+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Wie tief kann man als Berichterstatter noch sinken?

  1. #1
    Ohneglied Benutzerbild von harlekina
    Registriert seit
    25.03.2006
    Beiträge
    25.409

    Daumen runter! Wie tief kann man als Berichterstatter noch sinken?

    Ständig wird darauf bestanden, dass ein mutmaßlicher Verbrecher solange unschuldig ist, bis die Schuld bewiesen ist, auch wenn er in flagranti mit dem bluttriefenden Messer in der Hand erwischt wird. Die Privatsphäre wird geschützt bis zum geht-nicht-mehr, die Gesichter werden unkenntlich gemacht, und dann schreibt eine vergleichsweise seriöse Seite:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wer will den sowas wissen und vor allem: wen geht das etwas an?

    In Memoriam
    Henning 1960 - 2010

  2. #2
    ... ziemlich gestört Benutzerbild von Pegasus
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    3.546

    Standard AW: Wie tief kann man als Berichterstatter noch sinken?

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    Ständig wird darauf bestanden, dass ein mutmaßlicher Verbrecher solange unschuldig ist, bis die Schuld bewiesen ist, auch wenn er in flagranti mit dem bluttriefenden Messer in der Hand erwischt wird. Die Privatsphäre wird geschützt bis zum geht-nicht-mehr, die Gesichter werden unkenntlich gemacht, und dann schreibt eine vergleichsweise seriöse Seite:

    [Links nur für registrierte Nutzer]Wer will den sowas wissen und vor allem: wen geht das etwas an?
    Es stellt sich außerdem die Frage nach dem Wahrheitsgehalt dieser Aussage. Der Mythos vom dummen Nazi muß ja irgendwie aufrecht erhalten werden und da kommt es auf die gelungene Mischung (Disney vs. Porno) an. Sollte sie nur nach Adolf gegoogelt haben, wäre das ja auch nur halb so reißerisch stigmatisierend.

  3. #3
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.450

    Standard AW: Wie tief kann man als Berichterstatter noch sinken?

    Zitat Zitat von harlekina Beitrag anzeigen
    Ständig wird darauf bestanden, dass ein mutmaßlicher Verbrecher solange unschuldig ist, bis die Schuld bewiesen ist, auch wenn er in flagranti mit dem bluttriefenden Messer in der Hand erwischt wird. Die Privatsphäre wird geschützt bis zum geht-nicht-mehr, die Gesichter werden unkenntlich gemacht, und dann schreibt eine vergleichsweise seriöse Seite:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wer will den sowas wissen und vor allem: wen geht das etwas an?

    Da ist ja das was ich so absurd in diesem Staat bzw. dessen Justiz finde ..........

    Da wird die Privatsphaere der Verbrecher von den Juristen mit allen Mitteln geschützt und so ein widerlicher und kleiner Schreiberling darf dann solche , die Intimsphaere verletzenden Banalitäten (Erzähl´ mir Keiner, daß er nicht schon mal über die leicht bekleideten Seiten geflogen ist ...... ) ungestraft veröffentlichen!
    Oft hat die "Vier - Buchstaben-Zeitung für Dumme" schon ungestraft das Leben von völlig unbescholtenenn Bürgern ruiniert ohne das sie oder der Zeitungsschmierer dafür öffentlich bloß gestellt wurden ?
    Das Einzige was folgt ist eine kleine Randnotiz und die nur nach einem Prozess und Wochen später .......
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  4. #4
    Nicht-Divers Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    im besetzten Restreich
    Beiträge
    6.158

    Standard AW: Wie tief kann man als Berichterstatter noch sinken?

    Das unterirdische Niveau das die Propagandamaschine der BRD mittlerweile erreicht hat, würde einem Joseph Goebbels die Schamröte ins Gesicht treiben.

    Edit: bin mal gespannt ob sie meinen Gastkommentar bei Fokus durchgehen lassen, ich denke eher nicht

    Obwohl, wenn ich mir die anderen Kommentare durchlese, vielleicht schon. Das liest sich wie hier bei uns im Politikforum... aber die Wahlergebnisse stimmen, die Wahlergebnisse stimmen, wir leben im freiesten Staat auf deutschem Boden, alles ist toll, alles ist superschwellig pyramidonal....
    If all of the dead allied soldiers could see their countries now, they would have thrown down their weapons and fought with the Germans.
    (D. Irving)

  5. #5
    UnbequemDirekt Benutzerbild von Bienenstich
    Registriert seit
    28.08.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    638

    Standard Persönlichkeitsrechte sind nur vorhanden bei Erfüllung bestimmter Kriterien????

    Nachdem nun der Bericht über Beate Zschäpe´s Internetvorlieben nicht nur im Revolverblatt BILD sondern auch im Focus-online zu finden waren, stellt sich mir eine Frage immer mehr und sie macht mir immer mehr Angst:

    Sind Persönlichkeitsrechte nur für Kinderschänder, Migranten und Linke gedacht? B.Zschäpe ist weder angeklagt noch verurteilt. Sie wird als Nazi-Braut betitelt und ihre persönlichen Vorlieben ausgeschlachtet wie eine Weihnachtsgans. Auch wenn ich die ihr vorgeworfenen Taten alles andere als gut heisse: Das geht gar nicht!

    Kinderschänder werden auch nach ihren Taten von den Medien noch unkenntlich gemacht. verurteilte Tothetzer , verurteilte Totschläger mit Mihigru werden unkenntlich gemacht, um ihnen die Zukunft nicht zu verbauen. Bei einem rechts gerichteten Hintergrund wird die Würde angetastet, die Grundrechte wie selbstverständlich verletzt, Bilder und Wohnort veröffentlicht, Elternhaus gezeigt und ohne Verurteilung das Leben der Zschäpe vorab zerstört.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich muß mir klar machen, daß ich in einer Diktatur lebe, die sich als Demokratie verkleidet hat. Wird schmerzhaft....
    Arbeitsschweiß an den Händen
    hat mehr Ehre als ein goldener Ring am Finger.
    - Deutsches Sprichwort -

  6. #6
    ... ziemlich gestört Benutzerbild von Pegasus
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    3.546

    Standard AW: Persönlichkeitsrechte sind nur vorhanden bei Erfüllung bestimmter Kriterien????

    Schon eine nationale Einstellung ist hierzulande ne Straftat, die zur Existenzvernichtung prädestiniert - da bedarf es keiner separaten Anklage; einmal als Nazis gebrandmarkt ist man staatl. subventioniert für Vogelfrei erklärt. Einmalig auf der Welt.

  7. #7
    Aufklärer der Aufklärung Benutzerbild von zoon politikon
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    15.493

    Standard AW: Persönlichkeitsrechte sind nur vorhanden bei Erfüllung bestimmter Kriterien????

    Zitat Zitat von Pegasus Beitrag anzeigen
    Schon eine nationale Einstellung ist hierzulande ne Straftat, die zur Existenzvernichtung prädestiniert - da bedarf es keiner separaten Anklage; einmal als Nazis gebrandmarkt ist man staatl. subventioniert für Vogelfrei erklärt. Einmalig auf der Welt.
    Ich stimme dir völlig zu! So ist es und noch viel schlimmer!

    Wenn du es so siehst, dann wundert mich nur: Hast du mich nicht noch gerade in einem anderen Strang als paranoid hingestellt, weil ich Befürchtungen hinsichtlich einer öffentlich bekannten Mitgliedschaft im HPF hatte??
    Dass meine nationale Einstellung mich als "Nazi" brandmarken könnte und meine Existenz vernichten kann?
    CF

  8. #8
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    28.450

    Standard AW: Persönlichkeitsrechte sind nur vorhanden bei Erfüllung bestimmter Kriterien????

    Zitat Zitat von Bienenstich Beitrag anzeigen
    Nachdem nun der Bericht über Beate Zschäpe´s Internetvorlieben nicht nur im Revolverblatt BILD sondern auch im Focus-online zu finden waren, stellt sich mir eine Frage immer mehr und sie macht mir immer mehr Angst:

    Sind Persönlichkeitsrechte nur für Kinderschänder, Migranten und Linke gedacht? B.Zschäpe ist weder angeklagt noch verurteilt. Sie wird als Nazi-Braut betitelt und ihre persönlichen Vorlieben ausgeschlachtet wie eine Weihnachtsgans. Auch wenn ich die ihr vorgeworfenen Taten alles andere als gut heisse: Das geht gar nicht!

    Kinderschänder werden auch nach ihren Taten von den Medien noch unkenntlich gemacht. verurteilte Tothetzer , verurteilte Totschläger mit Mihigru werden unkenntlich gemacht, um ihnen die Zukunft nicht zu verbauen. Bei einem rechts gerichteten Hintergrund wird die Würde angetastet, die Grundrechte wie selbstverständlich verletzt, Bilder und Wohnort veröffentlicht, Elternhaus gezeigt und ohne Verurteilung das Leben der Zschäpe vorab zerstört.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich muß mir klar machen, daß ich in einer Diktatur lebe, die sich als Demokratie verkleidet hat. Wird schmerzhaft....

    Entweder muss das Opfer geschützt werden oder/und der Verbrecher.

    Fakt ist :

    Es dürfte nur ohne graphische Darstellungen der Personen; aber mit Angaben zur Person ( Herkunft; Ort;Migrationshintergrund .. Kurz : Alle den Prozeß betreffenden realen und nachprüfbaren Fakten!) über den Prozeß berichtet werden!
    Erst nach dem das finale Urteil rechtskräftig ist, m ü s s t e n Bilder der verurteilten Straftäter veröffentlicht werden!
    Wir haben ein Recht darauf, daß wir wahrheitsgemäß und vollumfänglich korrekt informiert werden!
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  9. #9
    ... ziemlich gestört Benutzerbild von Pegasus
    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    3.546

    Standard AW: Persönlichkeitsrechte sind nur vorhanden bei Erfüllung bestimmter Kriterien????

    Zitat Zitat von zoon politikon Beitrag anzeigen
    Ich stimme dir völlig zu! So ist es und noch viel schlimmer!

    Wenn du es so siehst, dann wundert mich nur: Hast du mich nicht noch gerade in einem anderen Strang als paranoid hingestellt, weil ich Befürchtungen hinsichtlich einer öffentlich bekannten Mitgliedschaft im HPF hatte??
    Dass meine nationale Einstellung mich als "Nazi" brandmarken könnte und meine Existenz vernichten kann?
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist Deine mentale Existenz doch schon so gut wie vernichtet. Du schwimmst mit dem Mainstream nur um nicht aufzufallen, Du duckst Dich aus Angst vor möglichen Repressalien und der Art.5 GG verkommt zu einem anonymen Nick. Nur nichts riskieren - wenn alls so drauf sind, braucht das HPF bald keine Spenden mehr, dann gibts demnächst nichts mehr außerhalb der polcor zu diskutieren - und Berni kann massenhaft Subventionsgelder ausm Krampf gegen Rechts einsacken.

  10. #10
    Aufklärer der Aufklärung Benutzerbild von zoon politikon
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    15.493

    Standard AW: Persönlichkeitsrechte sind nur vorhanden bei Erfüllung bestimmter Kriterien????

    Zitat Zitat von Pegasus Beitrag anzeigen
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, ist Deine mentale Existenz doch schon so gut wie vernichtet. Du schwimmst mit dem Mainstream nur um nicht aufzufallen, Du duckst Dich aus Angst vor möglichen Repressalien und der Art.5 GG verkommt zu einem anonymen Nick. Nur nichts riskieren - wenn alls so drauf sind, braucht das HPF bald keine Spenden mehr, dann gibts demnächst nichts mehr außerhalb der polcor zu diskutieren - und Berni kann massenhaft Subventionsgelder ausm Krampf gegen Rechts einsacken.
    Da lob ich mir aber die vielen Forums(maul)helden! Was genau tust du denn? Ich gehörte auch keiner Zeit einer Laternenfraktion an.

    Ich schwimme sicher im RL nicht im Mainstream und ich nutze das HPF als Informationsquelle. Eben hast du noch behauptet, dass eine nationale Einstellung einer Straftat gleichkäme, was auch stimmt.
    Sicher ist es im Freundeskreis bekannt, wer welche Einstellung hat, aber öffentlich? Da redet man höchst selten über Politik.

    Ich denke, dass viele Leute, die eine Familie haben sich sehr wohl darüber Gedanken machen, ob sie den Helden spielen oder nicht!
    Udo Ulfkotte hat massive Probleme mit seiner persönlichen Sicherheit und ich denke an Sarrazins Frau, die man per Sippenhaft ebenfalls schassen wollte. Das ist alles möglich und die soziale Vernichtung von Nationalen ist fast schon Pflichtaufgabe der Linken geworden.
    CF

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mit Jordanien kann man noch reden
    Von borisbaran im Forum Krisengebiete
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 12:57
  2. Glühlampen – wo kann man sie noch kaufen?
    Von Beißer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 14.03.2010, 06:36
  3. Was kann Deutschland noch retten?
    Von Blue Max im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 18.01.2009, 19:55
  4. Kann man diese WM noch ernst nehmen?
    Von Falkenhayn im Forum Sportschau
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.06.2006, 11:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben