+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste 1 2 3 4
Zeige Ergebnis 31 bis 34 von 34

Thema: Absurd lange Verfahren

  1. #31
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.549

    Standard AW: Absurd lange Verfahren - wie Kachelmann

    Zitat Zitat von Hase Beitrag anzeigen
    Ich weiß was du meinst.

    Es werden ständig auf gut Glück falsche Bescheide ausgesetllt in der Hoffnung das der Bezieher es nicht merkt bzw. sich nicht dagegen wehrt. Diese gerichtliche Mehrausgaben stehen meist nicht im Verhältniss zu der Streitsumme.

    Kürzlich haben die darüber diskutiert, ob man nicht den H4 Empfängern eine
    70 Euro Gebühr auferlegen soll, um die Klagewelle einzudämmen.

    Abartig!
    Dann wendet sich der Hartzer vertrauensvoll an die BILD-Zeitung, Dein Vorgesetzter muß eine Rolle rückwärts machen und Deine Leistung bei der Erstellung des Bescheids wird sogar noch in der Zeitung (lobend) erwähnt!

    :hihi:


    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  2. #32
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: Absurd lange Verfahren - wie Kachelmann

    Zitat Zitat von Paul Felz Beitrag anzeigen
    Kein Widerspruch, aber eine wesentliche Einschränkung: wieviele wollen denn wirklich raus? Ich bezweifle, daß es dazu verläßliche Zahlen gibt.
    Paul, hast du denn verläßliche Zahlen darüber, wieviele nicht raus wollen?

    Da haben wir nämlich einer der Gründe warum nicht richtig nachgedacht wird. Der Blick wird nur auf eine bestimmte Gruppe gerichtet und dann wird einseitig gedacht und gehandelt, am besten noch um bestimmte andere Gruppen zu befriedigen.

    Eine Maßnahme, die das Schmarotzertum bestraft ist gut, jedoch wenn die selber Maßnahme dafür sorgt, das die Willigen behindert und gegängelt werden, so das sie im Endeffekt resignieren und dann zu Schmarotzern werden, ist keine richtige Maßnahme, mag sie noch so viele Vorstellungen von Personen befriedigen.

    Ein wirklich richtiges Maß lässt sich nie finden, aber wenn nicht nachgedacht wird, sondern nur einseitiges Denken zur Bedürfnis, Vorurteils- und Wunschvorstellungsbefriedigung herrscht, wird gar kein Maß gefunden.

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von Hase
    Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    499

    Standard AW: Absurd lange Verfahren - wie Kachelmann

    Zitat Zitat von opppa Beitrag anzeigen
    Dann wendet sich der Hartzer vertrauensvoll an die BILD-Zeitung, Dein Vorgesetzter muß eine Rolle rückwärts machen und Deine Leistung bei der Erstellung des Bescheids wird sogar noch in der Zeitung (lobend) erwähnt!:hihi:
    Mein Vorgesetzter?
    Ich hab keinen Vorgesetzten

  4. #34
    ehem. Paul Felz Benutzerbild von Paul Felz
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    51.399

    Standard AW: Absurd lange Verfahren - wie Kachelmann

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Paul, hast du denn verläßliche Zahlen darüber, wieviele nicht raus wollen?

    Da haben wir nämlich einer der Gründe warum nicht richtig nachgedacht wird. Der Blick wird nur auf eine bestimmte Gruppe gerichtet und dann wird einseitig gedacht und gehandelt, am besten noch um bestimmte andere Gruppen zu befriedigen.

    Eine Maßnahme, die das Schmarotzertum bestraft ist gut, jedoch wenn die selber Maßnahme dafür sorgt, das die Willigen behindert und gegängelt werden, so das sie im Endeffekt resignieren und dann zu Schmarotzern werden, ist keine richtige Maßnahme, mag sie noch so viele Vorstellungen von Personen befriedigen.

    Ein wirklich richtiges Maß lässt sich nie finden, aber wenn nicht nachgedacht wird, sondern nur einseitiges Denken zur Bedürfnis, Vorurteils- und Wunschvorstellungsbefriedigung herrscht, wird gar kein Maß gefunden.
    Ich bezweifle doch, daß es verläßliche Zahlen gibtz. Ob raus oder nicht, ist doch egal. Eine Zahl bedingt die andere.

    Wirfst Du etwa mir vor, nicht nachzudenken? Ich predige doch schon ewige Zeiten, daß zu wenig differenziert wird.

    Ich war ja selbst von Hartz IV betroffen. Nur verlangte niemand ernsthaft von mir, Bewerbungen zu schreiben.


    (Ich bekam allerdings einmal böses Gemecker von einer neuen Tusse dort, als sie feststellte, daß ich nicht zu Hause bin. Ich wäre ja dann für mögliche Arbeitgeber nicht verfügbar. Daß sie mich über meine private Rufnummer anrief, fiel ihr wohl nicht auf. Ich war bei einem Bewerbungsgespräch )

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schweiz absurd.
    Von Alfred im Forum Schweiz-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 15:41
  2. Politik absurd.
    Von direkt im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.10.2009, 21:11
  3. Ausstieg aus Kernenergie absurd
    Von kotzfisch im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 15.07.2007, 20:58
  4. Gutmenschentum - einfach absurd
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 12.06.2007, 01:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben