User in diesem Thread gebannt : Chandra and rumpelgepumpel


+ Auf Thema antworten
Seite 12 von 567 ErsteErste ... 2 8 9 10 11 12 13 14 15 16 22 62 112 512 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 111 bis 120 von 5668

Thema: Überlegungen zum Universum

  1. #111
    GESPERRT
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    13.564

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Ganz_unten Beitrag anzeigen
    Adjektive wie "blödsinnig" helfen uns bei der sachlichen Diskussion nicht weiter.
    Du hast ja Recht.


    In der Physik gibt es sehr wohl ganz viele quasi-zweidimensionale Systeme.
    Ein ganz einfaches Beispiel liefert das Zugeben eines kleinen Tropfen Öles in eine mit Wasser gefüllte Schüssel. Das Öl zerläuft, bis es nach einiger Zeit auf dem Wasser schwimmend eine atomare Monolage bildet. Gemessen mit den Maßstäben unserer täglichen Welt ist der Ölfilm nahezu perfekt zweidimensional!
    Aber eben nur "nahezu". Die Ölschicht auf dem Wasser ist alles andere als nur zweidimensional. Hast du noch mehr solche "Beispiele"?

    Ich muss leider also vorerst dabei bleiben: In der Realität, d.h. im Raum gibt es keine Zweidimensionalität. Jedenfalls solange nicht, bis jemand das Gegenteil beweist. Die gibt es immer nur in Theorien.

    .

  2. #112
    Sommelier
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    2.481

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Unschlagbarer Beitrag anzeigen
    Du hast ja Recht.


    Aber eben nur "nahezu". Die Ölschicht auf dem Wasser ist alles andere als nur zweidimensional. Hast du noch mehr solche "Beispiele"?

    Ich muss leider also vorerst dabei bleiben: In der Realität, d.h. im Raum gibt es keine Zweidimensionalität. Jedenfalls solange nicht, bis jemand das Gegenteil beweist. Die gibt es immer nur in Theorien.

    .
    Physik hat auch mit intelligenten Approximationen zu tun, deshalb hat jede Theorie ihren Gültigkeitsbereich.
    Wenn die Regierung verkündet, "es wird wärmer", heißt das für Menschen gesunden Verstandes: "Leute, zieht Euch warm an!" (Edgar L. Gärtner)

    "Absence of evidence is not evidence of absence." (Kerry Emanuel)

  3. #113
    GESPERRT
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    13.564

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Ganz_unten Beitrag anzeigen
    Physik hat auch mit intelligenten Approximationen zu tun, deshalb hat jede Theorie ihren Gültigkeitsbereich.
    Jedenfalls ein schlau ausgedachtes Ausweichmanöver, aber leider nicht die Antwort auf die Frage nach zweidimensionalen Vorkommnissen im realen Raum.

    .

  4. #114
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.981

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Ganz_unten Beitrag anzeigen
    Adjektive wie "blödsinnig" helfen uns bei der sachlichen Diskussion nicht weiter.

    In der Physik gibt es sehr wohl ganz viele quasi-zweidimensionale Systeme.
    Ein ganz einfaches Beispiel liefert das Zugeben eines kleinen Tropfen Öles in eine mit Wasser gefüllte Schüssel. Das Öl zerläuft, bis es nach einiger Zeit auf dem Wasser schwimmend eine atomare Monolage bildet. Gemessen mit den Maßstäben unserer täglichen Welt ist der Ölfilm nahezu perfekt zweidimensional!
    Für jemand der einige posts zuvor mit Ableitungen der Nichtgleichgewichtsthermodynamik hausieren ging eine reichlich schizophrene Aussage.

    Zweidimensional bedeutet eine Ausdehnung der dritten Dimension von NULL.
    Nicht Nullkommairgendwas. Sondern Null.
    Und Null ist eine rein mathematische Größe, in der Realität existiert sie nicht. Nirgends.

    Und wer messen will sollte sich zuvor überlegen was er womit messen will.
    Sonst wird's nix.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  5. #115
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.981

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Ganz_unten Beitrag anzeigen
    Physik hat auch mit intelligenten Approximationen zu tun, deshalb hat jede Theorie ihren Gültigkeitsbereich.
    Der Ölfilm war allerdings nicht sonderlich intelligent.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  6. #116
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    51.981

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Unschlagbarer Beitrag anzeigen
    Nochmals ein Zweifel an der Aussage bezüglich der v-Licht, auch "c" genannt:

    Weiter oben schrieb ich schon was dazu. Jetzt kam mir noch ein Gedanke. Mal angenommen, ein Körper saust mit "c" von einem Sternsystem zum andern oder um ein solches herum. (Offen ist weiterhin die Frage, von welchem Bezugsort man eigentlich "v" messen sollte.)

    Wenn man sich nun dort darauf befände und ringsum blickt, sieht man Licht von den "umgebenden" und von fernen Sternen. Dieses Licht könnte also nur gesehn werden, dieses Lichtteilchen könnte einen nur erreichen, wenn es noch schneller als "c" wäre. Angenommen man sieht welches, so ergibt sich "v" > "c", also ein größeres "v" als es nach der Theorie möglich wäre.

    Dies Spielchen kann man beliebig fortsetzen. Mal theoretisch angenommen, man befände sich auf diesem mit v>c heraneilenden Teilchen und sieht wiederum noch anderes Licht. Daraus folgte dann, dass "c" immer noch größer sein würde, und zwar um ein unendliches Vielfache von "c".

    Irgendetwas stimmt also nicht an der Theorie.

    Die Erklärung von [Links nur für registrierte Nutzer] finde ich interessant. Ob sie auch stimmt?

    .
    O.k.

    Halte zwei Taschenlampen gegeneinander und schalte sie ein.

    Mit welcher Geschwindigkeit sieht ein Photon der einen Lampe ein Photon der anderen Lampe auf sich zukommen?

    Kleiner Tipp: Lies die Relativitätstheorie.

    Oder ein Büchlein von Hawking, der erklärt das irgendwo auch ganz einleuchtend.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  7. #117
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.590

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Ganz_unten Beitrag anzeigen
    Adjektive wie "blödsinnig" helfen uns bei der sachlichen Diskussion nicht weiter.
    (Blödsinn kann nun mal nicht "sinnvoll" genannt werden!)
    In der Physik gibt es sehr wohl ganz viele quasi-zweidimensionale Systeme. Ein ganz einfaches Beispiel liefert das Zugeben eines kleinen Tropfen Öles in eine mit Wasser gefüllte Schüssel. Das Öl zerläuft, bis es nach einiger Zeit auf dem Wasser schwimmend eine atomare Monolage bildet. Gemessen mit den Maßstäben unserer täglichen Welt ist der Ölfilm nahezu perfekt zweidimensional!
    Nahezu perfekt? Knapp daneben ist auch vorbei. Eine atomare Monolage wäre nur 2-dimensional, falls Atome 2-dimensional wären. Sind sie aber nicht. 2-Dimensionalität ist lediglich rein akademisch, 1-Dimensionalität ist jedoch vorhanden: Abstand zwischen 2 Punkten.

    Die Klosterschule wollte mir beibringen, daß es einen 3-faltigen Gott gibt. So ganz verstand ich es nicht. 3-dimensional war vielleicht gemeint. Aber obwohl ich mich bei den Glaubenschafts-Lehren der Mönche ausblendete, vertraue ich ihren Wissenschafts-Lehren, die ja auch meinem Ingeniers-Studium als Grundlage dienten.

    Eine Theorie zum Universum legte ich [Links nur für registrierte Nutzer] schon dar. Ich habe aber auch andere Theorien, nur eben mit Beteiligung von weit mehr Intelligenz als wir bisher haben.

    Die Erde, ein Kind der Sonne, ist eine Intelligenz über uns. Da Planeten und Sterne sterblich sind, gibt es auch noch höhere Intelligenz: Sterne und Planeten haben ja eine intelliente Verkehrsordnung, obwohl es Sternen-Kollisionen gibt.

    Land-, Wasser- und Luft-Verkehr regeln wir ja auch recht intelligent, dennoch gibt es Kollisionen. Wenn unser Blick nicht mehr reicht, sprechen wir von Unendlichkeit, und so setzt sich Intelligenz nach Planeten, Sternen, Galaxien und Universen auch weiter fort: bis in die Unendlichkeit.

    Nochmal: Es gibt göttliche Kraft, es gibt keine göttliche Kraft, es gibt nur 1 Universum, es gibt viele Universen, all diese Theorien haben gemeinsam, daß sie weder erwiesen noch widerlegt sind.
    Geändert von Pythia (31.01.2011 um 18:36 Uhr)

  8. #118
    GESPERRT
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    13.564

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    O.k.

    Halte zwei Taschenlampen gegeneinander und schalte sie ein.

    Mit welcher Geschwindigkeit sieht ein Photon der einen Lampe ein Photon der anderen Lampe auf sich zukommen?

    Kleiner Tipp: Lies die Relativitätstheorie.
    Leute, hört doch bitte mal auf, mir ständig ein Physikvollstudium zu empfehlen, nur weil ihr keine eignen Ideen habt, eine Sache zu durchdenken und euch entsprechend dazu zu äußern.


    Oder ein Büchlein von Hawking, der erklärt das irgendwo auch ganz einleuchtend.
    Hawking eiert mir zu sehr hin und her. Erst spricht er für Gott, dann meint er, sowas wäre für die Entstehung des Universums nicht erforderlich. Und den empfiehlst du mir. Irgendwie.

    .

  9. #119
    bernhard44
    Gast

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Für jemand der einige posts zuvor mit Ableitungen der Nichtgleichgewichtsthermodynamik hausieren ging eine reichlich schizophrene Aussage.

    Zweidimensional bedeutet eine Ausdehnung der dritten Dimension von NULL.
    Nicht Nullkommairgendwas. Sondern Null.
    Und Null ist eine rein mathematische Größe, in der Realität existiert sie nicht. Nirgends.

    Und wer messen will sollte sich zuvor überlegen was er womit messen will.
    Sonst wird's nix.
    ich tippe auf heisenbergsche Unschärferelation..............!

  10. #120
    GESPERRT
    Registriert seit
    20.08.2009
    Beiträge
    13.564

    Standard AW: Meine Theorie zum Universum

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    Nahezu perfekt? Knapp daneben ist auch vorbei. Eine atomare Monolage wäre nur 2-dimensional, falls Atome 2-dimensional wären. Sind sie aber nicht. 2-Dimensionalität ist lediglich rein akademisch, 1-Dimensionalität ist jedoch vorhanden: Abstand zwischen 2 Punkten.

    Die Klosterschule wollte mir beibringen, daß es einen 3-faltigen Gott gibt. So ganz verstand ich es nicht. 3-dimensional war vielleicht gemeint. Aber obwohl ich mich bei den Glaubenschafts-Lehren der Mönche ausblendete, vertraue ich ihren Wissenschafts-Lehren, die ja auch meinem Ingeniers-Studium als Grundlage dienten.

    Eine Theorie zum Universum legte ich [Links nur für registrierte Nutzer] schon dar. Ich habe aber auch andere Theorien, nur eben mit Beteiligung von weit mehr Intelligenz als wir bisher haben.

    Die Erde, ein Kind der Sonne, ist eine Intelligenz über uns. Da Planeten und Sterne sterblich sind, gibt es auch noch höhere Intelligenz: Sterne und Planeten haben ja eine intelliente Verkehrsordnung, obwohl es Sternen-Kollisionen gibt.

    Land-, Wasser- und Luft-Verkehr regeln wir ja auch recht intelligent, dennoch gibt es Kollisionen. Wenn unser Blick nicht mehr reicht, sprechen wir von Unendlichkeit, und so setzt sich Intelligenz nach Planeten, Sternen, Galaxien und Universen auch weiter fort: bis in die Unendlichkeit.

    Nochmal: Es gibt göttliche Kraft, es gibt keine göttliche Kraft, es gibt nur 1 Universum, es gibt viele Universen, all diese Theorien haben gemeinsam, daß sie weder erwiesen noch widerlegt sind.
    Nicht schlecht, nicht ahumoresk und ganz schön informativ - jedenfalls über dich selbst, du klosterschülernder Ingenieur.

    .

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Betriebswirtschaftliche Überlegungen zum Thema Frau
    Von obwohlschon im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 19:23
  2. Das holografische Universum
    Von Wolfgang im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 10:59
  3. Außerirdische und Ufos - Bilder, Videos und Überlegungen
    Von Sloth im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 20:22
  4. Das holographische Universum
    Von Agano im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 10:31
  5. Überlegungen zur Demokratie im Nahen Osten
    Von Platon im Forum Krisengebiete
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 15:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 205

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben