User in diesem Thread gebannt : Chandra and rumpelgepumpel


+ Auf Thema antworten
Seite 570 von 573 ErsteErste ... 70 470 520 560 566 567 568 569 570 571 572 573 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 5.691 bis 5.700 von 5729

Thema: Überlegungen zum Universum

  1. #5691
    Mitglied Benutzerbild von nurmalso2.0
    Registriert seit
    22.09.2016
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    11.644

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Unser Universum mit seinen ca. 2 Billiarden Galaxien, soll ja eine Ausdehnung von ca. 78 Milliarden Lichtjahren haben. Wissenschaftler haben ausgerechnet das die Masse der Materie ungefähr 1054, also eine Million Quadrillionen Quadrillionen Kilogramm betragen soll! Nur die sichtbare Masse und das sind angeblich nur 5%, Die sogenannte Dunkle Materie ist noch nicht eingerechnet.
    Und das soll quasi aus Nichts entstanden sein? Hmmmmm


    Meine Güte was für Zahlen!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Durch dein Fragezeichen bekundest du Zweifel und womöglich Alternativen, welche? Selbst wenn alles anders wäre als die Wissenschaft uns lehrt, was würde sich auf der Erde ändern? Rein gar nichts, die Naturgesetze bleiben bestehen!

  2. #5692
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.431

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Genau, damit habe ich auch so meine Probleme. Deswegen wird von mir auch die Urknalltheorie angezweifelt.
    Weil Du Probleme mit Größenordnungen hast, verwirfst Du eine Theorie (von der man weiss, dass sie nicht vollständig ist).... noice!

  3. #5693
    Pro-Mokrat Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    3.563

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von nurmalso2.0 Beitrag anzeigen
    Durch dein Fragezeichen bekundest du Zweifel und womöglich Alternativen, welche? Selbst wenn alles anders wäre als die Wissenschaft uns lehrt, was würde sich auf der Erde ändern? Rein gar nichts, die Naturgesetze bleiben bestehen!
    Aber die Einsichten bleiben nicht bestehen.

  4. #5694
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen
    Weil Du Probleme mit Größenordnungen hast, verwirfst Du eine Theorie (von der man weiss, dass sie nicht vollständig ist).... noice!

    Wenn sie denn nicht vollständig ist, warum besteht die Wissenschaft auf allgemeine Anerkennung ?


    Ich habe Probleme mit Größenordnungen ? Wer hat die nicht bei den Zahlen, die hier genannt wurden.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  5. #5695
    dz(t)/dt=-i grad(H((z(t)) Benutzerbild von Differentialgeometer
    Registriert seit
    07.08.2018
    Ort
    Vordertaunus
    Beiträge
    1.431

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Wenn sie denn nicht vollständig ist, warum besteht die Wissenschaft auf allgemeine Anerkennung ?


    Ich habe Probleme mit Größenordnungen ? Wer hat die nicht bei den Zahlen, die hier genannt wurden.
    Niemand besteht auf irgendwas. Wenn Du eine bessere Idee in petto hast, dann raus damit. Ich bin mir sicher, die Physiker werden es spannend finden und wenn die Rechnungen noch besser zu den Beobachtungen passen als bei den 'etablierten' Theorien, dann ist bestimmt auch der ein oder andere Nobelpreis drin.

    Das ist hier im Forum eine offenbar allgemein verbreitete Fehleinschätzung: wissenschaftliche Theorien werden nicht per ordre de mufti verkündet oder verordnet, sondern durch Abgleich mit den Messungen entweder verworfen oder so lange behalten, bis man was Besseres findet. So war es mit Newtonscher Mechanik, so war es mit Maxwell's Elektrodynamik, so war es mit dem Steady-State-Universum, so war es mit der klassischen Physik etc pp. Wir können zur Zeit nur das wissen, was am besten unsere Beobachtungen erklärt. Bis jemand mit einer revolutionären Neuerung kommt.

  6. #5696
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Differentialgeometer Beitrag anzeigen


    Niemand besteht auf irgendwas. Wenn Du eine bessere Idee in petto hast, dann raus damit. Ich bin mir sicher, die Physiker werden es spannend finden und wenn die Rechnungen noch besser zu den Beobachtungen passen als bei den 'etablierten' Theorien, dann ist bestimmt auch der ein oder andere Nobelpreis drin.

    Das ist hier im Forum eine offenbar allgemein verbreitete Fehleinschätzung: wissenschaftliche Theorien werden nicht per ordre de mufti verkündet oder verordnet, sondern durch Abgleich mit den Messungen entweder verworfen oder so lange behalten, bis man was Besseres findet. So war es mit Newtonscher Mechanik, so war es mit Maxwell's Elektrodynamik, so war es mit dem Steady-State-Universum, so war es mit der klassischen Physik etc pp. Wir können zur Zeit nur das wissen, was am besten unsere Beobachtungen erklärt. Bis jemand mit einer revolutionären Neuerung kommt.
    Ich finde schon das in der Bevölkerung, in den Schulen, in der Presse, in den Medien also im Prinzip überall der allgemeine Konsens besteht, daß das Universum aus dem Urknall entstand.

    Aber niemand kann mir erklären, wie diese gigantische Masse, die Bolle hier vorgestellt hat, sich auf einen kleinen, winzigen Punkt verdichten konnte.

    Man geht also davon aus, daß natürlich nicht alles vor 13,7 Milliarden Jahren sich in diesem winzigen Punkt befunden haben konnte. Etwas Gas, ein paar Neutronen, Patronen und Atome. Das wars.
    Wie konnte sich dann aber all diese Masse entwickeln ? Wie Sonnen entstehen weiß man ja. Wie Planeten entstehen weiß man mittlerweile auch. Aber wie entstehen Steine, Brocken, Asteroiden die, um zu einem Planeten zu werden, existenziell erforderlich sind.

    Du hast da bestimmt eine Antwort drauf.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  7. #5697
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.275

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Ich finde schon das in der Bevölkerung, in den Schulen, in der Presse, in den Medien also im Prinzip überall der allgemeine Konsens besteht, daß das Universum aus dem Urknall entstand.

    Aber niemand kann mir erklären, wie diese gigantische Masse, die Bolle hier vorgestellt hat, sich auf einen kleinen, winzigen Punkt verdichten konnte.

    Man geht also davon aus, daß natürlich nicht alles vor 13,7 Milliarden Jahren sich in diesem winzigen Punkt befunden haben konnte. Etwas Gas, ein paar Neutronen, Patronen und Atome. Das wars.
    Wie konnte sich dann aber all diese Masse entwickeln ? Wie Sonnen entstehen weiß man ja. Wie Planeten entstehen weiß man mittlerweile auch. Aber wie entstehen Steine, Brocken, Asteroiden die, um zu einem Planeten zu werden, existenziell erforderlich sind.

    Du hast da bestimmt eine Antwort drauf.
    Jetzt geht das schon wieder los. Studier' Physik, lern was und rotz vorher keine Scheiße ins Forum.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  8. #5698
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Jetzt geht das schon wieder los. Studier' Physik, lern was und rotz vorher keine Scheiße ins Forum.

    Holla die Waldfee, mein Gott bist du freundlich.
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

  9. #5699
    Mitglied Benutzerbild von Don
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    Bayern (muss erst mal reichen)
    Beiträge
    52.275

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Holla die Waldfee, mein Gott bist du freundlich.
    Das wundert dich? Wer hier mit Ansichten wie die Bischöfe zu Galileos Zeiten oder mit Dummgeschwätz wie ein deutscher Fernsehmoderatorhausieren geht sollte mit kantigem Gegenwind rechnen.
    Und nein, ich werde dir keine hunderte Meter Fachliteratur ausrollen.
    Jeder ist für das verantwortlich, was er tut.

  10. #5700
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.237

    Standard AW: Überlegungen zum Universum

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Das wundert dich? Wer hier mit Ansichten wie die Bischöfe zu Galileos Zeiten oder mit Dummgeschwätz wie ein deutscher Fernsehmoderatorhausieren geht sollte mit kantigem Gegenwind rechnen.
    Und nein, ich werde dir keine hunderte Meter Fachliteratur ausrollen.
    Brauchst Du doch auch gar nicht. Ich habe Dich doch gar nicht um Auskunft gebeten. Ich hatte Differentialgeometer gefragt. Verstehe also nicht, wieso Du dich hier einmischst ? Oder hast Du 2 Nicks ?

    Halt dich einfach hier raus, und wir können beide damit gut leben. Außerdem brauche ich Dich garantiert nicht fragen, um in einem Forum schreiben zu dürfen, dafür sind andere zuständig.

    Direkt mit dem ersten Post Beleidigungen raus zu hauen, hat schon was. Bist mir spontan an mein Herz gewachsen. So wie Du dich hier artikulierst müßtest Du mächtig was auf dem Kasten haben. Hast Du ? Oder blökst Du nur hier rum um andere Mundtot zu machen, damit man nicht feststellen kann, daß bei dir nichts dahinter steckt. Werde ich sicher noch herausfinden. Auf jeden Fall habe ich von Dir bisher in den letzten Wochen immer nur Halbzeiler gelesen. Ich kann mir also schon denken, worauf es mit Dir hinausläuft.
    Geändert von Doppelstern (13.11.2019 um 23:04 Uhr)
    Sie sind wie eine Wolke: wenn sie sich verziehen, kann es doch noch ein schöner Tag werden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Betriebswirtschaftliche Überlegungen zum Thema Frau
    Von obwohlschon im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 20:23
  2. Das holografische Universum
    Von Wolfgang im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 11:59
  3. Außerirdische und Ufos - Bilder, Videos und Überlegungen
    Von Sloth im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 21:22
  4. Das holographische Universum
    Von Agano im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 11:31
  5. Überlegungen zur Demokratie im Nahen Osten
    Von Platon im Forum Krisengebiete
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 18.12.2005, 16:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 198

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben