+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 39

Thema: Die Rettung des Regenwaldes ...

  1. #21
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Rumburak Beitrag anzeigen
    Ich halte das für vollkommenen Blödsinn, genauso wie es Blödsinn ist, daß Tropenholz keine Jahresringe aufweisen würde.
    Aber du kannst ja Quellen bringen.
    Ich bin kein Erklärbär. Google nach "Tropenholz" und "Jahresringe".

    Noch etwas: Nach der gängigen Umweltschützertheorie von "Urwald, der nie wieder wächst wenn er mal gerodet wurde" dürfte es diese "vom Urwald verschlungenen" Maya-Städte nicht geben. Denn als sie noch bewohnt waren standen sie inmitten riesiger vollständig gerodeter und urbar gemachten Ebenen, mit künstlichen Seen und Straßen.





    Heute befinden sie sich mitten im dicksten Urwald und sind z.T. nicht zugänglich.

    Realisiert es endlich: Man erzählt Euch ständig Scheiße. Auf allen Gebieten.

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Syntrillium
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kreisfreie Stadt
    Beiträge
    2.259

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Nikolaus Beitrag anzeigen
    Trotzdem kann man ihn nachhaltig nutzen.
    hi,

    das ist unmöglich, denn er steht auf Sand ohne Nähstoffe.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    mfg

  3. #23
    GESPERRT
    Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.876

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Skaramanga Beitrag anzeigen
    Das Durchschnittsalter der meisten Bäume liegt bei 20 Jahren. Wer erzählt Euch denn wieder diese Märchen von dem Jahrtausende alten Regenwald?
    Das Alter eines Waldes ergibt sich nicht aus dem Alter der Bäume.

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Freier Staat Sachsen
    Beiträge
    34.936

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Skaramanga Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Erklärbär. Google nach "Tropenholz" und "Jahresringe".

    Noch etwas: Nach der gängigen Umweltschützertheorie von "Urwald, der nie wieder wächst wenn er mal gerodet wurde" dürfte es diese "vom Urwald verschlungenen" Maya-Städte nicht geben. Denn als sie noch bewohnt waren standen sie inmitten riesiger vollständig gerodeter und urbar gemachten Ebenen, mit künstlichen Seen und Straßen.





    Heute befinden sie sich mitten im dicksten Urwald und sind z.T. nicht zugänglich.

    Realisiert es endlich: Man erzählt Euch ständig Scheiße. Auf allen Gebieten.
    Ja klar. Die Maya Städte wuchern ja auch erst seit wenigen Jahrzehnten zu.:2faces:
    Die Zeit zum Handeln jedesmal verpassen nennt ihr die Dinge sich entwickeln lassen.
    Was hat sich denn entwickelt, sagt mir an, das man zur rechten Stunde nicht getan?


    Emanuel Geibel

  5. #25
    GESPERRT
    Registriert seit
    02.07.2011
    Beiträge
    8.876

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Syntrillium Beitrag anzeigen
    das ist unmöglich, denn er steht auf Sand ohne Nähstoffe.
    Kein Hindernisgrund ihn nachhaltig zu nutzen.

  6. #26
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Rumburak Beitrag anzeigen
    Ja klar. Die Maya Städte wuchern ja auch erst seit wenigen Jahrzehnten zu.:2faces:
    Nochmal: Es wird behauptet, dass gerodeter Regenwald unwiderbringlich verloren ist und nie wieder nachwächst.

    Um diese Aussage geht es.

    Die Areale um die Maya-Städte waren mal großflächig und kilometerweit gerodet und kultiviert.

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Freier Staat Sachsen
    Beiträge
    34.936

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Skaramanga Beitrag anzeigen
    Nochmal: Es wird behauptet, dass gerodeter Regenwald unwiderbringlich verloren ist und nie wieder nachwächst.

    Um diese Aussage geht es.

    Die Areale um die Maya-Städte waren mal großflächig und kilometerweit gerodet und kultiviert.
    Damit hast du natürlich recht. Wobei es sicher auf die Gebiete ankommt. Man kennt es ja von vielen Inseln, die einst dichte Urwälder aufwiesen und nach einmaliger kompletter Abholzung auf ewig eine Mondlandschaft darstellen.
    Sicher ein sehr komplexes Thema.
    Die Zeit zum Handeln jedesmal verpassen nennt ihr die Dinge sich entwickeln lassen.
    Was hat sich denn entwickelt, sagt mir an, das man zur rechten Stunde nicht getan?


    Emanuel Geibel

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von Syntrillium
    Registriert seit
    02.07.2011
    Ort
    Kreisfreie Stadt
    Beiträge
    2.259

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    hi,

    es dauert Jahrhunderte bis der Schaden sich selbst reguliert hat und nachgewachsen ist, da der Boden unfruchtbar ist. Auf Stein wächst halt nichts.
    Und "Nachhaltigkeit" ist nur eine ideologische Erfindung, so etwas gibt es nicht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    mfg

  9. #29
    Ouzo-Cola Benutzerbild von Skaramanga
    Registriert seit
    15.08.2006
    Ort
    Attika
    Beiträge
    23.384

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Rumburak Beitrag anzeigen
    Damit hast du natürlich recht. Wobei es sicher auf die Gebiete ankommt. Man kennt es ja von vielen Inseln, die einst dichte Urwälder aufwiesen und nach einmaliger kompletter Abholzung auf ewig eine Mondlandschaft darstellen.
    Sicher ein sehr komplexes Thema.
    Eben - Abholzung ... das ist das Stichwort. Die Mayas haben nicht nur einfach angeholzt, sondern das Land kultiviert, bewässert, bebaut. Dort kam der Regenwald zurück. Die vom WWF mit "Zertirfikaten" versorgten Konzerne holzen ab und ziehen weiter, und lassen Wüsten zurück. Es wird so dargestellt als gäbe es nur die Alternativen "Sanctuarium", also Urwald mit Betretungsverbot, oder eben Abholzung und Brachland. Biedes dient den Konzernen denn die deklarierten Sanctuarien und Naturparks verknappen das Angebot und vergrößern die Gewinne. Gleichzeitig hindert es die Einheimischen daran, in und mit den Urwäldern planvoll zu wirtschaften und lässt sie verarmen.

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von jochen53
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    1.770

    Standard AW: Die Rettung des Regenwaldes ...

    Zitat Zitat von Syntrillium Beitrag anzeigen
    hi,

    es dauert Jahrhunderte bis der Schaden sich selbst reguliert hat und nachgewachsen ist, da der Boden unfruchtbar ist. Auf Stein wächst halt nichts.
    Und "Nachhaltigkeit" ist nur eine ideologische Erfindung, so etwas gibt es nicht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    mfg
    Guckst du mal hier:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ist direkt neben meinem Haus und wurde vor gut 30 Jahren angelegt. Die Artenvielfalt dort ist enorm, aber nicht so hoch wie ein seit tausenden Jahren bestehender Urwald.
    Auf jedem Schiff das schwimmt und schwabbelt,
    ist einer drauf, der dämlich sabbelt!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Deutsche Rettung?
    Von Elmo allein zu Hause im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 12:28
  2. Petition zur Rettung Europas
    Von PastorPeitl im Forum Europa
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 09:31
  3. Polen die Rettung Europas
    Von osloer im Forum Europa
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 14.10.2009, 01:40
  4. Rettung für Gletscher ?
    Von kritiker_34 im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 13.05.2007, 16:03
  5. Rettung bei drohendem Führerscheinentzug
    Von Tratschtante im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 09:09

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben