+ Auf Thema antworten
Seite 4 von 297 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 14 54 104 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 2966

Thema: Marxistische Wirtschaftstheorie

  1. #31
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    68.863

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von cajadeahorros Beitrag anzeigen
    Aha, welchen Sozialismus? Ganz davon abgesehen, daß Antifaschist natürlich auch nicht Recht hat, weil wir keine kapitalistische Krise haben.
    Nimm doch einen Facharbeiter der 1500€ netto hat. Die anderen 1500 tritt er ab.

  2. #32
    gutaussehend! Benutzerbild von iGude
    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    959

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von Antifaschist Beitrag anzeigen
    Weisst du was amüsant ist? In der kapitalistischen Presse stehen zwei Dinge...
    China ist sozialistisch dumm und funktioniert nicht es ist eine Klassengesellschaft es gibt Armut und Reichtum..
    Gleichzeitig aber wird erzählt wie gefährlich China ist und das sie eine Weltmacht wird...
    Siehst du den Widerspruch?
    Wenn China so unterentwickelt ist warum muss man dann Angst haben das es ne Weltmacht wird?
    Ich glaube diese kapitalistische Scheisse nicht mehr diese Lügen.

    China ist aber kapitalistisch. Unter dem Deckmantel des Kommunismus, der Ausbeutung optimal sicher stellt.

    china wurde ausradiert und gibt es seit Mao nicht mehr. Alle Traditionen sind kaputt gemacht worden.

    "Nutzt sich nicht ab, zieht sich immer wieder zusammen ..." sagte Jule.

    Burnout ist nur was für Anfänger. Ich habe bereits "FUCK OFF"!

    "Männer, die Frauen als Schlampen bezeichnen hätten gerne eine und bekommen keine." sagte Marlen

  3. #33
    Mitglied Benutzerbild von Rumburak
    Registriert seit
    16.02.2007
    Ort
    Freier Staat Sachsen
    Beiträge
    34.936

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von GoodFellas Beitrag anzeigen
    Seine Geduld nötigt mir Bewunderung ab, das muss schon was heißen.
    Meine ist am Ende. Keine Lust mehr auf den Kaspar. Da sind wirklich mehrere Latten locker.
    Die Zeit zum Handeln jedesmal verpassen nennt ihr die Dinge sich entwickeln lassen.
    Was hat sich denn entwickelt, sagt mir an, das man zur rechten Stunde nicht getan?


    Emanuel Geibel

  4. #34
    Geordnetes Chaos Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Nirgendwo
    Beiträge
    37.943

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Nimm doch einen Facharbeiter der 1500€ netto hat. Die anderen 1500 tritt er ab.
    Am Ende muss man nach Steuern und Abgaben über 50 Prozent für sich haben, alles andere ist sozialistisch. Am besten wären über 70 Prozent, wird aber schwer machbar sein denn ich möchte auch einen starken Staat haben.
    Ich kann richtig gut Mitmenschen umgehen.

  5. #35
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    68.863

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von Antifaschist Beitrag anzeigen
    Weisst du was amüsant ist? In der kapitalistischen Presse stehen zwei Dinge...
    China ist sozialistisch dumm und funktioniert nicht es ist eine Klassengesellschaft es gibt Armut und Reichtum..
    Gleichzeitig aber wird erzählt wie gefährlich China ist und das sie eine Weltmacht wird...
    Siehst du den Widerspruch?
    Wenn China so unterentwickelt ist warum muss man dann Angst haben das es ne Weltmacht wird?
    Ich glaube diese kapitalistische Scheisse nicht mehr diese Lügen.
    deswegen musst du nicht so pubertär rumstammeln.

  6. #36
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    68.863

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von GoodFellas Beitrag anzeigen
    Am Ende muss man nach Steuern und Abgaben über 50 Prozent für sich haben, alles andere ist sozialistisch. Am besten wären über 70 Prozent, wird aber schwer machbar sein denn ich möchte auch einen starken Staat haben.
    Wenn mehr in Arbeit wären könnte man die Abgaben anders aufteilen und derjenige der 1500 hat hätte 1700 und könnte vorsorgen für das Alter.

  7. #37
    GESPERRT
    Registriert seit
    23.07.2006
    Beiträge
    15.785

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von Rumburak Beitrag anzeigen
    Meine ist am Ende. Keine Lust mehr auf den Kaspar. Da sind wirklich mehrere Latten locker.
    In Wahrheit zieht er doch den Sozialismus und die Linken durch den Kakao. Wir verstehen nur den Witz in seinen Aussagen nicht.

  8. #38
    Mitglied Benutzerbild von Antifaschist
    Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    1.977

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von GoodFellas Beitrag anzeigen
    Seine Geduld nötigt mir Bewunderung ab, das muss schon was heißen.
    Mit Geduld hat das nichts zu tun eher mit Angst vor Veränderung.
    Er ist vernünftig, jeder versteht ihn. Er ist leicht.
    Du bist doch kein Ausbeuter, du kannst ihn begreifen.
    Er ist gut für dich, erkundige dich nach ihm.
    Die Dummköpfe nennen ihn dumm, und die Schmutzigen nennen ihn schmutzig.
    Er ist gegen den Schmutz und gegen die Dummheit.

  9. #39
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    15.662

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von goldrush Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus ist schlecht, funktioniert nicht und der Kapitalismus ist gut und sinnvoll.

    Weshalb?

    Der Kommunismus, bzw seine Derivate haben nicht in der praktischen Anwendung funktioniert. Alle Staaten, die den Versuch wagten sind untergegangen oder leben im Vergleich zu kapitalistischen Staaten mit hoher Armutsrate oder veränder(te)n ihr Wirtschaftssystem mit stetig wachsenden Anteilen kapitalistischer Instrumente.
    Ausnahmslos alle Staaten, die seit Einführung neuzeitlicher (histor.!) Finanzmethoden kapitalistischen Wirtschaftsansätzen treu blieben, haben im Vergleich zu denen mit "kommunistischen" Ansätzen ein höheres Wachstum in allen staatlichen Bereichen und ein vergleichbar höheren Wohlstand erreicht, bzw gehören sogar zu den führenden Staaten der Erde.

    Das alles spricht natürlich auch dafür, dass der Kapitalismus mehr Sinn macht.

    Dieser Kommentar ist genauso Scheiße, wie der Erste.

  10. #40
    Geordnetes Chaos Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Nirgendwo
    Beiträge
    37.943

    Standard AW: Marxistische Wirtschaftstheorie

    Zitat Zitat von Antifaschist Beitrag anzeigen
    Mit Geduld hat das nichts zu tun eher mit Angst vor Veränderung.
    Ich kann richtig gut Mitmenschen umgehen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Marxistische Diskussion
    Von Antifaschist im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 08:16
  2. Der marxistische Westen
    Von Arthas im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 236
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 03:15
  3. Weltwirtschaftskrise - Eine marxistische Analyse
    Von n0b0dy im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 21:05

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben