht Benutzerbild von Adunaphel
    Registriert seit
    27.02.2010
    Ort
    Essen
    Beiträge
    6.626

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Eine gute Freundin (die die Feministinnen hasst) hat mir mal gesagt
    Frauen sind gleichwertig, aber nicht gleichartig

    der Satz sagt eigentlich alles aus was zählen dürfte.
    Natürlich hat die Freundin keine Minderwertigkeitskomplexe, oder politische Wirren,
    sieht auch optisch Top aus und ist eine feminine selbstbewusste junge Frau
    also das absolute Gegenteil von Feministinnen daher konnte sie das auch so sagen
    Da hat Deine Freundin einen treffenden Satz gesagt!
    Der Nachteil des Himmels besteht darin, dass man die gewohnte Gesellschaft vermissen wird.
    Mark Twain

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    39.365

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Feminismus ist nicht gleich Feminismus es gibt da viele Strömungen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sex-positiver Feminismus
    Von marc im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 19:17
  2. Was ist deine Meinung zum Feminismus
    Von Praetorianer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 09:54
  3. Wie töten wir den feminismus ?
    Von Dampflok im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1943
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 14:12
  4. Sprachzerstörung durch Feminismus
    Von Dampflok im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 15:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben