User in diesem Thread gebannt : Dayan, Löwe, Kurti, Heisenberg and Uffzach


+ Auf Thema antworten
Seite 7608 von 7893 ErsteErste ... 6608 7108 7508 7558 7598 7604 7605 7606 7607 7608 7609 7610 7611 7612 7618 7658 7708 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 76.071 bis 76.080 von 78929

Thema: Syrien-Diskussion

  1. #76071
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.202

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Deniz Tyson Beitrag anzeigen
    Wer die Geschichte um Mehmet Baltaci Pasa kennt, der weis auch, dass die Türken kurz davor standen, wiederkehrend bis nach Moskau durchzumarschieren.

    Als die Russen zurückwichen und ein festes Lager bezogen, gelang es dem Großwesir, sie am 19. Juli 1711 in der Nähe des Pruth einzuschließen. In der höchsten Not bat der Zar um Frieden, indem er seine heimliche Gemahlin Jekaterina Alexejewna mit 250.000 Rubel zu seinem Belagerer sandte, der sich auf Verhandlungen einließ. Im Frieden vom Pruth trat Russland die 1696 eroberte Festung Asow wieder an das Osmanische Reich ab und verpflichtete sich, Karl XII. auf dem Rückweg nach Schweden passieren zu lassen.

    Vermutlich einer der größten Skandale der Militärgeschichte. Dies war ein Skandal, der im Laufe der Geschichte diskutiert werden sollte: Nachdem die wichtigen Militärgeneräle der russischen Armee als Geiseln genommen worden waren, wurde die Belagerung aufgehoben und das nur für eine Frau.
    Der Mongolenfleck ist bei den Russen auch sehr verbreitet

  2. #76072
    Nicht ganz freundlich Benutzerbild von Deniz Tyson
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Istanbul
    Beiträge
    3.742

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    In 30 Jahren seit ihr "Anatolier" zu 70% Kurden - so rum stimmt es wirklich!
    Die Frage ist, ob ihr dem Selektionsdruck standhalten könnt der aus Anatolien kommt. Wir haben noch über 300 Millionen Türken im Petto.

  3. #76073
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.202

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    In 30 Jahren seit ihr "Anatolier" zu 70% Kurden - so rum stimmt es wirklich!
    Das kann nicht sein, die Kurden sind zunehmend assimiliert. Deswegen sind wir ziemlich entspannt. Ich kann Dich darauf aufmerksam machen, dass es kein Thema für uns Türken ist, es ist der PKK Politiker Demirtas, der darüber klagte, je mehr Zeit vergeht, desto mehr Kurden sind assimiliert und bezeichnen sich auch nicht als Kurden. Wer will sich schon Kurde nennen, das ist so wie jemand sich Zigeuner nennt oder Loser. Wer nix wurde, wurde Kurde. Das ist ein Fakt.

    Und Heirat und Vermischung zwischen Türken und Kurden zeigt auch eindeutig, danach hat es sich recht schnell ausgekurdet. Aus den Nachfahren werden immer stramme türkische Nationalisten und die machen dann das Wolfssymbol

  4. #76074
    Nicht ganz freundlich Benutzerbild von Deniz Tyson
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Istanbul
    Beiträge
    3.742

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Der Mongolenfleck ist bei den Russen auch sehr verbreitet
    Grattez le Russe, et vous verrez (vous trouverez) le Tartare. Kratze den Russen im Gesicht und es kommt ein Türke zum Vorschein.

  5. #76075
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    28.315

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Deniz Tyson Beitrag anzeigen
    Wer die Geschichte um Mehmet Baltaci Pasa kennt, der weis auch, dass die Türken kurz davor standen, wiederkehrend bis nach Moskau durchzumarschieren.

    Als die Russen zurückwichen und ein festes Lager bezogen, gelang es dem Großwesir, sie am 19. Juli 1711 in der Nähe des Pruth einzuschließen. In der höchsten Not bat der Zar um Frieden, indem er seine heimliche Gemahlin Jekaterina Alexejewna mit 250.000 Rubel zu seinem Belagerer sandte, der sich auf Verhandlungen einließ. Im Frieden vom Pruth trat Russland die 1696 eroberte Festung Asow wieder an das Osmanische Reich ab und verpflichtete sich, Karl XII. auf dem Rückweg nach Schweden passieren zu lassen.

    Vermutlich einer der größten Skandale der Militärgeschichte. Dies war ein Skandal, der im Laufe der Geschichte diskutiert werden sollte: Nachdem die wichtigen Militärgeneräle der russischen Armee als Geiseln genommen worden waren, wurde die Belagerung aufgehoben und das nur für eine Frau.
    Junge, was erzählst du denn da? Selbst das kleine Griechenland stand keine hundert Jahre nach seiner ersten Befreiung in eurer damaligen Hauptstadt Konstantinopel, die ihr deswegen dann nach Ankara verlegt habt. Und selbst kurz vor Ankara sind die Griechen dann gezogen - so tief sitzt der Stachel in euch, dass ihr deswegen sogar einen dauerbesoffenen Sohn einer Hure aus Thessaloniki zu euren Staatsvater ernannt habt und ihn bis heute wie einen Gott anbetet, dass die Griechen damals nicht noch weiter kamen...Yavrummm.

    Macht weiter so und diesmal kommen wir bis Kars...
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  6. #76076
    Mitglied Benutzerbild von solg
    Registriert seit
    01.10.2015
    Beiträge
    7.322

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Das mag alles sein. Ich schrieb lediglich, dass es nicht sehr intelligent ist, gerade jetzt sich mit dem iranischen Parlamentspräsidenten zu treffen zwecks Provokation. Das macht nur ein Vollidiot, der sich erneut zur Zielscheibe machen möchte. Will Assad sich auf Russland verlassen? Da kann er die Serben fragen, wie das denen geholfen hat, wenn die NATO anrückt. Einen zu offensichtlichen und vor allem provokativ dargestellten Einfluss von Russland und vor allem Iran wird die USA, Israel und generell die NATO auf den Plan rufen.

    Weiterhin posten syrische Soldaten seit Tagen gemeinsame Fotos mit PYD-Fahnen und Mitgliedern. Das soll dann noch die Türkei provozieren.

    Assad, dessen Armee auf dem Zahnfleisch kriecht, die bereits mit einer viel besser ausgestatteten und besser situierten Armee nichts gegen Israel ausrichten konnten und sich immer und stets eine blutige Nase geholt haben, wollen die Türkei provozieren? Das ist nochmal ein ein ganz anderes Kaliber. Darüber hinaus bringt Assad nicht nur Russlands Pläne in Schwierigkeiten und Probleme, sondern macht es auch Iran schwieriger, sich in der Region zu etablieren.

    Dies schrieb ich, weil hier manche meinten, Assad wäre ein Genie und genialer Stratege. So wie oben beschrieben, verhält sich nur ein Idiot.
    Assad weiß viel mehr, dass er das Ding nicht mehr verlieren wird, Stand der Dinge vielleicht sogar gewinnen wird. Das zeigt er demonstrativ. Dass dieses Gebahren seinen Gegnern nicht gefällt, liegt auf der Hand. Aber das müssen sie eben aushalten, gerade dann wenn sie nichts dagegen unternehmen können..
    Dass Assad das Ding nur mit Unterstützung gewinnen konnte ist auch kein Geheimnis, was man nun großartig lüften muss, das hat er selbst von Anfang an gesagt. Das unterscheidet ihn übrigens von Türken, die denken, die könnten in der Region ohne US-Permit und "auf eigenen Eiern" machen was sie wollen.
    Wenn in Astana Russland, Türkei und Iran an einem Tisch saßen, dann saß natürlich auch die USA mit am Tisch.

    Wie ich schon schrieb: Die Türkei hat sich da in was hineinmanövriert, ganz entgegen ihrer Interessen. Also muss sie diesen Krieg im Dienste eines Anderen vom Zaun gebrochen haben. Du hast ja wohl nicht vergessen was Davutoglus Devise war ("Null Probleme mit den Nachbarn"), solange man sich an diese Devise hielt, ging es ja auch steil bergauf... erst als die Instruktionen aus Washington kamen, um in Syrien ein Regime Change herbeizuführen, ging es wieder abwärts. Aber so ist das eben wenn man auf der einen Seite am Zipfel der Amis hängt und gleichzeitig eigenständige Regionalpolitik betreiben will...

  7. #76077
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    28.315

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Deniz Tyson Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob ihr dem Selektionsdruck standhalten könnt der aus Anatolien kommt. Wir haben noch über 300 Millionen Türken im Petto.
    Gardas, ihr seid genetisch sowieso fast identisch mit uns, da ihr zum allergrößten Teil eh islamisierte Griechen seid. Da mach ich mir rein genetisch gar keine Sorgen - aber mental seid ihr etwas zurückgeblieben seit euer Türkisierung, da müsst ihr noch Nachhilfe bekommen...

    In Konstantinopel bekommt ihr demnächst Rück-Integrationskurse für Ex-Byzantiner...
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  8. #76078
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.202

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Assad weiß viel mehr, dass er das Ding nicht mehr verlieren wird, Stand der Dinge vielleicht sogar gewinnen wird. Das zeigt er demonstrativ. Dass dieses Gebahren seinen Gegnern nicht gefällt, liegt auf der Hand. Aber das müssen sie eben aushalten, gerade dann wenn sie nichts dagegen unternehmen können..
    Dass Assad das Ding nur mit Unterstützung gewinnen konnte ist auch kein Geheimnis, was man nun großartig lüften muss, das hat er selbst von Anfang an gesagt. Das unterscheidet ihn übrigens von Türken, die denken, die könnten in der Region ohne US-Permit und "auf eigenen Eiern" machen was sie wollen.
    Wenn in Astana Russland, Türkei und Iran an einem Tisch saßen, dann saß natürlich auch die USA mit am Tisch.
    Werden wir sehen, wie die Sache weitergeht. Ich denke nicht, dass es für Assad so einfach wird.

    Zitat Zitat von solg Beitrag anzeigen
    Wie ich schon schrieb: Die Türkei hat sich da in was hineinmanövriert, ganz entgegen ihrer Interessen. Also muss sie diesen Krieg im Dienste eines Anderen vom Zaun gebrochen haben. Du hast ja wohl nicht vergessen was Davutoglus Devise war ("Null Probleme mit den Nachbarn"), solange man sich an diese Devise hielt, ging es ja auch steil bergauf... erst als die Instruktionen aus Washington kamen, um in Syrien ein Regime Change herbeizuführen, ging es wieder abwärts. Aber so ist das eben wenn man auf der einen Seite am Zipfel der Amis hängt und gleichzeitig eigenständige Regionalpolitik betreiben will...
    Davutoglu ist Kurde, Erdogan ist Georgier und beide sind keine Türken (sehen sich auch nicht als Türken) und da kann nur Mist dabei herauskommen. Hätten sie sich an Atatürks Grundprinzipien gehalten, würden wir den ganzen Scheiss mit der NATO und Syrien nicht mitgemacht haben.

  9. #76079
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.202

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Gardas, ihr seid genetisch sowieso fast identisch mit uns, da ihr zum allergrößten Teil eh islamisierte Griechen seid. Da mach ich mir rein genetisch gar keine Sorgen - aber mental seid ihr etwas zurückgeblieben seit euer Türkisierung, da müsst ihr noch Nachhilfe bekommen...

    In Konstantinopel bekommt ihr demnächst Rück-Integrationskurse für Ex-Byzantiner...
    Ihr ward 1000 Jahre lang Untertanen der Türken, nach Deiner Theorie, weil ihr so schlau ward

    Und davor ward ihr 1000 Jahre lang Untertanen bei den Römern ...

  10. #76080
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    28.315

    Standard AW: Syrien-Diskussion

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Ihr ward 1000 Jahre lang Untertanen der Türken, nach Deiner Theorie, weil ihr so schlau ward
    Und davor ward ihr 1000 Jahre lang Untertanen bei den Römern ...
    1453-1821sind 1000 Jahre??? Moruk, seit 1000 Jahren seid nur IHR Umfaller-Griechen die Untertanen der Türken.
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 19:57
  2. Marxistische Diskussion
    Von Antifaschist im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 07:16
  3. Anarchie - Die Diskussion
    Von Rowlf im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 20:21
  4. Diskussion und Meinungbildung
    Von Odin im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 05.01.2006, 09:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 324

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

assad

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

guerilla-krieg

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

manipulation

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

nato

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

syrien

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben