+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 99

Thema: Die Polizei

  1. #1
    Kaisertreu Benutzerbild von Marwitz
    Registriert seit
    06.09.2010
    Beiträge
    430

    Standard Die Polizei

    "Die Polizei wird immer öfter beschimpft, bespuckt, geschlagen, getreten und verletzt. Respekt vor den "Grünen" bzw. "Blauen" hat keiner mehr... So sehr ich den einzelnen Polizisten bedauere, der für sein eher bescheidenes Gehalt seine Haut riskiert, so sehr halte ich dieses Schicksal für die ganze Truppe betrachtet für redlich verdient. Wir leben in einem Land, in dem ein deutscher Jugendlicher, der ein frisiertes Mofa fährt, ohne jemandem zu schaden, 60 Sozialstunden aufgebrummt bekommt. Derselbe Richter gibt einem "zugewanderten" Intensivtäter für Raub mit schwerer Körperverletzung 20 Sozialstunden. Wer hat vor einer solchen Justiz noch Respekt? Und vor einer Polizei, die solche Täter mühevoll festnimmt, damit sie die Richter umgehend wieder freilassen? Diese lächerliche Staatssimulation kann allenfalls noch den unsäglichen "Kampf gegen Rechts" austragen, über 90jährige als Schwerverbrecher ohne Beweis in seine Kerker werfen, für abweichende Meinungen Haftstrafen verhängen, für die sich selbst die immer wegen ihrer Menschenrechtsverletzungen kritisierten China und Rußland schämen würden, doch seine einheimischen Bürger schützen, das vermag er nicht mehr. Wenn ein Jude von Zudringlingen verprügelt wird, kommt das noch in die Zeitungen, wäre es wie so oft ein Deutscher gewesen, hätte die versammelte Journaille dafür keine einzige Zeile übrig gehabt.

    Ja, unsere Polizei kann Knöllchen schreiben, Radarfallen aufstellen und - bei Deutschen! - Hausdurchsuchungen durchführen, doch bei den geschätzten Damen und Herren Zuwanderern sind Polizisten bestenfalls wandernde Sandsäcke, an denen man sich warmboxt, bevor man sich amüsieren geht. Daß bei der Mehrzahl dieser Übergriffe Ausländer, die gehätschelten Migranten die Täter sind, verschweigen unsere qualitätsfreien Medien natürlich. Statt dessen wird eine stockbesoffene Deutsche aus dem Rotlichtmilieu vorgeführt, die mit ihrer rauhen Stimme herumpöbelt. Ich hoffe, daß Roth und Trittin, aber auch Merkel, Friedrich, Seehofer, Rösler, Gabriel und die sonstigen Verursacher hin und wieder die im Dienst verletzten Polizisten im Krankenhaus besuchen. Die Größe, sich für ihr Fehlverhalten zu entschuldigen, traue ich ihnen nicht zu, aber sie sollen mit eigenen Augen anschauen, was sie angerichtet haben, mit ihrer gegen das deutsche Volk gerichteten Politik"

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der aktuelle Tageskommentar von Michael Winkler beschäftigt sich mit der Deutschen Polizei.Meine Erfahrungen sind ähnliche wie die von Herrn Winkler geschilderten. Vor Migranten wird gekuscht und Deutsche trifft die volle härte des Gesetzes.
    All diese Geopferten und Stürmenden stritten, starben und litten für dieses einzige Wort, das uns so teuer ist, das nicht übersetzbar und nicht deutbar ist, das kein Mensch auf Erden begreift, der nicht Deutscher ist - dieses heilige Wort: Das Reich! Felix Lützkendorf

  2. #2
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.410

    Standard AW: Die Polizei

    Das würde ich gern sehen, wie Michael Winkler sich an einem Polizisten oder auch nur an einem Kaufhausdetektiv "warmboxt".


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    33.094

    Standard AW: Die Polizei

    Zitat Zitat von Marwitz Beitrag anzeigen
    ... so sehr halte ich dieses Schicksal für die ganze Truppe betrachtet für redlich verdient. Wir leben in einem Land, in dem ein deutscher Jugendlicher, der ein frisiertes Mofa fährt, ohne jemandem zu schaden, 60 Sozialstunden aufgebrummt bekommt. Derselbe Richter gibt einem "zugewanderten" Intensivtäter für Raub mit schwerer Körperverletzung 20 Sozialstunden. ...
    Statt Hartz4-lern, Rentnern oder Beamte allgemein, wird mal wieder der Polizist als Feindbild des ach so freien Bürgers durchs Dorf getrieben!

    Merke!
    Polizisten sind Hilfsbeamte der Staatsanwaltschaft!
    Staatsanwälte sind weisungsgebunden!

    Die Verbrecher sitzen also auf Regierungspöstchen und lassen sich in ihrer Demokratie-Simulation alle paar Jahre vom vollkommen verblödeten Pöbel bestätigen!

    Der Polizist ist also nur das Arschloch, welches seinen Kopf hinhalten muß, wenn die simulations-demokratischen Herrschaften die ideologisierten Pfründe eintreiben!


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  4. #4
    Hasst Volksverräter! Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.651

    Standard AW: Die Polizei

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Das würde ich gern sehen, wie Michael Winkler sich an einem Polizisten oder auch nur an einem Kaufhausdetektiv "warmboxt".
    Anscheinend hast du den Kommentar nicht richtig gelesen oder nicht richtig verstanden. Dieser Michael Winkler hat nichts davon geschrieben, dass er selbst sich an einem Polizisten oder Kaufhausdetektiv warmboxen wolle, sondern dass die genannten Personen quasi zu Watschenmännern für die Zunwanderungs-Rowdies werden. Und genau dies ist der Fall.

    Oft werden in TV-Reportagen Szenen gezeigt, in denen ein Zuwanderer (meistens ein Türke oder ein Neger) so auf die Polizisten losgeht, dass diese nur zu zweit oder zu dritt den Delinquenten bändigen können.

    In einer vor kurzem gesendeten Reportage des südwestdeutschen Regionalsenders SWR-3 beklagten sich Polizisten, dass sie bei Fahrten durch die Innenstädte oftmals körperlich angegriffen, angespuckt und übelst beschimpft werden. Sogar an die Streifenwagen wird gepinkelt, wenn die Streifenpolizisten mal ausgestiegen waren, um mäßigend auf eine Rotte von Randalierern einwirken zu wollen.

    Leute mit deiner subversiven Einstellung, deiner Häme und deiner Art der Verballhornung sind mit ein Grund oder sogar ein Treibmittel für die unübersehbaren, katastrophalen Fehlentwicklungen in diesem verrottenden Saustall namens BRD.
    Aber was sollte man schon von jemanden erwarten können, der selbst kein autochthoner Deutscher ist.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  5. #5
    Enerbanske Benutzerbild von Helgoland
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Helgoland
    Beiträge
    11.512

    Standard AW: Die Polizei

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Das würde ich gern sehen, wie Michael Winkler sich an einem Polizisten oder auch nur an einem Kaufhausdetektiv "warmboxt".
    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Anscheinend hast du den Kommentar nicht richtig gelesen oder nicht richtig verstanden. Dieser Michael Winkler hat nichts davon geschrieben, dass er selbst sich an einem Polizisten oder Kaufhausdetektiv warmboxen wolle, sondern dass die genannten Personen quasi zu Watschenmännern für die Zunwanderungs-Rowdies werden. Und genau dies ist der Fall.

    Bei einem Polizisten mag das (leider) zutreffen, da dieser im Falle selbst einer Notwehrhandlung mit einer ganzen Armada überbezahlter Rechtsverdreher konfrontiert wird und froh sein muss, ohne Disziplinarverfahren davonzukommen. In Bremen beispielsweise ist es der Migrantenabschaum "Miri", der meint, sich auf rechtsfreiem Raum zu bewegen und von Richtern und Staatsanwälten in dieser Überzeugung eifrig unterstützt wird. Welcher Polizist wird da noch aufbegehren? Anders sieht es dagegen in privaten Sicherheitsunternehmen aus. Dort tummeln sich zunehmend Wichtigtuer mit Migrationshintergrund, die festgestellt haben, dass diese "Berufe" Security, Türsteher, Ladendetektiv usw. mit wenig Arbeit aber einem gewissen Maß an Macht verbunden sind, was dem großspurigen Machotum der Genannten sehr entgegenkommt. Überdies brauchen diese Leute s.o. auch keine allzugroßen Repressalien befürchten, wenn sie ihre Position zu kleinen Gewaltorgien missbrauchen, da Migrationshintergrund sich ja augenscheinlich strafmildernd auswirkt.

    Der Eingangsbeitrag trifft also den bekannten Nagel präzise auf den Kopf.
    SI VIS PACEM, PARA BELLUM


    Grön is det Lunn, Road is de Kant, Witt is de Sunn
    Deet is det Woapen van 't hillige Lunn

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.810

    Standard AW: Die Polizei

    Ich bin auch ein Gegner der BRD-Bullen geworden! Meine Schwester hat sich mal bei denen beworben und hat auch angefangen dort. Seit dem will sie mit der Polizei nichts mehr zu tun haben.

  7. #7
    gutaussehend! Benutzerbild von iGude
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    959

    Standard AW: Die Polizei

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    ...
    Der Polizist ist also nur das Arschloch, welches seinen Kopf hinhalten muß...

    Sei aber noch zu bemerken, dass keinen dass Arschloch gezwungen hat ein Arschloch zu werden, hauptberuflich. Es war seine freie Entscheidung, sein Geld als Arschloch zu verdienen.

    "Nutzt sich nicht ab, zieht sich immer wieder zusammen ..." sagte Jule.

    Burnout ist nur was für Anfänger. Ich habe bereits "FUCK OFF"!

    "Männer, die Frauen als Schlampen bezeichnen hätten gerne eine und bekommen keine." sagte Marlen

  8. #8
    gutaussehend! Benutzerbild von iGude
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    959

    Standard AW: Die Polizei

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ...
    Oft werden in TV-Reportagen Szenen gezeigt, in denen ein Zuwanderer (meistens ein Türke oder ein Neger) so auf die Polizisten losgeht, dass diese nur zu zweit oder zu dritt den Delinquenten bändigen können.

    In einer vor kurzem gesendeten Reportage des südwestdeutschen Regionalsenders SWR-3 beklagten sich Polizisten, dass sie bei Fahrten durch die Innenstädte oftmals körperlich angegriffen, angespuckt und übelst beschimpft werden. Sogar an die Streifenwagen wird gepinkelt, wenn die Streifenpolizisten mal ausgestiegen waren, um mäßigend auf eine Rotte von Randalierern einwirken zu wollen.
    ...
    Dazu braucht es keine "Fernsehberichte",

    da ich auch in einer sogenannten "Metropole" groß wurde, kann ich ein lustiges Liedchen zu solchen Situationen singen.
    Wobei ich solche Schilderungen nur mit Kopfschütteln quittieren kann.

    Meine Erfahrung ist diese, dass solchen Übergriffe, von sonnengebräunten Migranten, meist unter Alkohol und/oder Drogen und/oder allgemeiner Übermütigkeit, begangen werden. Diese "Vögel" rechnen einfach nicht mit einer Wehr der angegriffenen Person.

    meine persönliche Erfahrung ist auch diese, dass in 99% der Fälle, gleich Ruhe einkehrte, wenn man mal ordentlich den Übermut mit nem Satz Prügel stoppt. Deshalb verstehe ich auch nicht wieso man nicht mal als Polizist, seinen Schlagstock so auf Fressbretthöhe in der Luft "liegen lässt".

    "Nutzt sich nicht ab, zieht sich immer wieder zusammen ..." sagte Jule.

    Burnout ist nur was für Anfänger. Ich habe bereits "FUCK OFF"!

    "Männer, die Frauen als Schlampen bezeichnen hätten gerne eine und bekommen keine." sagte Marlen

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.810

    Standard AW: Die Polizei

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    ...Der Polizist ist also nur das Arschloch, welches seinen Kopf hinhalten muß, wenn die simulations-demokratischen Herrschaften die ideologisierten Pfründe eintreiben!
    Na, die sind aber zusätzlich dazu noch hochgradig kriminell! Wer zur Polizei geht, um Verbrecher zu jagen, der ist ein dummes Kind. Für mich ist es nur ein Sicherheitsdienst, der die krminellsten Personen der BRD beschützt! Und jeder, der sich dort einstellen lässt, weiß das!

  10. #10
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.550

    Standard AW: Die Polizei

    Nu ja, unser liebe Justiz hat die Möglichkeiten der Polizei dadurch beschnitten, daß sie sich - man will ja weder Rassist noch Nazi sein - lieber auf die Seite der ach so friedliebende Kültürbereicherer stellt.

    Sobald ein Polizist mal angemessen und artgerecht auf Unverschämtheiten und/oder körperliche Angriffe solcher lieben Menschen reagiert, wird ihn unsere Justiz weit strenger bestrafen, als den, der durch seine Handlung um die wohlverdiente Tracht Prügel gebettelt hat.



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Berliner Polizei - dümmer als die Polizei erlaubt!
    Von Strandwanderer im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 11:33
  2. Aufwacherscheinungen bei der Polizei!
    Von Shahirrim im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 14.05.2012, 10:01
  3. die polizei
    Von twoxego im Forum Deutschland
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 22.07.2006, 12:23
  4. Polizei
    Von wtf im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 18.02.2006, 11:42

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben