+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 27 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 268

Thema: Wer waren die Römer?

  1. #1
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.324

    Standard Wer waren die Römer?

    Ich habe mich schon immer gewundert, warum die Römer so hell waren.

    ."Der schwedische Anthropologe Prof. Lundmann bemerkt im Bezug auf die Römer zurZeit ihrer Einwanderung nach Italien in seinem Buch "Geographische Anthropologie"(1977) weiterhin: "Übrigens war die rassische Zusammensetzung der Römer in ältererZeit ziemlich überwiegend nordisch, aber mit deutlichen vermutlich aus derUrheimat in Mitteleuropa mitgeführten fälischen und einigen alpinen Einschlägen,außer armeniden und einem Teil alpinen von dem Nachbarvolk der Etrusker."Bei den Römern handelte es sich demnach um ein Volk von hauptsächlichnordischem Typus, also blonden Haaren, blauen Augen und hohem Wuchs. Dasgleiche Aussehen, das man gemeinhin den alten Germanen zuschreibt, läßt sich auchohne weiteres auf die indogermanischen Römer übertragen. Tacitus, der berühmterömische Geschichtsschreiber, der sich in seinen Werken ausgiebig mit den

    Tacitus, der berühmterömische Geschichtsschreiber, der sich in seinen Werken ausgiebig mit den
    2. Germanen beschäftigte, war zu Beginn der römischen Kaiserzeit lediglichverwundert, wie unvermischt die Germanenstämme im Gegensatz zu seinem eigenenVolk damals noch gewesen sind, da hier die Merkmale, die auch den echten Römerkennzeichneten (helles Haar, blaue Augen) noch bei so gut wie jedem Germanenvorzufinden waren.Die Bildnisse der alten Römer, die wir heute noch bewundern können, zeigenebenfalls - in der Adelsschicht sogar bis in die späte Kaiserzeit hinein - Menschen vonvorwiegend nordischem Typus. Von Beginn des Römischen Reiches an wurden helleHaut- und Haarfarben als Zeichen echter römischer Herkunft sehr geschätzt.
    Beim Adelsgeschlecht bin ich mir da auch ziemlich sicher es gab ja die Patrizier und die Plebejer. Auch interessant, dass das Multikulti durch einschläußen von Sklaven und die niedrige Geburtenrate der Biorömer ( )
    mit zum Untergang geführt haben.

    Hier ein Bild von Augustus, so sieht doch kein typischer dunkler Italiener aus.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.528

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Hier ein Bild von Augustus, so sieht doch kein typischer dunkler Italiener aus.
    Es ist unwahrscheinlich, dass die bekannten Statuen und Büsten wirklichkeitsnahe Bilder von Augustus sind. Man weiß, dass er im gesamten Reich einen großen Imagekult betrieb, und dazu gehörte auch die Verbreitung idealisierender Bildnisse nach ganz bestimmten Mustern.

  3. #3
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Hier ein Bild von Augustus, so sieht doch kein typischer dunkler Italiener aus.
    Ein "typischer" Italiener sieht gar nicht aus, denn den gibt es nicht, ist doch eine Kontaktzone für mittelmeerische, alpenländische und balkanische Variationen.

    Täten wir gezeigte Statue anmalen: schwarzes Haar, braune Augen, oliv geteint, hätten wir imho eine Mustervariante eines progressiven mediterranen Typs, wie er in Italien zwar eine Minderheit darstellt, nixdesto nicht selten ist.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  4. #4
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Richtig ist sicher, dass die Verteilung heller und dunklerer Typen früher anders war als heute.
    Geht ja auch nicht anders, Geschichte ist nunmal Bewegung von Menschen, Grenzen und Ideen.

    Ich denke da an die Libyer, die wohl jedenfalls in der Wahrnehmung der Ägypter merklich heller waren als andere ihnen bekannte Völker. (Nicht zu verwechseln mit den heutigen libyschen Arabern!)

    Ich denke da auch an Skelletuntersuchungen aus Griechenland, worin für gewisse Perioden vor und nach 1000 ein erhöhter Prozentsatz eher nach Norden verweisender Typen gefunden worden sein soll - wohl keine nordischen, mehr subnordisch-balkanische "Noride" odgl.

    Hinweisen darf ich darauf, dass man aufpassen muss u.a. auch mit Eigenbezeichnungen/-beschreibungen: Wenn der Römer von "rot" oder "blond" schrieb, meinte er wohl nicht das, was uns an Schottland oder Schweden denken lässt.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  5. #5
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.324

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Es ist unwahrscheinlich, dass die bekannten Statuen und Büsten wirklichkeitsnahe Bilder von Augustus sind. Man weiß, dass er im gesamten Reich einen großen Imagekult betrieb, und dazu gehörte auch die Verbreitung idealisierender Bildnisse nach ganz bestimmten Mustern.
    Wieso wurde er dann ins Nordische idealisiert? Du widerlegst dich selbst. Damals waren ja die Germanen die Barbaren, wieso sollte das dann ein Idealtyp sein.

    Macht also keinen Sinn.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.528

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    Täten wir gezeigte Statue anmalen: schwarzes Haar, braune Augen, oliv geteint, hätten wir imho eine Mustervariante eines progressiven mediterranen Typs, wie er in Italien zwar eine Minderheit darstellt, nixdesto nicht selten ist.
    Die antiken Statuen waren ja früher tatsächlich quietschbunt angemalt. Das vornehme Weiß, das wir heute sehen, ist allein auf den Verlust der Farbstoffe seitdem zurückzuführen.

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.528

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Wieso wurde er dann ins Nordische idealisiert? Du widerlegst dich selbst. Damals waren ja die Germanen die Barbaren, wieso sollte das dann ein Idealtyp sein.
    "Nordisch" ist wohl bei dir alles, was edel ist und mit Würd' und Hoheit angetan. Das Bild der Römer von den Germanen war geringfügig anders, darum kann man sicher sein, dass sie aus Oktavian keinen Germanen machten. Da würde er ein wenig anders aussehen. Schau dir lieber die antiken griechischen Statuen von Sportlern oder Göttern (vor allen Dingen Apollon) an, dan erkennst du die Verwandtschaft viel besser.

  8. #8
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.324

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Die antiken Statuen waren ja früher tatsächlich quietschbunt angemalt. Das vornehme Weiß, das wir heute sehen, ist allein auf den Verlust der Farbstoffe seitdem zurückzuführen.
    Die Farbe ist nur ein Merkmal, die Gesichtszüge spielen auch eine genauso wichtige Rolle. Wenn ich in Italien im Sommer wäre, dann wäre ich auch braun.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  9. #9
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.202

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Die antiken Statuen waren ja früher tatsächlich quietschbunt angemalt. Das vornehme Weiß, das wir heute sehen, ist allein auf den Verlust der Farbstoffe seitdem zurückzuführen.
    Ja, die Griechen und Römer hatten, was ihre Statuen angeht, wohl einen aus heutiger Sicht recht absonderlichen Farbgeschmack.
    Kalenderspruch, 38. Woche: These new warriors will bear the colours of Flesh Tearers, but without Sanguinius' fury, will be Flesh Tearers in name only. He will make us all Ultramarines in red armour. Gabriel Seth, Ordensmeister, Flesh Tearers)

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.07.2010
    Ort
    Braunbatzenland
    Beiträge
    5.439

    Standard AW: Wer waren die Römer?

    Nicht schon wieder diese olle Kamelle... es gab einfach nicht "den" Römer, da Rom nur eine Stadt war; es gab ferner in ganz Italien verschiedene Wanderungsbewegungen (sowohl von Norden als auch von See her, so der gr., afrikan. Einfluss); ferner missachtet die These seit Jahrzehnten die Nähe der Römer zu den - gemäß der Abbildungen - recht "italienisch" aussehenden Etruskern. Die Römer, wenn es sie denn bei einer Einwanderung von Norden als solche gab, siedelten in Latium, einem nur kleinen Fleck zwischen Etruskern Umbrern etc.

    in summa müssen wir festhalten:

    I. eine Hypothese
    II. verschiedenen Ursprungs
    III. fehlen lit. o. archäologische Beweise, die eindeutig belegen, dass die Römer durchweg und von Anfang an "nordischen Typs" waren
    IV. Ist nicht nachweisbar, wie sich Einwanderer aus Norden, Süden, See und Nachbarn miteinander vermischt haben (auch wenn die Einflüsse der Nachbarn auf Sprache, Kultur etc. größer und direkter sind).

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was waren die Ursachen für den NS?
    Von Lichtblau im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 14:22
  2. NPD - da waren`s nur noch 7
    Von Der Gerechte im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 10:29
  3. Die Alpen waren grüner
    Von AndyH im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.08.2006, 19:17
  4. Wir waren großartig!!!
    Von hardstyler911 im Forum Sportschau
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 10:13

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben