+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 15 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 146

Thema: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

  1. #1
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.714

    Standard Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.




    Die alliierten Armeen, die 1944 die “Festung Europa” stürmten, waren die ersten Armeen der Geschichte, die sich Barmherzigkeit ebenso auf die Fahne schrieben wie Sieg. Sie hatten Befehl, den Feind zu schlagen, die Unterdrückten zu befreien und die Hungrigen zu speisen.

    Innerhalb von zwei Jahren nach dem Sieg waren 800 Millionen Menschen auf der ganzen Welt vor dem Hungertod gerettet, hauptsächlich durch Amerika und Kanada, unterstützt von Argentinien, Großbritannien und Australien. Es war dies jedoch eine Barmherzigkeit, die viele Millionen Deutsche zu spät erreichte.

    Nach der Erstürmung der Festung Europa und der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht, begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Diese “Reeducation”, mit der Kern-These, dass die Alliierten “Hitlers Sklaven” die Freiheit brachten und Deutschland vom “Joch der Tyrannei” befreiten, gilt bis heute. Die wahren Tatsachen und Ereignisse -die den Historikern auch bekannt sind- unterliegen einem Schweigegelübde.

    Tatsache- und somit die Wahrheit ist: Nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht übten sie (die Alliierten) Rache in einer Weise, welche die Welt nie zuvor gesehen hatte. (Quelle: Historiker James Bacque - Verschwiegene Schuld S. 17)

    Nicht zum Zwecke der Befreiung oder der Demokratisierung strebte die US-Regierung den Sieg über Deutschland an, sondern zum Zwecke des Völkermordes.

    Unter der verharmlosenden Bezeichnung “Other Losses“ (Andere Verluste) tarnten die US-Streitkräfte 1945/46 das Massensterben deutscher Kriegsgefangener in amerikanischen Lagern auf deutschem Boden.

    Der pathologische Deutschenhasser General Dwight David Eisenhower (Foto links) hatte diesen Massenmord gezielt betrieben und systematisch verschleiert. Zitat Eisenhower: “Glaubt mir, ich habe die Deutschen für euch abgeschlachtet, die Goyim…” “Gott ich hasse die Deutschen.” “Unser Hauptziel war die Vernichtung von so vielen Deutschen wie möglich.” Weitere Zitate von Eisenhower hier.

    Wussten Sie, dass Eisenhower in dem Jahrbuch seiner Militärschule als der “schreckliche schwedische Jude” bezeichnet wurde? Es ist nichts verkehrt daran, schrecklich, ein Schwede oder ein Jude zu sein, aber diese sinnlose Abschlachtung von Goyim (Nicht-Juden, Heiden) und sein Aufstieg zur Präsidentschaft lässt vermuten, dass er tatsächlich ein “Crypto-Zionist” war. Seine Abschiedsrede am 17. Januar 1961 -über den militärisch industriellen Komplex- steht dem nicht entgegen.

    Der kanadische Historiker James Bacque war tief erschüttert, als er das erste Mal Kenntnis von diesem Kriegsverbrechen erhielt. Bacques Forschungen förderten das ganze Ausmaß - fast 1 Million in amerikanischer und französischer Gefangenschaft vernichtete deutsche Soldaten – zutage. Rund 2.000 Überlebende der alliierten Hungerlager haben sich bei ihm persönlich gemeldet.

    Die drei Elemente des US-Genozids:

    -Die gesteuerte Hungersnot.

    Während die USA Rekordernten einfuhren, ließen sie 5,7 Millionen Deutsche in den Jahren 1945–1949 in Deutschland verhungern. Der geplante Tod traf alle: Die große Mehrheit, die sich besiegt wusste, und die kleine Minderheit, die sich befreit hoffte.

    Während die Siegermächte im Nürnberger Schauprozess über die deutsche Reichsregierung zu Gericht saßen, vollzogen sie ein großes, millionenfaches, lautloses Sterben unter den Kleinkindern, Säuglingen und Greisen im deutschen Raum. Die Sieger verfolgten ihr Kriegsziel aus der Vorkriegszeit, nämlich das Deutsche Volk durch Hunger um 20 Millionen zahlenmäßig zu reduzieren, um seine industrielle und militärische Macht für immer zu brechen. Die von den USA geplante Säuglingssterblichkeit betrug zeitweise bis zu 60 Prozent. Die Todesraten verdreifachten sich nach der „Befreiung“ im Vergleich zur Vorkriegszeit: So starben etwa in Wien in den Jahren 1945–49 von je tausend Einwohnern statt jährlich 11,5 während der Vorkriegszeit jährlich 35 Menschen. Der Völkermord hat also allein in Wien über 120.000 Hungeropfer gefordert.

    -Um den Hungertod zu fördern, wurden von den USA

    Ernteerträge außer Landes geschafft;
    die Kunstdünger-Fabriken gesprengt;
    die Fischereiflotte am Auslaufen gehindert;
    75% der Fabrikanlagen demontiert und außer Landes geschafft, damit die eingesetzten Regierungen nicht Verfügungsgewalt über Mittel erhielten, den Völkermord abzuwehren;
    Das Deutsche Rote Kreuz wurde verboten, damit es den Genozid nicht dokumentieren oder gar hemmen könne.
    Deutschland wurde von der Welthungerhilfe ausgeschlossen und
    die Staatsvölker Nordamerikas über die Fortsetzung des Eisenhower-Morgenthau-Planes getäuscht und an humanitärer Hilfe gehindert.

    -Ausmordung statt Vertreibung

    Von den 15 Millionen Vertriebenen kamen nicht 13, sondern nur 7,5 Millionen in Rest-Deutschland an. Der Vertreibung der Deutschen aus den Ostgebieten fielen nach dem Wissenstand der Regierung Adenauer nach dem Zweiten Weltkrieg nicht, wie die heutigen Regierungen unter dem Druck des Imperiums durch ihre „Zeitgeschichtsschreibung“ behaupten lassen, eine Million, sondern sechs Millionen deutsche Zivilisten zum Opfer. Insgesamt wurden nach der „Befreiung“ von 1945 acht Millionen Deutsche unter Außerkraftsetzung der „Genfer Konvention“ ohne jede militärische Notwendigkeit in die „Nachkriegs-Gefangenschaft“, also in die Sklaverei geführt. Achtzig Jahre nach dem Ende des amerikanischen Bürgerkrieges (1865) kehrten die USA zur Sklavenhaltung zurück. Nur dass die Sklaven diesmal Deutsche waren!

    Von amerikanischen Todeslagern gab es deswegen keine Nachricht, weil dort unter Aberkennung des Kriegsgefangenen-Status alle bis zum Hungertod interniert blieben. Zurückgekehrt sind nur die regulären Kriegsgefangenen, die zwar von Hunger und schweren Misshandlungen erzählen konnten, die jedoch den Umfang des Gefangenen-Mordes bis heute nicht ahnen.

    Weiter unter:[Links nur für registrierte Nutzer]


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.056

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    unter Bezug auf deine Signatur: der Häptling heißt ROTE Locke, mir scheint aber, und das unter Bezug auf deinen Beitrag, dass du ne braune Locke bist.

    Quellen wie "den Honigmann" stellen nur uninformiete Tölpel ein.

  3. #3
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.714

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    Zitat Zitat von ferbitz Beitrag anzeigen
    unter Bezug auf deine Signatur: der Häuptling heißt ROTE Locke, mir scheint aber, und das unter Bezug auf deinen Beitrag, dass du ne braune Locke bist.
    Kann ich nichts für wenn du einen Häuptling hast der rote Locke heißt..und was dir so alles scheint ist mir absolut Latte


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"



    Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen! Aber - "GEMEINSAM SIND WIR STARK!!!"



  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.08.2012
    Beiträge
    1.216

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    Tausche "US Regierung" mit "JUDEN REGIERUNG" oder "jüdische Berater"!

    Aus der Quelle:


    Die fünf Völkermord-Pläne der US-Regierung, das Ziel, am Deutschen Volk einen Völkermord zu verüben, bestand bei den Westmächten nicht wegen irgendeiner in Deutschland vorherrschenden Ideologie, sondern dem Wunsch, den deutschen Konkurrenten auf dem Weltmarkt auszuschalten.
    Die fünf Völkermord-Pläne der USA gegen Deutschland im Zwanzigsten Jahrhundert, die –vollstreckt oder nicht– in Zielsetzung und Methode einander ähneln, hießen:
    I.) Diktate von Versailles und St. Germain.
    Kollektivschuld. Kollektive Bestrafung aller Deutschen durch Hungersnöte und kollektive Versklavung und Verelendung. 1 Million deutsche Hungertote durch Kontinentalsperre.
    II.) Der Kaufmann-Plan.
    Kastration aller zeugungsfähigen deutschen Männer ab dem 16. Lebensjahr. Ansiedlung von ausländischen Männern zum Zwecke der ethnischen Veränderung.
    III.) Der Hooton-Plan.
    Verschleppung aller deutschen Männer zu lebenslanger Sklavenarbeit ins Ausland und Hereinholen von Ausländern, um die „kriegerischen Gene“ wegzuzüchten.
    IV.) Der Morgenthau-Plan.
    Durch Wegnahme eines Viertels des deutschen Bodens und Demontage der deutschen Industrie eine Hungersnot auszulösen, an der Morgenthau’s Berechnungen zufolge 20 Millionen Deutsche zugrunde gehen sollten.
    V.) Befreiung von 1945.
    An 13,2 Millionen Deutschen, ungeachtet deren Parteizugehörigkeit, wird nun der Völkermord durch Hunger, Mord und Vertreibung vollzogen. Es sollte sich später herausstellen, dass es ungeachtet aller Dementis doch der Morgenthau-Plan war, der vollstreckt wurde.
    Aus heutiger Sicht muss von über 40 Mill. Fehlstand der Deutschen ausgegangen werden, der durch massiv durchgeführte Einwanderungspolitik der BRD-Gewalten verdeckt werden soll. Der größte Völkermord mit der größten Lüge der Weltgeschichte, verbunden mit der größten Umerziehung, die je so gelungen ist, zeigt wie verheerend der Glaubens-Wahn durch Lügner und Kanzelredner wirkt. Ein Verbrechen unterm dem Stern und Kreuz, das seines Gleichen sucht!
    Quellen-Literatur:
    [Links nur für registrierte Nutzer] - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. Es ist der große Verdienst des Kanadiers James Bacque, dieses Schweigen gebrochen und der Welt gezeigt zu haben, in welchem Ausmaß Deutsche im Zweiten Weltkrieg und danach auch Opfer waren. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Original in Englisch [Links nur für registrierte Nutzer]” – [Links nur für registrierte Nutzer] - Unter der verharmlosenden Bezeichnung “Other Losses”(Andere Verluste) tarnten die US-Streitkräfte 1945/46 das Massensterben deutscher Kriegsgefangener in amerikanischen Lagern auf deutschem Boden. [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer] - Der größte Völkermord aller Zeiten, mit ca. 200.000.000 Toten durch eine sich entwickelte Hintergrundmacht unter dem Fünfzackstern und Kreuz. Ein System, das nicht nur Deutschland, sondern bereits die ganzen Welt im Würgegriff hat. [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer] – Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung. Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt. Hierbei handelte es sich um die größte ethnische Säuberung in der Menschheitsgeschichte. Ein Thema, das in Deutschland noch immer ein Tabu ist. Eine »erzwungene Wanderung« nannte es ein ehemaliger Bundespräsident oder von »humanen« Zwangsumsiedlungen ist die Rede, wenn es in Wirklichkeit um die Vertreibung der Deutschen aus den Provinzen Ost- und Westpreußen, Pommern, Schlesien und dem Sudetenland geht. Eine Vertreibung mit Genozidcharakter! [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    08.08.2012
    Beiträge
    1.216

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.


    und die Wahrheit kann nur befreit werden, wenn sie von der Massenpropaganda und Lüge der Juden befreit wird und sie nie wieder einseitig und überproportional Besitzer von Publishinghäusern,Thinktanks,Hollywood,Zeitungen und ihnen nie wieder die Verdrehung, durch einen Angst-Klerus, von reiligiösen Büchern zu ihren Gunsten erlaubt werden kann.

    Ferner dürfen sie nie wieder Besitzer einer weltweit agierenden Privatbank(FED seit 1913) werden die ausschliesslich zu ihren Gunsten eine weltweite Finanzpolitik gestaltet, in der Form das Sie Geld drucken und dann mit ihren Wucherzins (compount Interest) die westlichen und andere Länder versklaven und ausbeuten kann.

    Wenn sie das nicht aktzeptieren muß eine Weltgemeinschaft die Juden und ihre Anhänger von der Welt Ökonomie abtrennen und notfalls isolieren und im Sinne einer Volksgemeinschaft neu einbürgern.Allerdings mit minimalen Einfluß.

    Es gilt den Parasiten der letzten 500 Jahre zu elimineren bevor er nur wenige Sklaven für noch weniger Judenanhänger übrig lässt.-!!

    Insofern muß das gesamte Judentun und ihre rassischtischen Bücher, Talmud, Zohar, Kabbalah auf den Index der volksschädigenden Schriften und Lehren verboten werden. Ferner muß der rassistische,alttestamentliche,puritanische und damit militärische Einfluß auf das Christentum überprüft werden und die Vermischung des jüdischen Nationalgottes der Juden und dem ALLVATER von JESUS CHRISTUS!
    Geändert von deckard (10.04.2013 um 20:16 Uhr)

  6. #6
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.330

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    Wie immer bei diesem Thema, groteske Übertreibungen.
    Es ist ja nicht so, dass es keine Kriegsverbrechen an Deutschen gegeben hätte. Aber es gab keine forcierte Hungersnot in Deutschland von 1945 bis 1949, der sechs Millionen zum Opfer gefallen wären. Der Bacque-Quatsch ist auch längstens widerlegt. Es hat irgendwie was absurdes, dass es gerade für die Nationalisten gar nicht genug deutsche Opfer geben kann.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.056

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    Kann ich nichts für wenn du einen Häuptling hast der rote Locke heißt..und was dir so alles scheint ist mir absolut Latte
    "ist mir absolut Latte".........Klasseformulierung, aus dir wird mal was ganz Großes.

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Langwitsch
    Registriert seit
    04.09.2012
    Ort
    Nordoberfranken
    Beiträge
    4.882

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    Zitat Zitat von ferbitz Beitrag anzeigen
    "ist mir absolut Latte".........Klasseformulierung, aus dir wird mal was ganz Großes.
    Klasseformulierung ist kein Hauptwort, es müsste klasse Formulierung heissen. Klugscheißer.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    1.056

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    Zitat Zitat von deckard Beitrag anzeigen
    Tausche "US Regierung" mit "JUDEN REGIERUNG" oder "jüdische Berater"!

    Aus der Quelle:


    Die fünf Völkermord-Pläne der US-Regierung, das Ziel, am Deutschen Volk einen Völkermord zu verüben, bestand bei den Westmächten nicht wegen irgendeiner in Deutschland vorherrschenden Ideologie, sondern dem Wunsch, den deutschen Konkurrenten auf dem Weltmarkt auszuschalten.
    Die fünf Völkermord-Pläne der USA gegen Deutschland im Zwanzigsten Jahrhundert, die –vollstreckt oder nicht– in Zielsetzung und Methode einander ähneln, hießen:
    I.) Diktate von Versailles und St. Germain.
    Kollektivschuld. Kollektive Bestrafung aller Deutschen durch Hungersnöte und kollektive Versklavung und Verelendung. 1 Million deutsche Hungertote durch Kontinentalsperre.
    II.) Der Kaufmann-Plan.
    Kastration aller zeugungsfähigen deutschen Männer ab dem 16. Lebensjahr. Ansiedlung von ausländischen Männern zum Zwecke der ethnischen Veränderung.
    III.) Der Hooton-Plan.
    Verschleppung aller deutschen Männer zu lebenslanger Sklavenarbeit ins Ausland und Hereinholen von Ausländern, um die „kriegerischen Gene“ wegzuzüchten.
    IV.) Der Morgenthau-Plan.
    Durch Wegnahme eines Viertels des deutschen Bodens und Demontage der deutschen Industrie eine Hungersnot auszulösen, an der Morgenthau’s Berechnungen zufolge 20 Millionen Deutsche zugrunde gehen sollten.
    V.) Befreiung von 1945.
    An 13,2 Millionen Deutschen, ungeachtet deren Parteizugehörigkeit, wird nun der Völkermord durch Hunger, Mord und Vertreibung vollzogen. Es sollte sich später herausstellen, dass es ungeachtet aller Dementis doch der Morgenthau-Plan war, der vollstreckt wurde.
    Aus heutiger Sicht muss von über 40 Mill. Fehlstand der Deutschen ausgegangen werden, der durch massiv durchgeführte Einwanderungspolitik der BRD-Gewalten verdeckt werden soll. Der größte Völkermord mit der größten Lüge der Weltgeschichte, verbunden mit der größten Umerziehung, die je so gelungen ist, zeigt wie verheerend der Glaubens-Wahn durch Lügner und Kanzelredner wirkt. Ein Verbrechen unterm dem Stern und Kreuz, das seines Gleichen sucht!
    Quellen-Literatur:
    [Links nur für registrierte Nutzer] - Schuld, die den Deutschen angelastet wird, ist in den heutigen Medien allgegenwärtig. Schuld, die hingegen die Alliierten des Zweiten Weltkrieges betrifft, wird verschwiegen. Es ist der große Verdienst des Kanadiers James Bacque, dieses Schweigen gebrochen und der Welt gezeigt zu haben, in welchem Ausmaß Deutsche im Zweiten Weltkrieg und danach auch Opfer waren. [Links nur für registrierte Nutzer]
    Original in Englisch [Links nur für registrierte Nutzer]” – [Links nur für registrierte Nutzer] - Unter der verharmlosenden Bezeichnung “Other Losses”(Andere Verluste) tarnten die US-Streitkräfte 1945/46 das Massensterben deutscher Kriegsgefangener in amerikanischen Lagern auf deutschem Boden. [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer] - Der größte Völkermord aller Zeiten, mit ca. 200.000.000 Toten durch eine sich entwickelte Hintergrundmacht unter dem Fünfzackstern und Kreuz. Ein System, das nicht nur Deutschland, sondern bereits die ganzen Welt im Würgegriff hat. [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer] – Deportation, Zwangsaussiedlung und ethnische Säuberung. Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt. Hierbei handelte es sich um die größte ethnische Säuberung in der Menschheitsgeschichte. Ein Thema, das in Deutschland noch immer ein Tabu ist. Eine »erzwungene Wanderung« nannte es ein ehemaliger Bundespräsident oder von »humanen« Zwangsumsiedlungen ist die Rede, wenn es in Wirklichkeit um die Vertreibung der Deutschen aus den Provinzen Ost- und Westpreußen, Pommern, Schlesien und dem Sudetenland geht. Eine Vertreibung mit Genozidcharakter! [Links nur für registrierte Nutzer]
    ja und ?
    was stört dich daran ? als Verursacher des 1.WK und der deutschen Mordlust vor und im 2. WK ?

  10. #10
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.478

    Standard AW: Wenn Wahrheit uns freimachen soll, müssen wir zuerst die Wahrheit befreien.

    Zitat Zitat von ferbitz Beitrag anzeigen
    ja und ?
    was stört dich daran ? als Verursacher des 1.WK und der deutschen Mordlust vor und im 2. WK ?
    Halt dein antideutsches Schandmaul.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was ist Wahrheit?
    Von Alwin im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.05.2010, 21:12
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 07.05.2009, 20:49
  3. Wenn Wahlplakate die Wahrheit sagen müssten
    Von alberich1 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 31.07.2008, 07:39
  4. Wenn ein Bundesrat in der Schweiz die Wahrheit sagt!
    Von Grotzenbauer im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 07:58
  5. DIE WAHRHEIT
    Von Die Wahrheit im Forum Deutschland
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.2004, 14:18

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben