+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 183 1 2 3 4 5 11 51 101 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 1824

Thema: Antifaschist über Rechtsextremismus

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Antifaschist
    Registriert seit
    08.07.2012
    Beiträge
    1.977

    Standard Antifaschist über Rechtsextremismus

    Rechtsextremismus ist in erster Linie immer eine Ideologie der Ungleichheit und Ungleichwertigkeit, die biologistisch argumentiert wird und sich als Sozialdarwinismus auf das „Recht des Stärkeren“ gegenüber den „Schwachen“ beruft. Ungleichheiten zwischen Menschen seien kein Produkt gesellschaftlicher Bedingungen, sondern naturgegeben und damit unveränderlich.
    Aus diesem biologistischen Denken lässt sich ein völkischer Nationalismus als wesentliches Element des Rechtsextremismus ableiten, der im Zentrum der Nation das Volk als natürlich gewachsene Gemeinschaft mit gemeinsamen, vererbten Wurzeln sieht. Daraus folgt die rassistisch motivierte Ablehnung oder Geringschätzung anderer Völker. Eine „Vermischung“ der Völker wird als Gefahr für die Zukunft dargestellt und vehement abgelehnt. Fremdenfeindliche und antisemitische Propaganda der extremen Rechten arbeitet meist mit diesen völkischen und rassistischen Denkmustern, etwa wenn vor einer „Umvolkung“ durch Zuwanderung gewarnt wird.
    Aber auch andere rechtsextreme Gesellschaftsvorstellungen werden mit biologistischen Vorstellungen erklärt, etwa die Ungleichheit zwischen Mann und Frau. Der Rechtsextremismus weist der Frau ihren „natürlich bestimmten“ Platz in der Gesellschaft als Mutter und Hausfrau zu und lehnt den Kampf für Gleichberechtigung der Frau durch teils aggressiven Antifeminismus ab. Die patriarchale Familie wird als Keimzelle eines Volkes gesehen, eine Selbstverwirklichung von Frauen außerhalb der Familie wird abgelehnt, da der/die Einzelne sich den Ansprüchen und Erfordernissen der Gemeinschaft, also des Volkes, unterzuordnen habe.
    Autoritäre Denkmuster
    Des weiteren ist rechtsextreme Ideologie von autoritären Denkmustern geprägt, welche sowohl rechtsextreme Organisationen als auch Staatsvorstellungen auszeichnen. Repräsentative Demokratie und überhaupt jede Form von Pluralismus werden kritisiert und als „gleichmacherisch“ in Frage gestellt. Der Staat solle in den Augen rechtsextremer IdeologInnen von einem „starken Mann“ geführt werden, den „Willen des Volkes“ ausführen und nach innen und außen mit aller Härte „für Ordnung sorgen“. Weltanschauungen, Meinungen oder Gruppen, die diese Hegemonie stören, wie kritische KünstlerInnen, JournalistInnen, aber vor allem linke Bewegungen wie Gewerkschaften oder ArbeiterInnenparteien, werden bekämpft und als „NestbeschmutzerInnen“ angeprangert.
    Starre Freund-Feind-Muster
    Das führt direkt zum nächsten wichtigen Kennzeichen rechtsextremer Weltanschauung, nämlich der Verwendung starrer Freund-Feind-Muster in Denken und Agitation. Als Feinde und Sündenböcke für gesellschaftliche Missstände werden Minderheiten und Randgruppen, also vor allem „AusländerInnen“, religiöse Minderheiten, sozial Schwache, aber auch VertreterInnen einer „kritschen Zivilgesellschaft“ benannt und attackiert. Außerdem beherrschen zahlreiche Verschwörungstheorien das Weltbild der Rechtsextremen, allen voran die Verschwörung des „Weltjudentums“, der „Freimaurerei“ und der international agierenden Linken, doch auch UNO, EU und in letzter Zeit vor allem die USA spielen eine Rolle in diesen Verschwörungstheorien.
    In diesen Verschwörungen spielt der Antisemitismus die zentrale Rolle. Dieser äußert sich oft in Chiffren und Codes, etwa wenn von der „Ostküste“, der „internationalen Hochfinanz“ oder „USrael“ die Rede ist. In diesem Zusammenhang bedienen sich rechtsextreme AgitatorInnen oft dem Deckmantel des „Antizionismus“ oder der „Kritik an Israel“ um ihre antisemitischen Weltverschwörungstheorien zu verbreiten.
    Ein weiteres sehr wesentliches Element rechtsextremer Ideologie ist ein typisches Geschichtsbild, das fast immer mit einer Verharmlosung des Nationalsozialismus einher geht. Die Bandbreite reicht dabei vom Herausstreichen der „guten Seiten“ des Nationalsozialismus und NS-Nostalgie, Verherrlichung der Wehrmacht, Leugnung der deutschen Kriegsschuld und Darstellung des Überfalls der Wehrmacht auf die Sowjetunion 1941 als „notwendigen Präventivschlag“ zu Abwehr des Bolschewismus bis hin zur Verharmlosung und offenen Leugnung des Holocaust. Dieser sogenannte „Revisionismus“ wird als Kampf gegen die von den WeltverschwörerInnen, der „linken Jagdgesellschaft“ und der „Holocaust-Industrie“ zur „Ausbeutung und Unterdrückung des deutschen Volkes“ aufgezwungenen „Auschwitzlüge“ begriffen. Dabei stellen sich die rechtsextremen IdeologInnen gerne selbst als Opfer einer „linken Meinungsdiktatur“ dar.
    Nicht zuletzt ist auch der politische Stil der Rechtsextremen ein wesentliches Erkennungsmerkmal. Dieser ist gekennzeichnet von Aggressivität und verbaler Gewalt, aber auch latenter und bei militanten Gruppen auch offener Gewaltbereitschaft. Das martialische Auftreten rechtsextremer Gruppen soll einerseits Gewaltbereitschaft zeigen und bei politischen GegnerInnen Angst schüren, andererseits vermittelt es den rechtsextremen AktivistInnen ein Gefühl der Überlegenheit und Stärke.

    Dass Ziel des Rechtsextremismus ist ein hierarchisch-diktatorisch
    geführter Führerstaat sowie die absolute Gleichschaltung und Kontrolle
    des Individuums.
    Er ist vernünftig, jeder versteht ihn. Er ist leicht.
    Du bist doch kein Ausbeuter, du kannst ihn begreifen.
    Er ist gut für dich, erkundige dich nach ihm.
    Die Dummköpfe nennen ihn dumm, und die Schmutzigen nennen ihn schmutzig.
    Er ist gegen den Schmutz und gegen die Dummheit.

  2. #2
    Eine Schand für 'schland Benutzerbild von Sathington Willoughby
    Registriert seit
    18.02.2008
    Ort
    Runnin' with the päck
    Beiträge
    16.046

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Antifaschist Beitrag anzeigen
    [COLOR=#000000][FONT=Arial]Rechtsextremismus ist in erster Linie immer eine Ideologie der Ungleichheit und Ungleichwertigkeit, die biologistisch argumentiert wird und sich als Sozialdarwinismus au......bla, sabbel und pluhps...
    erkläre mir bitte den Begriff "biologistisch".
    Raumschiff Genderpreis II: Die Weltmeisterschaft der Götter

    Jetzt als Taschenbuch bei BoD, Thalia, Amazon etc. lieferbar!


    Immigration nach Deutschland: es kommen nicht die Besten, sondern die Bestien.

  3. #3
    Dein schlimmster Alptraum Benutzerbild von Untergrundkämpfer
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Hinter Dir...
    Beiträge
    3.364

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Antifaschist Beitrag anzeigen
    ...
    Eins muss man Dir lassen. Im abschreiben bist Du einfach klasse. Jetzt musst Du nur noch mit dem eigenständigen denken anfangen...
    http://www.abload.de/img/sigpic123360_8xhkny.jpg

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Antifaschist
    Registriert seit
    08.07.2012
    Beiträge
    1.977

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Untergrundkämpfer Beitrag anzeigen
    Eins muss man Dir lassen. Im abschreiben bist Du einfach klasse. Jetzt musst Du nur noch mit dem eigenständigen denken anfangen...
    Ja ich fand den Text gut deswegen habe ich ihn gepostet.
    Und jemand der in seinem Profilbild einen vermummten Soldaten zeigt sollte lieber still sein beim Thema selbständiges Denken...
    Er ist vernünftig, jeder versteht ihn. Er ist leicht.
    Du bist doch kein Ausbeuter, du kannst ihn begreifen.
    Er ist gut für dich, erkundige dich nach ihm.
    Die Dummköpfe nennen ihn dumm, und die Schmutzigen nennen ihn schmutzig.
    Er ist gegen den Schmutz und gegen die Dummheit.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Antifaschist
    Registriert seit
    08.07.2012
    Beiträge
    1.977

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Zaphod Beeblebrox Beitrag anzeigen
    erkläre mir bitte den Begriff "biologistisch".
    Google ist dein Freund...
    Er ist vernünftig, jeder versteht ihn. Er ist leicht.
    Du bist doch kein Ausbeuter, du kannst ihn begreifen.
    Er ist gut für dich, erkundige dich nach ihm.
    Die Dummköpfe nennen ihn dumm, und die Schmutzigen nennen ihn schmutzig.
    Er ist gegen den Schmutz und gegen die Dummheit.

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.099

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Wieso schreiben hier eigentlich noch welche?

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Alma Mater
    Registriert seit
    02.11.2012
    Beiträge
    701

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Antifaschist Beitrag anzeigen
    Ja ich fand den Text gut deswegen habe ich ihn gepostet.
    Und jemand der in seinem Profilbild einen vermummten Soldaten zeigt sollte lieber still sein beim Thema selbständiges Denken...
    Ein solcher Text über Linksextremismus wäre auch gut jetzt, damit man vergleichen kann...Hast Du was?

  8. #8
    EK 89/II Benutzerbild von Frumpel
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    HVL
    Beiträge
    4.261

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Also wenn ich in dem Text nur ein paar Schlagworte austausche, dann ist er eine treffende Beschreibung des Linksextremismus. Noch weiter ein wenig dran rumgebastelt, und es beschreibt den Sozialismus.
    Laßt uns pflügen, laßt uns bauen, lernt und schafft wie nie zuvor,
    und der eignen Kraft vertrauend, steigt ein frei Geschlecht empor.
    Deutsche Jugend, bestes Streben unsres Volks in dir vereint,
    wirst du Deutschlands neues Leben.
    Und die Sonne, schön wie nie, über Deutschland scheint.

  9. #9
    EK 89/II Benutzerbild von Frumpel
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    HVL
    Beiträge
    4.261

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Antifaschist Beitrag anzeigen
    Ja ich fand den Text gut deswegen habe ich ihn gepostet.
    Na, dann reiche mal bitte die Quelle nach.
    Laßt uns pflügen, laßt uns bauen, lernt und schafft wie nie zuvor,
    und der eignen Kraft vertrauend, steigt ein frei Geschlecht empor.
    Deutsche Jugend, bestes Streben unsres Volks in dir vereint,
    wirst du Deutschlands neues Leben.
    Und die Sonne, schön wie nie, über Deutschland scheint.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.10.2012
    Ort
    In the south
    Beiträge
    412

    Standard AW: Über Rechtsextremismus

    Zitat Zitat von Antifaschist Beitrag anzeigen
    Ja ich fand den Text gut deswegen habe ich ihn gepostet.
    Und jemand der in seinem Profilbild einen vermummten Soldaten zeigt sollte lieber still sein beim Thema selbständiges Denken...
    hahah xD ja da haste recht...

    Aber auch andere rechtsextreme Gesellschaftsvorstellungen werden mit biologistischen Vorstellungen erklärt, etwa die Ungleichheit zwischen Mann und Frau. Der Rechtsextremismus weist der Frau ihren „natürlich bestimmten“ Platz in der Gesellschaft als Mutter und Hausfrau zu und lehnt den Kampf für Gleichberechtigung der Frau durch teils aggressiven Antifeminismus ab.
    leider glaube ich aber auch dass dieser gedanke hier immer noch ein stück weit in der denkweise unserer politik verankert ist...
    ich finde diese karrieren-geilen emanzen zwar genauso unsympathisch aber ich denke heutzutage sollte jede frau frei sein und selbst entscheiden ob sie nun mutter und hausfrau sein will oder karriere macht...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Informationen über Rechtsextremismus
    Von Darky23 im Forum Deutschland
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 22.04.2012, 18:31
  2. Ich bin Antikapitalist, Antifaschist....
    Von Etatist im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 173
    Letzter Beitrag: 20.07.2006, 21:43

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben