+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 108

Thema: Rassismus

  1. #1
    Enerbanske Benutzerbild von Helgoland
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Helgoland
    Beiträge
    11.512

    Standard Rassismus

    Der FDP-Minister Jörg-Uwe Hahn meint, in Deutschland eine "Rassismus"-Debatte anstoßen zu müssen, womit er seine etwas verunglückte Äußerung über den FDP-Vorsitzenden Rösler zu relativieren versucht.

    Originalzitat Hahn:

    "Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren."

    "Die Reaktionen kamen schnell und sie waren hart. Sie gipfelten in dem Vorwurf, der hessische FDP-Landesvorsitzende Jörg-Uwe Hahn habe die vietnamesische Herkunft des Bundesvorsitzenden Philip Rösler thematisiert, um ihn anzugreifen. Nach dem Wirbel um seine Äußerung erklärte Hahn am Donnerstagnachmittag ausdrücklich: Es sei ihm "keinesfalls um einen Angriff" auf Rösler gegangen. "Ich habe darauf hinweisen wollen, dass es in unserer Gesellschaft einen weit verbreiteten, oft unterschwelligen Rassismus gibt."

    Aha, und ich hatte tatsächlich den "Umfragen" geglaubt, dass die Mehrheit der Deutschen voll hinter Merkels "Willkommenskultur" steht und "Rassismus" nur in den Reihen unverbesserlicher "Nazis" existiert. Man lernt nie aus!

    "Dieses gesellschaftliche Problem dürfe nicht totgeschwiegen werden. Wer es bekämpfen wolle, müsse es vielmehr offen ansprechen, sagte Hahn, der Justiz- und Integrationsminister Hessens ist."

    Wenn jetzt sogar ein Justiz- und Integrationsminister meint, ein gesellschaftliches Problem ausgemacht zu haben, dürften uns wieder einmal ermahnende Worte diverser Zentralräte und Berichte von "Opfern" des alltäglichen deutschen Rassismus erwarten.

    Hat etwa der Deutschenhasser Tuvia Tenenboom doch Recht:

    "Aber wer dumme Fragen stellt, hört dieses Deutschland ganz leise „Wir können auch anders“ knurren."

    Quellen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    SI VIS PACEM, PARA BELLUM


    Grön is det Lunn, Road is de Kant, Witt is de Sunn
    Deet is det Woapen van 't hillige Lunn

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Cinnamon
    Registriert seit
    28.06.2009
    Beiträge
    29.071

    Standard AW: Rassismus

    1. Nicht Rassismus, sondern Ethnozentrismus.
    2. Jeder Mensch ist ein Ethnozentrist.

    Es liegt in unseren Genen, das Fremde so lange abzulehnen, bis es sich als Harmlos herausgestellt hat. In Wirklichkeit ist jeder Mensch lieber mit Menschen, die ihm optisch ähneln zusammen als mit Fremd aussehenden. Das passt zwar den Antirassisten nicht in den Kram, aber es wird sich nicht ändern.
    Jesus Christus spricht: Es ist kein Weg zu Gott denn durch mich!

  3. #3
    Anti-Mensch Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Auf dem Weg nach unten
    Beiträge
    37.407

    Standard AW: Rassismus

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    1. Nicht Rassismus, sondern Ethnozentrismus.
    2. Jeder Mensch ist ein Ethnozentrist.

    Es liegt in unseren Genen, das Fremde so lange abzulehnen, bis es sich als Harmlos herausgestellt hat. In Wirklichkeit ist jeder Mensch lieber mit Menschen, die ihm optisch ähneln zusammen als mit Fremd aussehenden. Das passt zwar den Antirassisten nicht in den Kram, aber es wird sich nicht ändern.
    So ist die Natur nun einmal, es hat sich eben bewährt und auch seine Gründe.
    Wobei die Rassismuskeule auch sehr oft kommt. Ist man nun ein Rassist wenn man Rassen unterscheidet oder wenn man andere Rassen niedermacht? Oder ist man ein Rassist wenn man die eigene Rasse über andere hebt?
    Ist es dann bereits rassistisch wenn ich sage dass Neger schneller laufen können? Bin ich jetzt ein Rassist? Der Japaner ist fleißig und diszipliniert, bin ich rassistisch?
    Oder gibt es in den Augen dieser Moralisten nur einen negativen Rassismus? Positiver Rassismus ist also erlaubt? Wenn ich sage dass Juden gute Geschäfte machen, ist das Rassismus?
    Oder ist es erst Rassismus wenn ich sage, dass die anderen schlechtere Geschäfte machen (was ungefähr dasselbe bedeutet)?
    In der Natur unterscheidet man nun einmal zwischen Rassen. Bei jedem Eisbär weniger jammert man rum, bei jedem Eisbär der sich wieder mit Braunbären paart, wimmert man rum dass der arme Eisbär ausstirbt.
    Beim Mensch fehlt dann sonderbarerweise das Mitleid. Da können die Rassen und Kulturen nicht gut genug durchgemischt sein, scheiß auf die kulturelle und genetische Vielfalt.
    Naja, aus den Leuten wird man eh nicht schlau, die denken viel zu emotional.
    "Die meisten sind wie die meisten, nur begreifen das die wenigsten."

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    ABsuRDistan
    Beiträge
    11.336

    Standard AW: Rassismus

    Natürlich will man keine vietnamesen als Vizekanzler, ich hoffe so weit wird es nie kommen das man sowas begrüßt, allerdings befürchte ich das egal wie die Wahl im Herbst ausgeht entweder ein Vietnamese oder ein Türke Vizekanzler der BRD sein wird.
    Aber egal, diese Staatssimulation ist verkommen bis ins Mark.

  5. #5
    Selberdenker Benutzerbild von Cleopatra
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    5.625

    Standard AW: Rassismus

    Alles Natürliche wird von den Linken bekämpft, Familie, Heimat, Volk. Ich mag den Vietnamesen nicht, auch weil er immer noch mit Akzent spricht und so ein dummes asiatisches Grinsen hat. Ich gehöre mit meinem Aussehen auch nicht nach Asien. Jeder Dummdeutsche, der in Thailand lebt und mit dem Portemonnaie wedelt, sollte sich diese Frage auch mal stellen.
    “Soziale Gerechtigkeit” ist die Maske des Neids.
    “Teamfähigkeit” ist die Maske des Hasses auf die Ehrgeizigen und Erfolgreichen,
    “Dialog der Kulturen” ist die Maske der geistigen Kapitulation.
    Norbert Bolz

  6. #6
    Erweitere deinen Horizont Benutzerbild von Demokrat
    Registriert seit
    22.06.2012
    Ort
    Arschritz, Sucksen
    Beiträge
    7.973

    Standard AW: Rassismus

    Zitat Zitat von GoodFellas Beitrag anzeigen
    So ist die Natur nun einmal, es hat sich eben bewährt und auch seine Gründe.
    Wobei die Rassismuskeule auch sehr oft kommt. Ist man nun ein Rassist wenn man Rassen unterscheidet oder wenn man andere Rassen niedermacht? Oder ist man ein Rassist wenn man die eigene Rasse über andere hebt?
    Ist es dann bereits rassistisch wenn ich sage dass Neger schneller laufen können? Bin ich jetzt ein Rassist? Der Japaner ist fleißig und diszipliniert, bin ich rassistisch?
    Oder gibt es in den Augen dieser Moralisten nur einen negativen Rassismus? Positiver Rassismus ist also erlaubt? Wenn ich sage dass Juden gute Geschäfte machen, ist das Rassismus?
    Oder ist es erst Rassismus wenn ich sage, dass die anderen schlechtere Geschäfte machen (was ungefähr dasselbe bedeutet)?
    In der Natur unterscheidet man nun einmal zwischen Rassen. Bei jedem Eisbär weniger jammert man rum, bei jedem Eisbär der sich wieder mit Braunbären paart, wimmert man rum dass der arme Eisbär ausstirbt.
    Beim Mensch fehlt dann sonderbarerweise das Mitleid. Da können die Rassen und Kulturen nicht gut genug durchgemischt sein, scheiß auf die kulturelle und genetische Vielfalt.
    Naja, aus den Leuten wird man eh nicht schlau, die denken viel zu emotional.
    Ich würde sagen, Rassismus ist es dann, wenn der Vergleich negativ konnotiert ist. Ein Lob ist ja auch keine umgedrehte Beleidigung.

  7. #7
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    28.699

    Standard AW: Rassismus

    Zitat Zitat von Helgoland Beitrag anzeigen
    Der FDP-Minister Jörg-Uwe Hahn meint, in Deutschland eine "Rassismus"-Debatte anstoßen zu müssen, womit er seine etwas verunglückte Äußerung über den FDP-Vorsitzenden Rösler zu relativieren versucht.

    Originalzitat Hahn:

    "Bei Philipp Rösler würde ich allerdings gerne wissen, ob unsere Gesellschaft schon so weit ist, einen asiatisch aussehenden Vizekanzler auch noch länger zu akzeptieren."

    "Die Reaktionen kamen schnell und sie waren hart. Sie gipfelten in dem Vorwurf, der hessische FDP-Landesvorsitzende Jörg-Uwe Hahn habe die vietnamesische Herkunft des Bundesvorsitzenden Philip Rösler thematisiert, um ihn anzugreifen. Nach dem Wirbel um seine Äußerung erklärte Hahn am Donnerstagnachmittag ausdrücklich: Es sei ihm "keinesfalls um einen Angriff" auf Rösler gegangen. "Ich habe darauf hinweisen wollen, dass es in unserer Gesellschaft einen weit verbreiteten, oft unterschwelligen Rassismus gibt."

    Aha, und ich hatte tatsächlich den "Umfragen" geglaubt, dass die Mehrheit der Deutschen voll hinter Merkels "Willkommenskultur" steht und "Rassismus" nur in den Reihen unverbesserlicher "Nazis" existiert. Man lernt nie aus!

    "Dieses gesellschaftliche Problem dürfe nicht totgeschwiegen werden. Wer es bekämpfen wolle, müsse es vielmehr offen ansprechen, sagte Hahn, der Justiz- und Integrationsminister Hessens ist."

    Wenn jetzt sogar ein Justiz- und Integrationsminister meint, ein gesellschaftliches Problem ausgemacht zu haben, dürften uns wieder einmal ermahnende Worte diverser Zentralräte und Berichte von "Opfern" des alltäglichen deutschen Rassismus erwarten.

    Hat etwa der Deutschenhasser Tuvia Tenenboom doch Recht:

    "Aber wer dumme Fragen stellt, hört dieses Deutschland ganz leise „Wir können auch anders“ knurren."

    Quellen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Deutschland schafft sich (immer schneller) ab!
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  8. #8
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.065

    Standard AW: Rassismus

    Zitat Zitat von Cinnamon Beitrag anzeigen
    1. Nicht Rassismus, sondern Ethnozentrismus.
    2. Jeder Mensch ist ein Ethnozentrist.

    Es liegt in unseren Genen, das Fremde so lange abzulehnen, bis es sich als Harmlos herausgestellt hat. In Wirklichkeit ist jeder Mensch lieber mit Menschen, die ihm optisch ähneln zusammen als mit Fremd aussehenden. Das passt zwar den Antirassisten nicht in den Kram, aber es wird sich nicht ändern.
    Falls die Spezies Mensch noch einige Jahrtausende auf der Erde
    weiter lebt wird es frueher oder spaeter nur noch eine Hautfarbe
    geben, da sich alle durchmischen. Die Tendenz laesst das heute
    schon absehbar erscheinen.

    Das Blut ist rot und wie sich die Hautfarbe vermischt ist egal. Wenn
    sich die Gene kraeftig vermischen erhoeht das die Wahrscheinlichkeit
    fuer einen gedeihlichen Fortbestand der Spezies Mensch.

    Durch das Gegenteil wird dieses Erscheinung anschaulich bewiesen.
    Es gibt nicht ohne Grund das Inzestverbot und was aus Nachkommen
    der sogenannten adeligen " Bluetern " geworden ist, weis jeder.

    In einigen Tausend Jahren ist die Spezies Menschen voellig vermischt
    und es wird keine sichtbaren Unterschiede zwischen, weis, gelb, rot
    oder schwarzer Hautfarbe mehr geben. Die Religionen als fruchtbarer
    Boden des Rassismus werden dann auch im Muelleimer der Geschichte
    verschwunden sein.

  9. #9
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    28.699

    Standard AW: Rassismus

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Falls die Spezies Mensch noch einige Jahrtausende auf der Erde
    weiter lebt wird es frueher oder spaeter nur noch eine Hautfarbe
    geben, da sich alle durchmischen. Die Tendenz laesst das heute
    schon absehbar erscheinen.

    Das Blut ist rot und wie sich die Hautfarbe vermischt ist egal. Wenn
    sich die Gene kraeftig vermischen erhoeht das die Wahrscheinlichkeit
    fuer einen gedeihlichen Fortbestand der Spezies Mensch.

    Durch das Gegenteil wird dieses Erscheinung anschaulich bewiesen.
    Es gibt nicht ohne Grund das Inzestverbot und was aus Nachkommen
    der sogenannten adeligen " Bluetern " geworden ist, weis jeder.

    In einigen Tausend Jahren ist die Spezies Menschen voellig vermischt
    und es wird keine sichtbaren Unterschiede zwischen, weis, gelb, rot
    oder schwarzer Hautfarbe mehr geben. Die Religionen als fruchtbarer
    Boden des Rassismus werden dann auch im Muelleimer der Geschichte
    verschwunden sein.
    Aber voher wird uns noch die nächste Eiszeit ereilen und dann wird wieder neu gemischt!
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  10. #10
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.065

    Standard AW: Rassismus

    Zitat Zitat von elas Beitrag anzeigen
    Aber voher wird uns noch die nächste Eiszeit ereilen und dann wird wieder neu gemischt!
    Vielleicht mutiert die Spezies Mensch auch zum farblichen
    Wechselbalg mit Eigenschaften eines Kamaeleons. Das ist
    bei einer bevorstehenden Eiszeit wichtig. Gerade die extrem
    Dunkelhaeutigen, wie z.B. die Negermenschen fallen selbst
    bei heller Tarnkleidung noch durch das Gesicht auf.

    Da haetten die Eisbaeren bei der Menschenjagd wahrscheinlich
    nur die auffaelligen Schwarzen als ausgemachte Beute im Auge.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Rassismus bei der WM!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Von Pirx im Forum WM - Forum
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 23:17
  2. Rassismus auf Jüdisch ?
    Von Springpfuhl im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.07.2008, 17:02
  3. Rassismus
    Von bernhard44 im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 22:16
  4. Rassismus. Rassismus gegen Deutsche und Europäer.
    Von Rikimer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 10.06.2005, 19:25

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben