+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 41

Thema: Menschenrecht auf Vermehrung

  1. #21
    rechtsliberal Benutzerbild von draufgänger
    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    761

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von Volkov Beitrag anzeigen
    Kommt auf die Gegend an wo man geboren wird, die kann man sich bekanntlich nicht aussuchen. Wenn in Deutschland/Europa ein Kind verhungert, sind die Eltern die Schuldigen, das ist zweifellos so, denn in Europa ist genug Wirtschaftskraft,Bildung und Nahrung da.
    In Afrika jedoch...naja...da fängts bei der Bodenbeschaffenheit und dem daraus konvertierbaren Ackerland schon an...ist in Wüsten- und Regenwaldgebieten etwas schwierig zu finden. Die Leute dort machen nichts aus sich, weil wer gibt denen denn die Möglichkeit ? Keiner ? Ich denke schon, denn die Oberfürsten sind oft wie unsere Politiker nicht ums Wohl des Volkes bemüht, nur machen sies auf ne andere Art als westliche Politiker.
    Also wie du siehst, so einfach lassen sich die Dinge nicht immer darstellen.
    Wenn's in Afrika nix zu Fressen gibt, ist es nicht besonders klug, unter diesen Umständen Kinder in die Welt zu setzen. Muss aber trotzdem natürlich jeder selber wissen. Und ich muss selber wissen (dürfen), ob ich dafür bezahlen will, sei es in Deutschland oder in Afrika.
    "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
    (Benjamin Franklin)
    Kaiserfront: So sollte die Welt sein!

  2. #22
    rechtsliberal Benutzerbild von draufgänger
    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    761

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Wer entscheidet den wer sich fortpflanzen darf und wer nicht?
    Die Eltern, aber darum geht es in diesem Strang nicht. Es geht darum, wer dafür bezahlt und welche Auswirkungen die heutigen Regelungen in unserem Staat dies bestreffend auf die Gesellschaftsentwicklung haben.
    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Davon abgesehen liegt es in der Natur das es kein Alpha Tier Prinzip in der Fortpflanzung gibt.
    ?( Dieser Satz ist sowohl inhaltlich ziemlich sinnbefreit und man kann nur ahnen, was Du damit meinen könntest als auch ohne irgendwelchen Kontext zum Inhalt dieses Strangs.
    "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
    (Benjamin Franklin)
    Kaiserfront: So sollte die Welt sein!

  3. #23
    Der Hilfsdienstleistende Benutzerbild von Volkov
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Mittendrin im Geschehen
    Beiträge
    7.226

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von draufgänger Beitrag anzeigen
    Ähm - hast Du den Eingangsbeitrag überhaupt gelesen? Da geht es nicht um irgendwelche Bumsgesetze sondern es geht darum, wer für die Folgen des Bumsens bezahlt, also Bezahlgesetze. :]
    Zitat Zitat von draufgänger Beitrag anzeigen
    Wenn's in Afrika nix zu Fressen gibt, ist es nicht besonders klug, unter diesen Umständen Kinder in die Welt zu setzen. Muss aber trotzdem natürlich jeder selber wissen. Und ich muss selber wissen (dürfen), ob ich dafür bezahlen will, sei es in Deutschland oder in Afrika.
    Es sollen die bezahlen die die Kinder in die Welt setzen letztendlich.
    In Afrika definiert man Kinder al Rentenversicherung, da die staatliche dort in den meisten Ländern nicht existiert. Jedes Land hat eigene Vorstellungen vom Leben und jeder denkt darüber anders. Von daher ist das was die Politiker tun nicht unsere Schuld. Was allerdings die Leute draus machen aus ihren Gegebenheiten, das ist deren Sache.
    C†F

  4. #24
    verteilt Lollis Benutzerbild von Reilinger
    Registriert seit
    01.06.2010
    Beiträge
    6.761

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von Volkov Beitrag anzeigen
    Kommt auf die Gegend an wo man geboren wird, die kann man sich bekanntlich nicht aussuchen. Wenn in Deutschland/Europa ein Kind verhungert, sind die Eltern die Schuldigen, das ist zweifellos so, denn in Europa ist genug Wirtschaftskraft,Bildung und Nahrung da.
    In Afrika jedoch...naja...da fängts bei der Bodenbeschaffenheit und dem daraus konvertierbaren Ackerland schon an...ist in Wüsten- und Regenwaldgebieten etwas schwierig zu finden. Die Leute dort machen nichts aus sich, weil wer gibt denen denn die Möglichkeit ? Keiner ? Ich denke schon, denn die Oberfürsten sind oft wie unsere Politiker nicht ums Wohl des Volkes bemüht, nur machen sies auf ne andere Art als westliche Politiker.
    Also wie du siehst, so einfach lassen sich die Dinge nicht immer darstellen.
    Wenn ein Land mehr Menschen produziert als seine Landwirtschaft ernähren kann, machst du der Natur den Vorwurf, weil sie nicht die nötigen Gegebenheiten zur Verfügung stellt, um den Menschen in ihrem ungezügelten Vermehrungsdrang zu Willen zu sein???

    Hat man dir im Biologieunterricht nicht das Prinzip von der Wechselwirkung zwischen Räuber und Beute beigebracht? Wenn es mehr Füchse gibt als Hasen, werden die Füchse verhungern. Ebenso simpel wie wirkungsvoll.

  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    9.221

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Ganz radikal!
    Kindergeld nur für Einheimische.
    Ich kann auch nicht in ein anderes Land auswandern, um dort meinen zahlreichen Kinderwunsch umzusetzen!
    Es ist einfach unverschämt, was hier an depperten Nachwuchs in die Welt gesetzt wird, und obendrein wirds
    auch noch von uns bezahlt!
    Die sollen arbeiten gehen und nicht den ganzen Tag schnackseln! (Gloria )
    Ansonsten ab in die Heimat. Wir wollen hier keine Überbevölkerung!

  6. #26
    Der Hilfsdienstleistende Benutzerbild von Volkov
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Mittendrin im Geschehen
    Beiträge
    7.226

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von Reilinger Beitrag anzeigen
    Wenn ein Land mehr Menschen produziert als seine Landwirtschaft ernähren kann, machst du der Natur den Vorwurf, weil sie nicht die nötigen Gegebenheiten zur Verfügung stellt, um den Menschen in ihrem ungezügelten Vermehrungsdrang zu Willen zu sein???

    Hat man dir im Biologieunterricht nicht das Prinzip von der Wechselwirkung zwischen Räuber und Beute beigebracht? Wenn es mehr Füchse gibt als Hasen, werden die Füchse verhungern. Ebenso simpel wie wirkungsvoll.
    Äh, du hast mich nicht wirklich verstanden. Es geht schlichtweg um das alte Dilemma in Afrika: Die haben nunmal viel Wüste und Jungel und Savanne wo man nicht viel anbauen kann, daraus muss man halt das Beste machen und weil eben die Rentenversicherung staatlicherseits nicht überall dort existiert haben die halt soviele Kinder undder Staatdort hilft dennoch nicht.
    Also, was tun, Afrika ?
    Deswegen: Nicht so platt daherreden, sondern sich das mal genauer angucken. Man darf das nicht europäisch sehen, sondern muss mal ind eren Sichtweise schlüpfen. Das können wir Europäer oftmals nicht womöglich kann ich es auch nicht, aber ich musste mich zu Wirtschafts-FOS-Zeiten für meine Seminarfacharbeit mit dem Thema beschäftigen. Außerdem lebte ich davor im Ausland (wenns auch Osteuropa war, aber dennoch Ausland) deshalb kann man nicht immer alles durch die eigene Brille sehen, sondern muss sich mal in andere auch reindenken, musste ich auch damals wo ich weg war.
    Denn wenn wir Deutschen eines perfekt können: Auf andere mit dem Finger zeigen, weil sie in unseren Aufgen dumm, arm und ungebildet sind. Warum das so ist,interessiert meist aber niemanden. Das ist halt so und fertig. Das ist das deutsche Pferd, was in der Welt herumwandert, immer schön mit Scheuklappen vor dem Augen.
    C†F

  7. #27
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.918

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von Volkov Beitrag anzeigen
    Na entweder die Mitglieder der Menschheit wollen Bumsen und sich vermehren oder halt auch nichgt. Das hängt an jedem selbst und braucht kein Gesetz.
    Stimmt, und deshlab sollte auch jeder selber für sein Kind aufkommen müssen, und das Gesetzt welche andere dazu verpfichtet für fremde Kinder zu sorgen gehört auf den Müll. :]

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.918

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Wer entscheidet den wer sich fortpflanzen darf und wer nicht? Davon abgesehen liegt es in der Natur das es kein Alpha Tier Prinzip in der Fortpflanzung gibt.
    Das ist schlicht falsch.
    Es ist nur beim Menschen so daß sich auch das Elend fortpflanzen darf.

  9. #29
    Der Hilfsdienstleistende Benutzerbild von Volkov
    Registriert seit
    19.03.2007
    Ort
    Mittendrin im Geschehen
    Beiträge
    7.226

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Stimmt, und deshlab sollte auch jeder selber für sein Kind aufkommen müssen, und das Gesetzt welche andere dazu verpfichtet für fremde Kinder zu sorgen gehört auf den Müll. :]
    Wie ichs bereits zu jemand anders schon gesagt habe: Im Prinzip ist es so, aber die Politik will es vom Volk nunmal anders und solange keiner dagegen ist wird das auch als akzeptiert gelten. Icvh hab die ganze Zeit ja auch den Strang nach dem Motto ausgelegt: "Hey leute, brauchen wir nen gesetz wer Bumsen darf und wer nicht?" Und unter der Vorrausetzung sage ich: nein.
    C†F

  10. #30
    Nicht-Divers Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.158

    Standard AW: Menschenrecht auf Vermehrung

    Zitat Zitat von draufgänger Beitrag anzeigen
    Das ist ein wunderschönes Mosaiksteinchen des Gesamtbildes: der Dummzucht des Volkes, um es leichter beherrschen zu können (dabei meine ich Zucht wörtlich: Begünstigung der Vermehrung derjenigen, die das Zuchtmerkmal (hier Blödheit) aufweisen). Einkreuzung von noch verblödeteren Migranten tut sein Übriges.
    Da ist der Wesensunterscheid zwischen einem aufrechten Faschisten und den faschistoiden neoliberalen Verbrechern augenfällig.

    Der Faschist wünscht, durch Eugenik und Rassenhygiene befördert, letztlich den freien, starken Übermenschen. Die neoliberale Möchtegern-Elite wünscht sich, durch exzessive Rassenmischung und sinnlose Vermehrung genetisch zweifelhafter Individuen befördert, den schwachen, sklavisch ergebenen und hündisch kriechenden Untermenschen.
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kindersex ist Menschenrecht - Volker Beck
    Von SAMURAI im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 22:18
  2. Explosive Muslim-Vermehrung
    Von Strandwanderer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 11:30
  3. Gibt es ein Menschenrecht auf Heimat?
    Von holyhoax im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 14:55
  4. Menschenrecht
    Von Grotzenbauer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 12:36

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben