+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 16 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 268

Thema: Wer waren die Römer?

Hybrid-Darstellung

  1. #1
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.509

    Standard Wer waren die Römer?

    Ich habe mich schon immer gewundert, warum die Römer so hell waren.

    ."Der schwedische Anthropologe Prof. Lundmann bemerkt im Bezug auf die Römer zurZeit ihrer Einwanderung nach Italien in seinem Buch "Geographische Anthropologie"(1977) weiterhin: "Übrigens war die rassische Zusammensetzung der Römer in ältererZeit ziemlich überwiegend nordisch, aber mit deutlichen vermutlich aus derUrheimat in Mitteleuropa mitgeführten fälischen und einigen alpinen Einschlägen,außer armeniden und einem Teil alpinen von dem Nachbarvolk der Etrusker."Bei den Römern handelte es sich demnach um ein Volk von hauptsächlichnordischem Typus, also blonden Haaren, blauen Augen und hohem Wuchs. Dasgleiche Aussehen, das man gemeinhin den alten Germanen zuschreibt, läßt sich auchohne weiteres auf die indogermanischen Römer übertragen. Tacitus, der berühmterömische Geschichtsschreiber, der sich in seinen Werken ausgiebig mit den

    Tacitus, der berühmterömische Geschichtsschreiber, der sich in seinen Werken ausgiebig mit den
    2. Germanen beschäftigte, war zu Beginn der römischen Kaiserzeit lediglichverwundert, wie unvermischt die Germanenstämme im Gegensatz zu seinem eigenenVolk damals noch gewesen sind, da hier die Merkmale, die auch den echten Römerkennzeichneten (helles Haar, blaue Augen) noch bei so gut wie jedem Germanenvorzufinden waren.Die Bildnisse der alten Römer, die wir heute noch bewundern können, zeigenebenfalls - in der Adelsschicht sogar bis in die späte Kaiserzeit hinein - Menschen vonvorwiegend nordischem Typus. Von Beginn des Römischen Reiches an wurden helleHaut- und Haarfarben als Zeichen echter römischer Herkunft sehr geschätzt.
    Beim Adelsgeschlecht bin ich mir da auch ziemlich sicher es gab ja die Patrizier und die Plebejer. Auch interessant, dass das Multikulti durch einschläußen von Sklaven und die niedrige Geburtenrate der Biorömer ( )
    mit zum Untergang geführt haben.

    Hier ein Bild von Augustus, so sieht doch kein typischer dunkler Italiener aus.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.585

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Hier ein Bild von Augustus, so sieht doch kein typischer dunkler Italiener aus.
    Es ist unwahrscheinlich, dass die bekannten Statuen und Büsten wirklichkeitsnahe Bilder von Augustus sind. Man weiß, dass er im gesamten Reich einen großen Imagekult betrieb, und dazu gehörte auch die Verbreitung idealisierender Bildnisse nach ganz bestimmten Mustern.

  3. #3
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.509

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Es ist unwahrscheinlich, dass die bekannten Statuen und Büsten wirklichkeitsnahe Bilder von Augustus sind. Man weiß, dass er im gesamten Reich einen großen Imagekult betrieb, und dazu gehörte auch die Verbreitung idealisierender Bildnisse nach ganz bestimmten Mustern.
    Wieso wurde er dann ins Nordische idealisiert? Du widerlegst dich selbst. Damals waren ja die Germanen die Barbaren, wieso sollte das dann ein Idealtyp sein.

    Macht also keinen Sinn.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.585

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Wieso wurde er dann ins Nordische idealisiert? Du widerlegst dich selbst. Damals waren ja die Germanen die Barbaren, wieso sollte das dann ein Idealtyp sein.
    "Nordisch" ist wohl bei dir alles, was edel ist und mit Würd' und Hoheit angetan. Das Bild der Römer von den Germanen war geringfügig anders, darum kann man sicher sein, dass sie aus Oktavian keinen Germanen machten. Da würde er ein wenig anders aussehen. Schau dir lieber die antiken griechischen Statuen von Sportlern oder Göttern (vor allen Dingen Apollon) an, dan erkennst du die Verwandtschaft viel besser.

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.01.2009
    Beiträge
    1.021

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    "Nordisch" ist wohl bei dir alles, was edel ist und mit Würd' und Hoheit angetan. Das Bild der Römer von den Germanen war geringfügig anders, darum kann man sicher sein, dass sie aus Oktavian keinen Germanen machten. Da würde er ein wenig anders aussehen. Schau dir lieber die antiken griechischen Statuen von Sportlern oder Göttern (vor allen Dingen Apollon) an, dan erkennst du die Verwandtschaft viel besser.
    Du hast es erfasst.

  6. #6
    a.D. Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.782

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Wieso wurde er dann ins Nordische idealisiert? Du widerlegst dich selbst. Damals waren ja die Germanen die Barbaren, wieso sollte das dann ein Idealtyp sein.

    Macht also keinen Sinn.
    Dann schau dir die Flavier an. Und schon hat es sich mit dem nordischen Rassegerassel.

    Deine "nordische Idealisierung" bezieht sich zweifellos auf Plastiken aus der NS-Zeit wie etwa vom Brekertypus, die keineswegs an echten skandinavischen o.ä. Physiognomien Maß genommen haben. Tatsächlich handelt es sich dabei nur um anabol aufgeblasene Reproduktionen von Neo-Neo-Ranaissancemotiven des ursprünglichen, polykletischen Typus, der seine Heroisierung im augusteischen Primaporta-Typus erfuhr.

    Denselben "nordischen" Schwellkörper findest du zeitgleich auch in den Protz-Statuen der Stalin-Ära.
    Geändert von Gärtner (16.05.2013 um 20:18 Uhr)
    Omnis mundi creatura
    Quasi liber et pictura
    Nobis est et speculum

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    39.365

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Dann schau dir die Flavier an. Und schon hat es sich mit dem nordischen Rassegerassel.
    Die erste Julisch-claudische Dynastie stammte noch aus Rom, danach kamen die Kaiser aus allen Winkel des Reiches. Idealisierte Darstellung gab es nur während drer julisch-claudisch Dynastie wo sich bspw. Augustus noch gerne im Greisenalter als Jüngling darstellte. Aber ab den Flaviern gab es keine Idealisierten Darstellungen des Kaisers mehr sondern naturalistische Darstellung die extrem Realitätsnah waren. Mit anderen worten die Kaiser wurde so dargestellt in den Büsten wie sie auch wirklich aussahen.

    PS: Idealisierte Darstellungen waren im römischen reich allgemein recht selten, nur eben in der Julisch-Claudischen Zeit auch nur bezogen auf den Kaiser.

  8. #8
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.509

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Dann schau dir die Flavier an. Und schon hat es sich mit dem nordischen Rassegerassel.

    Deine "nordische Idealisierung" bezieht sich zweifellos auf Plastiken aus der NS-Zeit wie etwa vom Brekertypus, die keineswegs an echten skandinavischen o.ä. Physiognomien Maß genommen haben. Tatsächlich handelt es sich dabei nur um anabol aufgeblasene Reproduktionen von Neo-Neo-Ranaissancemotiven des ursprünglichen, polykletischen Typus, der seine Heroisierung im augusteischen Primaporta-Typus erfuhr.

    Denselben "nordischen" Schwellkörper findest du zeitgleich auch in den Protz-Statuen der Stalin-Ära.
    Was hast du gegen Nordmänner? Ich habe nur keine Lust mehr, dass weiße Männer ständig in den Dreck gezogen werden. Das ist mit ein Grund für diesen Strang.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    19.11.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    39.365

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Dann schau dir die Flavier an. Und schon hat es sich mit dem nordischen Rassegerassel.

    Deine "nordische Idealisierung" bezieht sich zweifellos auf Plastiken aus der NS-Zeit wie etwa vom Brekertypus, die keineswegs an echten skandinavischen o.ä. Physiognomien Maß genommen haben. Tatsächlich handelt es sich dabei nur um anabol aufgeblasene Reproduktionen von Neo-Neo-Ranaissancemotiven des ursprünglichen, polykletischen Typus, der seine Heroisierung im augusteischen Primaporta-Typus erfuhr.

    Denselben "nordischen" Schwellkörper findest du zeitgleich auch in den Protz-Statuen der Stalin-Ära.
    Das NS Regime und deren Kunst hatte nur wenig nordisches an sich, in vielerlei Hinsicht war Welthauptstadt Germania wohl Architektonisch eher eine Romania oder Hellenia, den die germanische Kunst und Architektur eigenete sie sich nur wenig zum Monumentalismus und Gigantismus der Nazis und zahlreicher anderer Diktaturen. Die Nordische, Germanische und keltische Kunst und Architektur war eher wenig Pompös und Heroisch, es zählte eher die Liebe zum Detail zählte da eher. Desweiteren hatte sie auch Merkmale die die Nazis sogar verachteten, wie etwa den hang der nordischen Kunst zum abstrakten vor allem in form von Ornamentik. Im prinzip hatte das Kunstverständniss der Nazis und anderer völkischer Gruppen nur wenig nordisches an sich....

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    Braunbatzenland
    Beiträge
    5.439

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von Efna Beitrag anzeigen
    Das NS Regime und deren Kunst hatte nur wenig nordisches an sich, in vielerlei Hinsicht war Welthauptstadt Germania wohl Architektonisch eher eine Romania oder Hellenia, den die germanische Kunst und Architektur eigenete sie sich nur wenig zum Monumentalismus und Gigantismus der Nazis und zahlreicher anderer Diktaturen. Die Nordische, Germanische und keltische Kunst und Architektur war eher wenig Pompös und Heroisch, es zählte eher die Liebe zum Detail zählte da eher. Desweiteren hatte sie auch Merkmale die die Nazis sogar verachteten, wie etwa den hang der nordischen Kunst zum abstrakten vor allem in form von Ornamentik. Im prinzip hatte das Kunstverständniss der Nazis und anderer völkischer Gruppen nur wenig nordisches an sich....
    Naja, Germania sollte nicht Rumänien sein. Schreibe einfach: Roma oder Hellas.

    Aber ansonsten: Müsste eigentlich jedem hier bekannt sein. Aber die Rezeption und Neugestaltung der Antike ist eben zentraler Teil europäischen Denkens, wie auch hier wieder deutlich wird. Für mich antiken Nazi ein wahrer Segen und Wohlgenuss, es immer wieder zu beobachten...

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was waren die Ursachen für den NS?
    Von Lichtblau im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 13:22
  2. NPD - da waren`s nur noch 7
    Von Der Gerechte im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 09:29
  3. Die Alpen waren grüner
    Von AndyH im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 18:17
  4. Wir waren großartig!!!
    Von hardstyler911 im Forum Sportschau
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 09:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 1

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben