+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 97

Thema: CDU versus SPD - ein Vergleich

  1. #21
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.12.2003
    Ort
    im maosoleum
    Beiträge
    1.325

    Standard

    der wahlkampf hat begonnen.

    langweilig!!!

    die idioten von spd und cdu werden wohl die ganzen nächsten wochen versuchen uns ihre version des endgültigen " karren - in - die scheisse - fahrens " schmackhaft zu machen.

  2. #22
    politi_m
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von George Bush
    1. Kein Vergleich des gesamten Steuerkonzeptes = unseriös
    Die Mehrwertsteuererhöhung wird als das Mittel verkauft, um Arbeit zu schaffen. Dem gegenüber steht das Modell der SPD um die Wirtschaft anzukurbeln. Das ist keineswegs unseriös.

    2. unseriöse Versprechungen
    Was ist unseriös? Mit Begründungen scheinst du es nicht so zu haben.

    4. siehe 1.)
    Was ist daran unseriös zu bemängeln, dass die Union den Spitzensteuersatz senken will, die Arbeiter aber belasten will?

    5. Finanzierung? =unseriös
    Unseriös ist deine sogenannte "Argumentation". Im Modell der Bürgerversicherung zahlen mehr Menschen ein als bisher, es wird keine Mindereinnahmen geben. Im Gegensatz zur Kopfpauschale, bei der etliche Milliarden fehlen...

    7. z.T. kein Vorteil (kernenergie), z.T. unseriös da noch keine Kürzungen fürs EEG beschlossen
    Warum sollte ausgerechnet hier, wo Tausende von Arbeitsplätzen geschaffen wurden, Kürzungen vollzogen werden? Was wäre daran seriös deiner Meinung nach?

    8. falsch, Quotenregelungen sind Diskriminierung; union gegen diskriminierungen
    Was ist am Antidiskriminierungsgesetz diskriminierend und wie zeigt sich dein "union gegen diskriminierungen" in konkreter Politik?

  3. #23
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.847

    Standard

    Zitat Zitat von polit_m
    Die Mehrwertsteuererhöhung wird als das Mittel verkauft, um Arbeit zu schaffen...
    Falsch! Wird es nicht, oder kannst du das belegen?

    Was ist unseriös? Mit Begründungen scheinst du es nicht so zu haben.
    Ich sage nur "Chancen für Langezeitarbeitslose"! Zum Glück hast du es ja mit den Begründungen!

    Was ist daran unseriös zu bemängeln, dass die Union den Spitzensteuersatz senken will, die Arbeiter aber belasten will?
    Weil das gesamte Steuerkonzept nicht diskutiert wird!

    Unseriös ist deine sogenannte "Argumentation". Im Modell der Bürgerversicherung zahlen mehr Menschen ein als bisher, es wird keine Mindereinnahmen geben. Im Gegensatz zur Kopfpauschale, bei der etliche Milliarden fehlen...
    Wie billig!

    Warum sollte ausgerechnet hier, wo Tausende von Arbeitsplätzen geschaffen wurden, Kürzungen vollzogen werden? Was wäre daran seriös deiner Meinung nach?
    Unterstellung, es ist noch keine Kürzung des EEGs beschlossen. Das übliche Wahlkampfgeplänkel eben! Unseriös ist nicht das Verhalten der SPD, die eben Wahlkampf macht, sondern dein Verhalten, komplizierte Sachverhalte mit solchen simpelsten Schlagworten beleuchten zu können.

    Was ist am Antidiskriminierungsgesetz diskriminierend und wie zeigt sich dein "union gegen diskriminierungen" in konkreter Politik?
    Wenn bei gleicher Qualifikation ein/e Ausländer/Frau/Behinderter genommen werden muß, ist das eine Diskriminierung der jeweils anderen Bewerber, sprich es werden Nichtbehinderte/Männer/Deutsche diskriminiert!


    Dass die SPD auf einer Wahlkampfbroschüre für ihre Positionen werben will ist klar, aber dass es Leute gibt, die so blöd sind, das alles 1:1 zu glauben auch noch in dieser simplen Form, ist schon abenteuerlich!

    Großartig auch, dass du von mir eine genaue Beschreibung der äußerst komplexen Sachverhalte erwartest, um mich mit so einem Wahlkampfmüll auseinanderzusetzen, der so konzipiert ist, dass selbst der Dümmste durch die plumpen hingerotzten Schlagwörter nicht geistig überfordert wird.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard Vergleich !

    Ist so ähnlich wie ein Schwarzer rot scheisst - sprich das gleiche in grün !

  5. #25
    politi_m
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von George Bush
    Falsch! Wird es nicht, oder kannst du das belegen?
    Natürlich kann ich das belegen, ich blöke nicht nur hohl herum wie du.
    Die Union plant, mit den Mehreinnahmen aus einer Erhöhung der Steuer um zwei Prozentpunkte die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung um zwei Punkte auf dann 4,5 Prozent zu senken. Sie hofft, damit den Anreiz zur Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen zu erhöhen. Die Kosten für die Senkung der Lohnnebenkosten sind laut Sinn aber geringer, als die Mehreinnahmen aus der Mehrwertsteuer. Deshalb ergibt sich per Saldo eine Mehrbelastung der Verbraucher und Unternehmen in Deutschland.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich sage nur "Chancen für Langezeitarbeitslose"! Zum Glück hast du es ja mit den Begründungen!
    Allerdings. Schließlich möchte die Union zur Finanzierung ihrer Steuererhöhung kräftig bei der Arbeitsagentur kürzen, an ABM-Maßnahmen und Ich-AG's insgesamt 6 Milliarden Euro. Somit fallen für Langzeitarbeitslose Möglichkeiten weg aus der Arbeitslosigkeit zu kommen.

    Weil das gesamte Steuerkonzept nicht diskutiert wird!
    Hier soll ja auch gar nicht das ganze Steuerkonzept diskutiert werden, sondern lediglich ein Teil.
    Dass hier die Senkung (Union) mit der Anhebung (SPD) des Spitzensteuersatzes verglichen wird ist Wahlkampf, aber in keinster Weise unseriös.

    Wie billig!
    Mal wieder ne typische, höchstintelligente Bemerkung, könnte vom Original-George Bush kommen.
    Doch sei beruhigt, hier ein [Links nur für registrierte Nutzer] zur Untermauerung meines vorherigen Beitrags.
    Durch die Kopfpauschale fehlen mind. 13 Milliarden Euro, das sagt die Merkel selbst.

  6. #26
    Eiskalter Engel Benutzerbild von Roter engel
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Utopia
    Beiträge
    4.832

    Standard

    Zitat Zitat von George Bush
    Deine Gegenüberstellung durchschaut doch jeder, manchmal beziehst du dich auf Referenzwerte zur Zeit 1991-98, manchmal nimmst du nur den letzten Wert von 1998. Warum wohl? Könnte es sein, dass sich in den Jahren 1991-98 der entsprechende Wert unter der CDU deutlicher verbessert hat, als unter Rot-Grün? Na?

    Gib doch mal bitte die Änderung der Kohlendioxidemission von 1991-1998 an :2faces:

    Nebenbei, warum eigentlich nicht der durchschnittliche Wachstumswert von 1982-1998? :2faces:
    Ich hab mir die Zahlen nicht ausgesucht. Die stammen aus einem SPD-Büchlein

    Du könntest die Unterstellungen ja mal belegen :2faces:

    Ich will Fakten sehen

  7. #27
    Stimme der Vernunft Benutzerbild von Ein deutscher Jäger
    Registriert seit
    27.07.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    867

    Standard

    Zitat Zitat von George Bush
    guter Grund, was ist mit dem anderen, was ich gesagt habe?

    voll ins schwarze getroffen, was :2faces:
    CO2 Emissionen:
    Guckst du hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Johann Gambolputty de von Ausfern- schplenden- schlitter- crasscenbon- fried- digger- dingel- dangel- dongel- dungel- burstein- von- knacker- thrasher- apple- banger- horowitz- ticolensic- grander- knotty- spelltinkle- grandlich- grumbelmeyer- spelterwasser- kurstlich- himbeleisen- bahnwagen- gutenabend- bitte- ein- nürnburger- bratwurstl- gerspurten- mitz- weimache- luber- hundsfut- gumberaber- schönendanker- kalbsfleisch- mittler- aucher von Hautkopf von Ulm

  8. #28
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.847

    Standard

    Zitat Zitat von Roter engel
    Ich hab mir die Zahlen nicht ausgesucht. Die stammen aus einem SPD-Büchlein

    Du könntest die Unterstellungen ja mal belegen :2faces:

    Ich will Fakten sehen
    Du, ich kenne das Buch "Umweltpolitik" von Stitzel et al., ein Buch, was übrigens eher links angehaucht ist. Der Grund, warum die Union die höhere Kohlendioxidemissionsreduktion erzielte, liegt ja auf der Hand und nicht zwangsweise an einer besseren Umweltpolitik, aber wenn man auf das Niveau sinkt, Zahlen zusammenhangslos aufzulisten und nicht mal einheitliche Kriterien dabei zu verwenden, kommt eben sowas dabei raus.

    Wenn die SPD es nötig hat, auf dieses Niveau zu sinken, ist das auch eine Aussage, ich hoffe nur, es geht dir hier lediglich um Dummenfang für den Wahlkampf und du glaubst solche Zahlen nicht kritiklos selber. :rolleyes:

    Wenn man Internetlinks als Religion nimmt, hat mir ja mein Vorgänger hier schon ausgeholfen!
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  9. #29
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    21.847

    Standard

    Zitat Zitat von polit_m
    Die Union plant, mit den Mehreinnahmen aus einer Erhöhung der Steuer um zwei Prozentpunkte die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung um zwei Punkte auf dann 4,5 Prozent zu senken. Sie hofft, damit den Anreiz zur Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen zu erhöhen. Die Kosten für die Senkung der Lohnnebenkosten sind laut Sinn aber geringer, als die Mehreinnahmen aus der Mehrwertsteuer. Deshalb ergibt sich per Saldo eine Mehrbelastung der Verbraucher und Unternehmen in Deutschland.
    Raffst du nicht, dass das was völlig anderes ist, als du unterstellt hast oder hälst du das für nen guten Trick? Du hast behauptet, die Unionspolitiker meinten, durch eine Mehrwertsteuererhöhung für mehr Arbeitsplätze schaffen zu können, das hätte ich gerne so belegt, deine Quelle ist nicht den Datenmüll wert, den sie produziert hat!

    Ich editiere hier mal den Beitrag, weil du kapierst es eh nicht, in dem Link steht, die Senkung der Arbeitslosenversicherung um 4,5 Prozent sei der Anreiz, mit dem für neue Arbeitsplätze gesorgt werden sollen, die Mehrwertsteuererhöhung soll diese Maßnahme finanzieren, du Sozi!
    Dass Sozialdemokraten begriffstutzig sind, ist weitestgehend bekannt, aber bei dir nimmt das Ausmaße an, also echt!

    Allerdings. Schließlich möchte die Union zur Finanzierung ihrer Steuererhöhung kräftig bei der Arbeitsagentur kürzen, an ABM-Maßnahmen und Ich-AG's insgesamt 6 Milliarden Euro. Somit fallen für Langzeitarbeitslose Möglichkeiten weg aus der Arbeitslosigkeit zu kommen.
    Das ist jetzt nicht wirklich dein Ernst oder? Willst du Menschen dauerhaft in ABM-Stellen unterbringen?
    Nur mal so nebenbei, die DDR fandest du klasse oder?

    Hier soll ja auch gar nicht das ganze Steuerkonzept diskutiert werden, sondern lediglich ein Teil.
    Und das ist unseriös! Wie ich schon sagte, weil es letztlich keinerlei Aussage über die Gesamtabgabenlast unter CDU oder SPD macht!


    Mal wieder ne typische, höchstintelligente Bemerkung, könnte vom Original-George Bush kommen.
    Ich kann mich nur wiederholen, wie billig!

    Doch sei beruhigt, hier ein Link zur Untermauerung meines vorherigen Beitrags.
    Durch die Kopfpauschale fehlen mind. 13 Milliarden Euro, das sagt die Merkel selbst.
    Während die Konzepte von Rot-Grün alle funktionieren, weswegen wir ja auch keine Neuverschuldung haben oder wie?

    ...
    OH MEIN GOTT, DIE UNIONSPOLITIKER HABEN JA DIE UNWAHRHEIT GESAGT, DAS IST JA DAS ERSTE MAL IN DER GESCHICHTE DER BRD!

    Ich habe eigentlich keine Lust mit jemandem weiterzudiskutieren, dessen Horizont bei der ersten billigen Wahlkampfbroschüre endet.
    Jeder Autor einer solchen Broschüre lachte sich über dich krank!
    Geändert von Praetorianer (30.07.2005 um 01:05 Uhr)
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  10. #30
    politi_m
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von George Bush
    Raffst du nicht, dass das was völlig anderes ist, als du unterstellt hast oder hälst du das für nen guten Trick?
    Ein Trick? Lies dir den Link noch mal in Ruhe durch. Es sollen Arbeitsplätze geschaffen werden und zwar mithilfe einer Steuererhöhung. Egal ob direkt oder indirekt, durch die Erhöhung der Mehrwertsteuer sollen Jobs geschaffen werden, das ist Fakt.

    Das ist jetzt nicht wirklich dein Ernst oder? Willst du Menschen dauerhaft in ABM-Stellen unterbringen?
    Nein, keiner hat das behauptet. Doch fallen Chancen weg, der Arbeitslosigkeit zu entfliehen. Über die Möglichkeiten (ABM, 1-Euro-Job,...) an sich kann man sich streiten, aber meine Behauptung vom vorherigen Beitrag ist korrekt.

    Nur mal so nebenbei, die DDR fandest du klasse oder?
    Nur mal so nebenbei, du findest [Links nur für registrierte Nutzer] klasse, oder?

    Wie ich schon sagte [...]
    Hängt deine Platte?

    Ich kann mich nur wiederholen, wie billig!
    Deine Platte hängt wirklich!...

    Während [...]
    Schön dass du jetzt wenigstens der Merkel glaubst, dass ihr Milliarden bei der Finanzierung fehlen. Dass ihr soviel Geld fehlt weiß aber echt jeder, der ab und zu die Tagesschau sieht oder in die Zeitung guckt und muss nicht erst noch von nem Sozi darauf aufmerksam gemacht werden...

    OH MEIN GOTT, DIE UNIONSPOLITIKER HABEN JA DIE UNWAHRHEIT GESAGT, DAS IST JA DAS ERSTE MAL IN DER GESCHICHTE DER BRD!
    Ich glaube nicht, dass es das erste mal war. Auf jeden Fall sind's dreckige Lügner. Das hast du ganz richtig erkannt. :]

    Ich habe eigentlich keine Lust mit jemandem weiterzudiskutieren, dessen Horizont bei der ersten billigen Wahlkampfbroschüre endet.
    Oha, mein Horizont endet bei ner Wahlkampfbroschüre?! 8o Dann liegt es bei dir mich mittels ausgefeilter Rhetorik mit unwiderstößlichen Studien, exakten Berechnungen und unwiderlegbaren Thesen vollzuschütten, wenn dir dieses angebliche "Wahlkampfbroschüren"-Niveau nicht ausreicht. Bislang war ich übrigens von uns beiden der einzige, der Behauptungen mit externen Quellen bewiesen hat.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben