+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 131 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 102 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 1309

Thema: Kommunismus-pro und contra

  1. #11
    Abgehn!! Benutzerbild von Jonny
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    In the Ghetto
    Beiträge
    4.063

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Jule Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Welche Vor- und Nachteile hat Kommunismus?

    Könntet ihr euch einen friedlichen real existierenden Kommunismus vorstellen?

    Habt ihr persönliche Erfahrungen mit dem Kommunismus gemacht?
    Kommunismus kann nicht funktionieren.
    Das liegt am Menschen,der will immer alles haben und nicht teilen.So etwas ist normal.

  2. #12
    Glücksfall Benutzerbild von Zeljko
    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    1.573

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Das ist selbst für die Rechten hier ein Ding der unmöglichkeit. Weil der Kommunismus noch nie existiert hat!

    Genau das ist es.
    Den Kommunismus hat es nie gegeben, gibt es nicht und wird es nie geben.
    Aber schön wäre es.
    .


    Freiheit durch Sozialismus.

  3. #13
    Fragend gehen wir voran. Benutzerbild von Roter Oktober
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Ach, mein Herz möcht sich auf grauen Eismeerwogen wiegen.
    Beiträge
    1.677

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Jule Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Welche Vor- und Nachteile hat Kommunismus?

    Könntet ihr euch einen friedlichen real existierenden Kommunismus vorstellen?

    Habt ihr persönliche Erfahrungen mit dem Kommunismus gemacht?
    Der Kommunismus ist die logische Konseqenz der Geschichte.

    Marx hat sich die Geschichte angeschaut und von der auf die zukunft geschlossen. Alles ist wissenschaftlich ergründet.

  4. #14
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.301

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus ist die logische Konseqenz der Geschichte.

    Marx hat sich die Geschichte angeschaut und von der auf die zukunft geschlossen. Alles ist wissenschaftlich ergründet.
    Deshalb wurde er auch von seinem Vater als kleiner Satan bezeichnet.

    Ein gefährlicher Spinner.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  5. #15
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    15.662

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Mark Mallokent Beitrag anzeigen
    Nachteile: Massenmord, Knechtschaft, Polizeistaat, Kulturlosigkeit.
    Vorteile: Mir keine bekannt.
    Eigene Erfahrungen: Ich war einige male in der DDR, die Verwandschaft besuchen. Grauenhaft.
    Was hat das Alles mit Kommunismus zu tun?

  6. #16
    mein Herz schlägt links Benutzerbild von Jule
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    bei Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.409

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Das ist selbst für die Rechten hier ein Ding der unmöglichkeit. Weil der Kommunismus noch nie existiert hat!
    Das ist definitionsabhängig!
    Der Kommunismus nach Marx wurde bisher noch nie verwirklicht! Das stimmt! Sage ich zumindest.

    Andere jedoch denken anders, sehen z.B. die DDR als kommunistischen Staat an!


    Wer sagt "hier herrscht Freiheit", der lügt! Denn Freiheit herrscht nicht!
    (Erich Fried)

  7. #17
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.301

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Jule Beitrag anzeigen
    Das ist definitionsabhängig!
    Der Kommunismus nach Marx wurde bisher noch nie verwirklicht! Das stimmt! Sage ich zumindest.

    Andere jedoch denken anders, sehen z.B. die DDR als kommunistischen Staat an!
    DOch, das war bis jetzt alles Marx.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  8. #18
    Fragend gehen wir voran. Benutzerbild von Roter Oktober
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Ach, mein Herz möcht sich auf grauen Eismeerwogen wiegen.
    Beiträge
    1.677

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Jule Beitrag anzeigen
    Das ist definitionsabhängig!
    Der Kommunismus nach Marx wurde bisher noch nie verwirklicht! Das stimmt! Sage ich zumindest.

    Andere jedoch denken anders, sehen z.B. die DDR als kommunistischen Staat an!
    Dann haben dei keinerlei Ahnung

    ich gebe gelich mal eine Definition des Kommunismus zum besten.

  9. #19
    Dein schlimmster Alptraum Benutzerbild von Untergrundkämpfer
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Hinter Dir...
    Beiträge
    3.364

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen
    Das ist selbst für die Rechten hier ein Ding der unmöglichkeit. Weil der Kommunismus noch nie existiert hat!
    Wie definierst Du rechts und links? Du solltest Dich von solch überkommenen und verallgemeinerten Pseudodefinitionen verabschieden.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nationalkommunismus bezeichnet eine Form marxistisch-leninistischer Gesellschaftsentwürfe.

    Die marxistisch-leninistische politische Ordnung soll hierbei mit den besonderen Bedingungen eines Staates und seiner geschichtlichen Traditionen in ökonomischer und kultureller Hinsicht in Übereinstimmung gebracht werden.[1]

    1945/1946 entwickelten kommunistische Parteien, wo sie an die Macht gelangt waren, eine Anschauung des nationalen Sonderwegs zum Kommunismus. Josef Stalin verwarf diese Idee. Nach dem Tod Stalins 1953 gingen nationalkommunistische Vorstellungen zunehmend häufig mit reformkommunistischen Ideen einher. Die Sowjetunion versuchte, die ideologische Einheit der kommunistischen Bewegung zu halten und setzte sie besonders im Ostblock teilweise gewaltsam durch. Hervorzuheben sind hier die Niederschlagung des Aufstands in Ungarn 1956 und des Prager Frühlings 1968. Die Politik der Perestroika unter der Regierung Michail Gorbatschows ab 1985 mit Verwerfung der Breschnew-Doktrin führte zur Einflusslosigkeit national- und reformkommunistischer Ideen. Stattdessen führte sie durch Voranschreiten der Demokratisierung zum Ende der kommunistischen Herrschaft.
    Karl Otto Paetel: Der Hamburger Nationalkommunismus. In: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht, 10. Jahrgang 1959, S. 734-743.
    Ernst Rheinländer: Der Nationalkommunismus. Eine praktisch-wissenschaftliche Studie über die nationale Planwirtschaft. Karlsruhe 1932
    http://www.abload.de/img/sigpic123360_8xhkny.jpg

  10. #20
    Fragend gehen wir voran. Benutzerbild von Roter Oktober
    Registriert seit
    09.06.2012
    Ort
    Ach, mein Herz möcht sich auf grauen Eismeerwogen wiegen.
    Beiträge
    1.677

    Standard AW: Kommunismus-pro und contra

    Erklärung des Kommunismus und Systemvergleich

    Der Mitbegründer des Kommunismus war der im Jahre 1818 geborene Karl Marx. Er schuf mit Hilfe seines Gefährten Friedrich Engels unter anderem die Werke Das Kapital, eine Analyse des Kapitals und eine Kritik der politischen Ökonomie, das Manifest der Kommunistischen Partei und die Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie.

    Das Wort Kommunismus an sich stammt vom vom lateinischen und bedeutet Communis ‚gemeinsam, Gemeinschaft‘. Dessen Ziel ist eine Klassenlose Gesellschaft. Der Kommunismus wird laut Marx durch eine Revolution und damit die vorübergehende Diktatur des Proletariats (der Arbeiterklasse) eingeführt. Der Kommunismus enteignet mit die (nach Marx) Bourgeoisie, Das Bürgertum, sprich die Reichen. Das Privateigentum wird abgeschafft und auch die Produktionsmittel dienen dem Allgemeinwohl; sie sind volkseigen. Somit also dem Proletariat welches den Großteil der Gesellschaft bildet. Marx zur Folge wird es zu einem Klassenkampf zwischen dem Proletariat und der Bourgeoisie kommen in dem die Arbeiterklasse siegen wird da sie schlicht und ergreifend die Mehrheit bildet in allen Belangen.

    Mit dem Kommunismus geht auch die Planwirtschaft einher. In dieser wird wie der Name schon sagt nach einem bestimmten Plan gearbeitet. Die Fabriken bekommen zum Beispiel einen 3 Monats Plan in dem sie eine gewisse Anzahl von Gütern herstellen sollen. Der Plan wurde nach den Bedürfnissen des Volkes erstellt und verhindert somit eine wie im Kapitalismus übliche Überproduktion. Das schont die Umwelt und die Ressourcen der Erde.

    Die Maxime des Kommunismus lautet : Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen! Das heißt Jeder tut was er kann und nimmt was er braucht. Jeder ist mit allem versorgt was er benötigt und das er nur so viel arbeiten muss wie er kann. Auch das Geld wird nicht mehr benötigt.

    Somit bildet der Kommunismus das Sinnbild sozialer Gerechtigkeit.

    Der Sozialismus ist ein Teil des Kommunismus. Er ist der erste Teil von insgesamt 3 Stufen des Kommunismus: Sozialismus, Kommunismus und Klassenlose Gesselschaft. Der Sozialismus baut ebenfalls auf Planwirtschaft und hat ebenfalls die Gleichung: Jeder nach seinen Fähigkeiten und nach Seinen Bedürfnissen. Jeder tut was er kann und jedem wird nach seinen Leistungen vergütet, wobei körperlicher Arbeit besser bezahlt wird als geistige. Als Arbeiter verdient man mehr als eins Lehrer.

    Kapitalismus

    Der Kapitalismus ist ebenso wie der Kommunismus eine Gesellschaftsordnung. Der Kapitalismus strebt aber nicht nach einer Klassenlosen Gesellschaft sondern nach der Akkumulation von Reichtum in wenigen Händen. Er beruft sich auf das Gewinnstreben der Menschen.

    Der Kapitalismus hat anders als der Kommunismus mehrere Wirtschaftsordnungen welche sich aber alle recht ähnlich sind. Da in historischer Sicht die USA als größter Verfechter des Kapitalismus (so auch im kalten Krieg) gelten, schauen wir uns die dort angewandte Marktwirtschaft an.

    In der Marktwirtschaft (auch freie Marktwirtschaft genannt) wird die Verteilung durch das Recht an privaten Eigentum und Produktionsmitteln bestimmt. Anders als in der Planwirtschaft läuft die Planung dezentral ab. Der Preis wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Das umfasst die Ressourcenallokation (Zuordnung) und die Verteilung der Güter durch die Marktpreise. Die Marktwirtschaft ist ein selbstregulierendes System, welches die Handlungsfreiheit der Wirtschaftssubjekte voraussetzt. In Deutschland herrscht die Soziale Marktwirtschaft welche sich nur durch bestimmte Eingriffe des Staates (Monopolzerschlagung) von der freien Marktwirtschaft unterscheidet.

    Der Kapitalismus beruht ähnlich wie der Imperialismus auf der Ausbeutung anderer Staaten. Er kann nur durch ständigen Wirtschaftswachstum überleben welcher durch eben diese Maßnahmen gewährleistet werden.

    Der Kapitalismus mit freier Marktwirtschaft ist also der Inbegriff von sozialer Ungerechtigkeit.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pro & Contra Körperscanner
    Von Agano im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 335
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 21:45
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 08:59
  3. pro und contra der Wiedervereinigung
    Von Bruddler im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 17.11.2007, 15:58
  4. Rom contra Islam
    Von Krabat im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 20:05
  5. Systemfehler im Kommunismus - Verbesserter Kommunismus
    Von rosoftxl im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 21:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

kommunismus

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

marx

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben