User in diesem Thread gebannt : Chandra and rumpelgepumpel


+ Auf Thema antworten
Seite 568 von 576 ErsteErste ... 68 468 518 558 564 565 566 567 568 569 570 571 572 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 5.671 bis 5.680 von 5751

Thema: Überlegungen zum Universum

  1. #5671
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    6.617

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    Das Märchen vom Urknall - unglaublich dass man an dieser dummen Geschichte sich so verbohren kann [Links nur für registrierte Nutzer] - was man da wieder gefunden hat ist schon unglaublich
    Man brauchte einen Anfang, wo ein Hoechstmass an verfuegbarer Energie vorhanden war.
    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen
    Astronomers just found a 2nd galaxy containing no dark matter — and it may change everything we knew about how galaxies are formed.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ist das eine ganz große Sache oder lediglich eine beobachungstechnische Anomalie?
    Es geht wohl auch um die Entstehung von Sternen und Galaxien. Materialistische Wissenschaftler stellen sich das so vor das in einem Gasnebel irgendwann die Gravitationskraefte ueberwiegen und so Faktoren wie den Gasdruck und damit die Neigung von Gasen sich auszudehnen ueberwinden. Das Problem ist bei der Basistheorie schon, dass sich Gase im Raum immer ausdehnen, dass beim zusammendruecken sich die Temperatur erhoeht. Und das bei erhoehter Temperatur, wiederum der Gasdruck erhoeht. Was diese anomalen Galaxien auch noch zum Problem machen, ist der Umstand, dass Materialen eigentlich relativ gleichmaessig (unter Beachtung der Einwirkung von Naturgesetzen) verteilt sein muessten. Ist aber nicht der Fall, auch nicht in Galaxien oder sogar Sonnensystemen.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #5672
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.513

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Danke Rhino!
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  3. #5673
    لَا إِلٰهَ إِلَّا ٱلله Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.911

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Rhino Beitrag anzeigen
    Man brauchte einen Anfang, wo ein Hoechstmass an verfuegbarer Energie vorhanden war.


    Es geht wohl auch um die Entstehung von Sternen und Galaxien. Materialistische Wissenschaftler stellen sich das so vor das in einem Gasnebel irgendwann die Gravitationskraefte ueberwiegen und so Faktoren wie den Gasdruck und damit die Neigung von Gasen sich auszudehnen ueberwinden. Das Problem ist bei der Basistheorie schon, dass sich Gase im Raum immer ausdehnen, dass beim zusammendruecken sich die Temperatur erhoeht. Und das bei erhoehter Temperatur, wiederum der Gasdruck erhoeht. Was diese anomalen Galaxien auch noch zum Problem machen, ist der Umstand, dass Materialen eigentlich relativ gleichmaessig (unter Beachtung der Einwirkung von Naturgesetzen) verteilt sein muessten. Ist aber nicht der Fall, auch nicht in Galaxien oder sogar Sonnensystemen.
    was ist das?

  4. #5674
    Mitglied Benutzerbild von Schopenhauer
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    15.950

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    was ist das?
    Sagt mir auch nichts...
    Gemeint sind wohl: Physiker, Biologen, Chemiker etc. pp.
    Kurz MINT Fächer (Naturwissenschaften).
    Ohne Wahrheit gibt es keine Freiheit.

    "Ich glaube, ich bin jetzt in einem Alter, in dem ich Leute von Anfang an doof finden darf. Ich habe ja nicht ewig Zeit."

  5. #5675
    Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    364

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Hallo
    die Wissenschaftler sind alle mitsamt hilflose Würstl - Sie sollten doch jene sein, welche die Fakten feststellen - und jene Fakten sind/sollten nun mal bindend sein, doch leider nicht!
    Das sagen haben nämlich:
    a- Laien wie die meisten Politiker welche sind
    b- Gewinnstrebende Banker, Firmen, Ökonomen, was keine Wissenschaft ist
    c- von Menschen die an einen Gott glauben der das Universum geschaffen hat, aber nicht das Geld für sie schaffen kann, sodass die Geld für sich von den anderen Mitbürgern eintreiben müssen
    d- wir eher am Urknall forschen (was sehr wichtig und vor allem noch veränderbar ist) als uns mit den wirklichen Problemen der Menschheit beschäftigen

    da fragt man sich warum braucht man die Wissenschaft überhaupt noch und wem dient sie, dem Kollektiven Selbstmord?

  6. #5676
    Mitglied
    Registriert seit
    14.03.2017
    Beiträge
    364

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    hier sieht man ja die Hilflosigkeit
    11.000 Wissenschaftler warnen vor weltweitem Klimanotstand https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimaschutz-unzureichend-forscher-warnen-vor-weltweitem-klimanotstand-a-1294979.html


  7. #5677
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.513

    Standard AW: Überlegungen zum Universum




    Diese Häme hat Pluto nicht verdient; ich fordere daher die zuständigen Wissenschaftler auf, den guten alten Pluto wieder zum Planeten zu erklären
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  8. #5678
    Psilosoph Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    38.926

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von der Karl Beitrag anzeigen



    Diese Häme hat Pluto nicht verdient; ich fordere daher die zuständigen Wissenschaftler auf, den guten alten Pluto wieder zum Planeten zu erklären
    Auch kleine Pimmel sind Pimmel. "Zwergplanet" ist zudem diskriminierend ... es müsste eigentlich "kleinwüchsiger Planet" heißen. Ich bitte darum, dies zu überdenken und es ist einfach nicht fair, einem Ding das Dingsein abzusprechen, nur weil es ein kleineres Ding hat. Frauen mit kleinen Titten sind ja auch irgendwie noch Frauen quasi und im erweiterten Sinne auch Menschen. Man sollte das alles nicht so genau nehmen.
    1 + 1 = 11

  9. #5679
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.513

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Affenpriester Beitrag anzeigen
    Auch kleine Pimmel sind Pimmel. "Zwergplanet" ist zudem diskriminierend ... es müsste eigentlich "kleinwüchsiger Planet" heißen. Ich bitte darum, dies zu überdenken und es ist einfach nicht fair, einem Ding das Dingsein abzusprechen, nur weil es ein kleineres Ding hat. Frauen mit kleinen Titten sind ja auch irgendwie noch Frauen quasi und im erweiterten Sinne auch Menschen. Man sollte das alles nicht so genau nehmen.
    Haha - zwar leicht off-topic, aber aus dieser Sicht kann man es natürlich auch sehen.
    Einst Anführer einer Moped Gang.

  10. #5680
    Mitglied Benutzerbild von Minimalphilosoph
    Registriert seit
    16.10.2019
    Beiträge
    1.028

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von HerbertHofer Beitrag anzeigen
    Hallo
    die Wissenschaftler sind alle mitsamt hilflose Würstl - Sie sollten doch jene sein, welche die Fakten feststellen - und jene Fakten sind/sollten nun mal bindend sein, doch leider nicht!
    Das sagen haben nämlich:
    a- Laien wie die meisten Politiker welche sind
    b- Gewinnstrebende Banker, Firmen, Ökonomen, was keine Wissenschaft ist
    c- von Menschen die an einen Gott glauben der das Universum geschaffen hat, aber nicht das Geld für sie schaffen kann, sodass die Geld für sich von den anderen Mitbürgern eintreiben müssen
    d- wir eher am Urknall forschen (was sehr wichtig und vor allem noch veränderbar ist) als uns mit den wirklichen Problemen der Menschheit beschäftigen

    da fragt man sich warum braucht man die Wissenschaft überhaupt noch und wem dient sie, dem Kollektiven Selbstmord?
    Wissenschaft sollte politisch unabhängig sein. Das ist der Knackpunkt. Fakten halt, keine Ideologie.

    Und wirtschaftlich unabhängig sollte sie auch sein. Das ist aber unmöglich.
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont" (Konrad Adenauer; rheinländischer Separatist)

    "Was hat den Hallenser Juden das Leben gerettet? Abschottung!" (Shlomo)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Ganymed08

Ähnliche Themen

  1. Betriebswirtschaftliche Überlegungen zum Thema Frau
    Von obwohlschon im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 20:23
  2. Das holografische Universum
    Von Wolfgang im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 11:59
  3. Außerirdische und Ufos - Bilder, Videos und Überlegungen
    Von Sloth im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 21:22
  4. Das holographische Universum
    Von Agano im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 11:31
  5. Überlegungen zur Demokratie im Nahen Osten
    Von Platon im Forum Krisengebiete
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 16:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 191

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben