+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 14 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 137

Thema: Nahtoderfahrungen

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.532

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    so so - Zeig mit mal einen Link Schlauberger!
    Solche Berichte, wie von Bienenstich, mit direkten Bestätigungen der Mediziner und anderer, gibt es zu unendlich viele. Und das ist der Beweis. Wie gesagt, wer sich audführlich und in allen Details damit beschäftigt, ist schließlich überzeugt davon, dass es eine Seele geben muss. Auf Youtube findet man hunderte Videos mit authentischen Zeugenberichen zu diesem Thema. Suchbegriffe: "Nahtod" / "Nahtoderfahrung" / "Near Death Experience" / "NDE"

    Zitat Zitat von Bienenstich Beitrag anzeigen
    Hmmm. Habe ich auch lange gedacht. Unter Medizinerin ist diese These auch recht verbreitet. Bis meine Großmutter mal fast auf dem OP-Tischgeblieben wäre und dort 4 Minuten weg war. Sie ist narkotisiert in den OP gefahren worden und konnte während ihres Todes den kompletten Raum von oben beschreiben, einschliesslich der Registriernummern auf dem mobilen Röntgengerät, welches in dem OP-Saal stand. Das Ding hat eine Höhe von 190 cm (hochgefahren) und konnte von meiner Oma dementsprechend nicht von oben gesehen werden. Der Anästhesist fragte nachher, ob sie sich an etwas erinnere. Sie hat ihm die Nummer genannt. Geprüft und bestätigt. Danach war ich wohl sehr nachdenklich.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  2. #42
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.532

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    Besonders beeindruckend sind die Nahtodberichte von Menschen, die von Geburt an blind sind und während ihrer Nahtoderfahrung zum ersten Mal in ihrem Leben sehen können und die Umgebung und was um sie herum geschah in vollkommener Präzision beschreiben können. Zum ersten Mal, können sie Farben sehen und unterscheiden, die sie sich bis dahin noch nicht einmal vorstellen konnten.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.532

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  4. #44
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.485

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    Zitat Zitat von Edmund Beitrag anzeigen
    'Nahtoderfahrungen' sind lediglich Halluzinationen.
    Keine Ahnung warum das immer so mystifiziert wird.
    Hollywood läßt grüßen. Ähnlich verhält es sich, wenn ein neuer SciFi Film in den Kinos lief, danach häuften sich regelmäßig die Entführungen durch Außerirdische.

  5. #45
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.843

    AW: Nahtoderfahrungen

    Zitat Zitat von Bienenstich Beitrag anzeigen
    [...........Vollzitat..............].
    Hmmm. Habe ich auch lange gedacht. Unter Medizinerin ist diese These auch recht verbreitet. Bis meine Großmutter mal fast auf dem OP-Tischgeblieben wäre und dort 4 Minuten weg war. Sie ist narkotisiert in den OP gefahren worden und konnte während ihres Todes den kompletten Raum von oben beschreiben, einschliesslich der Registriernummern auf dem mobilen Röntgengerät, welches in dem OP-Saal stand.
    NDE-Erfahrungen unter Narkose sind extrem selten, weil in diesem Zustand das Gehirn in seinen Funktionen gestört ist. Meistens handelt es sich dann auch um Narkosen, die zu schwach dosiert wurden und wo der Patient kurz vor dem Aufwachen ist, – oder sogar aufwacht. Denn, allen romantischen Überlegungen zum Trotz: der Mensch LEBT ja immer noch, sonst könnte er nicht zurückgeholt werden.

    Das Ding hat eine Höhe von 190 cm (hochgefahren) und konnte von meiner Oma dementsprechend nicht von oben gesehen werden.
    [?] Ja was denn nun: Konnte sie nun das „mobile Röntgengerät“ sehen, oder nicht?
    Weil sie doch „von oben“ alles überblicken konnte.

    Der Anästhesist fragte nachher, ob sie sich an etwas erinnere. Sie hat ihm die Nummer genannt. Geprüft und bestätigt. Danach war ich wohl sehr nachdenklich.
    Das ist reines Seemannsgarn aus dem Groschenheft. Bei diesen „Erlebnissen“ außerhalb des Körpers und den Beschreibungen der Umgebung handelt es sich einfach um gespeicherte Erinnerungen/Erlebnisse vor dem Zusammenbruch / bzw. der Operation, denn gezielte Erinnerungen sind nicht abrufbar.
    In einigen Tests in US-Krankenhäusern, die auf Unfallhilfe und gezielte Therapien spezialisiert sind ( Stroke-Units), hatte man diese Berichte von Patienten bereits berücksichtigt und an der Decke der OP-Säle eindeutige Markierungen gesetzt. (Große Schilder, Zahlen, Buchstaben usw.), die von unten nicht zu sehen waren.
    Bis heute sind in keinem Fall von Nahtodeserlebnissen, Hinweise oder Berichte eingetroffen, wo Patienten in dieser Phase, diese Dinge beschreiben konnten.

    Bei meiner Arbeit mit Tumorerkrankten ist diese Erkenntnis/Möglichkeit im Hinterkopf nicht ganz uninteressant...Nachdenkenswürdig auf jeden Fall.
    Laut physikalischen Energieerhaltungssatz macht es Sinn, dass irgendetwas von uns wandert oder erhalten bleibt. Mensch verliert im Augenblick des Todes ca. 3-4 g Gewicht (Ausatmung usw. schon kalkuliert - Elisabeth Kübler Ross) und die Aura verändert sich (Auraphotografie -Elisabeth Kübler Ross). Irgendwo muss diese Energie ja nun mal hin...
    [der] Mensch verliert im Augenblick des Todes ca. 3-4 g Gewicht (Ausatmung usw. schon kalkuliert ! ! ! -
    Die sogenannte Seele, so es sie denn tatsächlich gäbe, wäre wohl ein Feld einer heute noch unbekannten Art, da sie mit bekannter Materie nicht mehr interagierte (Geister gehen ja durch Wände etc.).
    Daraus folgt, das diese "Masse" überhaupt nicht mehr messbar wäre; ergo "3...4 g" absoluter Humbug sind.
    #
    Logisch, dass sich der Mensch nicht vorstellen kann, dass einfach alles plötzlich aufhört und beendet ist. Diese Sehnsucht nach einem Weiterleben, ist uralt – und hat die Menschheit wahrscheinlich schon seit der Steinzeit inspiriert.
    Logisch bleibt etwas von uns erhalten: Unsere Atome, die in ihren Verbindungen sich wieder auflösen (Masse/Energie kann nicht verloren gehen), - aber unser chemischer Speicher (Kurzzeitgedächtnis), und die Eiweißverbindungen im Gehirn (Langzeitspeicher) zerfallen unweigerlich.
    Analog: Die Masse der Festplatte (Eiweiß / Gehirn) bleibt erhalten, wenn auch chem. zerlegt in seine Grundbausteine; jedoch die Pixel auf der Platte (Speicher / Seele) gehen dabei unwiderruflich verloren.

    έ
    Geändert von Eridani (22.11.2011 um 09:34 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  6. #46
    Quo vadis? Benutzerbild von heide
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.054

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    Zitat Zitat von Rumburak Beitrag anzeigen
    Ich hab lange überlegt, ob ich hier, öffentlich darüber schreibe, aber denke, daß es ein ganz interessantes Thema ist.
    Leider mußte ich dieses Jahr einmal kurz sterben. Klingt merkwürdig, war aber so.
    In meiner zwanzig Minuten langen Todesphase habe ich aber nichts erlebt und darum würde es mich interessieren, ob es hier Menschen gibt, die anders erlebt, oder Menschen kennen, die darüber berichtet haben.

    Und bitte keine Mitleidsbekundigungen, denn ich lebe ja noch.
    Bei einem Autounfall lief bei mir im Kopf ein Schwarz-weiß-Film ab. In Zeitlupe zogen die wichtigsten Stationen meines Lebens durch meine Gedanken. Ich war damals hochschwanger. Kind wurde gesund geboren - Verletzungen waren Prellungen. Damals wurde gerade die Gurtpflicht eingeführt. Der hat mir wohl das Leben gerettet.

    Der Unfall dauerte nur ein paar Sekunden.
    Ja, vergiss nur, dass es Menschen gibt...

    Hölderlin



  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.532

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    Die Existenz der Seele und eines Gottes ist ein Faktum!
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  8. #48
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.843

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Die Existenz der Seele und eines Gottes ist ein Faktum!
    Wie schön für Dich. Dann verbleibe einfach in deinem Glauben und werde seelig..........

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  9. #49
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.843

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    Zitat Zitat von Kanute Beitrag anzeigen
    Ich glaube folgendes, erstmal kommt ne weile nix, dass ist wie bei der Schöpfung Gottes, am anfang war das wort gott und nix anderes....

    dann nach einer weile, wobei im jenseits zeit relativ sein könnte, kommt wie der phoenix aus der asche ein karma....etwas was man nicht beeinflussen kann, ich meine man ist ja auch wie der phoenix aus der asche im Bauch der eigenen Mutter gelandet um dort als mensch zu gedeihen und hoffentlich gesund geboren zu werden, und mütterliche liebe , wärme und muttermilch zu bekommen...damit man ein richtiger Mensch wird...

    aber man selbst hat keinen einfluss auf die Dinge, wer wen zeugt oder so, dass entscheiden die lebenenen die frage ist bloss , wer entscheidet in welche frau ich getragen werde oder welcher mann mich zeugt...

    ich will das mal kurz fassen, nicht der Tod ist das gefährliche - sondern die Wiedergeburt und da kann es manchmal einem gruseln....
    Nimm Deine Tabletten!


    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  10. #50
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.843

    Standard AW: Nahtoderfahrungen

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Besonders beeindruckend sind die Nahtodberichte von Menschen, die von Geburt an blind sind und während ihrer Nahtoderfahrung zum ersten Mal in ihrem Leben sehen können und die Umgebung und was um sie herum geschah in vollkommener Präzision beschreiben können. Zum ersten Mal, können sie Farben sehen und unterscheiden, die sie sich bis dahin noch nicht einmal vorstellen konnten.
    Auch hier liegt ein gewaltiger Trugschluß vor und viel Nepp.

    Bei einem Menschen, der von Geburt an blind ist, entwickeln sich in der Prägephase des Kleinkindalters auch keine dementsprechenden Vernetzungen und Verschaltungen der Bilderauswertung, Bildererkennung und der Zuordnung von Lichtsignalen über den Sehnerv in das Sehzentrum im Hinterkopf. Selbst, wenn dieser Mensch jetzt plötzlich doch sehen könnte (evtl.OP); würde er nur Helligkeitsschwankungen, Flecke und Lichtblitze wahrnehmen. Als Kind wäre evtl. noch ein Lernprozess möglich; als Erwachsener sähe er nur bunte Flecken, mehr nicht; er könnte die Nervenimpulse aus den Augen nicht mehr verarbeiten!

    Um es analog mit einem PC zu vergleichen: Die Festplatte (Sehzentrum) ist zwar vorhanden, aber die Software weder installiert, noch konfiguriert; - sie ist nicht vorhanden.

    Berichte solcher Personen, müssen als notorische Lügen und Sensationsgier abgelehnt werden.

    E:

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leben nach dem Tod ?/ Nahtoderfahrungen
    Von Sahara1987 im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 411
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 12:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben