User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Ist Monotheismus bösartig?

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    38.905

    Standard Ist Monotheismus bösartig?

    Wenn man sich mal überlegt das die gewaltigsten Religionen der Islam, das Christentum und das Judentum allesammt Monotheistische Religion. Muss ich mir die Frage stellen ob Monotheismus und die Abrahamitischen Religionen, mehr zu Gewalt neigen als andere Religionen. Es gibt sonst kaum Religionen in dessen Name so viele Menschen dahingeschlachtet wurden wie im Namen der unseglichen Monotheistischen Religionen. Was meint ihr?

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    42.958

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Ich meine, dass das Blödsinn ist.
    Die Indianer haben sich ebenso gegenseitig massakriert wie die Völker Südostasiens und die Negervölker.
    Die Anzahl der Leute und die Technik limitierten halt auch die Möglichkeiten.

    Monotheistische Religionen neigen allerdings zur Intoleranz. Das muss ja auch so sein. Absolut logisch.

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    38.905

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Ich meine, dass das Blödsinn ist.
    Die Indianer haben sich ebenso gegenseitig massakriert wie die Völker Südostasiens und die Negervölker.
    Die Anzahl der Leute und die Technik limitierten halt auch die Möglichkeiten.

    Monotheistische Religionen neigen allerdings zur Intoleranz. Das muss ja auch so sein. Absolut logisch.
    Ja natürlich gab es da auch Konflikte, aber durch diese Intoleranz wurde diese drei religionen so grausaum, ich meine es ist wirklich eine Besonderheiten von monotheistischen religion das man in den Krieg zog mit den Vorsatz zu bekehren und diese auch mit Gewalt zu erzwingen.

  4. #4
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.079

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Nöh, Menschen sind bösartig.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  5. #5
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.029

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Nöh, Menschen sind bösartig.

    nachbar8051

    Aber naja, der Anthrop ist von der Physis her nicht kakoethisch veranlagt, eher wird er durch eine kakoethische Ideologie zum Therion herangeführt.

    Und daß die totalitär veranlagten monotheokratischen Ideologien einen besondern Hang zur ewig-religiösen Besserwisserei und hieraus eine Gewaltbereitschaft ausleben, das ist uns Europäern seit nunmehr (ca.) 2000 Jahren mehr als bekannt, wir alle wurden über unsere Progonen das Thyma derselbigen kakoethischen Ideologien.
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  6. #6
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    11.905

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Ich meine, dass das Blödsinn ist.
    Die Indianer haben sich ebenso gegenseitig massakriert wie die Völker Südostasiens und die Negervölker.
    Die Anzahl der Leute und die Technik limitierten halt auch die Möglichkeiten.

    Monotheistische Religionen neigen allerdings zur Intoleranz. Das muss ja auch so sein. Absolut logisch.
    Das normale massakrieren wegen Resourcen ist eine Sache. Das zusätzliche massakrieren weil man seinen Gottglauben und die Form de Anbetung durchdrücken will kommt bei den monotheistischen Religionen ja noch dazu.

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    12.01.2006
    Beiträge
    42.958

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Das normale massakrieren wegen Resourcen ist eine Sache. Das zusätzliche massakrieren weil man seinen Gottglauben und die Form de Anbetung durchdrücken will kommt bei den monotheistischen Religionen ja noch dazu.
    Da bin ich nicht so sicher, ob es so einen gewaltigen Unterschied ausmachte, ob die Anderen nun 1 falschen Gott oder Dutzende davon hatten. Die Christenvölker haben die Welt unterworfen, weil sie es konnten. Der Islam hat viele Länder mit dem Schwert unterworfen, weil er es konnte. Die Römer mit ihrem Olymp aber eben auch.

    Es ging doch mehr um Resourcen (Gold, Frauen etc) als um Missionierung.

  8. #8
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    24.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.029

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Zitat Zitat von fatalist Beitrag anzeigen
    Da bin ich nicht so sicher, ob es so einen gewaltigen Unterschied ausmachte, ob die Anderen nun 1 falschen Gott oder Dutzende davon hatten. Die Christenvölker haben die Welt unterworfen, weil sie es konnten. Der Islam hat viele Länder mit dem Schwert unterworfen, weil er es konnte. Die Römer mit ihrem Olymp aber eben auch.

    Es ging doch mehr um Resourcen (Gold, Frauen etc) als um Missionierung.

    nachbar8052


    Aber naja, die Römer mit ihrem Olymp (deutsch: 'die Erleuchtung') hätten die Sachsen nicht abgeschlachtet, soweit die Sachsen ihrer tradierten Lokalreligion weiter treu bleiben wollten. Die totalitär veranlagten kakoethischen Monotheokraten haben genau das zuallererst getan: sie vor die Wahl gestellt: TOT oder Christwerdung

    Siehe Wiki: Capitulatio de partibus Saxoniae
    (die philosophischen Griechen wurden von den Christen bestialischer hingerichtet)
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    ht tp://de.wikipedia.org/wiki/Capitulatio_de_partibus_Saxoniae


    Man sollte die Dinge beim Namen nennen, das ist das PRIVILEG DES DEMOKRATEN, deshalb hat er die Diktatur abgeschafft, auch die theokratische Diktatur, deshalb hatte einst Leonidas die tyranischen Perser bekämpft.
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  9. #9
    Käse-Pilze-Zwiebeln Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    A Number of Different Places
    Beiträge
    58.595

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Existiert (nur ein) Gott irgendwelcher Art, wird man sich nach dessen Masstäben von Bösartigkeit richten müssen.
    Sein Kult dürfte dann nicht darunterfallen.
    Dito, wenn es mehrere sind.
    Gibt es weder viele noch einen, wird "bösartig" vermutlich zu einem inhaltsleeren Begriff.

  10. #10
    Heidenchrist Benutzerbild von Casus Belli
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    Germania Slavica inferior
    Beiträge
    13.181

    Standard AW: Ist Monotheismus bösartig?

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Nöh, Menschen sind bösartig.
    So siehts aus, rein rechnerisch hat Efna sich hier die Frage auch schon selbst beantwortet..."Die größten Religionen" haben eben immer mehr von diesem und jenem getan als kleinere Religionen.
    Die Evangelische Notgemeinschaft in Deutschland (ENiD) wird sich weder mit Nationalsozialisten oder Kommunisten sowie sonstigen extremistischen Strukturen abfinden. Diese Einstellungen stehen diametral zu unserem Verständnis von Gott, Ehre, Freiheit, Vaterland. Wir sind gläubige, konservative und patriotische Christen und stehen für die strikte abendländische Tradition Deutschlands und des europäischen Raumes.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 20:37
  2. Islam ist keine Neuerung des Monotheismus - sondern eine Rückbesinnung
    Von Michael (C) im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.07.2010, 01:27
  3. Monotheismus als Grundlage gesellschaftlicher Stagnation
    Von Klopperhorst im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 00:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben