+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: mitleid

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19

    Standard

    mein Gott, wo haben sie denn euch losgelassen?
    Ohne Mitleid, Mitgefühl, Anteilname, Barmherzigkeit, Erbarmen, Menschlichkeit, Einfühlungsvermögen, Erbarmen und Nachsicht kann keine friedliche Welt existieren. Es sind Menschen wir Ihr, die mitverantworlich sind für das leid unserer Zeit. Ich bin über so viel Herzlosigkeit zutiefst erschüttert. OHHHH Mein Gott.

  2. #12
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Original von Ruediger
    mein Gott, wo haben sie denn euch losgelassen?
    Ohne Mitleid, Mitgefühl, Anteilname, Barmherzigkeit, Erbarmen, Menschlichkeit, Einfühlungsvermögen, Erbarmen und Nachsicht kann keine friedliche Welt existieren. Es sind Menschen wir Ihr, die mitverantworlich sind für das leid unserer Zeit. Ich bin über so viel Herzlosigkeit zutiefst erschüttert. OHHHH Mein Gott.
    Ich bin eben moralisch flexibel und diene ausschließlich der dunklen Seite der Macht. Und diese kennt nur eine einzige Prämisse: Ich führe, ihr folgt.
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19

    Standard

    Hoffentlich kommt nach dem Tod keine andere Existens. Denn nach so einem kurzen Leben kommt vielleicht eine lange Ewigkeit. War es das dann wert?

  4. #14
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Original von Ruediger
    Hoffentlich kommt nach dem Tod keine andere Existens. Denn nach so einem kurzen Leben kommt vielleicht eine lange Ewigkeit. War es das dann wert?
    Wenn ich tot bin werde ich schon herausfinden was dann kommt! Wenn aber nichts kommt, dann lache ICH über alle die, die ihr Leben daraufhin ausgerichtet haben, daß etwas danach kommt.

    Ich sage nur: Carpe diem noctemque!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  5. #15
    Rosenpflücker
    Registriert seit
    17.07.2003
    Ort
    Alpenfestung
    Beiträge
    2.033

    Standard

    Original von Alphadeutscher
    Original von Ruediger
    mein Gott, wo haben sie denn euch losgelassen?
    Ohne Mitleid, Mitgefühl, Anteilname, Barmherzigkeit, Erbarmen, Menschlichkeit, Einfühlungsvermögen, Erbarmen und Nachsicht kann keine friedliche Welt existieren. Es sind Menschen wir Ihr, die mitverantworlich sind für das leid unserer Zeit. Ich bin über so viel Herzlosigkeit zutiefst erschüttert. OHHHH Mein Gott.
    Ich bin eben moralisch flexibel und diene ausschließlich der dunklen Seite der Macht. Und diese kennt nur eine einzige Prämisse: Ich führe, ihr folgt.
    ...nur wenn ich die schwarze garde, das ultimative machtinstrument, führen darf. um all' die würmer zu knechten...

    -
    .

    der gott der eisen wachsen ließ, der wollte keine knechte.
    Der Gott, der Eisen wachsen ließ,
    der wollte keine Knechte,
    drum gab er Säbel, Schwert und Spieß
    dem Mann in seine Rechte,
    drum gab er ihm den kühnen Mut,
    den Zorn der freien Rede,
    dass er bestände bis aufs Blut,
    bis in den Tod die Fehde.


    e.-m. arndt, deutscher national-dichter


  6. #16
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    ...nur wenn ich die schwarze garde, das ultimative machtinstrument, führen darf. um all' die würmer zu knechten...
    Kein Problem!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19

    Standard

    Klugheit tötet Weisheit; das ist eine der wenigen zugleich traurigen und wahren Tatsachen.
    Gilbert Keith Chesterton
    britischer Schriftsteller (1874 - 1936)

    Diese Diskussion führe ich hier nicht weiter.

    Viele Grüße Rüdiger

    Nachweltschutz
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #18
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Ruediger, du siehst die Welt einfach zu verbissen! Nimm einfach alles ein wenig lockerer!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

  9. #19
    Mitglied
    Registriert seit
    07.09.2003
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    19

    Standard

    Hallo
    Was muß ich denn noch machen, dass Ihr mal in meinem Forum vorbei schaut?

  10. #20
    Lichtgestalt des Dunklen Benutzerbild von Alphadeutscher
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Südwestgermanien
    Beiträge
    1.783

    Standard

    Original von Ruediger
    Hallo
    Was muß ich denn noch machen, dass Ihr mal in meinem Forum vorbei schaut?
    Mach mir mal ein lukratives Angebot!
    Um die schwächeren Glieder der Gemeinschaft davor zu schützen, von unzähligen Geiern aufgefressen zu werden, war es notwendig, dass es ein Raubtier gab, das stärker als die übrigen war und das den Auftrag hatte, jene niederzuhalten. (J.S. Mill: On Liberty)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben