+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Hindenburg

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    881

    großes Grinsen Hindenburg

    In meiner Heimatzeitung steht Hindenburg hat den Verständigungsfrieden abgelehnt den eine große Reichstagsmehrheit im Juli 1917 forderte?
    Nehmen wir an Militärs sind flexibel und können sich außer Sieg und Niederlage noch etwas anderes vorstellen.
    Hätten die Alliierten den Frieden angenommen wenn er ihnen angeboten worden wäre?
    Im Voraus danke für die Antwort

  2. #2
    dösend Benutzerbild von goldrush
    Registriert seit
    09.10.2007
    Ort
    zwischen Hamburg und Haiti
    Beiträge
    624

    Standard AW: Hindenburg

    ...kommt natürlich auch ein klein wenig darauf an, mit welchen Vorstellungen Friedensangebote unterbreitet werden.
    Insofern warn Angebote von deutscher Seite durchaus als flexibel zu bezeichnen

  3. #3
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.402

    Standard AW: Hindenburg

    Die Chancen dazu standen nicht schlecht. Für England und Frankreich war 1917 das blutigste Jahr an der Westfront, und es gab Massendesertationen im franzöischen Heer. Russland stand ohnehin kurz vor dem Zusammenbruch. Ein Verständigungsfrieden hätte aber wohl dazu geführt, dass Deutschland sämtliche seiner territorialen Kriegsziele hätte aufgeben müssen.
    Die deutsche Führung setzte auf einen militärischen Sieg - und verlor.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  4. #4
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.201

    Standard AW: Hindenburg

    Abtretung des Elsass und von Lothringen, Verzicht auf die Kolonien, Leistung von Reparationen...
    ... und dafür darauf bestehen, dass die im Osten geschaffenen Tatsachen (weitgehend) anerkannt bzw. die Verhandlungen getrennt geführt werden?

  5. #5
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Hindenburg

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Die Chancen dazu standen nicht schlecht. Für England und Frankreich war 1917 das blutigste Jahr an der Westfront, und es gab Massendesertationen im franzöischen Heer. Russland stand ohnehin kurz vor dem Zusammenbruch. Ein Verständigungsfrieden hätte aber wohl dazu geführt, dass Deutschland sämtliche seiner territorialen Kriegsziele hätte aufgeben müssen.
    Die deutsche Führung setzte auf einen militärischen Sieg - und verlor.
    Das Deutsche Kaiserreich besaß keine territorialen Kriegsziele, weil es diesen Krieg weder gewollt noch vom Zaune gebrochen hatte.
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  6. #6
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Hindenburg

    Zitat Zitat von Gratian Beitrag anzeigen
    In meiner Heimatzeitung steht Hindenburg hat den Verständigungsfrieden abgelehnt den eine große Reichstagsmehrheit im Juli 1917 forderte?
    Nehmen wir an Militärs sind flexibel und können sich außer Sieg und Niederlage noch etwas anderes vorstellen.
    Hätten die Alliierten den Frieden angenommen wenn er ihnen angeboten worden wäre?
    Im Voraus danke für die Antwort
    Das ist richtig. Hindenburg ist eine der übelsten Figuren der preußischen Militärgeschichte und eine Schande für unser ganzes Volk. Der Mann war schlimmer noch als Hitler, denn der war wenigstens kein Deutscher.
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    507

    Standard AW: Hindenburg

    Zitat Zitat von Stechlin Beitrag anzeigen
    Das Deutsche Kaiserreich besaß keine territorialen Kriegsziele, weil es diesen Krieg weder gewollt noch vom Zaune gebrochen hatte.


    Dass dies absoluter Schwachsinn ist, kannste allein schon hier erkennen (die Quellen wurden dort entsprechend benannt, so dass Du es selber prüfen kannst, wenn Du das willst):


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Beitrag #21 und v.a. auch #24.





    MfG

    Sniper

  8. #8
    Preuße aus Vernunft Benutzerbild von Stechlin
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Mark Brandenburg
    Beiträge
    27.397

    Standard AW: Hindenburg

    Zitat Zitat von realsniper Beitrag anzeigen
    Dass dies absoluter Schwachsinn ist, kannste allein schon hier erkennen (die Quellen wurden dort entsprechend benannt, so dass Du es selber prüfen kannst, wenn Du das willst):


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Beitrag #21 und v.a. auch #24.





    MfG

    Sniper
    Pack Er sich!
    "Wir sind nicht in die Welt gekommen, um glücklich zu sein,
    sondern um unsere Pflicht zu tun."

    Otto von Bismarck. Schmied des Deutschen Reiches

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.11.2012
    Beiträge
    507

    Standard AW: Hindenburg

    Zitat Zitat von stechlin Beitrag anzeigen
    pack er sich!

    sinn???

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    05.09.2012
    Beiträge
    881

    Standard AW: Hindenburg

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Abtretung des Elsass und von Lothringen, Verzicht auf die Kolonien, Leistung von Reparationen...
    ... und dafür darauf bestehen, dass die im Osten geschaffenen Tatsachen (weitgehend) anerkannt bzw. die Verhandlungen getrennt geführt werden?
    Geh' ich recht in der Annahme das die Kriegsziele der westl. Alliierten darin bestanden einen ihnen überlegenen Wirtschaftskonkurrenten auszuschalten? Also ging's doch in diesem Krieg mehr oder weniger um die wirtschaftl. Vormachtstellung Englands und Amerikas. Dann glaub ich kaum das England es sich hätte leisten können einen Frieden zu akzeptieren in dem es keine absoluten Forderungen stellen kann.
    Was ist eure Ansicht dazu?

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 16.01.2013, 23:19
  2. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 14.02.2011, 11:16
  3. Stuttgart: Hindenburg wird Ehrenbürgerschaft aberkannt
    Von Abendländer im Forum Deutschland
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 23.07.2010, 19:33
  4. Stahlfront 2 - Versenkt die »Hindenburg«!
    Von Beißer im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2008, 15:13
  5. Paul von Hindenburg:
    Von M. Wittmann im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 25.11.2005, 21:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben