+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Winsen / Luhe
    Beiträge
    40.700

    Standard Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Eine Dokumentation über den IM Gregor Gysi* und sein Wirken :

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    *Klick aufs Bild*

    Ich für meinen Teil habe kein Problem mit der Tätigkeit des Herrn Gysi für das MFS, aber ich habe kein Verständnis für seine Heuchelei und seinen Mandantenverrat.

    Seine Heuchelei besteht darin das er nicht zu seinen Werten und seinem Handeln der damaligen Zeit steht. Ein von seiner Ideologie überzeugter Anhänger eines Systems ist mir immer lieber, als ein Heuchler der hinterher alles abstreitet und sich zum Teil des einst von ihm Bekämpften Systems macht, sich also Kaufen liess.

    Desweiteren ist er als Rechtsanwalt untragbar geworden durch seinen Verrat an seinen Mandanten zu DDR - Zeiten.



    * = Laut Immunitätsausschuss des Bundestages ist Herr Gregor Gysi als IM für das MFS tätig gewesen.

  2. #2
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.098

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Mandantenverratende "Terroristenanwälte" bringen es weit in Deutschland.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Winsen / Luhe
    Beiträge
    40.700

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Mandantenverratende "Terroristenanwälte" bringen es weit in Deutschland.
    Geld stinkt eben nicht.

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    03.12.2004
    Beiträge
    30.456

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Mandantenverratende "Terroristenanwälte" bringen es weit in Deutschland.
    Das Interessanteste kam am Schluß, als Katja Havemann sagte, *an Gregor Gysi beiße man sich die Zähne aus*. Irgendwer, der sehr einflußreich ist, muß seine schützende Hand über ihn halten.

    Raten wir mal, wo wir die schützenden Hände suchen müssen? Vielleicht dort, wo sich Gysi ohne Reserve ausschüttet, und wo er zugibt, seine eigene Partei an die NATO verraten zu haben?

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Winsen / Luhe
    Beiträge
    40.700

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Das Interessanteste kam am Schluß, als Katja Havemann sagte, *an Gregor Gysi beiße man sich die Zähne aus*. Irgendwer, der sehr einflußreich ist, muß seine schützende Hand über ihn halten.

    Raten wir mal, wo wir die schützenden Hände suchen müssen? Vielleicht dort, wo sich Gysi ohne Reserve ausschüttet, und wo er zugibt, seine eigene Partei an die NATO verraten zu haben?
    Er ist halt ein Musterbeispiel für Integration. Eine Politische Integration...

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    39.365

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    Eine Dokumentation über den IM Gregor Gysi* und sein Wirken :

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    *Klick aufs Bild*

    Ich für meinen Teil habe kein Problem mit der Tätigkeit des Herrn Gysi für das MFS, aber ich habe kein Verständnis für seine Heuchelei und seinen Mandantenverrat.

    Seine Heuchelei besteht darin das er nicht zu seinen Werten und seinem Handeln der damaligen Zeit steht. Ein von seiner Ideologie überzeugter Anhänger eines Systems ist mir immer lieber, als ein Heuchler der hinterher alles abstreitet und sich zum Teil des einst von ihm Bekämpften Systems macht, sich also Kaufen liess.

    Desweiteren ist er als Rechtsanwalt untragbar geworden durch seinen Verrat an seinen Mandanten zu DDR - Zeiten.



    * = Laut Immunitätsausschuss des Bundestages ist Herr Gregor Gysi als IM für das MFS tätig gewesen.
    Es geht hier auch um Politik vergess das nicht. Das ist nicht so wie wenn jetzt irgendeine unbedeutender Privatmann zugibt ein IM gewesen zu sein. Er ist nunmal Politiker und war bisher bei Anschuldigungen, Diffarmierungten, Vorwürfen etc. immer sehr vorsichtig in sdeiner Reaktion, ruhig, allgemein regte er sich nie wirklich darüber auf und hat allgemein ein sehr dickes Fell. er sollte halt sehr gut überlegen was er macht, es geht hier nicht nur um seine DDR Vergangenheit. Für viele wäre das nur ein Vorwand um den politischen Galgen aufzubauen. Von daher geht er vorsichtig an die Sache ran.

  7. #7
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Das Interessanteste kam am Schluß, als Katja Havemann sagte, *an Gregor Gysi beiße man sich die Zähne aus*. Irgendwer, der sehr einflußreich ist, muß seine schützende Hand über ihn halten.

    Raten wir mal, wo wir die schützenden Hände suchen müssen? Vielleicht dort, wo sich Gysi ohne Reserve ausschüttet, und wo er zugibt, seine eigene Partei an die NATO verraten zu haben?
    vielleicht der, der ihm bei seinen Kamingesprächen in der US Botschaft gegenüber sitzt? Hat er einen auserwählten geheimen Geheim-Auftrag?
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Winsen / Luhe
    Beiträge
    40.700

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Es geht hier auch um Politik vergess das nicht. Das ist nicht so wie wenn jetzt irgendeine unbedeutender Privatmann zugibt ein IM gewesen zu sein. Er ist nunmal Politiker und war bisher bei Anschuldigungen, Diffarmierungten, Vorwürfen etc. immer sehr vorsichtig in sdeiner Reaktion, ruhig, allgemein regte er sich nie wirklich darüber auf und hat allgemein ein sehr dickes Fell. er sollte halt sehr gut überlegen was er macht, es geht hier nicht nur um seine DDR Vergangenheit. Für viele wäre das nur ein Vorwand um den politischen Galgen aufzubauen. Von daher geht er vorsichtig an die Sache ran.
    Guter Einwand deinerseits. Man benutzt dieses Material erst ab dem Moment als Herr Gysi und seine Partei zu einer ernsten Gefahr für die Etablierten werden.

    Gut, aber dann bleibt noch seine eigene Art und Weise des Umganges mit der Vergangenheit. Immerhin gehörte er der Nomenklatura an, dem tragenden Teil des DDR-Systems also.

    Und seine jetzigen Äußerungen, die man auf Wikileaks veröffentlichte, lassen ihn auch nicht wirklich gut dastehen. Oder anders gesagt, glaubt er das man das System mit Hilfe des Systems verändern kann?

  9. #9
    Jetzt auch mit Avatar Benutzerbild von malnachdenken
    Registriert seit
    21.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    14.303

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Zitat Zitat von Brutus Beitrag anzeigen
    Das Interessanteste kam am Schluß, als Katja Havemann sagte, *an Gregor Gysi beiße man sich die Zähne aus*. Irgendwer, der sehr einflußreich ist, muß seine schützende Hand über ihn halten.

    Raten wir mal, wo wir die schützenden Hände suchen müssen? Vielleicht dort, wo sich Gysi ohne Reserve ausschüttet, und wo er zugibt, seine eigene Partei an die NATO verraten zu haben?
    Oder einfach bei den Ossis, die ihneinfach gut finden.

    Wenn er redet,hat er schon eine interessante Rhetorik. Er könnte eigentlich in jeder Partei sein.
    Der Liberalismus (lat. liber: frei, lat. liberalis: die Freiheit betreffend, freiheitlich) ist eine Geisteshaltung sowie die darauf aufbauende politisch-philosophische Lehre und politische Ausrichtung, die die individuelle Freiheit als normative Grundlage der Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung anstrebt.

  10. #10
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Die Akte Gysi. Eine Dokumentation über Gregor Gysi.

    Nun ja, Florian Havemann (Sohn von Robert Havemann) und Andrej Bahro (Sohn von Rudolf Bahro) sehen das ein wenig anders:

    Florian Havemann sagte in dem Interview: „Bei Mandantenverrat müsste es ein Verfahren geben. Es müssten Beweise gefunden werden. Es ist aber noch nie zu einem Prozess gegen Gysi gekommen.“ Andrej Bahro und er betonten: „Wir würden als Zeugen für Gysi aussagen.“ Havemann sagte, für seinen Vater sei Gysi der Sohn des SED-Spitzenfunktionärs Klaus Gysi gewesen. „Er sah in ihm die Chance, zu den Oberen Kontakt zu bekommen. Gregor Gysi war für ihn ein Mittler, ein Diplomat – ein sehr erfolgreicher.“

    Bahro hob hervor: „Hätte meine Familie damals Gysi nicht als Anwalt gehabt, hätte auch ich als Jugendlicher vorsichtiger sein müssen. Aber ich wusste, wenn es eng wird, steht er für uns ein.“ Ihn, Bahro, ziehe nichts in die Öffentlichkeit. Er wolle aber Gysi nun den Rückhalt bieten, den er von ihm vor 30 Jahren erfahren habe. „Mit dem Unterschied, dass ich das heute gefahrlos tun kann.“

    Quelle: Berliner Morgenpost vom 21. Januar 2011

    Noch gilt in diesem Lande die Unschuldsvermutung.
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gysi & Co. klagen über Mobbing im Bundestag
    Von henriof9 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 02:23
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.10.2009, 12:40
  3. Gysi
    Von wtf im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 15:00
  4. Gregor Gysi: Comeback?
    Von Banned im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 05.11.2007, 20:51
  5. Henryk Broder lobt Gregor Gysi
    Von kritiker_34 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 13:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben