+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 30 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 293

Thema: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

  1. #21
    GESPERRT
    Registriert seit
    09.03.2010
    Beiträge
    1.418

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Stopblitz Beitrag anzeigen
    Deutsche schächten nicht, Deutsche arbeiten undzwar gut und effektiv. Genau das ist es ja auch, was ihnen die Schweizer so übel nehmen.
    Blödsinn, natürlich tut ihr schächten. Hab schon oft hier bei uns in der Gegend beobachtet, wie die Schweine von Bauern geschächtet werden, hier gibt es viele Bauernhöfe, die genauso vorgehen. Das Einfahrtstor zum Metzgerei lässt man wegen dem Geruch extra offen, direkt im Hof, werden die Schweine geschächtet und zu Wurst verarbeitet, man hört ein schrillendes quicken, während sie geschächtet werden => Abkratzgeräusch *grunz* *oink* *quuuiiick* xD

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    17.005

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Altay Beitrag anzeigen
    Blödsinn, natürlich tut ihr schächten. Hab schon oft hier bei uns in der Gegend beobachtet, wie die Schweine von Bauern geschächtet werden, hier gibt es viele Bauernhöfe, die genauso vorgehen. Das Einfahrtstor zum Metzgerei lässt man wegen dem Geruch extra offen, direkt im Hof, werden die Schweine geschächtet und zu Wurst verarbeitet, man hört ein schrillendes quicken, während sie geschächtet werden => Abkratzgeräusch *grunz* *oink* *quuuiiick* xD
    Selbstverständlich wird in Deutschland geschächtet, jeder, der Blutwurst isst, weiss das.

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.759

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Altay Beitrag anzeigen
    Blödsinn, natürlich tut ihr schächten. Hab schon oft hier bei uns in der Gegend beobachtet, wie die Schweine von Bauern geschächtet werden, hier gibt es viele Bauernhöfe, die genauso vorgehen. Das Einfahrtstor zum Metzgerei lässt man wegen dem Geruch extra offen, direkt im Hof, werden die Schweine geschächtet und zu Wurst verarbeitet, man hört ein schrillendes quicken, während sie geschächtet werden => Abkratzgeräusch *grunz* *oink* *quuuiiick* xD
    Hausschlachtungen, in diesem Fall von Schweinen, sind in der BRD nur mit Bolzenschußgerät erlaubt.

    Du hast offenbar keine Ahnung und brabbelst Unsinn.

  4. #24
    GESPERRT
    Registriert seit
    11.06.2006
    Ort
    Schatzhöhle in den Blauen Bergen
    Beiträge
    9.774

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Altay Beitrag anzeigen
    Blödsinn, natürlich tut ihr schächten. Hab schon oft hier bei uns in der Gegend beobachtet, wie die Schweine von Bauern geschächtet werden, hier gibt es viele Bauernhöfe, die genauso vorgehen. Das Einfahrtstor zum Metzgerei lässt man wegen dem Geruch extra offen, direkt im Hof, werden die Schweine geschächtet und zu Wurst verarbeitet, man hört ein schrillendes quicken, während sie geschächtet werden => Abkratzgeräusch *grunz* *oink* *quuuiiick* xD
    Du bist doch blöd ,wie sonstwas ......oder ein bewusster Lügner !

    Ein Schwein bekommt einen Bolzenschuss oder einen Elektro - Schock -da quiekt nix mehr ! Da ist das Tierchen tot !

    Danach erst wird sich um das Blut für die Blutwurst gekümmert - da muss der Metzger selber pumpen , weil das Schweine- Herzchen nix mehr pumpt !

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    17.005

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Leila Beitrag anzeigen
    Nachzulesen [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wie heisst ein altes juristisches Sprichwort, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Allerdings ist nicht ganz nachvollziehbar, wieso der schweizer Schafshirte so geschockt sein soll. Selbst 6 Monate bis 1 Jahr alte Lämmer werden traditionell von den Bauern auf die Schlachtbank geführt (Motto: junge Lämmer = zartes Fleisch). Wenn der so wehleidig ist, hat er seinen Beruf verfehlt, schliesslich werden die Schafe genau aus diesem Grund gezüchtet, zur Fleischproduktion.

    Zwar wurden die Schlachtmethoden verbessert, aber erst in den letzten 10 Jahren. Davor (tausende Jahre lang) waren die Schlachtmethoden auch nicht anders als bei den im Artikel genannten Asylbewerbern aus Tunesien.

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.759

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich wird in Deutschland geschächtet, jeder, der Blutwurst isst, weiss das.
    Der Vorgang der Schlachtung hat mit der Blutwurst nichts zu tun. Das Schwein ist zum Zeitpunkt der Ausblutung längst tot.

  7. #27
    GESPERRT
    Registriert seit
    06.05.2009
    Ort
    wieder Hamburg
    Beiträge
    3.406

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von GnomInc Beitrag anzeigen
    Danach erst wird sich um das Blut für die Blutwurst gekümmert - da muss der Metzger selber pumpen , weil das Schweine- Herzchen nix mehr pumpt !
    Das tote Schwein wird an den Hinterläufen am Scheunentor aufgehängt, Dann wird die Hautschlagadern an den Beinen aufgeschnitten und dann der Hals. Darunter wird eine Schale gestellt, in die das Blut schwerkraftmäßig hineinläuft. Habe ich selbst mehrfach mitgemacht. Das nennt man nicht Schächten! Bei toten Tieren gibt es keinen Ausdruck dafür, soviel ich weiß (und was weiß ich schon?).

  8. #28
    Hasst Spaltpilze Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.413

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Altay Beitrag anzeigen
    Blödsinn, natürlich tut ihr schächten. Hab schon oft hier bei uns in der Gegend beobachtet, wie die Schweine von Bauern geschächtet werden, hier gibt es viele Bauernhöfe, die genauso vorgehen. Das Einfahrtstor zum Metzgerei lässt man wegen dem Geruch extra offen, direkt im Hof, werden die Schweine geschächtet und zu Wurst verarbeitet, man hört ein schrillendes quicken, während sie geschächtet werden => Abkratzgeräusch *grunz* *oink* *quuuiiick* xD
    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Selbstverständlich wird in Deutschland geschächtet, jeder, der Blutwurst isst, weiss das.
    Falls ihr beiden Türken es noch nicht bemerkt haben solltet:

    Ihr befindet euch in Deutschland und nicht auf dem Teppich-Basar eines Musel-Landes, auf dem das Märchenerzählen als Broterwerb dient.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    09.07.2009
    Beiträge
    13.759

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Zwar wurden die Schlachtmethoden verbessert, aber erst in den letzten 10 Jahren. Davor (tausende Jahre lang) waren die Schlachtmethoden auch nicht anders als bei den im Artikel genannten Asylbewerbern aus Tunesien.
    Das Bolzenschußgerät wird in Deutschland schon seit 1903 verwendet, und nicht erst seit 10 Jahren.

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    20.10.2006
    Ort
    wieder zu Hause
    Beiträge
    13.676

    Standard AW: Asylbewerber schlachten Schafbock Kurti

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Wie heisst ein altes juristisches Sprichwort, Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Allerdings ist nicht ganz nachvollziehbar, wieso der schweizer Schafshirte so geschockt sein soll. Selbst 6 Monate bis 1 Jahr alte Lämmer werden traditionell von den Bauern auf die Schlachtbank geführt (Motto: junge Lämmer = zartes Fleisch). Wenn der so wehleidig ist, hat er seinen Beruf verfehlt, schliesslich werden die Schafe genau aus diesem Grund gezüchtet, zur Fleischproduktion.

    Zwar wurden die Schlachtmethoden verbessert, aber erst in den letzten 10 Jahren. Davor (tausende Jahre lang) waren die Schlachtmethoden auch nicht anders als bei den im Artikel genannten Asylbewerbern aus Tunesien.
    Diese Araber bitten in der Schweiz um Asyl ,weil sie angeblich in ihrer Heimat verfolgt werden und anstatt dankbar dafür zu sein ,dass sich Schweizer um sie kümmern ,stehlen diese Typen einem Bauern sein Eigentum.
    Findest du das etwa richtig?
    leben und leben lassen

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rechtgläubige schlachten Flüchtlinge aus
    Von SAMURAI im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 17:28
  2. Die wirklichen Schlachten im 2. WK
    Von Kaiser im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 154
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 21:10
  3. ARD - die großen Schlachten verschoben
    Von Geronimo im Forum Medien
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 17.11.2006, 17:18
  4. König Kurti: Thrönchen wackelt ??
    Von KrascherHistory im Forum Deutschland
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 21:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben