+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Menschenrechte

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2005
    Beiträge
    125

    Standard Menschenrechte

    Hydra-Diktaturen (Demokraturen)

    1. Vorbemerkungen
    Unsere Demokratien, vermeintlichen Demokratien unterhalten Schattensysteme wodurch sie die rechtstaatlichen und demokratischen Grundordnungen und damit die Würde und Rechte von uns Menschen unterlaufen, wie sie mit der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten und dem Völkerrecht verkündet wurden.
    Insofern sind unsere Staaten nicht sicher, nicht rechtstaatlich und nicht demokratisch.

    2. Schattenwesen
    Alle Staaten bedienen sich eines Schattenwesens in Kultur, Politik, Wirtschaft und insbesonders in der Justiz.
    Das Schattenwesen bedient sich der Geheimhaltung, eines Geheimdienstes, einer Geheimpolizei, Verdeckter Ermittler, GangStalker, etc.
    Das Schattenwesen greift um sich wenn es gilt schwere Verbrechen und Aufruhr zu verhindern, bei Staatsschutz, Gefährdung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit oder des wirtschaftlichen Wohls …

    3. Rechtsweg
    Geheimhaltung und ordentlicher Rechtsweg vereinbaren sich nicht und an die Stelle des Rechtsweges tritt die Nachprüfung durch von den Volksvertretungen bestellte Organe und Hilfsorgane, welche zumeist heillos überfordert sind.
    Betroffene werden von Maßnahmen die der Geheimhaltung unterliegen (wehrhafte Demokratie) nicht informiert. Der ordentliche Rechtsweg ist blockiert.

    4. Observation
    Überwachung, klingt vergleichsweise harmlos, doch es kommt anders, ganz anders … Verdächtige Personen sind unter Prävention schnell ausgemacht, ob zu Recht oder Unrecht ist fast nebensächlich, unter Sicherheits- und Terrordoktrin setzt unmittelbar eine beispiellose Vernichtungshatz ein, in welche Personen aus dem unmittelbaren Umfeld der Verdächtigen miteinbezogen werden. Das Spinnennetz wird dichter und dichter und die verdeckten Ermittler gehen wenig zimperlich vor ….

    5. Repressionen
    Betroffene Personen wissen zumeist nicht wie ihnen geschieht, kaum etwas läuft noch normal, alles läuft irgendwie schief, die Geheimpolizei ist in ihren Maßnahmen und Methoden reichlich erfinderisch.
    Die Schatten-Dienstleister kümmern weder Verfassungen|Grundgesetze, noch Recht und Gesetz. Staatsfeinde, ob vermeintlich oder tatsächlich, sind schnellstmöglich zu isolieren und unschädlich zu machen.

    6. Folter und Mord
    Folter und Todesstrafe gelten heute in den meisten Demokratien als verboten und abgeschafft, leider nur zum Schein. Die Geheimpolizei foltert und mordet verdeckt, übt sich in Lynchjustiz von Staat wegen: Unfälle; Psychiatrie; Freitod; Foltermord und letztlich selbst Mord. Gefoltert wird heute überwiegend mittels Distanzwaffen und Schlafentzug.
    Auf Unterstützung und Hilfe vom offiziellen Staatswesen dürfen Betroffene nicht hoffen, in den meisten Fällen ist ihr Schicksal ohnehin besiegelt, insofern kann man mit diesen Menschen alles machen. Die Geheimpolizei versteht sich außerordentlich auf Beweisvernichtung und Einschüchterung.

    7. Verschwörung
    Verschwörung ist keine Theorie, sondern Fakt.
    Unter Staatsschutz werden selbst die freien Medien von Elefanten zu Mücken und Pressefreiheit zur Makulatur.
    Menschenrechtsorganisationen ducken sich weg, selbst die Organisationen der UNO, Amnesty, Human Right Watch, P.E.N., usw.
    Gerichte und Richter beugen unter Staatsschutz Recht; Staatsanwälte schmettern sämtliche Anzeigen ab; Polizei und Kriminalpolizei wiegeln ab.
    Anwälte verweigern das Mandat.
    Und das vielleicht Schlimmste überhaupt, unter Staatsschutz leisten Ärzte Beihilfe zur Versehrtheit bishin zum Mord.
    Und die Politik: schweigen, leugnen, vertuschen. Gesetzeswerk ist das Werk der Politik.
    Die Verfassungsorgane wissen um ihren Schattenstaat und dessen Schattenwesen, in Deutschland der Bundespräsident, die Bundeskanzlerin, der Bundestagspräsident und der Bundestag, der Bundesratspräsident und der Bundesrat, ebenso die Präsidenten und Richter an allen Gerichten, Bundesverfassungsgericht miteingeschlossen.
    Das ist auf europäischer und internationaler Ebene kaum anders …

    8. Geistiges Eigentum
    Alles kann man uns Menschen wegnehmen, uns töten, unsere Gedanken nimmt uns niemand, diese nehmen wir mit ins Grab – das war einmal!
    Mittels Folter wurden Menschen schon immer zum Reden gezwungen. Die heutigen Techniken der Bewusstseinskontrolle und Bewusstseinsmanipulation ermöglichen den Diebstahl Geistigen Eigentums direkt aus unseren Hirnen.
    Das Schattenwesen hat diesbezüglich besondere Methoden und Techniken entwickelt:
    Folter gepaart mit modernem Exorzismus unter Mitwirkung von Medien, versetzen Menschen in Situationen permanenter geistiger Reflexion, Erinnerung, Gedanken, Ideen, Fantasien, Visionen, Emotionen … Die staatlichen Folterknechte gelangen so zu den gewünschten Informationen, zweifellos, eine effektive Methode.
    Wir Menschen nur noch Versuchsmenschen, Objekte, gefoltert und instrumentalisiert, genötigt und beraubt, selbst hinsichtlich unseres Geistigen Eigentums …

    9. Pyrrhussieg
    Staat, Staatswesen, Verfassung, Polizei, Militär und die Dinge nehmen ihren Lauf.
    Unsere Volksvertreter, vermeintlichen Volksvertreter machen Politik auf der Basis von Macht und Gewalt, auf dem Rücken von Polizei und Militär, letztlich auf dem Rücken von uns Vielen. Politiker, das ist Politikversagen.
    Zweifellos, auf unserem Planeten ist sich die Spezie Mensch zugleich ihr größter Feind und insofern Opfer und Täter zugleich.
    Politiker, die vordringlichste Aufgabe von Politik insgesamt wäre, für Menschen würdige Verhältnisse auf unserem Planeten zu sorgen, die eigentliche Prävention um Gewalt und Verbrechen vorzubeugen.
    Mit einem Schattenwesen, welches krimineller agiert als die Kriminellen selbst und somit Menschen verachtend, ist wahrlich kein Staat und keine Gesellschaft zu machen.
    Auf dieser Basis verraten wir Menschen uns in unserem Menschsein, in Würde und Recht und damit in Demokratie.
    Politiker, das Schattenwesen wie es sich heute zeigt, ist organisiertes Verbrechen von Staat wegen und verstößt gegen die Lebensordnung, das Völkerrecht, die Menschenrechte und ist insoweit ein dringliches Thema für den UN-Menschenrechtsrat, den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte und den internationalen Strafgerichtshof. Erweisen sich Rechtstaat und Demokratie nicht am Individuum, greift Verrat um sich! Abhilfe tut Not!
    10. Ketzer
    Die Geschichte lehrt: wahren Ketzern ist ihr Tod Leben, Menschenrecht, Humanismus …
    Leben ist Prozess, ist Veränderung, Ketzer a priori zu Staatsfeinden erklären, sie in ihrer Pionierleistung verhöhnen und verachten, sie ihrer innovativen Ideen und damit ihres Geistigen Eigentums berauben und sich dessen des eigenen Machterhalts wegen bemächtigen, ist schlichtweg Barbarei.

    Pionierleistung: Weltbild, Menschenbild, Menschenwerk, alles neu und der Wahrheit der Wirklichkeit (WdW) vermutlich sehr nahe.
    Nichts ist mehr wie es war und ist, nicht wir Menschen führen Regie, sondern das Leben gemäß einer allem Geschehen impliziten Regel, der Gestalt in allen Gestalten in Form eines komplementär-ambivalenten Verschränkungsmusters. Unser Universum, das Leben in Selbstorganisation. Gott lebt, allerdings sehr viel anders als wir bislang glauben …
    Das was uns hervorgebracht hat und hervorbringt, dem entkommen wir nicht, unser Labyrinth. Bringen wir unser Handeln bewusst in Einklang mit der Regie des Lebens und wir entrinnen apokalyptischen Tendenzen.
    Das wird bislang so nicht gesehen, eine Heil bringende Sichtweise, es liegt an der Wissenschaft meine Erfahrungen, insbesondere Innenerfahrungen, für die Nachwelt zu verifizieren oder, wovon ich allerdings nicht ausgehe, zu falsifizieren.

    Warum ich noch hier bin: Der WLWF-Kanon trägt mich – Werte-Liebe-Wissen-Fluidum
    Und die vier EEEE sind wichtiger als die drei WWW:
    Erfahrung-Einsicht-Erkenntnis-Evaluierung

    Politiker, Menschen einem gespinstischen Ritual, im Rhythmus von fünf Jahren, zu unterziehen, ist Menschenverachtung und hat nichts mit Würde und Recht und mit Demokratie zu tun – Geißel Dummheit!

    11. Reflexion
    Zehn kleine Negerlein und plötzlich sind es nur noch neun und alle auf Kurs …
    Zwangsassimilation auf Gespinste-Ordnungen hin soll Demokratie sein?
    Schatten-Dienstleister, mittels Menschen verachtenden Maßnahmen, mittels Verbrechen von Mandschurischen Kandidaten und ihren Amokläufen, mittels Massenunfällen und sonstigen Katastrophen, politische Systeme festigen, gegebenenfalls politischen Wandel fördern zu wollen, denke es geht auch anders – uns Menschen würdig!
    Auf Wegen dieser Art verraten wir Menschen uns in unserem Menschsein, unterlaufen wir Menschen unsere rechtstaatlichen demokratischen Grundordnungen und verraten wir Menschen die Demokratie – denke das dürfen wir nicht wollen und zulassen.

    Wir Menschen sind zu weit mehr fähig als wir gemeinhin glauben, wir müssen Wandel nur wollen und zulassen und Menschen zulassen die uns Möglichkeiten und Wandel eröffnen, nicht des Wandels wegen, sondern besserer Lebens- und Gesellschaftsverhältnisse wegen.

    Das was Lebewesen, uns Menschen hervorbringt, wirkt unaufhörlich weiter, wirkt unaufhörlich durch uns hindurch und verändert uns und unsere Umwelt – öffnen wir uns für die Strategie des Lebens und klicken wir uns bewusst ein. Unsere einzige Chance die Apokalypse wie sie sich mit unserer Spezie abzeichnet, zu verhindern.
    Der Schlüssel lautet: sublim-symbiotische Strukturen und Muster.

    Wir müssen die Kulturen, Religionen, Wissenschaft hindurch, um zur Wahrheit der Wirklichkeit zu gelangen und uns darin zu finden – Affinität von Bewusstsein und Werk!
    Anlagen
    Staatsterror mit System
    Flyer Bücher

    Verteiler
    UN-Menschenrechtsrat, Genf
    Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte, Strassburg
    Internationaler Strafgerichtshof, Den Haag
    EU-Kommission, Brüssel
    Deutscher Bundestag (Petition|Beschwerde), Berlin
    Einige führende Medien, national wie international

    Literatur
    Mitspieler Mensch, Hans Klawatsch, AVANTGARDE (1991)
    HANS aha’s …, Hans Klawatsch, AVANTGARDE (2005|2007)
    Planet der Ikonen, Ihr von morgen …, Hans Klawatsch, AVANTGARDE (2007)
    HANS blogs … (I), Odyssee unseres Bewusstseins, Hans Klawatsch, AVANTGARDE (2008)
    HANS blogs … (II), Unschuld des Werdens, Hans Klawatsch, AVANTGARDE (2008)
    HANS blogs … (III), Fackellauf für Menschsein, Hans Klawatsch, AVANTGARDE (2008)
    Leben leben …, Leben- und Menschenkunde, Hans Klawatsch, AVANTGARDE (2010)



    Johann Klawatsch, Dresden den 10.03.2011



    Notizen

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    12.02.2011
    Beiträge
    110

    Standard AW: Menschenrechte

    Und dein Problem ist also...?

  3. #3
    Der Unglücksrabe Benutzerbild von Hans Huckebein
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    bei Tante Lotte
    Beiträge
    3.334

    Standard AW: Menschenrechte

    Zitat Zitat von Alexej Beitrag anzeigen
    Und dein Problem ist also...?
    Das weiss er nach dem ellenlangen text nicht mehr!...:]

  4. #4
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Standard AW: Menschenrechte

    Ich würde ja gern etwas schreiben, doch worüber soll denn diskutiert werden?
    Ob es Menschenrechte gibt? Ob die Menschenrechte mit Füßen getreten werden?
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



  5. #5
    Ultima Ratio Burgensis Benutzerbild von Apollyon
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.794

    Standard AW: Menschenrechte

    Ich hatte bereits auch [Links nur für registrierte Nutzer] aufgemacht.

    Und es gibt noch einige mehr die sich damit beschäftigen. Die Menschenrechte werden nicht mehr so umgesetzt wie es einen durch die Medien vermittelt wird, aber es macht auch niemand was dagegen.

  6. #6
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.154

    Standard AW: Menschenrechte

    Was die Welt braucht sind Mindestmenschenrechte.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  7. #7
    ----psychotrop---- Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    38.353

    Standard AW: Menschenrechte

    Zitat Zitat von Apollyon Beitrag anzeigen
    Ich hatte bereits auch [Links nur für registrierte Nutzer] aufgemacht.

    Und es gibt noch einige mehr die sich damit beschäftigen. Die Menschenrechte werden nicht mehr so umgesetzt wie es einen durch die Medien vermittelt wird, aber es macht auch niemand was dagegen.
    Tja, weil die meisten Nationen mit Menschenrechten nur die Rechte ihrer eigenen Bevölkerung meinen. Und nicht einmal das umsetzen, aber das nur am Rande.
    Was sind Menschenrechte? Das wurde mal von der westlichen Welt definiert, ohne Rücksichtnahme auf andere Kulturen oder Gesellschaften.

    Diese sogenannten Menschenrechte dienen nur als Deckmantel um Kriege zu führen und dabei die Moralargumente stets auf der eigenen Seite zu haben. Wen interessiert es dabei dass andere Länder keine Demokratie wollen?

    Komischerweise sind es immer Länder mit besonderen Ressourcen, welche die Menschenrechte mit Füßen treten. Sie scheinen sie so sehr mit Füßen zu treten, dass wir intervenieren müssen.
    Und wir nehmen die Menschenrechte ja so ernst, dass wir unsere Folteranstalten in Länder verlegen, welche selbst nicht die Menschenrechte als Leitfaden haben.

    Menschenrechte sind von gut situierten Menschen formuliert, welche weniger gut situierten Menschen wiederum mit erhobenem Zeigefinger kommen.
    Die Menschenrechte sind das Papier nicht wert auf dem sie stehen. Sie dienen nur der Argumentation des Krieges als Politik mit anderen Mitteln.
    Die Leute sagen ja immer, Alkohol verändert dein Leben. Ich sauf nun schon so lange und warte immernoch darauf.

  8. #8
    Ultima Ratio Burgensis Benutzerbild von Apollyon
    Registriert seit
    16.12.2009
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    3.794

    Standard AW: Menschenrechte

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Was die Welt braucht sind Mindestmenschenrechte.
    Was die Welt braucht sind Menschen wie sie zur Zeiten lebten als die Menschenrechte entstanden, Idealisten die nicht käuflich sind und keinen Verrat kennen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. BRD und die Menschenrechte
    Von Apollyon im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 09:32
  2. Tag der Menschenrechte
    Von heide im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.12.2009, 06:59
  3. Menschenrechte
    Von Grotzenbauer im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 15:29
  4. Menschenrechte und Europa
    Von Sahin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 20:18
  5. Menschenrechte
    Von flumer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 17.10.2003, 11:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

demokraturen

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

hydradiktaturen

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben