+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.759

    Achtung Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld an Dioxin-Skandal

    24.01.2011

    Freiburg (dapd). Der Freiburger Erzbischof und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, gibt den Verbrauchern eine Mitschuld am Dioxin-Skandal. Es sei zwar nicht hinnehmbar, dass aus Gewinnstreben durch Gift im Futter die Gesundheit von Mensch und Tier aufs Spiel gesetzt werde, erklärte er am Sonntag. "Und doch müssen wir zugeben, dass auch wir uns von dieser Problematik nicht freisprechen können. Auch wir wollen für möglichst wenig Geld möglichst viel Leistung haben." Es gebe eine "weitverbreitete Mentalität: Billig ist uns nicht billig genug".


    Hinter dem Dioxin-Skandal stecke ein grundlegenderer Skandal, erklärte Zollitsch. Dieser bestehe darin, "dass wir in der Gesellschaft eine Haltung haben, die meint, für Geld alles tun und lassen zu können", kritisierte er.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wer sich also marktwirtschaftlich korrekt verhält, indem er seinem Budget entsprechend aus den Angeboten auswählt, der ist "selbst schuld" wenn er von profitgierigen Betrügern und Verbrechern vergiftet wird, weil er als Verbraucher auf die Gesetze vertraut hat. Diese Erkenntnis des Erzbischofs dürfte besonders die Hartzer unter den Katholiken sehr freuen.

    Mit einer vergleichbaren "Logik" sind auch die Kinder selbst schuld, die von den Pfaffen der Zollitschen Kinderfickerkirche vergewaltigt wurden, es hat sie schließlich niemand gezwungen den Pfaffen zu vertrauen.

  2. #2
    coffee & cigarettes Benutzerbild von marc
    Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.475

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Zitat Zitat von Felix Krull Beitrag anzeigen
    Wer sich also marktwirtschaftlich korrekt verhält, indem er seinem Budget entsprechend aus den Angeboten auswählt, der ist "selbst schuld"
    Selbstverständlich ist ein Armer, der sich marktwirtschaftlich korrekt verhält und folgerichtig vergiftet wird, selbst daran schuld. Er ist ja auch selbst daran schuld, daß er arm geworden ist - muss er sich also nicht beschweren, wenn er sich nur Gift leisten kann. Gutmenschen und Stalinisten werden das natürlich nie verstehen.

    Bischöfe werden in der Regel vom Staat besoldet. In den westlichen BundesländBern beziehen sie ein Gehalt gemäß Besoldungsstufe B6 (7.206,51 EUR), Erzbischöfe gem. B10 (9.965,09 EUR). Ihr Monatseinkommen liegt incl. Zulagen, geldwerter Vorteile und dem umgelegten 13. Gehalt bei ca. 9.000 bzw. 12.000 EUR.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.071

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Zollitzsch ist weit davon entfernt, ein Stalinist oder Gutmensch zu sein.

    Zu Zollitzsch Argumenten ist nur zu sagen: Er sagt es vielleicht nicht sprachlich differenziert genug, aber: Er hat im Grunde Recht. Wir sind heutzutage immer stärker im "Geiz ist Geil"-Sumpf, und den Leuten ist es egal, zu welchen Bedingungen das Fleisch, dass möglichst billig zu sein hat, erzeugt wurde. Dass es auch innerhalb der gesetzlchen Normen genug Raum für Schindluder gibt, sollte klar sein. Wer meint bitte noch, dass es etwa normal wäre das Schlachttiere innerhalb weniger Wochen oder Monate so fett werden?

    Nein, der Verbraucher hat hier durchaus eine Mitschuld, selbst Hartz-Empfänger müssen nicht zwangsläufig das Billigste nehmen.

    Und das mit Missbrauchten Kindern zu vergleichen (ich meine jetzt die echt missbrauchten Kinder und nicht die Trittbrettfahrer, die Geld von der Kirche abgreifen möchten) ist auch weit hergeholt.
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

  4. #4
    Hände weg von Syrien! Benutzerbild von cajadeahorros
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    -
    Beiträge
    16.096

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Typisch, ein pensionsberechtigter Steuergeldschmarotzer möchte wieder dem Bürger erzählen wie man sich von immer weniger netto vom brutto hochwertig ernähren soll. Als wären die Menschen "geil" darauf abgepacktes, ekelhaftes Gammelfleich aus dem ALDI zu kaufen statt beim Metzger um die Ecke.
    Auf geb' ich mein Werk; nur Eines will ich noch: das Ende - das Ende!

    (Wotan, Die Walküre)

  5. #5
    he is a CHAR_ Benutzerbild von borisbaran
    Registriert seit
    24.04.2007
    Ort
    Stuttgart, Deutschland
    Beiträge
    31.168

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Weil der Verbraucher aus Preis/Leistungs-Verhältnis achtet, ist er Schuld, dass irgendein Schrott im Essen ist? Ist dieser Typ verblödet oder komplett verblödet?!
    Igno-Mülleimer: Frei-denker, politisch Verfolgter, Willi Nicke, iglaubnix+2fel, tosh, monrol, Buella, Löwe, Widder58, Piedra, idistaviso, Pythia, Freelance, navy, SLNK
    Mitglied der Fraktion der Liberalen

  6. #6
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.896

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Zitat Zitat von Felix Krull Beitrag anzeigen
    ...

    Mit einer vergleichbaren "Logik" sind auch die Kinder selbst schuld, die von den Pfaffen der Zollitschen Kinderfickerkirche vergewaltigt wurden, es hat sie schließlich niemand gezwungen den Pfaffen zu vertrauen.
    Schon ausgeschissen, Django? Komm, ich möcht noch was hören.
    Im Herzen der Glaube, nach außen das Eisen.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Mu'min
    Registriert seit
    27.01.2010
    Ort
    Dunya
    Beiträge
    2.421

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Zitat Zitat von borisbaran Beitrag anzeigen
    Weil der Verbraucher aus Preis/Leistungs-Verhältnis achtet, ist er Schuld, dass irgendein Schrott im Essen ist? Ist dieser Typ verblödet oder komplett verblödet?!
    Wenn du für Scheiße bezahlst, bekommts du halt Scheiße, wo liegt dein Problem? Das Fleisch von deutschen Mastbetrieben von der Qualität unterirdisch ist, ist doch schon lange bekannt.
    "Gegner glauben uns zu widerlegen, wenn sie ihre Meinung wiederholen und auf die unsrige nicht achten."

    Johann Wolfgang von Goethe

  8. #8
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.167

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    und damit hat er auch recht.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  9. #9
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.537

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Ein Risesenarschloch, weg mit dem Pfaffen.

    Passt gut in die jetzige anti Fleisch Propaganda. Der Mensch sei böse, sollte weniger Fleisch essen, bla bla bla. Wer bestimmt denn dann, was die richtige Fleischmenge ist?

    Und was bringt es, wenn man weniger Fleisch isst?
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  10. #10
    Exorzist Benutzerbild von Krabat
    Registriert seit
    17.06.2004
    Beiträge
    25.896

    Standard AW: Dioxin: Erzbischof Zollitsch gibt Verbrauchern Mitschuld

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Ein Risesenarschloch, weg mit dem Pfaffen.

    ...
    Na also. Man braucht nur einen Stock nehmen und in der Scheiße rühren und schwups rotieren die Schmeißfliegen.
    Im Herzen der Glaube, nach außen das Eisen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Themenzusammenschluß: Altöl im Tierfutter - Dioxin in Hühnereiern
    Von carpe diem im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 216
    Letzter Beitrag: 10.02.2011, 07:15
  2. Erzbischof im Vatikan: "Es gibt kein auserwähltes Volk mehr"
    Von Esreicht! im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 19:02
  3. Nun auch Zollitsch unter Beschuss
    Von bernhard44 im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.06.2010, 09:07
  4. Erzbischof Zollitsch stellt Ultimatum
    Von Felix Krull im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 08:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben