+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    6.284

    Standard Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    Gestern beschäftigte man sich in der Maybritt Illner-Talkshow mit der Eurokrise, die EU-Skeptiker kamen dabei zu Wort.
    Ein Talkshowgast war Oskar Lafontaine (Linke), der Angela Merkel vorwarf, ihre Politik ausschließlich nach den Wünschen und zum Wohle der reichen und mächtigen Elite Europas auszurichten, sie sei eine Kurtisane der Reichen.

    Hat Oskar Lafontaine Recht mit seiner Aussage?

    Merkel hat in der Tat schon immer eine besondere Nähe zur mächtigen Finanzindustrie gezeigt, vor allem durch ihre enge Freundschaft zum Ex-Deutsche Bank-Chef Joseph Ackermann, ihrem Vorflüsterer bei vielen politischen Entscheidungen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #2
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.714

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    Na umsonst ist sie nicht mit von der Partie der Bilderberger
    Wann begreift endlich jeder das alle Politikschanzen die Handlanger der Reichen
    und Mächtigen sind......


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  3. #3
    GESPERRT Benutzerbild von Wadenkater
    Registriert seit
    24.06.2012
    Ort
    Proletistan
    Beiträge
    2.631

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    Zitat Zitat von Xenes Beitrag anzeigen
    Gestern beschäftigte man sich in der Maybritt Illner-Talkshow mit der Eurokrise, die EU-Skeptiker kamen dabei zu Wort.
    Ein Talkshowgast war Oskar Lafontaine (Linke), der Angela Merkel vorwarf, ihre Politik ausschließlich nach den Wünschen und zum Wohle der reichen und mächtigen Elite Europas auszurichten, sie sei eine Kurtisane der Reichen.

    Hat Oskar Lafontaine Recht mit seiner Aussage?

    Merkel hat in der Tat schon immer eine besondere Nähe zur mächtigen Finanzindustrie gezeigt, vor allem durch ihre enge Freundschaft zum Ex-Deutsche Bank-Chef Joseph Ackermann, ihrem Vorflüsterer bei vielen politischen Entscheidungen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Natürl. hat Lafontaine recht, aber am meisten ärgert mich, dass die meisten deutschen Dumpfbacken im Herbst wieder das merkel wählen gehen, obwohl es doch hier eine legitime Möglichkeit gäbe, sie endlich loszuwerden!!
    An alle Klugscheisser: Ja ich weiss! wenn Wahlen etwas ändern würden.......

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    20.02.2010
    Beiträge
    3.794

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    ...hallo bei uns sind alle bürgerlichen Parteien Handlanger der Superreichen-nicht nur das Merkel mit der CDU. Nur ganz Links oder ganz Rechts würde daran was ändern können. Auch die grünen sind bereits zur Geldmarionette verkommen-siehe Stuttgart 21- erst Anführer der Gegener des Bahnhofs- dann dummerweise an die Macht gekommen-machen sie das gleiche Spiel weiter - der Bürgerentscheid war doch nur ein Taschenspielertrick, damit man das Gesicht nicht gänzlich verliert.
    Oder das Sparprogramm zur Krise 2010 - wo man auch nur bei den kleinsten Einkommen den Rotstift ansetzte, obwohl sich Millionäre gemeldet hatte, die bereit wären höhere Steuern hinzunehmen, damit auch sie einen Beitrag zur Sanierung der Staatskasse leisten - Merkel lehnet ab, weil sicherlich die Masse der Superreichen dagegen waren.

    Die Tochter eines kleinen Dorfpredigers hat vergessen wo sie herkommt, wie viele andere Politiker auch. Aber einmal politisch hochgespült, sollen die schlimmer sein als Politiker reicher Herkunft.
    Ich sage schon immer: An der Bezahlung sieht man doch genau, welchen Stellewert Leute wie Merkel tatsächlich haben. Das sie nur Dienstleister der Geldeliten sind-die Merkel bekommt ja nur 250 000 Euro im Jahr-das klingt für Normalos recht viel, aber wenn man vergleicht bekommen weit geringere Positionen bei Banken und in der Wirtschaft deutlich mehr Kohle. Selbst der gefeuerte Bauleiter des Berliner Flugplatzes bekam 100 000 Euro mehr (350 000) .
    Und im Vergleich mit dem Gehalt des Deutschen Bank Chefs ist Merkel ein armes Schwein.
    Politische Dienstleister des Kapitals stehen nicht höher im Kurs - auch soll das deren Bereitschaft erhöhen, sich von der Industrie und den Banken schmieren zu lassen-fast alle Regierungspolitiker haben "Nebeneinkünfte"ja fast alle Abgeordneten des Bundestages- bei den Landtagen sieht es nicht besser aus. Wer die Musik bezahlt , der bestimmt auch was gespielt wird - oder wessen Brot ich esse -dessen Lieder singe ich.
    Für uns sind die nicht da- weder Merkel noch der Peer - wir sind nur Werkzeuge, die den Profit und die Steuern erbringen, von denen Beamte und Politiker leben- sind wir alt und ausgepowert, speist man uns mit Hartz4 ab. Bestenfalls mit einer auf 40% abgesenkten Hungerrente - eine Sparmaßnahme, die wir den Sozen zu verdanken haben. Wobei Merkel die Agenta 2010 des Schröders immer verteidigt hatte...die war froh , das sie das mit der CDU nicht einführen musste. Die Agenta 2010 war von der gesamten Basis der SPD abgelehnt worden und trotzdem wurde sie von Schröder durchgesetzt-da sieht man doch genau wem die wirklich dienen - sicherlich nicht dem Volk-die Basis hatte ja abgelehnt.

  5. #5
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    83.497

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Na umsonst ist sie nicht mit von der Partie der Bilderberger
    Wann begreift endlich jeder dass alle Politikschanzen die Handlanger der Reichen
    und Mächtigen sind......
    Im Übrigen sollte man Merkel nichts vorwerfen, was man nicht auch ihren Vorgängern vorwerfen könnte...
    Wer grenzenlos "bunt und offen" sein will,
    der muss auch das Corona-Virus u.v.m. akzeptieren.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    6.284

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Na umsonst ist sie nicht mit von der Partie der Bilderberger
    Wann begreift endlich jeder das alle Politikschanzen die Handlanger der Reichen
    und Mächtigen sind......
    Das wäre nicht so schlimm, wenn die Politschranzen ihren Amtseid ernst nehmen würden und sich um das Wohl der Bevölkerung kümmern würden.
    Bei Merkel hat man aber nicht im geringsten den Eindruck, dass ihre die Sorgen der deutschen Bevölkerung nahe gehen. Sie ist ausschließlich am eigenen Machterhalt interessiert und glaubt diesen am sichersten gewährleistet, wenn sie mit der Hochfinanz und ähnlichen Lobbyisten küngelt oder gar dicke Freundschaften (oder mehr) pflegt, wie mit ihrem Freund Ackermann. Dem damaligen Deutsche Bank-Chef hatte sie damals zulasten der deutschen Steuerzahler eine Geburstagsfete (60. Geburtstag von Ackermann) im Kanzleramt ausgegeben.

    Die Rettungspakete, zu denen Merkel nur allzu bereit ist, geschehen in Wirklichkeit zur Rettung von Zockerbanken und ein besonderes Geschmäckle ist dabei, dass unsere Steuergelder auch an die Deutsche Bank (Ackermann) gegangen sind!

  7. #7
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    83.497

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    Zitat Zitat von Wadenkater Beitrag anzeigen
    Natürl. hat Lafontaine recht, aber am meisten ärgert mich, dass die meisten deutschen Dumpfbacken im Herbst wieder das merkel wählen gehen, obwohl es doch hier eine legitime Möglichkeit gäbe, sie endlich loszuwerden!!
    An alle Klugscheisser: Ja ich weiss! wenn Wahlen etwas ändern würden.......

    Und was kommt dann ?! Wäre Dir etwa die Cholera lieber ?
    Wer grenzenlos "bunt und offen" sein will,
    der muss auch das Corona-Virus u.v.m. akzeptieren.

  8. #8
    Roter Republikaner Benutzerbild von Lehel
    Registriert seit
    20.02.2012
    Beiträge
    765

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    Merkel verkauft die Brotkrumen die durch die Hartz IV Gesetzgebung an die Deutschen ausgegeben werden immer als sozial. Niedriglöhne und Armutsrenten werden von der dicken Dame und ihrer gelben Krücke einfach ignoriert. Konzernlenker die Milliarden im Ausland verzockt haben wie Krupp, Daimler, die Telekom, die Finanzindustrie usw. haben absolut nichts zu befürchten. Die Merkels und Steinbrücks segnen, das Fehlverhalte von korrupten, unsozialen und antideutschen Wirtschaftsunternehmen ab. Also kann man Lafontaine Recht geben.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.08.2012
    Beiträge
    1.216

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jüdische Ehrungen

    2006: „Vision for Europe“
    2007: Europäer des Jahres
    2007: Leo-Baeck-Preis, höchste Auszeichnung des Zentralrats der Juden in Deutschland
    2007: World-Statesman-Preis der „Appeal of Conscience“-Stiftung[28]
    2007: Ehrendoktorwürde Hebräische Universität Jerusalem, Israel
    2008: Internationaler Karlspreis
    2008: Josef-Neuberger-Medaille, Preis der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf. „Die Medaille bedeutet mir sehr viel“, sagte Merkel bei der Auszeichnung. Es sei ein „Ansporn, gegen jegliche Form von Antisemitismus und Extremismus vorzugehen.“ Zivilcourage sei ihr sehr wichtig, fügte die Kanzlerin hinzu. Niemand dürfe wegschauen. „Wir sind es unserer Demokratie schuldig, gegen NPD- und Neonazi-Aufmärsche zu demonstrieren.“ Zudem seien Juden eine „Bereicherung für unser Land“. „Angela Merkel setzt sich in vorbildlicher Weise dafür ein, daß jüdisches Leben in Deutschland wieder wächst und blüht“, erklärte der Vorstandsvorsitzende der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Juan-Miguel Strauss. „Sie hat nie eine Gelegenheit versäumt, sich gegen Fremdenfeindlichkeit zu engagieren und vor allem dafür, daß sich Minderheiten in diesem Land wohlfühlen können“, fügte Strauss hinzu. Besonders wichtig sei der Gemeinde auch Merkels klare Haltung in der Iran-Kontroverse und ihre partnerschaftliche Unterstützung für den Staat Israel. [29]
    März 2008: Europe Award of Merit-Medaille der B’nai B’rith für ihren „Kampf gegen den Antisemitismus“[30]
    2009: Eric-M.-Warburg-Preis der Atlantik-Brücke
    2009: Ehrendoktorwürde Neu Yorker New School for Social Research
    2010: Deutscher Medienpreis
    September 2010: Leo-Baeck-Medaille, vom Leo-Baeck-Institut in Neu York für ihre Verdienste um die deutsch-jüdische Aussöhnung.
    2011: In einer Mitteilung des Weißen Hauses wird bekanntgegeben, daß die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu den 15 Persönlichkeiten gehören wird, die Anfang 2011 mit der amerikanischen Freiheitsmedaille „Presidential Medal of Freedom“, der höchsten zivilen Auszeichnung der Vereinigten Staaten, geehrt werden. Außer ihr erhalten u. a. George W. Bush, Warren Buffett, Yo-Yo Ma, John Lewis, Jasper Johns und Maya Angelou die Auszeichnung.
    20. Januar 2011: „Light Unto the Nations Award“ vom American Jewish Committee[31]
    1. Februar 2011: Ehrendoktorwürde der Tel-Aviv-Universität, Israel
    24. Oktober 2011: „Preis für Verständigung und Toleranz“ vom Jüdischen Museum Berlin
    27. November 2012: Heinz-Galinski-Preis

    Und wer die wirklichen Megareichen sind, steht [Links nur für registrierte Nutzer].

    und [Links nur für registrierte Nutzer]

  10. #10
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.714

    Standard AW: Merkel - eine Kurtisane der Reichen?

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Im Übrigen sollte man Merkel nichts vorwerfen, was man nicht auch ihren Vorgängern vorwerfen könnte...
    Daher hab ich ja PolitschranzeN geschrieben


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Merkel: "Da reichen wir als Christen die Hand allen anderen Religionen..."
    Von Felixhenn im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 18:26
  2. MERKEL - eine Bilanz
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 17:46
  3. Hat Merkel eine Chance?
    Von sunbeam im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 13.12.2004, 10:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben