+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

  1. #1
    Laird of Glencairn Benutzerbild von Berwick
    Registriert seit
    31.03.2010
    Ort
    Schottland & Schwarzwald
    Beiträge
    8.474

    Standard Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    New Yorks Bürgermeister Bloomberg ist reich, mächtig und unberechenbar. Jetzt flammen die Gerüchte über eine Präsidentschaftskandidatur wieder auf. Bloomberg dementiert, wie üblich. Hinter den Kulissen aber lotet er seine Chancen aus - und öffentlich präsentiert er sich gekonnt als Mann der Mitte.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ob man noch von ihm hören wird?
    ..... denn solange auch nur einhundert von uns am Leben bleiben, wird man uns niemals, zu welchen Bedingungen auch immer, unter englische Herrschaft zwingen. Denn wir kämpfen nicht für Ruhm, nicht für Reichtümer oder Ehren, sondern wir kämpfen einzig für die Freiheit, die kein ehrenhafter Mann aufgibt, wenn nicht zugleich mit seinem Leben.

  2. #2
    Foren-Veteran Benutzerbild von Schwarzer Rabe
    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    14.628

    Standard AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Ja, da muß der Jud noch hin!

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Dayan
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    54.151

    Daumen hoch! AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Zitat Zitat von Schwarzer Rabe Beitrag anzeigen
    Ja, da muß der Jud noch hin!
    Auf jedenfall würde es den Musels nicht sehr gut tun!
    ***

    Um aufs neue wach werden zu können, musst Du ohne Frage vorher einmal eingeschlafen sein, und analog dazu, um geboren werden zu können, musst Du vorher schon einmal gestorben sein (Kabalah)

  4. #4
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.590

    Standard AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    reich, mächtig und unberechenbar
    Klingt nicht wirklich nach jemandem, den man als Präsidenten sollte haben wollen, wie?
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  5. #5
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.096

    Standard AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Klingt nicht wirklich nach jemandem, den man als Präsidenten sollte haben wollen, wie?
    Reich, mächtig und Ex-Trinker (Bush jn.)
    Arm, bestechlich, nie was gearbeitet (Obama)
    Berufspolitiker mit undurchsichtiger geschäftlicher Vergangenheit (Clinton)

    ....

    Insolventer Schnürsenkelhändler, chronisch kranker Milliardärssohn, frömmelnder Erdnußfarmer, Intrigant mit Mafiavergangenheit, das Präsidentenamt hat viel ertragen und des wird noch viel ertragen.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  6. #6
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    13.640

    Standard AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Der Mann wuerde als New Yorker Banker bei der derzeitigen Stimmung im Lande innerhalb von Tagen zu einem Zerrbild des boesen Kapitalisten und Gegner buergerlicher Freiheiten verkommen. Er scheiterte schon frueher daran, dass seine Person sich ausserhalb New Yorks keiner sonderlichen Beliebtheit erfreute. Das war vor der Bankenkrise.

    Das weiss Bloomberg mittlerweile auch selbst.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  7. #7
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.590

    Standard AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Alle ziemlicher Mist!
    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Reich, mächtig und Ex-Trinker (Bush jn.)
    Arm, bestechlich, nie was gearbeitet (Obama)
    Berufspolitiker mit undurchsichtiger geschäftlicher Vergangenheit (Clinton)

    ....

    Insolventer Schnürsenkelhändler, chronisch kranker Milliardärssohn, frömmelnder Erdnußfarmer, Intrigant mit Mafiavergangenheit, das Präsidentenamt hat viel ertragen und des wird noch viel ertragen.
    Kalenderspruch, 30. Woche: Nicht jeder, der Gutes tut, macht nichts Schlechtes. -- Michael Heymig

  8. #8
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.478

    Standard AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Zitat Zitat von Dayan Beitrag anzeigen
    Auf jedenfall würde es den Musels nicht sehr gut tun!
    Dem Rest der Welt auch nicht.

  9. #9
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.478

    Standard AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Der Mann wuerde als New Yorker Banker bei der derzeitigen Stimmung im Lande innerhalb von Tagen zu einem Zerrbild des boesen Kapitalisten und Gegner buergerlicher Freiheiten verkommen. Er scheiterte schon frueher daran, dass seine Person sich ausserhalb New Yorks keiner sonderlichen Beliebtheit erfreute. Das war vor der Bankenkrise.

    Das weiss Bloomberg mittlerweile auch selbst.
    Stimmt jene ziehen lieber im Hintergrund die Strippen...

  10. #10
    ludi incipiant Benutzerbild von Nationalix
    Registriert seit
    23.09.2008
    Ort
    Dreckloch Berlin
    Beiträge
    21.708

    Standard AW: Bloomberg pirscht sich Richtung Weißes Haus

    Bislang wurde noch kein unabhängiger Kandidat zum Präsidenten gewählt. Der Unternehmer Ross Perot hat 1992 immerhin 19 % der Wählerstimmen erhalten, aber keine Wahlmänner.

    Außerdem wäre Bloomberg bei der nächsten Wahl 70 Jahre alt. Ab 70 Jahren ist das Alter in den USA höchst diskutabel, zumindest für die Präsidentschaft.

    Ich erinnere mich an die Kandidaturen von John McCain (zur Wahl 2008 war er 72 Jahre alt) und Bob Dole (zur Wahl 1996 war er 73 Jahre alt).
    We must meet the threat with our valor, our blood, indeed with our very lives to ensure that human civilization, not Islam, dominates this galaxy - now and always. (Sky Marshal Dienes, Starship Troopers).


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwarze Eltern bekommen weißes Baby
    Von Staatenloser im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 14:44
  2. Weißes Kind fliegt aus USA Schule, weil sie nicht Obama liebt
    Von Freddy Krüger im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 07:39
  3. Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 19.05.2007, 16:43
  4. NY: Bloomberg walzt die Demokraten nieder
    Von mentecaptus im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 23:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben