+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 59 1 2 3 4 5 11 51 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 588

Thema: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opfers

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von balou
    Registriert seit
    01.07.2012
    Beiträge
    33

    Standard Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opfers

    In der Natur und Physik ist alles im Gleichgewicht. Kraft erzeugt Gegenkraft, alles muss irgendwie "aufgewogen" werden. In unserer Über-freien Gesellschaft ist das natürlich nicht anders. Schwarzarbeit wird nicht effizient und hart genug geahndet, Freiheit für den Täter. Das Opfer, der geplünderte Steuerbürger, muss umso mehr zur Kasse gebeten werden, um diese Ausfälle zu kompensieren. Das alles natürlich nicht direkt kausal sichtbar und schleichend. Wie gut, dass der Dumm-Michel das nicht merkt und die Politik stets den Weg des geringsten Widerstandes geht. So etabliert sich Unrecht schleichend. Und es ist schon weit fortgeschritten. Deshalb: Konsequentes Durchgreifen, Extrawürste gibts nicht mehr. Und: Wenn erwischt, Strafe muss generell richtig weh tun. Bei Morden Todesstrafe. Der Ehrliche ist heutztage der Dumme.

  2. #2
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.315

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    Zitat Zitat von balou Beitrag anzeigen
    In der Natur und Physik ist alles im Gleichgewicht. Kraft erzeugt Gegenkraft, alles muss irgendwie "aufgewogen" werden. In unserer Über-freien Gesellschaft ist das natürlich nicht anders. Schwarzarbeit wird nicht effizient und hart genug geahndet, Freiheit für den Täter. Das Opfer, der geplünderte Steuerbürger, muss umso mehr zur Kasse gebeten werden, um diese Ausfälle zu kompensieren. Das alles natürlich nicht direkt kausal sichtbar und schleichend. Wie gut, dass der Dumm-Michel das nicht merkt und die Politik stets den Weg des geringsten Widerstandes geht. So etabliert sich Unrecht schleichend. Und es ist schon weit fortgeschritten. Deshalb: Konsequentes Durchgreifen, Extrawürste gibts nicht mehr. Und: Wenn erwischt, Strafe muss generell richtig weh tun. Bei Morden Todesstrafe. Der Ehrliche ist heutztage der Dumme.
    Schwarzarbeit ist Notwehr vor Staatsabzocke.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  3. #3
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    Abgesehen vom unglücklichen Beispiel der Schattenwirtschaft, die bei uns mithilft, den Wohlstand, anderswo sogar, Beispiel Sowjetunion, das Überleben zu sichern, stimmt es, dass das hiesige Strafrechtswesen in arg vielen Fällen nur schwerlich nachvollziehbar ist.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    Zitat Zitat von balou Beitrag anzeigen
    In der Natur und Physik ist alles im Gleichgewicht. Kraft erzeugt Gegenkraft, alles muss irgendwie "aufgewogen" werden. In unserer Über-freien Gesellschaft ist das natürlich nicht anders. Schwarzarbeit wird nicht effizient und hart genug geahndet, Freiheit für den Täter. Das Opfer, der geplünderte Steuerbürger, muss umso mehr zur Kasse gebeten werden, um diese Ausfälle zu kompensieren. Das alles natürlich nicht direkt kausal sichtbar und schleichend. Wie gut, dass der Dumm-Michel das nicht merkt und die Politik stets den Weg des geringsten Widerstandes geht. So etabliert sich Unrecht schleichend. Und es ist schon weit fortgeschritten. Deshalb: Konsequentes Durchgreifen, Extrawürste gibts nicht mehr. Und: Wenn erwischt, Strafe muss generell richtig weh tun. Bei Morden Todesstrafe. Der Ehrliche ist heutztage der Dumme.
    Balou, es gibt einen einzigen wirklichen Grund die Todesstrafe abzulehnen, die Justiz ist vor Fehlern nicht gefeit. Trotz aller wissenschaftlichen Entwicklungen auf Gebiet der Forensik besteht immer noch die Gefahr, das ein Unschuldiger hingerichtet werden kann.
    Nun dieser Unschuldige, dieser Ehrliche wäre in einem solchen Fall so oder so der Dumme.

    Nun man kann dieses Risiko in Kauf nehmen, aber dann muss man gewährleisten, das jemand für die Hinrichtung eines Unschuldigen, die Verantwortung übernimmt.

    Wie soll man die, die für die Hinrichtung eines Unschuldigen verantwortlich sind behandeln, Balou?

  5. #5
    Abgehn!! Benutzerbild von Jonny
    Registriert seit
    11.09.2011
    Ort
    In the Ghetto
    Beiträge
    4.063

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Schwarzarbeit ist Notwehr vor Staatsabzocke.
    Hab ich auch gesagt, gab trotzdem eine Geldstrafe

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    05.11.2006
    Ort
    Winsen / Luhe
    Beiträge
    40.700

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Balou, es gibt einen einzigen wirklichen Grund die Todesstrafe abzulehnen, die Justiz ist vor Fehlern nicht gefeit. Trotz aller wissenschaftlichen Entwicklungen auf Gebiet der Forensik besteht immer noch die Gefahr, das ein Unschuldiger hingerichtet werden kann.
    Nun dieser Unschuldige, dieser Ehrliche wäre in einem solchen Fall so oder so der Dumme.

    Nun man kann dieses Risiko in Kauf nehmen, aber dann muss man gewährleisten, das jemand für die Hinrichtung eines Unschuldigen, die Verantwortung übernimmt.

    Wie soll man die, die für die Hinrichtung eines Unschuldigen verantwortlich sind behandeln, Balou?
    Es gibt aber genug Schuldige deren Schuld ohne Zweifel feststeht...Stichwort -> Intensivtäter.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.07.2005
    Beiträge
    11.932

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    Es gibt aber genug Schuldige deren Schuld ohne Zweifel feststeht...Stichwort -> Intensivtäter.
    Wirklich Alfred? Der Umstand das ein mutmaßlicher Täter schon Straftaten begangen hat, beweist noch lange das er eine Tat, die ihm zu lasst gelegt wird, auch wenn sie zu seinem bisherigen Tatmuster passt, behangen hat. Es steigert nur den Verdachtsmoment.

    Die einzigen Straftaten, die ohne Gefahr von Fehlern einwandfrei bewiesen werden können, sind Straftaten, bei denen der Täter inflagranti erwischt, oder bei der Ausführung klar erkennbar aufgezeichnet oder von mehreren Zeugen beobachtet wurde.

  8. #8
    meh
    Registriert seit
    07.12.2005
    Beiträge
    12.726

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    Zitat Zitat von Gehirnnutzer Beitrag anzeigen
    Wirklich Alfred? Der Umstand das ein mutmaßlicher Täter schon Straftaten begangen hat, beweist noch lange das er eine Tat, die ihm zu lasst gelegt wird, auch wenn sie zu seinem bisherigen Tatmuster passt, behangen hat. Es steigert nur den Verdachtsmoment.

    Die einzigen Straftaten, die ohne Gefahr von Fehlern einwandfrei bewiesen werden können, sind Straftaten, bei denen der Täter inflagranti erwischt, oder bei der Ausführung klar erkennbar aufgezeichnet oder von mehreren Zeugen beobachtet wurde.
    Zeugen sind auch problematisch, die kann man kaufen, Aufzeichnungen kann man fälschen, selbst Polizisten kann man kaufen, wenn man die richtigen kennt und genügend Geld hat.

    Mit anderen Worten: 'Zweifelsfrei' gibt's net.

  9. #9
    mein Herz schlägt links Benutzerbild von Jule
    Registriert seit
    17.12.2011
    Ort
    bei Frankfurt a.M.
    Beiträge
    3.409

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    Zitat Zitat von balou Beitrag anzeigen
    In der Natur und Physik ist alles im Gleichgewicht. Kraft erzeugt Gegenkraft, alles muss irgendwie "aufgewogen" werden. In unserer Über-freien Gesellschaft ist das natürlich nicht anders. Schwarzarbeit wird nicht effizient und hart genug geahndet, Freiheit für den Täter. Das Opfer, der geplünderte Steuerbürger, muss umso mehr zur Kasse gebeten werden, um diese Ausfälle zu kompensieren. Das alles natürlich nicht direkt kausal sichtbar und schleichend. Wie gut, dass der Dumm-Michel das nicht merkt und die Politik stets den Weg des geringsten Widerstandes geht. So etabliert sich Unrecht schleichend. Und es ist schon weit fortgeschritten. Deshalb: Konsequentes Durchgreifen, Extrawürste gibts nicht mehr. Und: Wenn erwischt, Strafe muss generell richtig weh tun. Bei Morden Todesstrafe. Der Ehrliche ist heutztage der Dumme.
    Wander doch in die USA aus....oder nach Afghanistan, Irak, Nordkorea...etc. pp. und veranstalte da
    "ein -vom Staat als legal abgezeichnetes- Massaker"!

    Wieso bist du noch in Deutschland? Husch husch....


    Wer sagt "hier herrscht Freiheit", der lügt! Denn Freiheit herrscht nicht!
    (Erich Fried)

  10. #10
    Deutschnational Benutzerbild von bismarke
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    934

    Standard AW: Todesstrafe befürwortet! Die "Freiheit" des Täters wird bezahlt durch die "Knechtschaft" des Opf

    wir haben es in unserer westlichen, aufgeklärten, auf prinzipien aufgebauten welt geschafft, uns der todesstrafe zu entledigen. und das soll auch so bleiben!!
    es ist sinnlos, gleiches mit gleichem zu vergelten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 22:31
  2. "Wegen 1,30 Euro durch alle Instanzen" - sollen die einfachen Menschen "blank ziehen"
    Von El Lute im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 385
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 10:34
  3. "Nicht genug Sonne" - drehen "Westler" und Moslems wegen Vitamin-D-Mangels durch?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 02.03.2009, 18:58
  4. "1776" und "1789" - genauso eine Katastrophe wie "1917" und "1933"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 16:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben