+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 75

Thema: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

  1. #1
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Nach den Wahlen in den USA ist absehbar das die Amerikaner auf dem
    richtigen Weg und offenbar damit einverstanden sind das der Einfluss
    der tatsaechlichen Machthaber in den USA durch die Veraenderung der
    Stukturen des Finanzmarktes mittels staatlicher Regulierung nicht nur
    den USA sondern auch allen anderen Menchen auf der Welt eine gute
    Chance auf sichere, friedliche Existenz und eine glueckliche Zukunft
    bieten.

    Die USA werden gemeinsam mit Europa-Russland und China ein Trio
    der global Player auf der Welt bilden. Da die Menschheit aber offenbar
    ohne ein Feindbild nicht auskommt, braucht es fuer die Foerderung des
    Gemeinsinnes und Zusammenhaltes aller Menschen auf der Welt ein
    neues Feindbild, mit dem sich alle Menschen auf der Welt identifizieren.
    Das neue Feindbild muss die bisherigen Feindbilder die in ersten Linie
    durch religioese, ideologoische, kulturelle oder monetaere Phaenome
    begruendet wurden ersetzen.

    Menschen und Gesellschaften sind durch Feinbilder und Kriege zur
    Entfaltung eines hoeheren geistigen und physischen Kraftpotentials
    faehig. Kriegswirtschaften steigern die Wirtschaftsleistung, bringen
    neue Invoationen hervor und foerden so den Gemeinsinn und festen
    Zusammenhalt der jeweiligen Kriegsgegner.

    Kooperieren die Menschen miteinander muss das fehlenden Feindbild
    ersetzt werden. Dafuer bietetet sich ein Feind an der ausserhalb der
    Erde die Exiztenz und das Ueberleben der Spezies Mensch durch ein
    hohes Bedrohungspotenial gefaehrdet:

    Feindliche Aliens beabsichtigen unsere Erde anzugreifen und die
    Spezies Mensch in Sklaverei zu halten, als Kohlenstofflieferanten
    samt aller sonstigen Resourchen auf der Erde auszubeuten!


    Um diesen Angriff aus dem Universum siegreich abzuwehren muss es
    einen festen Zusammenhalt unter den Menschen auf der Erde geben.
    Es sind menschliche und technische Resourchen zu buendeln und die
    Menschheit muss sich fuer diesen Krieg um die Fortbestehung unserer
    Spezies Mensch einheitlich aufstellen.

    Die SAR-Technologien und die Kriegstechnik muss stark forciert werden
    um eine Chance gegen die Angreifer aus dem Weltall zu haben. Es sind
    neue geistige und innovative Anstrengungen erforderlich um die globale
    Bedrohung durch die Aliens und einen feindlichen Angriff durch diese
    ausserirdischen Spezies gegen die Spezies Menschen auf der Erde in
    den Griff zu bekommen.

    Selbst wenn diese Bedrohung nur simuliert wird um damit den Menschen
    eine einheitliches Feindbild zu geben, hat diese Simualtion auch einen
    praeventiven, realen Gesichtpunkt. Nach dem aktuellen Stand und den
    Ergebnissen jahrzehntelanger Forschung ist die Wahrscheinlichkeit hoch
    das sich Aliens in feindlichen Absicht ein unserer rohstoffreichen und
    schoenen Erde guetlich halten koennten. Die Weiterexistenz der Spezies
    Mensch ist fuer die Befriedigung der Begehrlichkeiten feindlicher Aliens
    nicht notwendig. Es wird diesen widerlichen Kreaturen aus dem Weltall
    nicht um die Menschen gehen sondern um die Erde.

    Was haltet ihr von diesem Szenario und wie bedeutend ist fuer Euch
    die Schaffung eines neuen, globalen und einheitlichen Feindbildes fuer
    alle Menschen auf der Erde?
    Geändert von ABAS (08.11.2012 um 11:33 Uhr)

  2. #2
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit



    Die Menschen- und Regierungen auf der Welt duerfen nicht weiter geistige,
    technische und Naturresourchen dieser Erde durch kraeftezehrende Konflikte
    und Kriege wegen der unterschiedlichen Abstammung, religioeser, politischer
    und monetaerer Ideologieunterschiede verschwenden indem sie sich als Feinde
    betrachten und gegenseitig in Kriegen der Kulturen sinnlos bekaempfen.

    Das Feinbild der Gegenwart und Zukunft der Spezies Mensch sind die Aliens!
    Lasst Euch nicht laenger durch synthetisch geschaffene ideologische Konflikte
    bis hin zu Kriegen zur gegenseitigen Feindschaft verleiten! Kaempft gemeinsam,
    unbeugsam, mit einem festen, unbrechbaren Wille und mit dann freigesetzter
    kollektiver uebermenschlicher Staerke fuer das Ueberleben unserer Spezies
    Mensch auf der Erde.
    Geändert von ABAS (08.11.2012 um 11:44 Uhr)

  3. #3
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Wacht auf Ihr Menschen und Voelker dieser Erde und kaempft gemeinsam
    mit allen Kraeften dafuer das die Erde unserer Spezies weiterhin wie seit
    vielen Jahrtausenden eine sichere Existenz und glueckliche Zukunft bietet!


  4. #4
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Ein Traum ist unser Leben...

    Ein Traum, ein Traum ist unser Leben
    Auf Erden hier;
    Wie Schatten auf den Wogen schweben
    Und schwinden wir
    Und messen unsere traegen Schritte
    Nach Raum und Zeit
    Und sind, wir wissen´s nicht, in Mitte
    Der Ewigkeit.

    (Johann Gottfried von Herder, 1744-1803)

  5. #5
    on civil disobedience Benutzerbild von Heldenjaeger
    Registriert seit
    24.02.2012
    Beiträge
    785

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Momentan scheint der globale Terror als Feindbild absolut ausreichend.
    Unsere Feinde sind in unserer Mitte und überall um uns.

    Denn unser Feind ist die fast universelle Starrheit von Kopf und
    Herz, der Mangel an Vitalität im Menschen.

  6. #6
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Zitat Zitat von Heldenjaeger Beitrag anzeigen
    Momentan scheint der globale Terror als Feindbild absolut ausreichend.
    Ich halte es besser das Feindbild des globalen Terrors gegen ein
    anderes geeignetes Feindbild zu ersetzen. Ausserdem ist es nicht
    unwahrscheinlich das Aliens auf der Erde in feindlicher Absicht
    aufschlagen.

  7. #7
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Wahlen gewinnen durch Schaffung eines neuen Feinbildes!

    Mitt Romney weit abgeschlagen: US-Bürger trauen Obama die bessere Alien-Abwehr zu
    Donnerstag, 28.06.2012

    Barack Obama könnte unbekannte Wesen aus dem All besser erledigen als sein Herausforderer Romney, glauben viele Amerikaner
    Zwei Drittel der US-Amerikaner glauben, dass Barack Obama theoretisch besser mit einer Alien-Invasion fertig würde als Republikaner Romney.

    Immerhin ein Drittel glaubt, dass eine solche Bedrohung Realität werden könnte. Bei einer am Mittwoch veröffentlichten Umfrage des National Geographic Channels unter 1114 US-Bürgern hielten 65 Prozent Obama im Falle einer hypothetischen Invasion für den besseren Kämpfer gegen Außerirdische. 36 Prozent waren von der Existenz unbekannter Flugobjekte (UFOs) überzeugt. 20 Prozent gaben an, ein Bekannter hätte schon einmal ein UFO gesehen, elf Prozent wollen es sogar selbst gesichtet haben.

    Der Spartenkanal hatte die Umfrage passend zu seiner neuen Dokumentarserie über „Die Jagd nach UFOs“ in Auftrag gegeben. In der Serie berichten Einwohner über ihre Begegnungen mit mysteriösen Flugobjekten. Sie wird am Freitag erstmals ausgestrahlt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.798

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Ich halte es besser das Feindbild des globalen Terrors gegen ein
    anderes geeignetes Feindbild zu ersetzen. Ausserdem ist es nicht
    unwahrscheinlich das Aliens auf der Erde in feindlicher Absicht
    aufschlagen.
    Bitte sei wieder Sexist, als VTler bist du nur schwer zu ertragen!

  9. #9
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.352

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Zitat Zitat von Nathan Beitrag anzeigen
    Bitte sei wieder Sexist, als VTler bist du nur schwer zu ertragen!
    Sexismus und Verschwoerungstheorien koennen auch Hand in Hand gehen.
    Wenn feindliche Aliens die Erde angreifen werden sie wahrscheinlich keinen
    Sex mit den Menschen haben sondern unsere Spezies ausrotten wollen.

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Captain_Spaulding
    Registriert seit
    25.04.2012
    Ort
    Kleinstadt an der Ostsee.
    Beiträge
    5.357

    Standard AW: Krieg ist Frieden: Die Simulation eines neuen globalen Feindbildes der Menschheit

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Nach den Wahlen in den USA ist absehbar das die Amerikaner auf dem
    richtigen Weg und offenbar damit einverstanden sind das der Einfluss
    der tatsaechlichen Machthaber in den USA durch die Veraenderung der
    Stukturen des Finanzmarktes mittels staatlicher Regulierung nicht nur
    den USA sondern auch allen anderen Menchen auf der Welt eine gute
    Chance auf sichere, friedliche Existenz und eine glueckliche Zukunft
    bieten.

    Die USA werden gemeinsam mit Europa-Russland und China ein Trio
    der global Player auf der Welt bilden. Da die Menschheit aber offenbar
    ohne ein Feindbild nicht auskommt, braucht es fuer die Foerderung des
    Gemeinsinnes und Zusammenhaltes aller Menschen auf der Welt ein
    neues Feindbild, mit dem sich alle Menschen auf der Welt identifizieren.
    Das neue Feindbild muss die bisherigen Feindbilder die in ersten Linie
    durch religioese, ideologoische, kulturelle oder monetaere Phaenome
    begruendet wurden ersetzen.

    Menschen und Gesellschaften sind durch Feinbilder und Kriege zur
    Entfaltung eines hoeheren geistigen und physischen Kraftpotentials
    faehig. Kriegswirtschaften steigern die Wirtschaftsleistung, bringen
    neue Invoationen hervor und foerden so den Gemeinsinn und festen
    Zusammenhalt der jeweiligen Kriegsgegner.

    Kooperieren die Menschen miteinander muss das fehlenden Feindbild
    ersetzt werden. Dafuer bietetet sich ein Feind an der ausserhalb der
    Erde die Exiztenz und das Ueberleben der Spezies Mensch durch ein
    hohes Bedrohungspotenial gefaehrdet:

    Feindliche Aliens beabsichtigen unsere Erde anzugreifen und die
    Spezies Mensch in Sklaverei zu halten, als Kohlenstofflieferanten
    samt aller sonstigen Resourchen auf der Erde auszubeuten!


    Um diesen Angriff aus dem Universum siegreich abzuwehren muss es
    einen festen Zusammenhalt unter den Menschen auf der Erde geben.
    Es sind menschliche und technische Resourchen zu buendeln und die
    Menschheit muss sich fuer diesen Krieg um die Fortbestehung unserer
    Spezies Mensch einheitlich aufstellen.

    Die SAR-Technologien und die Kriegstechnik muss stark forciert werden
    um eine Chance gegen die Angreifer aus dem Weltall zu haben. Es sind
    neue geistige und innovative Anstrengungen erforderlich um die globale
    Bedrohung durch die Aliens und einen feindlichen Angriff durch diese
    ausserirdischen Spezies gegen die Spezies Menschen auf der Erde in
    den Griff zu bekommen.

    Selbst wenn diese Bedrohung nur simuliert wird um damit den Menschen
    eine einheitliches Feindbild zu geben, hat diese Simualtion auch einen
    praeventiven, realen Gesichtpunkt. Nach dem aktuellen Stand und den
    Ergebnissen jahrzehntelanger Forschung ist die Wahrscheinlichkeit hoch
    das sich Aliens in feindlichen Absicht ein unserer rohstoffreichen und
    schoenen Erde guetlich halten koennten. Die Weiterexistenz der Spezies
    Mensch ist fuer die Befriedigung der Begehrlichkeiten feindlicher Aliens
    nicht notwendig. Es wird diesen widerlichen Kreaturen aus dem Weltall
    nicht um die Menschen gehen sondern um die Erde.

    Was haltet ihr von diesem Szenario und wie bedeutend ist fuer Euch
    die Schaffung eines neuen, globalen und einheitlichen Feindbildes fuer
    alle Menschen auf der Erde?
    Tut mir leid ,dass ich dir schon wieder an den Karren fahren muss ,Nathan, aber so einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen.
    Bleiben wir mal bei Fakten: Nicht nur unser Sonnensystem ,sondern auch viele weitere Sonnensysteme um uns herum wurden bereits mit modernsten Teleskopen ausgekundschaftet und man ist sich ziemlich einig darin, dass es auf diesen Planeten kein Leben gibt .Nicht einmal primitives Leben.
    Wenn also Aliens kommen ,müssten sie von sehr weit weg kommen, ergo müssten sie über eine Energiequelle verfügen ,die verglichen mit den irdischen Energiequellen, in einer völlig anderen Liga spielt.
    Und dann wollen die unsere Braunkohle haben?
    Ich bitte dich das ist wirklich das lächerlichste ,was ich seit langer Zeit hier gelesen habe.
    Ist das echt ernst gemeint?
    Davon abgesehen halte ich auch das Feindbild wir propagandistisch vollkommen untauglich, da die Menschen eben zuviel wissen.
    Bis man so ein Feindbild installieren kann ,müssen noch einige Generationen konsequent umerzogen werden. So blöde ,dass die Merheit der Menschen der westlichen Welt so einen Alienunsinn schluckt, sind wir dann doch noch nicht.
    mfg Captain Spaulding

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Krieg oder Frieden?
    Von Nestix im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.10.2012, 08:25
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 19:34
  3. Marine - Krieg und Frieden
    Von Hilarius im Forum Verkehr / Luft-und Raumfahrt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2008, 16:39
  4. Krieg=Frieden ?
    Von 007basti im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 13:52
  5. 2.WK: Ein unnötiger Krieg - Wie England den Frieden verhinderte
    Von Nibelung im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 08.09.2005, 18:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben