+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    9.221

    Standard Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    HERTEN. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot am und im St.-Elisabeth-Hospital im Einsatz. Rund 90 wehklagende Angehörige eines Verstorbenen sorgen bereits seit der Nacht für erhebliche Unruhe und stören die Betriebsabläufe. Die Krankenhaus-Leitung sah sich jetzt gezwungen, mit Hilfe der Polizei ihr Hausrecht durchzusetzen.

    Nach ersten Informationen ist der Tod eines Patienten, der zuvor auf der Intensivstation gelegen hatte, die Ursache dieser Vorgänge.

    Schon in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat sich eine große Trauergemeinde - etwa 90 Personen - im St.-Elisabeth-Hospital eingefunden. Das Trauerverhalten der Menschen, insbesondere das anhaltende, lautstarke Wehklagen, beeinträchtigt offenbar in hohem Maße die Betriebsabläufe des Krankenhauses und verstört viele Patienten und Besucher.


    Die Polizei rückte am Freitagmittag zunächst mit mehreren Streifenwagen an. Die Beamten wurden der Lage aber nicht Herr, so dass noch zwei Mannschaftswagen der Einsatzhundertschaft mit Verstärkung folgten. Insgesamt sind aktuell zehn Einsatzfahrzeuge vor Ort.

    Ebenfalls kamen der Vorsitzende des Hertener Integrationsrates, Bekir Uzunoglu, sowie ein Hodscha (Vorbeter) ins Krankenhaus, um mit den Trauernden zu sprechen und die Wogen zu glätten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das nennt man orientalische Gepflogenheiten!
    Jetzt werden schon die Krankenhäuser überrannt. Es geht langsam hier zu, wie auf einem Basar!

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    22.552

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    da ist wohl der kurdische-libanesische Clanchef verstorben ! oder trauert jemand von der Miri Familie !
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Eloy
    Registriert seit
    13.12.2007
    Beiträge
    5.656

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    Zumindest einer in der Kommentarspalte, der mitdenkt:

    geschrieben vor 0 Stunde 2 Minuten Demokrat 5 Beiträge
    Freitag, der 30. März, ist ein ganz gewöhnlicher Arbeitstag

    Was mir dazu einfällt ist etwas ganz anderes:

    und nur nahe Angehörige kriegen einfach so frei.

    Da hat also ein einziger Muslim runde 90 arbeitslose Angehörige.
    "Wir Deutschen sollten die Wahrheit auch dann ertragen lernen, wenn sie für uns günstig ist."

    Heinrich von Brentano

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Siddhartha
    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    2.199

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    Zitat Zitat von Eloy Beitrag anzeigen
    Zumindest einer in der Kommentarspalte, der mitdenkt:
    90 arbeitslose Transferempfänger?!

    Sofort alle Zahlungen einstellen!

    Wenn wir diese Regierung nicht austauschen, wird diese Regierung uns austauschen
    "Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?" - Bertold Brecht
    Haftungshinweis: Ich distanziere mich ausdrücklich von Inhalten gelinkter Seiten.

  5. #5
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.156

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    Noch ein schöner Kommentar:

    Demokrat

    90 Fachkräfte!

    Die bis letzte Woche geltende Regelung setzte das Mindesteinkommen für Fachkräfte auf 66.000 Euro pro Jahr, da hätten wir also ein Gesamteinkommen von mindestens 6 Mio. Euro, also Steuern und abgaben von rund 2 Mio, was für ein Gewinn für den Staat, der durch die Euro-Krise nun wirklich jeden Euro vom Steuerzahler benötigt!

    Man stelle sich vor, das wären alles Hartz IV-EmpfängerInnen mit 800 Euro pro Monat und Bedürftigem (mit Miete und Klavierstunden).

    Dann würde das den Steuerzahler im Jahr rund 864000 Euro kosten, da haben wir aber mal wieder Glück gehabt!
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Freier Staat Sachsen
    Beiträge
    34.936

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    Zitat Zitat von Houseworker Beitrag anzeigen
    HERTEN. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot am und im St.-Elisabeth-Hospital im Einsatz. Rund 90 wehklagende Angehörige eines Verstorbenen sorgen bereits seit der Nacht für erhebliche Unruhe und stören die Betriebsabläufe. Die Krankenhaus-Leitung sah sich jetzt gezwungen, mit Hilfe der Polizei ihr Hausrecht durchzusetzen.

    Nach ersten Informationen ist der Tod eines Patienten, der zuvor auf der Intensivstation gelegen hatte, die Ursache dieser Vorgänge.

    Schon in der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat sich eine große Trauergemeinde - etwa 90 Personen - im St.-Elisabeth-Hospital eingefunden. Das Trauerverhalten der Menschen, insbesondere das anhaltende, lautstarke Wehklagen, beeinträchtigt offenbar in hohem Maße die Betriebsabläufe des Krankenhauses und verstört viele Patienten und Besucher.


    Die Polizei rückte am Freitagmittag zunächst mit mehreren Streifenwagen an. Die Beamten wurden der Lage aber nicht Herr, so dass noch zwei Mannschaftswagen der Einsatzhundertschaft mit Verstärkung folgten. Insgesamt sind aktuell zehn Einsatzfahrzeuge vor Ort.

    Ebenfalls kamen der Vorsitzende des Hertener Integrationsrates, Bekir Uzunoglu, sowie ein Hodscha (Vorbeter) ins Krankenhaus, um mit den Trauernden zu sprechen und die Wogen zu glätten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Das nennt man orientalische Gepflogenheiten!
    Jetzt werden schon die Krankenhäuser überrannt. Es geht langsam hier zu, wie auf einem Basar!
    Tja. Wir Deutschen beklagen unsere Verstorbenen nicht mehr so, schieben die Alten ab und treiben die Kinder ab. Wir schaffen uns ab und jammern!
    Die Zeit zum Handeln jedesmal verpassen nennt ihr die Dinge sich entwickeln lassen.
    Was hat sich denn entwickelt, sagt mir an, das man zur rechten Stunde nicht getan?


    Emanuel Geibel

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    9.221

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    Zitat Zitat von Rumburak Beitrag anzeigen
    Tja. Wir Deutschen beklagen unsere Verstorbenen nicht mehr so, schieben die Alten ab und treiben die Kinder ab. Wir schaffen uns ab und jammern!
    Hast Du überhaupt schon mal erlebt, in welcher Lautstärke dieses Wehklagen stattfindet? Und das über Stunden!!!
    Nein, dann schreib nicht, daß wir unsere Verstorbenen nicht beklagen. Bei uns heißt es : "In stiller Trauer"!
    Hier geht es auch darum, daß sich in jedem Krankenhaus auch andere z.T. schwerleidende Patienten befinden, welche absolute Ruhe brauchen.
    Hast Du selbst schon mal als Patient die Besuchsorgien über Dich ergehen lassen müssen?
    Nein? Ich schon, und ich habe richtig gelitten. Kurz nach der OP das Zimmer brechend voll mit lärmenden Moslems, mit ihren 199 Gören.
    Rücksicht? Von wegen.
    Sollte ich mal wieder ins Krankenhaus müssen, dann allerhöchstens ein Zweibett-Zimmer, lieber zahle ich drauf.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Freier Staat Sachsen
    Beiträge
    34.936

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    Zitat Zitat von Houseworker Beitrag anzeigen
    Hast Du überhaupt schon mal erlebt, in welcher Lautstärke dieses Wehklagen stattfindet? Und das über Stunden!!!
    Nein, dann schreib nicht, daß wir unsere Verstorbenen nicht beklagen. Bei uns heißt es : "In stiller Trauer"!
    Hier geht es auch darum, daß sich in jedem Krankenhaus auch andere z.T. schwerleidende Patienten befinden, welche absolute Ruhe brauchen.
    Hast Du selbst schon mal als Patient die Besuchsorgien über Dich ergehen lassen müssen?
    Nein? Ich schon, und ich habe richtig gelitten. Kurz nach der OP das Zimmer brechend voll mit lärmenden Moslems, mit ihren 199 Gören.
    Rücksicht? Von wegen.
    Sollte ich mal wieder ins Krankenhaus müssen, dann allerhöchstens ein Zweibett-Zimmer, lieber zahle ich drauf.
    Bei mir inMitteldeutschland gibt es keine wehklagenden Musels. Ändert euer Wahlverhalten!
    Die Zeit zum Handeln jedesmal verpassen nennt ihr die Dinge sich entwickeln lassen.
    Was hat sich denn entwickelt, sagt mir an, das man zur rechten Stunde nicht getan?


    Emanuel Geibel

  9. #9
    ehem. Paul Felz Benutzerbild von Paul Felz
    Registriert seit
    30.05.2008
    Beiträge
    51.399

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    Zitat Zitat von Houseworker Beitrag anzeigen
    Hast Du überhaupt schon mal erlebt, in welcher Lautstärke dieses Wehklagen stattfindet? Und das über Stunden!!!
    Nein, dann schreib nicht, daß wir unsere Verstorbenen nicht beklagen. Bei uns heißt es : "In stiller Trauer"!
    Hier geht es auch darum, daß sich in jedem Krankenhaus auch andere z.T. schwerleidende Patienten befinden, welche absolute Ruhe brauchen.
    Hast Du selbst schon mal als Patient die Besuchsorgien über Dich ergehen lassen müssen?
    Nein? Ich schon, und ich habe richtig gelitten. Kurz nach der OP das Zimmer brechend voll mit lärmenden Moslems, mit ihren 199 Gören.
    Rücksicht? Von wegen.
    Sollte ich mal wieder ins Krankenhaus müssen, dann allerhöchstens ein Zweibett-Zimmer, lieber zahle ich drauf.
    Ich liege gerade in einem Einzelzimmer. Die paar Mark sind mir auch egal.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    06.02.2011
    Beiträge
    9.221

    Standard AW: Großeinsatz der Polizei am St.-Elisabeth-Hospital

    Zitat Zitat von Paul Felz Beitrag anzeigen
    Ich liege gerade in einem Einzelzimmer. Die paar Mark sind mir auch egal.
    Im Krankenhaus?
    Gute Besserung! :]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Heute ist der Tag der Elisabeth von Thüringen.
    Von Berwick im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.11.2011, 18:13
  2. Queen Elisabeth wurde 81
    Von kritiker_34 im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 05:26
  3. Polizei: Großeinsatz bei einem kleinen libanesischem "Fußballzwist"
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 11:09
  4. Elisabeth Noelle-Neumann ist tot
    Von Kenshin-Himura im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 21:27
  5. Hamburger Polizei wieder mal im Großeinsatz
    Von ortensia blu im Forum Deutschland
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 24.01.2006, 08:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben