+ Auf Thema antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5 11 12 13 14 15
Zeige Ergebnis 141 bis 145 von 145

Thema: Gauck rührt Tschechen mit "Trauer und Scham" - der Schuldkult

  1. #141
    Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    307

    Standard AW: Gauck rührt Tschechen mit "Trauer und Scham" - der Schuldkult

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Wer den Schuldkult infrage stellt, der wird vernichtet.
    Das weiss Frau Steinbach nur allzu gut.

    Deinem Nick nach scheinst Du schon aufgegeben haben. Das ist weniger gut. Was mir aber auffaellt wenn ich ich all die Kommentare lese ist dass es immerhin schon ziehmlich viele gibt wie Du die den Stand der Dinge erfasst haben und sich dementsprechen ihre Meinung gebildet haben. Aehnlich wie bei der Reformierung vor 500 Jahren hat es ein paar Jahrzehnte gedauert bis sich die Meinung Luthers durchgesetzt hat. Die Kath. Kirche hat ihn damals auch verteufelt, hat aber nichts genutzt. Es sind nicht wenige die Ihre Freiheit aufs Spiel gesetzt haben und mal nachgefragt haben "wie war das eigentlich?" und sind dann prompt weggesperrt worden. Ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bis man diese Fragen beantworten muss.

  2. #142
    White Charger Benutzerbild von Bergischer Löwe
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    In der Grafschaft / Rhld.
    Beiträge
    13.198

    Standard AW: Gauck rührt Tschechen mit "Trauer und Scham" - der Schuldkult

    Wer regiert Tschechien?

    Der Benesfreund Klaus ist Geschichte. Schwarzenberg? Könnte sein - wäre sicher Merkels Favorit als Mitte-Rechts Politiker. Zéman? Könnte auch sein. Würde der SPD Freude bereiten. Aber letztendlich völlig egal. Denn in Wahrheit regieren in Prag andere Herren. Deren Hauptsitze sind in Wolfsburg, Ludwigshafen, München oder Leverkusen. Der kümmerliche Rest der ehemals stolzen Industrietradition der alten CSSR ist überwiegend in deutscher Hand. Da vor allem der größte industrielle Arbeitgeber Skoda Auto und fast die gesamte Pharmaindustrie Tschechiens.

    Ist es da verwunderlich, daß die Abgesandten der "Märkte" sich an die Brust klopfen und "Mea Culpa" schreien?

  3. #143
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.666

    Standard AW: Gauck rührt Tschechen mit "Trauer und Scham" - der Schuldkult

    Zitat Zitat von SAMURAI Beitrag anzeigen


    Langsam geht mir die Winselei von Gauck auf die Eier.

    Der Alte:hoere_zu: hat vor den Tschechen:kapitulation:kapituiert.

    Mehr als 3 Millionen Sudetendeutsche wurden vertrieben und ihrer Heimat beraubt.

    Zehntausende wurden bestialisch ermordet.

    Gauck wird noch vor dem Knierutscher Willi in die Geschichte eingehen.

    Jetzt muss die Entschädigungskohle aber an die Tschechen fliessen - reichlich.
    Verdammter kriechendes Schleimendes Gewürm ist er , Der Buggelt und robbt vor jedem und alles auf dem Zahnfleisch
    Bähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh h widerlich .......einfach widerwärtig......


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  4. #144
    Mitglied
    Registriert seit
    15.01.2013
    Beiträge
    307

    Standard AW: Gauck rührt Tschechen mit "Trauer und Scham" - der Schuldkult

    Zitat Zitat von Hauskatze Beitrag anzeigen
    Deutsche Truppen in Europa, in Polen einmarschiert, und in Ausschwitz Industriemässig 6 Millionen Menschen umgebracht, auch das ist Deutsche Wertarbeit....dagegen ist die Sache in Tschechien nur die Antwort darauf was Deutsche anderen in Europa angetan haben....ein kolleteralschaden.
    Das ist nun wieder so ein Ding. In Polen arbeitet angeblich irgendwer (polnischer Akademiker) an dieser Sache und da wird von 80 bis 120 Tausend geredet. Musst dich mal naeher informieren nicht mit den anderen Schafen auf der Weide dahinbloeken. Waere doch was als Deutsche, oder ?

  5. #145
    Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    3.794

    Standard AW: Gauck rührt Tschechen mit "Trauer und Scham" - der Schuldkult

    ...gehört zwar nicht unmittelbar zum Thema, aber der Gauck zeigt mit deutlich, das man in unserem Staat selbst für hohe Ämter nicht wirklich was können muss.
    Der Gauk bringt absolut keine politischen Vorkenntnisse mit, die Andere durch jahrzehntelange polit. Parteiarbeit erfahren haben. Er war nur DDR Pfarrer und dann Stasiaktenhüter...nie ein erfahrener Politiker .
    Und doch reicht das Wenige aus, um das höchste Staatsamt zu begleiten.
    Daran ist deutlich die Marionettenstellung unserer Regierungspolitiker zu erkennen. Wer nicht wirklich was zu sagen hat, der braucht auch keine Kenntnisse mitzubringen. Der bekommt gesagt , was er zu tun und zu lassen hat.
    Und tanzt mal einer aus der Reihe wird er sofort gefeuert. Der Köhler musste gehen,weil er öffentlich die wahrheit über die deutsche Kriegsbeteiligung sagte. Und der Wulff musste nicht gehen wegen dem Mißbrauchen seiner Stellung zur persönlichen Bereicherung- das machen fast alle in diesem Geschäft. Er war untragbar geworden, weil er es gewagt hatte in einer Veranstaltung, wo er zu den tatsächlichen Machteliten sprechen durfte, diese anzugreifen und ihnen die Schuld an der Krise gab- an deren Vernunft und Verantwortung gegenüber dem Volk appelierte... Das war zuviel ! Die Herren hatten keinen Bock, diesen Polit- Diener noch weiter zu behalten, der es wagte ihnen Vorschriften zu machen.
    Der Gauk ist wohl der Richtige, der sulzt nur rum. Die Freiheit ist sein Lieblingswort . Das kostet nichts und er bezieht das sicherlich nur auf seine uneheliche Partnerschaft . Das Lügen ohne rot zu werden, hatte er in der DDR und in der Kirche gelernt. Als Köhler gehen musste und manche Politiker schon an ihn als Nachfolger dachten, hatte er das noch als Armutszeugnis der Politik verstanden, wenn man auf ihn zurückgreifen müsste-einen alten Mann der kaum über politische Erfahrung verfüge...Ja , die Personaldecke war und ist tatsächlich so dünn. Dafür sorgt schon Angela, weil die keine Konkurrenz im eigenen Hause duldet. Sie umgibt sich nur mit Leuten, die ihr geistig nicht gewachsen sind und die nur in ihrem Fahrwasser schwimmen können...ohne Mutti gingen die unter.
    Ohne ihr politisches Obdach würden viele von denen sofort im Hartz4 enden.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Gauck ist kein Demokrat" - Linkspartei !
    Von latinroad im Forum Deutschland
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 29.06.2010, 14:02
  2. "Der Spiegel" etikettiert Kafka zum Tschechen um.
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 22:20
  3. Trauer um "Jacob Sister" Hannelore
    Von Schwarzer Rabe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 20:27
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:28
  5. "Multi Kulti Schwuchteln" & der "Schuldkult"
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 29.12.2006, 19:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben