Umfrageergebnis anzeigen: Welches ist euer bevorzugtes Getriebe?

Teilnehmer
97. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Automatik

    45 46,39%
  • Handschaltung

    52 53,61%
+ Auf Thema antworten
Seite 32 von 37 ErsteErste ... 22 28 29 30 31 32 33 34 35 36 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 311 bis 320 von 361

Thema: Automatik oder Handschaltung?

  1. #311
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.877

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Wenn Auto, dann einen fetten V8 mit endlos Hubraum und natürlich Schaltgetriebe.
    30 Liter Benzinverbrauch auf 100km.
    Die bunten Plastikdosen sind mir zu schwul. :P
    Für die kommenden besch....eidenen Zeiten empfehle ich dieses handgeschaltete V-8-Modell:



    Mit aufmontierter ZU-23-Zwillingsflak auf der Ladefläche erwirbt man noch ein gewisses Sicherheitsgefühl dazu.
    Nur kommst du mit deinen gewünschten 30 Litern Verbrauch nicht mehr hin.

  2. #312
    Mitglied Benutzerbild von moishe c
    Registriert seit
    26.06.2013
    Beiträge
    13.100

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Für "jedes Gelände"


    gibt es zwei Philosophien,


    1. groß, schwer und suuuper-starker Motor (darauf stehen die Amis und etwas die Russen, die aber nicht so sinnlos wie die Amis)!

    Und

    2. klein, leicht, dafür aber nicht rein, sondern drüber weg!


    Typische Vertreter dieser Denkungsart

    a. VW Kübel und Schwimmer und Kommandeurswagen (alle 2.WK)

    b. Porsche Jagdwagen (nach 2.WK) und

    c. Lada Niva.

    d. Und am obersten Ende dieser Skala die Unimog.




    Für den Alltagsgebrauch des Otto Normalo kann man durchaus ein Automatikgetriebe nehmen.
    Vernichtet Goorgel!

    Zerschlagt Faxenbruch!

    Nieder mit Tweeder!

  3. #313
    Wir sind das Pack! Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Beiträge
    5.877

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Zitat Zitat von moishe c Beitrag anzeigen
    Für "jedes Gelände"


    gibt es zwei Philosophien,


    1. groß, schwer und suuuper-starker Motor (darauf stehen die Amis und etwas die Russen, die aber nicht so sinnlos wie die Amis)!

    Und

    2. klein, leicht, dafür aber nicht rein, sondern drüber weg!


    Typische Vertreter dieser Denkungsart

    a. VW Kübel und Schwimmer und Kommandeurswagen (alle 2.WK)

    b. Porsche Jagdwagen (nach 2.WK) und

    c. Lada Niva.

    d. Und am obersten Ende dieser Skala die Unimog.




    Für den Alltagsgebrauch des Otto Normalo kann man durchaus ein Automatikgetriebe nehmen.
    Die Russen nutzen beide Philosophien ganz nach Bedarf. Der letzte Schrei von "klein und leicht" war deren LuAZ-969. Oder aber der GAZ-66 in der Unimogklasse. Nicht zu vergessen die Deutsche Demgratsche Reblik mit ihrem Trabbi Kübel und dem Robur.

  4. #314
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.522

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Mist, die Alternative wäre gewesen "Wegen gebrochener Zehen gehst du zum Arzt?", hätte ich das mal genommen
    Wäre preiswerter gewesen, wenn ich mir ein paar Hölzchen gekauft, und mir die Dinger selbst geschieht hätte. Aber das wusste ich erst nachher.

    Das ist am Ende, wie vieles, eine Glaubensfrage. Ich hatte ja auch so etwas wie ein "Erweckungserlebnis", vorher wäre mir keine Automatik ins Haus gekommen. Aber ich fahre beruflich teilweise recht viel die Republik auf und ab, und dabei habe ich das inzwischen wirklich schätzen gelernt.
    Hier hängt es stark vom Hersteller ab. Man muss sich in den USA wirklich anstrengen, wenn man noch eine Handschaltung haben will. Seitdem die CVTs mit einem geringeren Durchschnittsverbrauch aufwarten können, verschwinden die Handschaltungen mit einem unheimlichen Tempo.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  5. #315
    Greta-Leugner Benutzerbild von OneDownOne2Go
    Registriert seit
    21.06.2011
    Ort
    Gau Hessen-Nassau
    Beiträge
    37.483

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Wäre preiswerter gewesen, wenn ich mir ein paar Hölzchen gekauft, und mir die Dinger selbst geschieht hätte. Aber das wusste ich erst nachher.
    Hättest du mich gefragt, das hätte ich dir vorher sagen können. Der wirklich einzige Grund, mit so etwas zum Arzt zu gehen wäre, wenn eine MTA mit D-Cups und Ausschnitt die Schienen macht, und das ist ja nun mau...

    Hier hängt es stark vom Hersteller ab. Man muss sich in den USA wirklich anstrengen, wenn man noch eine Handschaltung haben will. Seitdem die CVTs mit einem geringeren Durchschnittsverbrauch aufwarten können, verschwinden die Handschaltungen mit einem unheimlichen Tempo.
    Ich muss ganz ehrlich sagen, für mich ist das kein Verlust. Meine Wunschliste umfasst Baujahre bis 1984, danach kommt nix mehr. Wenn schon ein rasender Elektronik-Fachmarkt, dann darf der auch automatisch schalten. Wenn es doch zu nervig wird, kann man noch immer die Software anpassen. Den Spritverbrauch zum Kriterium zu machen, das ist mir sowieso nix. Dann würde ich im schlimmsten Fall am Ende bei so einer scheiß Hybrid-Schüssel landen, und das ist ehrlich ein gruseliger Gedanke.
    Schwarz Rot Gold Weiss Rot!
    I like this private ownership and I want to be left alone!
    Let the government run its business and let me run my own!

  6. #316
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.537

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Ich fahre seit über 35 Jahren nur Automatik, was anderes kommt mir nicht mehr in Haus. Aber nur Wandlerautomatik und keinen neumodischen Kram von VW. Ich habe damals Firmenwagen mit Schaltung gefahren und habe sie gehaßt, weil sie beim anfahren im 1. Gang immer wie ein Känguruh gehoppelt sind. Selbst nach wechseln der Kupplung fing es nach 5000 KM wieder an. Vor ein paar Jahren konnte ich es dann nochmals an einem fast neuen BMW als Beifahrer erleben. Auch die hoppeln, hat mich aber dann doch sehr gewundert.

  7. #317
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.522

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Hättest du mich gefragt, das hätte ich dir vorher sagen können. Der wirklich einzige Grund, mit so etwas zum Arzt zu gehen wäre, wenn eine MTA mit D-Cups und Ausschnitt die Schienen macht, und das ist ja nun mau...
    Ich werde beim nächsten medizinischen Problem zum Automechaniker gehen.

    Ich muss ganz ehrlich sagen, für mich ist das kein Verlust. Meine Wunschliste umfasst Baujahre bis 1984, danach kommt nix mehr. Wenn schon ein rasender Elektronik-Fachmarkt, dann darf der auch automatisch schalten. Wenn es doch zu nervig wird, kann man noch immer die Software anpassen. Den Spritverbrauch zum Kriterium zu machen, das ist mir sowieso nix. Dann würde ich im schlimmsten Fall am Ende bei so einer scheiß Hybrid-Schüssel landen, und das ist ehrlich ein gruseliger Gedanke.
    Mir macht es schon Spass, und mein derzeitiger Wagen ist vom Werk her tiefergelegt, und die Elektronik ist bewusst recht dezent und zuruckhaltend. (Wird dann als Sportversion verkauft, und muss man extra bezahlen.) Umgekehrt gibt es Autos, bei der mich die Automatik wahnsinnig macht, aber das hängt wirklich von der jeweiligen Kombination ab. Das CVT Getriebe des Civics meiner Frau fühlt sich an wie ein Schwamm, denkt erst mal eine Sekunde über irgendwelche Änderungen nach ("Fahrer, willst du das wirklich?"), und bewegt sich dann doch. Der Wagen schreit nach einem Schaltgetriebe, das auch tatsächlich angeboten wird, denn der Motor selbst und die Fahrdynamik des Wagens sind lustig.

    Nach solchen Geschichten muss ich das Gegenmittel aus der Garage holen.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  8. #318
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    2.974

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Zitat Zitat von Doppelstern Beitrag anzeigen
    Ich fahre seit über 35 Jahren nur Automatik, was anderes kommt mir nicht mehr in Haus. Aber nur Wandlerautomatik und keinen neumodischen Kram von VW. Ich habe damals Firmenwagen mit Schaltung gefahren und habe sie gehaßt, weil sie beim anfahren im 1. Gang immer wie ein Känguruh gehoppelt sind. Selbst nach wechseln der Kupplung fing es nach 5000 KM wieder an. Vor ein paar Jahren konnte ich es dann nochmals an einem fast neuen BMW als Beifahrer erleben. Auch die hoppeln, hat mich aber dann doch sehr gewundert.

    Manche können halt nicht schalten

    Wenn du mit mir fährst ,ist noch sanfter als automatic.

    Durch meine Frau mußte ich Autos mit einer Automatic kaufen.
    Einmal hat sie durch kick-down eine Schallschutzwand zerbrettert .

    Mit Schaltgetriebe fahre ich deshalb nur noch meinen alten 123er.

  9. #319
    Mitglied Benutzerbild von Kreuzbube
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Naumburg a.d. Saale
    Beiträge
    24.397

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Zitat Zitat von OneDownOne2Go Beitrag anzeigen
    Doch, Schalten macht schon Spaß. Auf einer kurvigen, leeren Landstraße im passenden Auto. Nicht auf dem Weg zum Kunden oder zum Einkaufen...

    Erstens das...und zweitens gibt es talwärts etwas Unterstützung mittels Getriebebremse. In Maßen natürlich...

    "Lieber entdeckte ich einen Satz der Geometrie, als daß ich den Thron von Persien gewänne!"
    Thales von Milet (Philosoph, Staatsmann und Mathematiker 624 v.u.Z. - 546 v.u.Z.)

  10. #320
    Mitglied Benutzerbild von Doppelstern
    Registriert seit
    15.08.2019
    Ort
    Am Niederrhein
    Beiträge
    1.537

    Standard AW: Automatik oder Handschaltung?

    Zitat Zitat von Sitting Bull Beitrag anzeigen
    Manche können halt nicht schalten

    Wenn du mit mir fährst ,ist noch sanfter als automatic.

    Durch meine Frau mußte ich Autos mit einer Automatic kaufen.
    Einmal hat sie durch kick-down eine Schallschutzwand zerbrettert .

    Mit Schaltgetriebe fahre ich deshalb nur noch meinen alten 123er.

    Sanfter als eine Wandler-Automatik ? Geht doch gar nicht ! Vielleicht sanfter als ein DSG-Getriebe von VW. Das kann schon sein.
    Vielen Fahrern fällt das gar nicht auf, daß der Wagen beim anfahren hoppelt. Damals im BMW hat es der Fahrer auch nicht bemerkt, weil es als normal wahrgenommen wird. Für mich ist leichtes Zittern aber schon ein no go.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 29.05.2012, 20:10
  2. Harry Potter - gut oder böse, oder doch eine Weltverschwörung
    Von Opa im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 09:45
  3. Die deutsche Polizei: Freund oder Feind, Opfer oder Helfer?
    Von marc im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 19:23
  4. Gottvater, Allah, Zeus, Jupiter, Teutates, Wotan oder wer oder wen?
    Von jogi im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 14:10

Nutzer die den Thread gelesen haben : 116

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben