+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 92 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 917

Thema: Die Lüge des Feminismus

  1. #21
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.266

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von Kugelfisch Beitrag anzeigen
    Ist hier so was wie Hodenkrebs-Selbsthilfegruppe, Tagesmotto "Wir sind trotzdem noch Männer" ?

    Na dann will ich ja nicht stören ...
    Aber nein, Du störst nicht, Du darfst gern mitspielen.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  2. #22
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.147

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von Lilly Beitrag anzeigen
    Du solltest dich schämen, mit solchen Krankheiten macht man keine "Scherze".
    Zwei Dinge interessieren mich:

    a) Warum eigentlich nicht ? und

    b) warum handelt sich jede Deine Ansprache an mich vom Scham?



    Zitat Zitat von Lilly Beitrag anzeigen
    Die Grundtendenz sehe ich auch so, Männer sollen wie Frauen werden und im Gegenzug nehmen Frauen immer mehr männliche Verhaltensweisen an.
    Ich sehe die Grundtendenz keinesfalls. Wie äußert sich diese? Und wie kann ich im Lichte dieser angeblichen "Grundtendenz" ( bitte konkret )- meinen Mann dazu bewegen, endlich mal schwanger zu werden, wenn schon?

    Zitat Zitat von Lilly Beitrag anzeigen
    Was auf der Strecke bleibt, sind funktionierende Partnerschaften und Familien - und damit Kinder.
    Bitte. Nicht von sich selbst und Deinem Frauchen auf die andere schließen.
    being home

  3. #23
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    28.147

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Simone de Beauvoir mag eine intelligente Frau gewesen sein, aber etliche Details ihrer Vita passen so gar nicht zu dem, was ich unter einer Dame verstehe. Sie kommt diesem Ideal immerhin sehr viel näher, als eine Krampfhenne wie die Schwarzer.
    Simone de Beauvoir war eine intelligente Frau - etwas aber stört mich, ihr Ihre Gedanken so ganz vorurteilslos im Lichte Ihrer Beziehung zu Sartre abzunehmen, wie ich der Karrierefrau Eva Herrmann ihre Klimakterium-bedingte Wendung zum Mütterchen und Hausfrauchen nicht ganz abnehmen kann.
    being home

  4. #24
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.301

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von Kugelfisch Beitrag anzeigen
    Zwei Dinge interessieren mich:

    a) Warum eigentlich nicht ? und

    b) warum handelt sich jede Deine Ansprache an mich vom Scham?



    Ich sehe die Grundtendenz keinesfalls. Wie äußert sich diese? Und wie kann ich im Lichte dieser angeblichen "Grundtendenz" ( bitte konkret )- meinen Mann dazu bewegen, endlich mal schwanger zu werden, wenn schon?

    Bitte. Nicht von sich selbst und Deinem Frauchen auf die andere schließen.
    Wo lebst du denn? Schau dir doch die politische Entwicklung an. Frauenquoten hier, Frauenquoten da. Männer sollen zu Hause bleiben und das Kind aufziehen, während die Frau arbeitet. Das wird dann noch gefördert.

    Die Eliten wissen eben, dass man eine Nation am besten vernichten kann, wenn man die Männer schwächt.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  5. #25
    Lilly mit drei L Benutzerbild von Lilly
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    6.198

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Sorry aber das stimmt so nicht, du kannst heutzutage jede Rolle einehmen die du einehmen willst von daher wo liegt das Problem?
    Ja, kann ich! Die Frage ist nur, was ich damit anrichte.

  6. #26
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.266

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von Kugelfisch Beitrag anzeigen
    Simone de Beauvoir war eine intelligente Frau - etwas aber stört mich, ihr Ihre Gedanken so ganz vorurteilslos im Lichte Ihrer Beziehung zu Sartre abzunehmen, wie ich der Karrierefrau Eva Herrmann ihre Klimakterium-bedingte Wendung zum Mütterchen und Hausfrauchen nicht ganz abnehmen kann.
    Tja, es ist schon ein wenig eigenartig, wenn sich eine Vorzeigefeministin ein Leben lang einem Mann unterwirft. Aber was geschieht nicht alles aus Liebe?
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  7. #27
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    darum ging es gar nicht.
    es ging um feministische damen und dämliches gesülze, sich bedroht fühlender weicheier.

    rätsel:

    mit wem zu leben wäre wohl langweiliger, mit frau de Beauvoir oder mit frau
    Herrmann?
    ich, für meinen teil, wüsste dies.
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  8. #28
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.266

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Wo lebst du denn? Schau dir doch die politische Entwicklung an. Frauenquoten hier, Frauenquoten da. Männer sollen zu Hause bleiben und das Kind aufziehen, während die Frau arbeitet. Das wird dann noch gefördert.

    Die Eliten wissen eben, dass man eine Nation am besten vernichten kann, wenn man die Männer schwächt.
    Klar. Immerhin hat Hegel das vor 200 Jahren trefflich ausformuliert:

    Stehen Frauen an der Spitze der Regierung, so ist der Staat in Gefahr, denn sie handeln nicht nach den Anforderungen der Allgemeinheit, sondern nach zufälliger Neigung und Meinung.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  9. #29
    Lilly mit drei L Benutzerbild von Lilly
    Registriert seit
    21.01.2010
    Beiträge
    6.198

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von Kugelfisch Beitrag anzeigen
    Zwei Dinge interessieren mich:

    a) Warum eigentlich nicht ? und

    b) warum handelt sich jede Deine Ansprache an mich vom Scham?

    Schon alleine die Tatsache, dass man dir erklären muß, dass Krebs eine schwere und in vielen Fällen immer noch tödlich verlaufende Kranheit ist, die großes Leid über Betroffene und ihr Umfeld bringen, zeigt, dass du dich tatsächich schämen solltest.

    Zitat Zitat von Kugelfisch Beitrag anzeigen
    Ich sehe die Grundtendenz keinesfalls. Wie äußert sich diese? Und wie kann ich im Lichte dieser angeblichen "Grundtendenz" ( bitte konkret )- meinen Mann dazu bewegen, endlich mal schwanger zu werden, wenn schon?
    Du bst tatsächlich noch dümmer, als ich dachte.

    Zitat Zitat von Kugelfisch Beitrag anzeigen
    Bitte. Nicht von sich selbst und Deinem Frauchen auf die andere schließen.
    Mach dir um mich keine Sorgen. Ich denke, ich habe dir viel voraus. Ich führe seit über 30 Jahren eine funktinierende Ehe und habe meine Kinder zu lebenstüchtigen Menschen erzogen und keins von denen würde so abfällig über Krankheiten reden wie du.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Rowlf
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    7.460

    Standard AW: Die Lüge des Feminismus

    Zitat Zitat von Blue Max Beitrag anzeigen
    Feministinnen behaupten, daß die Frauen von den Männern unterdrückt werden.

    Das Feindbild ist der weiße/deutsche Mann.

    So weit war ja alles bisher bekannt.

    Den deutschen Jungs soll ihre Männlichkeit ausgetrieben werden, deswegen ja auch der Genderwahnsinn, der schon im Kindergarten anfängt.

    Die Theorie der Feministinnen lautet: Sobald der deutsche/weiße Mann ausgerottet ist, herrscht Frieden auf der Welt und es gibt keine Frauenunterdrückung mehr.

    Wer als Weißer/Deutscher selbstbewußt auftritt, gilt als Nazi.

    Interessant ist jetzt Folgendes: Die Frauen suchen sich natürlich trotzdem scheinbar "echte" Männer, da das in ihrer Natur liegt.

    Also holen sie sich Ölaugen oder Neger. Nun kommen sie aber vom Regen in die Traufe. Denn die Ölaugen suchen die deutschen Schlampen nur zum Üben; oder noch schlimmer, sie stechen sie ab, wenn sie von ihnen verlassen werden.

    Neger sind bekanntermaßen verantwortungslos: Sie lassen die Frau mit ihrem Mischlingskind einfach sitzen und suchen sich eine Neue.

    Ölaugen begehen auch gerne Massenvergewaltigungen, da deutsche Schlampen für sie keine Menschen sind.

    Die Feministinnen verschweigen das natürlich oder begrüßen es sogar. Hier liegt also die Lüge ihres kranken Weltbildes vor.

    Denn alle Ausländer sind immer lieb. Auch Alice Schwarzer findet das cool.

    Feministinnen sind also in zweifacher Hinsicht Rassistinnen:

    1.) Sie sprechen den weißen Männern das Menschsein ab.

    2.) Sie sprechen gleichzeitig den weißen Frauen - indirekt - das Menschsein ab, indem sie sich gemein machen mit der "bereichernden" Steinzeitkultur des Musels oder Negers.

    Das einzige, was mich wundert, ist, daß die deutschen Frauen die Lüge nicht erkennen.

    Ist es die antideutsche Haß-/ und Hetzpropaganda der gleichgeschalteten Medien?

    Oder die Multikultipropaganda der gleichgeschalteten Medien, die bereits im Kindergarten beginnt und jeden Bantuneger als Bereicherung ihnen darstellt?

    Wo ist der gesunde Menschenverstand der deutschen Frauen geblieben?

    Was meint ihr dazu?
    Kompletter Schwachsinn
    ...Hast du Ideen, oder haben Ideen dich?...

    Linksfraktion und Feminist


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Sex-positiver Feminismus
    Von marc im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 19:17
  2. Was ist deine Meinung zum Feminismus
    Von Praetorianer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 24.06.2009, 09:54
  3. Wie töten wir den feminismus ?
    Von Dampflok im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1943
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 14:12
  4. Sprachzerstörung durch Feminismus
    Von Dampflok im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 15:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben