+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Buchvorstellung: Hans Wernser-Sinn: Ist Deutschland noch zu retten?

  1. #1
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Daumen hoch! Buchvorstellung: Hans-Werner Sinn: Ist Deutschland noch zu retten?

    Zunächst einiges an Material, es ist doch schön das man so gut wie immer auf die Arbeit anderer Menschen zurückgreifen kann:

    Ist Deutschland noch zu retten ?
    von Hans-Werner Sinn

    Aus dem IFO-Material:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Interviews:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Kritiken, Rezensionen, Besprechungen:
    (meist negative, aufgrund der leidigen Auseinandersetzung:neoliberal-"sozial")

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Blogs:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Und zum Schluss das Echo im Fernsehen, das Hans-Werner Sinn mit seinem Buch und seinen Thesen geschlagen hat:

    zukünftige Sendungen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Lassen wir doch kurz die begeisterten Leser dieses Buches "Ist Deutschland noch zu retten" von Hans-Werner Sinn sprechen: [Links nur für registrierte Nutzer]



    Das nur zur Veranschaulichung um zu belegen, welches Echo Hans-Werner Sinn mit seinem Buch "Ist Deutschland noch zu retten" geernet und ausgelöst hat. Man sollte sich von den negativen Kritiken etc. nicht täuschen lassen. Zahlreiche Menschen, Laien wie Experten, berufen sich auf ihm und bauen auf seine Ideen auf, ohne sich dazu genötigt zu sehen gleich einen seitenlangen Artikel über Hans-Werner Sinn und sein Buch zu schreiben.

    MfG

    Rikimer
    Geändert von Rikimer (15.06.2005 um 22:14 Uhr) Grund: Fehler im Titel
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  2. #2
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard

    Aus dem Klappentext:

    Ist Deutschland noch zu retten?
    von Hans-Werner Sinn


    Die Abgabenlast steigt unaufhörlich, Renten- und Krankenversicherungssystem sind marode. Immer mehr Unternehmen gehen Pleite oder wandern ins Ausland ab. Die Arbeitslosigkeit nimmt beängstigende Ausmaße an. Ein Nachbarland nach dem anderen zieht an uns vorbei. Wir sind nur noch Schlusslicht beim Wachstum, außerstande, mit Österreich, Holland, England oder Frankreich mitzuhalten. Deutschland ist zum kranken Mann Europas geworden.

    So kann es nicht weitergehen. Deutschlands Sozialstaat bedarf der mutigen Reform. Doch Politiker, Wirtschaft und Gewerkschaften lähmen sich gegenseitig und sind unfähig, einen echten Neuanfang zu wagen.

    Der Münchner Wirtschaftsforscher Hans-Werner Sinn, einer der renommiertesten Ökonomen unseres Landes, analysiert die Ursachen des deutschen Niedergangs und zeigt in einem couragierten und wegweisenden "6+1-Punkte-Programm", was sofort getan werden muss, um Deutschland zu retten. Sein Buch ist ein kämpferischer Appell für die Überwindung von fünfzig Jahren Filz und für den Beginn einer Kulturrevolution:

    "Wir müssen radikal umdenken. Können wir die Macht der Gewerkschaften weiter hinnehmen? Warum lassen wir unseren Sozialstaat so viel Geld für das Nichtstun ausgeben? Wie lange können wir das Siechtum der Wirtschaft in den neuen Bundesländern ertragen? Dürfen Staatsquote und Schuldenberg immer weiter wachsen? Warum vergreist unser Land, und was können wir dagegen tun? Sind Zuwanderer eine Hilfe oder ein Problem für die Deutschen? Sind wir auf den Wettbewerb mit den Polen, Tschechen, Slowaken und Ungarn vorbereitet? Wohin treibt uns eigentlich das neue Europa, was führt die EU mit uns im Schilde? Diese Fragen brauchen mutige und ehrliche Antworten, und dann braucht Deutschland eine große Wirtschafts- und Sozialreform, die dem Land seine Zukunft zurückbringt."
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  3. #3
    World Police Benutzerbild von TylerDurdan
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    68

    Standard

    Ich fand das Buch hervorragend.
    Es ist zwar so geschrieben, dass man es ohne große Wirtschaftskenntnisse verstehen kann, geht aber dennoch in die Tiefe.
    Mir erscheinen seine Konzepte schlüssig.
    Take me out!

  4. #4
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Augenzwinkern

    Zitat Zitat von TylerDurdan
    Ich fand das Buch hervorragend.
    Es ist zwar so geschrieben, dass man es ohne große Wirtschaftskenntnisse verstehen kann, geht aber dennoch in die Tiefe.
    Mir erscheinen seine Konzepte schlüssig.
    Wollen wir die Thesen etwa durchdiskutieren?

    Hier oder in eigens dafür erstellte Stränge?

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  5. #5
    World Police Benutzerbild von TylerDurdan
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    68

    Standard

    Zitat Zitat von Rikimer
    Wollen wir die Thesen etwa durchdiskutieren?

    Hier oder in eigens dafür erstellte Stränge?

    MfG

    Rikimer

    Lass mal, ich finde es effektiver, diese Thesen direkt in Wirtschaftsdiskussionen zu nutzen und dann zu sehen, was mein Gegenüber daran auszusetzen hat.
    Take me out!

  6. #6
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard

    Zitat Zitat von TylerDurdan

    Lass mal, ich finde es effektiver, diese Thesen direkt in Wirtschaftsdiskussionen zu nutzen und dann zu sehen, was mein Gegenüber daran auszusetzen hat.
    Es hätte zum. den Vorteil nicht immer und immer wieder dasselbe zu schreiben. Indem man auf einen extra dafür eröffneten Strang veweisen könnte.



    Oder meinst du zunächst einige irgendwo ausdiskutieren und dann einen Strang mit den gesammelten Argumenten - Für und Wider - zusammenfassend?

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  7. #7
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard

    Hier übrigends ein Interview mit Hans-Werner Sinn im Spiegel:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  8. #8
    Hühnchen
    Gast

    Standard

    Bofinger ist da allerdings anderer Meinung!

    Legen wir unserer Wirtschaft den Neo-Liberalismus zu Grunde, dann müssten wir von Vollbeschäftigung ausgehen. Zweifelhaft, oder?

  9. #9
    Tod den Eliten Benutzerbild von Rikimer
    Registriert seit
    23.05.2005
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    23.030

    Standard

    Zitat Zitat von Hühnchen
    Bofinger ist da allerdings anderer Meinung!

    Legen wir unserer Wirtschaft den Neo-Liberalismus zu Grunde, dann müssten wir von Vollbeschäftigung ausgehen. Zweifelhaft, oder?
    Wo herrscht den bei uns ein Neoliberalismus, ja wo eine wirklich freie Marktwirschaft, von einer wirklich freien Gesellschaft ganz zu schweigen? Stattdessen: DDR-light.

    MfG

    Rikimer
    „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott! Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“
    (Theodor Körner 1791-1813)

  10. #10
    BadTemper Benutzerbild von Ka0sGiRL
    Registriert seit
    05.06.2003
    Ort
    Dietzenbach
    Beiträge
    6.330

    Standard AW: Buchvorstellung: Hans Wernser-Sinn: Ist Deutschland noch zu retten?

    Ein durchaus empfehlenswertes Buch.

    Besonders gut gefallen mir diese Forderungen:

    Neue Sozialhilfe
    Der Lohnersatz in Form von Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Sozialhilfe und Frührente ist der Hauptgrund dafür, dass der Arbeitsmarkt nicht funktioniert. Es muss weniger staatliches Geld fürs Nichtstun geben und mehr fürs Mitmachen. So sollten arbeitsfähige Personen, die nicht arbeiten, ein Drittel weniger Sozialhilfe bekommen, und Geringverdiener, die einen Job annehmen, mehr Geld bekommen.

    Neue Zuwanderungsregeln
    Die Zuwanderung von EU-Bürgern sollte nicht beschränkt, aber auch nicht durch Wanderungsprämien belohnt werden. Steuerfinanziertes Wohngeld, freier Bezug von Sozialwohnungen, Kindergeld für Kinder im Ausland und Ähnliches gehören zu den Posten, die man streichen muss.

    Neue Familienpolitik
    Wir brauchen mehr Kinder, um für unser Land die Zukunft wieder zurückzubringen. Vorbild ist Frankreich mit einem perfekten System an Ganztagseinrichtungen und Kindersplitting bei der Steuer. Für zweite und dritte Kinder gibt es massive finanzielle Anreize, die das Nettoeinkommen viel stärker als bei uns erhöhen. Eltern sollten außerdem durch eine Zusatzrente pro Kind belohnt werden. Mehr Kinder heißt mehr Renten und mehr Zukunft.

    <---Letzeres bedeutet - kein Kindergeld für Nichtewerbstätige. Schon allein dieser Punkt würde die geburtenreichen Sozialhilfegenerationen einschränken und den Mittelstand, dessen Kinder die tatsächlichen Zukunftssteuerzahler sind, stärken.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben