User in diesem Thread gebannt : Sloth


+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 58 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 574

Thema: Thema Linux

  1. #11
    Islam nein danke Benutzerbild von Pappenheimer
    Registriert seit
    11.08.2011
    Ort
    Central Valley
    Beiträge
    5.325

    Standard AW: Thema Linux

    Ich habe in meinem Leben genau zweimal Linux auf meinem Rechner installiert und auch genau zweimal wieder geloescht. Ich moechte ein Betriebssystem was laeuft wenn ich den Rechner anmache und nicht erst dicke Tuts lesen oder mich in diversen Linuxforen anmelden muessen damit meine Fragen beantwortet werden. Linux ist ein Betriebssystem von Vorvorgestern fuer Leute die lieber an ihrem Rechner basteln anstatt damit zu arbeiten.
    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

    Konrad Adenauer

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von kevil
    Registriert seit
    28.12.2011
    Ort
    Hochfranken
    Beiträge
    394

    Standard AW: Thema Linux

    Zitat Zitat von lupus Beitrag anzeigen
    hat hier jemand Erfahrung mit Linux,
    würde mich freuen mehr über Linux zu erfahren.
    Das Beste BS, das auf meinen Rechner gelaufen ist.
    Allerdings muss ich erwähnen, dass die Wartung und Instandsetzung durch einen Profi durchgeführt werden.

  3. #13
    Mitglied Benutzerbild von MANFREDM
    Registriert seit
    03.06.2008
    Ort
    Im Norden der BRD
    Beiträge
    12.202

    Standard AW: Thema Linux

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    Ich habe in meinem Leben genau zweimal Linux auf meinem Rechner installiert und auch genau zweimal wieder geloescht. Ich moechte ein Betriebssystem was laeuft wenn ich den Rechner anmache und nicht erst dicke Tuts lesen oder mich in diversen Linuxforen anmelden muessen damit meine Fragen beantwortet werden. Linux ist ein Betriebssystem von Vorvorgestern fuer Leute die lieber an ihrem Rechner basteln anstatt damit zu arbeiten.
    Richtig. Linux ist Hobby.
    Linksfaschistische Seiten wie AFDWATCH, INDYMEDIA, Zentrum für politische Schönheit etc. immer nur per VPN oder zumindest TOR anklicken!

    Der E-Golf schafft 2018 das, was der VW-Käfer schon 1960 konnte: Mit 100 km/h über die Autobahn zuckeln! Leider ohne Heizung wg. Reichweite.

  4. #14
    Selberdenker Benutzerbild von FranzKonz
    Registriert seit
    01.08.2006
    Beiträge
    73.381

    Standard AW: Thema Linux

    Zitat Zitat von lupus Beitrag anzeigen
    hat hier jemand Erfahrung mit Linux,
    würde mich freuen mehr über Linux zu erfahren.
    Ich arbeite seit vielen Jahren ausschließlich mit Linux. Insbesondere wenn Du im Internet arbeitest, bietet es eine Menge Vorzüge.

    Grundsätzlich bekommst Du mit Linux ein stabiles Betriebssystem, und alles, was man in der Regel wirklich braucht, ist in den üblichen Distributionen enthalten.

    Gelegentlich ist es ein wenig mehr Gefummel, Geräte wie Scanner, Drucker, Sound und Grafik einzubinden, wobei dieses Problem in aller Regel der Vergangenheit angehört.

    Bei den grafischen Oberflächen, die bei allen Unix ähnlichen Systemen nicht Bestandteil des Betriebssystems sind, hast Du die Qual der Wahl. Ich habe jahrelang mit KDE gearbeitet, aber das Ding wird immer bunter und wilder. In letzter Zeit hatte ich den Eindruck, die Jungs wollen auf die Unarten von Windows noch einen drauf setzen. Inzwischen arbeite ich mit XFCE, das ist schlanker, schneller und nicht gar so poppig. Allerdings vermisse ich gelegentlich meinen guten alten Konqueror, den Dateimanager, an den ich mich gewöhnt hatte. Das Dingen, das zu XFCE gehört, ist noch dümmer als der Explorer in Windows.

    Gewöhnungsbedürftig sind die Mausfunktionen. Wo Windows einen Doppelklick braucht, reicht in der Regel ein einfacher Klick. Was natürlich zur Folge hat, daß der Umsteiger anfangs jedes Programm doppelt startet. Sowas kann natürlich zu Wutanfällen führen, ist aber nicht besser oder schlechter, sondern einfach nur anders.

    Andererseits nervt es mich, wenn ich mal unter Windows arbeite, daß die herrlich praktische copy und paste Funktion nicht wie unter Linux funktioniert: markieren mit der linken Maustaste, einfügen mit der mittleren.

    Mit Debian war ich immer bestens bedient, heute würde ich möglicherweise mit Ubuntu anfangen. Ubuntu basiert auf Debian, ist ein wenig näher an den neuesten Entwicklungen und bietet von Haus aus Varianten für die verschiedenen grafischen Oberflächen.

    Außerdem ist natürlich auch eine der BSD-Varianten eine Überlegung wert.
    „Wenn ich wüsste, dass es nach dem Tod weitergeht, würde ich erst gar nicht sterben.“
    Matthias Beltz

  5. #15
    ehem. Paul Felz Benutzerbild von Paul Felz
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    51.399

    Standard AW: Thema Linux

    Zitat Zitat von Pappenheimer Beitrag anzeigen
    Ich habe in meinem Leben genau zweimal Linux auf meinem Rechner installiert und auch genau zweimal wieder geloescht. Ich moechte ein Betriebssystem was laeuft wenn ich den Rechner anmache und nicht erst dicke Tuts lesen oder mich in diversen Linuxforen anmelden muessen damit meine Fragen beantwortet werden. Linux ist ein Betriebssystem von Vorvorgestern fuer Leute die lieber an ihrem Rechner basteln anstatt damit zu arbeiten.
    Unsinn, und zwar komplett. Es ist im Gegensatz zu Windoof ein Betriebssystem, was nach 15 Minuten Insatllation sofort mit aller notwendigen Weichware einsatzfähig ist. Da muß keine Weichware wie das überteuerte Office zugekauft werden. Nicht mal Open Office / Libre office muß installiert werden, sondern ist gleich mit an Bord.

    Weitere Weichware muß auch nicht gesucht werden, sondern ist über das "Softwarecenter" leicht installierbar.

    Nur wer spielen will, muß wahnsinnige Kenntnisse erwerben, um auf Wine im "Softwarecenter" zu klicken.

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    693

    Standard AW: Thema Linux

    Zuerst möchte ich mich bedanken für eure hinweise, wenn auch manches für einen älteren Herrn verwirrend ist.:]
    Da ich das Programm nicht selbst Installiert habe, sondern von einen sogenannten Fachmann empfohlen wurde,
    glaubte ich das richtige zu tun. das hier erwähnte " Ubuntu " habe ich offensichtlich drauf, da es beim Hochfahren
    immer angezeigt wird.
    Bei Windows hatte ich immer Probleme mit Würmern und das ganze zeug, das immer wieder das ganze abstürzen lies.
    Bei Linux wurde mir erklärt das dies weitaus weniger der Fall ist.
    Wie ich bereits schrieb, bin ich mehr oder weniger ein blutiger Laie mit all den verwirrenden Bezeichnungen.
    Meine zeit erlaubt es nicht immer, mich nur um das Thema Computer zu kümmern, da ich auch noch viele andere Dinge
    mache als Rentner....die mir Spass machen, sei es Gartenarbeiten , Holzarbeiten, die Malerei und vieles mehr.
    Und der PC nimm so schon viel zeit in Anspruch, er hält mich geistig fit für die hässliche Welt da draussen in den Großstädten
    Hier auf dem Land läuft alles noch etwas ruhiger......mehr oder weniger.
    Ich hoffe trotzdem noch einiges von euch zu erfahren. besten dank erst noch einmal.
    Übrigens: wieder umstellen auf Windows halte ich auch nicht für sinnvoll, alleine die kosten die wieder dabei entstehen würden.

    Und noch eins....Spiele, spiele ich nicht auf den PC, da ist mir meine Zeit zu kostbar.....

    Ah ja
    da hätte ich noch eine Frage, welche Fachzeitschrift würdet ihr empfehlen, hab da umlängst in einen Bahnhof Buchhandlung mehrere
    Varianten von Linux Zeitschriften und Ubuntu gesehen und konnte mich nicht entschliessen welches für mich nun das richtige ist
    Geändert von lupus (15.03.2012 um 08:49 Uhr)

  7. #17
    ehem. Paul Felz Benutzerbild von Paul Felz
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    51.399

    Standard AW: Thema Linux

    Zitat Zitat von lupus Beitrag anzeigen
    Zuerst möchte ich mich bedanken für eure hinweise, wenn auch manches für einen älteren Herrn verwirrend ist.:]
    Da ich das Programm nicht selbst Installiert habe, sondern von einen sogenannten Fachmann empfohlen wurde,
    glaubte ich das richtige zu tun. das hier erwähnte " Ubuntu " habe ich offensichtlich drauf, da es beim Hochfahren
    immer angezeigt wird.
    Bei Windows hatte ich immer Probleme mit Würmern und das ganze zeug, das immer wieder das ganze abstürzen lies.
    Bei Linux wurde mir erklärt das dies weitaus weniger der Fall ist.
    Wie ich bereits schrieb, bin ich mehr oder weniger ein blutiger Laie mit all den verwirrenden Bezeichnungen.
    Meine zeit erlaubt es nicht immer, mich nur um das Thema Computer zu kümmern, da ich auch noch viele andere Dinge
    mache als Rentner....die mir Spass machen, sei es Gartenarbeiten , Holzarbeiten, die Malerei und vieles mehr.
    Und der PC nimm so schon viel zeit in Anspruch, er hält mich geistig fit für die hässliche Welt da draussen in den Großstädten
    Hier auf dem Land läuft alles noch etwas ruhiger......mehr oder weniger.
    Ich hoffe trotzdem noch einiges von euch zu erfahren. besten dank erst noch einmal.
    Übrigens: wieder umstellen auf Windows halte ich auch nicht für sinnvoll, alleine die kosten die wieder dabei entstehen würden.

    Und noch eins....Spiele, spiele ich nicht auf den PC, da ist mir meine Zeit zu kostbar.....

    Ah ja
    da hätte ich noch eine Frage, welche Fachzeitschrift würdet ihr empfehlen, hab da umlängst in einen Bahnhof Buchhandlung mehrere
    Varianten von Linux Zeitschriften und Ubuntu gesehen und konnte mich nicht entschliessen welches für mich nun das richtige ist
    Was genau willst Du mit dem PC den machen? Am System brauchst Du doch gar nichts ändern.

  8. #18
    Mitglied
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    693

    Standard AW: Thema Linux

    So genau weiss ich das nicht, da ich ja nun mal nicht zu viel Ahnung habe.
    Mit schreib und Tabellen hab ich noch keine direkte Erfahrung gemacht, aber ich denke es gibt keine Probleme.
    Nun habe ich aber gelesen, das es offensichtlich doch gewisse Schutzprogramme gibt und meine frage ist hier,
    wie laufen sie ab. Ich möchte nicht den gleichen Mist wieder erfahren wie mit Windows.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, wird man aufgefordert das Schutzprogramm immer zu aktualisieren, wie
    geht das vor sich und ist das mit Kosten verbunden.
    Ein Heft hab ich mir umlängst gekauft , es heisst " easy Linux " da werden unter anderem neue Varianten von
    Ubuntu, Kubuntu und OpenSuse auf einer CD angeboten.....
    Wie neu meine Variante ist, weiss ich nicht. Die PC Werkstatt hat mir erst vor 14 tagen das programm aufgespielt.
    Ich gehe davon aus, das es das neueste ist .Ein Problem habe ich auf jeden Fall, der Drucker druckt die angegebene
    Seitenzahl nicht voll aus, auch er wurde von der Werkstatt neu installiert.

  9. #19
    Mitglied Benutzerbild von ganja
    Registriert seit
    23.09.2003
    Beiträge
    4.573

    Standard AW: Thema Linux

    Hab zwar von Linux keine Ahnung, aber wegen Viren musst du dir das sicher weniger Sorgen machen, als bei Windows. Und es gibt sicher auch bei Linux Gratis Virenscanner bzw. Schutzprogramme... Die müssen halt regelmässig aktualisiert werden, um gegen die neuesten Bedrohungen geschützt zu sein. Die Aktualisierungen kosten aber nix.

  10. #20
    Gefangener der EURO-Zone! Benutzerbild von hurxhobel
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    1.304

    Standard AW: Thema Linux

    Nimm' [Links nur für registrierte Nutzer] und du wirst glücklich sein.

    Ich bin es seit Jahren. Was sind Viren?!

    [Links nur für registrierte Nutzer] erhältst du umfangreiche Hilfe für jedes erdenkliche Problem.
    Dr. Schäuble: „Die Abschottung ist doch das, was uns kaputt machen würde, was uns in Inzucht degenerieren ließe“
    Oder: "Im Islam werden viele menschliche Werte wie Gastfreundschaft und Toleranz sehr stark verwirklicht"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Linux und Windows
    Von Felidae im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 12.02.2008, 21:17
  2. Sicherheitsluecke Linux Debian
    Von Rheinlaender im Forum Medien
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.02.2008, 22:31
  3. Ist Linux Schäuble-sicher?
    Von lupus_maximus im Forum Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 13:47
  4. Alternative zu Linux
    Von WladimirLenin im Forum Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 21:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben