+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 84

Thema: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Dazu kann man nur noch sagen: Selbst schuld ....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Aber eben, Studenten - scheinbar intelligent zum "auswendig" lernen aber dümmer als ein Glas Wasser wenns ums tägliche Leben geht ....

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von ZwieZornig
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    FFM
    Beiträge
    64

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Zitat Zitat von truthCH Beitrag anzeigen
    Dazu kann man nur noch sagen: Selbst schuld ....
    ... ist vielleicht ein wenig hart ausgedrückt, aber sich als Frau in so'ne Lage zu bringen und berauscht in eine Wohnung von 2 fremden Männern zu begeben die auch schon ordentlich verklingelt sind.... naja von 'ner Studentin könnte man mehr erwarten.

  3. #3
    verteilt Lollis Benutzerbild von Reilinger
    Registriert seit
    01.06.2010
    Beiträge
    6.762

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Zitat Zitat von ZwieZornig Beitrag anzeigen
    ... ist vielleicht ein wenig hart ausgedrückt, aber sich als Frau in so'ne Lage zu bringen und berauscht in eine Wohnung von 2 fremden Männern zu begeben die auch schon ordentlich verklingelt sind.... naja von 'ner Studentin könnte man mehr erwarten.
    Einerseits teile ich deine Meinung, andererseits muß einem auch klar sein, daß "selbst schuld" zu kurz gesprungen ist. Denn wie wachsen diese jungen Leute heute auf? Mit der täglichen Volldröhnung der Multikulti-Propaganda und einer umfassenden und brutalen politkorrekten Hirnwäsche, die schon in den Kindergärten beginnt. Man muß leider sagen, daß Lebenserfahrung und gutgemeinte Warnungen von den Eltern da heute überhaupt keine Rolle mehr spielen. Die Eltern sind selbst hirngewaschen und die lieben Kleinen werden bis zum 20sten Lebensjahr in Watte gepackt und vor allem behütet, was Realität sein könnte. Dann sollen sie von heute auf morgen studieren und aufmerksame, weitsichtige und reife Menschen sein. Das ist lachhaft. Sie kommen aus den Rotweingürteln der Eltern in die Unistädte und erleben "Multikulti" zum ersten Mal wirklich live und in Farbe. Und spulen stolz das Wir-sind-alle-gleich-und-haben-uns-alle-ganz-doll-lieb-Programm, das man ihnen fast 2 Jahrzehnte lang eingetrichtert hat, ab. Dazu jugendlicher Übermut, das erste Mal im Leben für sich selbst verantwortlich und nicht den Regeln anderer gehorchend - das haben WIR ja auch nicht anders gemacht.

    Aber WIR waren keine hirngewaschenen Kleinkinder im Körper von jungen Erwachsenen. WIR haben noch gelernt, daß man gewisse Dinge nicht tut, daß man fremden Menschen lieber erst mal etwas mißtrauisch gegenüber ist und nicht gleich mit jedem Blutsbrüderschaft schließt. WIR wußten all die überlebenswichtigen Dinge noch, die heute im Grunde schon so gut wie verboten sind, weil irgendwie "anrüchig" oder vielleicht schon "rechtsradikal". Man darf nie vergessen, daß junge Menschen noch weich und formbar sind. Geraten die in die Mühlen einer gnadenlosen Propaganda, dann nehmen sie die viel schneller und überzeugter an, als ein alter Knochen, der die Welt nicht nur aus Büchern und Propagandafilmchen kennt. Genau deshalb setzten sowohl die Nazis, wie die Sozis und Kommunisten ja immer schon bei den Kindern und Jugendlichen an! Trimme sie frühzeitig auf Linie, dann hast du ein paar Jahre später eine Armee linientreuer Soldaten.

    Für mich ist das übrigens ein Erkennungsmerkmal faschistischer und diktatorischer Systeme. Wenn politische Propaganda in Kindergärten und Schulen Einzug hält, sollte JEDER wissen, was die Stunde geschlagen hat.

    Und was nun diese Studentin angeht, man kann nur hoffen, daß sie ihre Lektion jetzt wenigstens gelernt hat. Bitter genug war die Unterrichtsstunde ja.

  4. #4
    NICHT GEHIRNGEWASCHEN Benutzerbild von Strandwanderer
    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    34.142

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    .

    Die Grundlage zu diesem Verbrechen wurde bereits mit der Ansiedlung von Negern in der Schweiz gelegt.

    An einem Abend im August 2012 lernte die Studentin N. V.* in der Basler Excalibar zwei hier wohnhafte junge Männer aus Guinea-Bissau kennen.
    Und die Studentin schuf selbst eine weitere Voraussetzung, indem sie sich mit diesen Negern einließ.

    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.
    .„Es gibt Verbrechen gegen und Verbrechen für die Menschlichkeit. Die Verbrechen gegen die Menschlichkeit werden von Deutschen begangen. Die Verbrechen für die Menschlichkeit werden an Deutschen begangen.“ Carl Schmitt, deutscher Staatsrechtler und Philosoph

    "Der Sieg ging an die Alliierten, der soldatische Ruhm an die Deutschen." Drew Middleton, amerikanischer Militärpublizist

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.398

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Eine der ersten Illusionen, die ich als Erstsemester an der Uni über Bord geworfen habe: Viel Hirn um mich herum zu haben.
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.398

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Es gibt keine Rechtfertigung für Vergewaltigung, aber gerade habe ich mir den verlinkten Bericht durchgelesen. ... ... ... Schon selten dämlich, die Trulla!
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von ZwieZornig
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    FFM
    Beiträge
    64

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Zitat Zitat von Reilinger Beitrag anzeigen
    Wenn politische Propaganda in Kindergärten und Schulen Einzug hält, sollte JEDER wissen, was die Stunde geschlagen hat.
    Wäre nice2know wenn du das konkretisieren würdest. Zähle mich mit meinen 20Jahren zu der Altersgruppe der im Artikel beschriebenen Studentin und habe meines Erachtens nach ab meinem 18. einen vergleichbaren Lebensweg wie sie hinter mir. Ich denke eher, dass der Umgang mit fremden Menschen und allgemein im sozialen Umfeld maßgeblich durch die Erziehung der Eltern geprägt wird - seh's bei meiner Freundin, wie offen und unbedacht die im Umgang mit Leuten ist und selbst Fremden schnell Vertrauen schenkt. Als ich ihre Mutter (seit ein par Jahren alleinerziehend) und die sonstigen familiären Verhältnisse dann kennengelernt habe, wurde mir das irgendwie schon klar... Auch wenn ich ihr das nie persönlich vorwerfen würde, hätte sie bei der Erziehung durchaus mal härter und zielgerichteter durchgreifen sollen.

  8. #8
    verteilt Lollis Benutzerbild von Reilinger
    Registriert seit
    01.06.2010
    Beiträge
    6.762

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Zitat Zitat von ZwieZornig Beitrag anzeigen
    Wäre nice2know wenn du das konkretisieren würdest. Zähle mich mit meinen 20Jahren zu der Altersgruppe der im Artikel beschriebenen Studentin und habe meines Erachtens nach ab meinem 18. einen vergleichbaren Lebensweg wie sie hinter mir. Ich denke eher, dass der Umgang mit fremden Menschen und allgemein im sozialen Umfeld maßgeblich durch die Erziehung der Eltern geprägt wird - seh's bei meiner Freundin, wie offen und unbedacht die im Umgang mit Leuten ist und selbst Fremden schnell Vertrauen schenkt. Als ich ihre Mutter (seit ein par Jahren alleinerziehend) und die sonstigen familiären Verhältnisse dann kennengelernt habe, wurde mir das irgendwie schon klar... Auch wenn ich ihr das nie persönlich vorwerfen würde, hätte sie bei der Erziehung durchaus mal härter und zielgerichteter durchgreifen sollen.
    Ich weiß nicht, wie das in der Schweiz ist, aber hier in Deutschland werden schon die Kleinsten auf Linie getrimmt. Spätestens in der Grundschule wird in Projekten das "bunte Leben" thematisiert und bearbeitet. ([Links nur für registrierte Nutzer]) Aber auch im Kindergarten kommt schon mal der Imam vorbei und bringt dem christlichen Nachwuchs bei, wie man korrekt gen Mekka betet ([Links nur für registrierte Nutzer]). In den weiterführenden Klassen ist der "Kampf gegen den Rassismus" dann Alltag. Projekte, Unterrichtsmaterialien in Hülle und Fülle und wenn es gut läuft, dann ab und zu eine Auszeichnung, die man dan stolz in der Presse vorweisen kann.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Mit den Links könnte man ein Forum füllen. Einfach mal die entsprechenden Stichworte googlen und staunen.

    Prinzipiell würde ich zustimmen, daß das Elternhaus natürlich eine gewichtige Rolle spielt. Aber warte mal ab, bis deine Tochter oder dein Sohn dereinst aus der Schule nach Hause kommt und dir erklärt, wie falsch du doch mit deinen Meinungen und Ansichten liegst. Da ist dann aber Staunen angesagt.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von ZwieZornig
    Registriert seit
    07.10.2013
    Ort
    FFM
    Beiträge
    64

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Zitat Zitat von Reilinger Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    An die kann ich mich gut erinnern. Einem Jahr nach meinem Abschluss wurde der Oberstufe die freiwillige Teilnahme bei dem ganzen Spaß auferlegt - mit 'nem riesen Banner und erzwungenen lachenden Gesichtern wurde das dann abgelichtet und in der Zeitung ganz groß angepriesen. Generell ist es meiner Meinung nach keine schlechte Idee das Zusammenleben zwischen Migranten und Deutschen zu fördern, aber das ganze dann zum Pflichtprogramm zu machen grenzt wirklich stark an politischen Zwang (und das an einem öffentlichen Gymnasium!!) und das driftet dann wieder in Richtung Propaganda.... Schade wenn solche Projekte durch fragwürdige Umsetzung überschattet werden.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Nidwalden
    Beiträge
    3.419

    Standard AW: 2x vergewaltigt und trotzdem den Rausch bei den Peinigern ausgeschlafen ...

    Zitat Zitat von Strandwanderer Beitrag anzeigen
    .

    Die Grundlage zu diesem Verbrechen wurde bereits mit der Ansiedlung von Negern in der Schweiz gelegt.



    Und die Studentin schuf selbst eine weitere Voraussetzung, indem sie sich mit diesen Negern einließ.

    Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um.
    Wie wahr, wie wahr - wie gesagt, mit solchen Menschen hab ich kein Bedauern - genauso wenig wie wenn ein Linker von einem Ausländer getötet wird - Beifall klatschen ist die wahrlich falsche Bezeichnung, aber es geht schon massiv in diese Richtung. Wenn es diejenigen trifft, die sich immer undifferenziert für Ausländer stark machen, trifft es eben schon die richtigen ....

    Wer nicht hören will, muss fühlen - sagte mein Grossvater schon immer ;-)


    Zitat Zitat von Kater Beitrag anzeigen
    Eine der ersten Illusionen, die ich als Erstsemester an der Uni über Bord geworfen habe: Viel Hirn um mich herum zu haben.
    Ja, weil heute nicht mehr diejenigen zur Uni gehen, die wirklich was auf dem Kasten haben, sondern nur noch jene, die möglichst viel Geld mit wenig Arbeit verdienen wollen. Natürlich trifft das bei weitem nicht auf alle zu, aber diese Tendenz hat in den letzten Jahren immer mehr zugenommen. Denn ein Handwerker gehört heute zur "Unterschicht" ist ein Bauerntrampel, nur wer studiert ist, ist noch wer .... wird dann interessant, wenn wir nur noch solche Leute haben, ich frag mich dann immer, wer dann noch Deinen Esstisch zimmert ...

    Zitat Zitat von Reilinger Beitrag anzeigen
    Einerseits teile ich deine Meinung, andererseits muß einem auch klar sein, daß "selbst schuld" zu kurz gesprungen ist. Denn wie wachsen diese jungen Leute heute auf? Mit der täglichen Volldröhnung der Multikulti-Propaganda und einer umfassenden und brutalen politkorrekten Hirnwäsche, die schon in den Kindergärten beginnt. Man muß leider sagen, daß Lebenserfahrung und gutgemeinte Warnungen von den Eltern da heute überhaupt keine Rolle mehr spielen. Die Eltern sind selbst hirngewaschen und die lieben Kleinen werden bis zum 20sten Lebensjahr in Watte gepackt und vor allem behütet, was Realität sein könnte. Dann sollen sie von heute auf morgen studieren und aufmerksame, weitsichtige und reife Menschen sein. Das ist lachhaft. Sie kommen aus den Rotweingürteln der Eltern in die Unistädte und erleben "Multikulti" zum ersten Mal wirklich live und in Farbe. Und spulen stolz das Wir-sind-alle-gleich-und-haben-uns-alle-ganz-doll-lieb-Programm, das man ihnen fast 2 Jahrzehnte lang eingetrichtert hat, ab. Dazu jugendlicher Übermut, das erste Mal im Leben für sich selbst verantwortlich und nicht den Regeln anderer gehorchend - das haben WIR ja auch nicht anders gemacht.

    Aber WIR waren keine hirngewaschenen Kleinkinder im Körper von jungen Erwachsenen. WIR haben noch gelernt, daß man gewisse Dinge nicht tut, daß man fremden Menschen lieber erst mal etwas mißtrauisch gegenüber ist und nicht gleich mit jedem Blutsbrüderschaft schließt. WIR wußten all die überlebenswichtigen Dinge noch, die heute im Grunde schon so gut wie verboten sind, weil irgendwie "anrüchig" oder vielleicht schon "rechtsradikal". Man darf nie vergessen, daß junge Menschen noch weich und formbar sind. Geraten die in die Mühlen einer gnadenlosen Propaganda, dann nehmen sie die viel schneller und überzeugter an, als ein alter Knochen, der die Welt nicht nur aus Büchern und Propagandafilmchen kennt. Genau deshalb setzten sowohl die Nazis, wie die Sozis und Kommunisten ja immer schon bei den Kindern und Jugendlichen an! Trimme sie frühzeitig auf Linie, dann hast du ein paar Jahre später eine Armee linientreuer Soldaten.

    Für mich ist das übrigens ein Erkennungsmerkmal faschistischer und diktatorischer Systeme. Wenn politische Propaganda in Kindergärten und Schulen Einzug hält, sollte JEDER wissen, was die Stunde geschlagen hat.

    Und was nun diese Studentin angeht, man kann nur hoffen, daß sie ihre Lektion jetzt wenigstens gelernt hat. Bitter genug war die Unterrichtsstunde ja
    .

    Gäbe noch mehr Erkennungsmerkmale ... nachweislich gestandene Männer haben gesagt: "Wenn zwei von drei Gewalten zusammenarbeiten nennt man das eine Diktatur" - ist zwar eine andere Thematik, läuft aber genau auf dasselbe hinaus.

    Das selbst Schuld ist nicht kurz gesprungen aus meiner Sicht - nicht wissen schützt vor Strafe nicht - kannst Dir ja auch keine Knarre an den Kopf halten, abdrücken und nachher "Petrus" um Gnade anflehen, weil Du nicht gewusst hast, dass es tödlich enden würde. Auch kann man niemandem den Vorwurf machen, denn Informationen und Erfahrungen gibt es genug, dass die Welt genau anders herum funktioniert, als man es uns erzählt. Wer da seinen Verstand nicht einschaltet ist einfach selbst schuld, auch wenn er zu diesem Zustand gefördert wurde. Im Grunde sprech ich es ab, dass das Umfeld Dich bestimmt (wäre dem so, wäre ich heute ganz an einem anderen Ort) - vielleicht wenn Du eine ganz schwache Persönlichkeit bist oder man eben Psychopharmaka und Repressalien anwendet - aber reine Propaganda kann nicht die Entschuldigung sein.

    Und zu guter letzt - eben Studentin = intelligent, bzw. müsste man annehmen - aber wie ich schon sagte, dümmer als ein Glas Wasser, was das Leben betrifft, aber dafür die Fläche des Pannendreiecks ausrechnen können!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polen feiern Weiberfastnacht mit Krapfen-Rausch
    Von Candymaker im Forum Europa
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.03.2011, 10:04
  2. Herr Trittin hat ausgeschlafen?
    Von heide im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 12:07
  3. Wenn Konsum zum Rausch wird - Der Verkaufsstart des iPhone
    Von George Rico im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 13:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben