+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 39

Thema: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

  1. #1
    Vollblutgermanin Benutzerbild von Patriotistin
    Registriert seit
    12.09.2011
    Ort
    Schleswig-Holstein.. des schönste Fleckchen unserer Germanischen Heimat
    Beiträge
    13.715

    Standard Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    200.000 Muslime leben in Athen, und sie wollen auf eine Moschee – Pläne dafür gibt es in Griechenlands Metropole seit 123 Jahren. Doch die Ausschreibung für ihren Bau wurde nun erneut verschoben.

    Niemand weiß genau, wie viele Muslime in Athen leben, aber es sind offenbar viele. Bis zu 200.000 Menschen gehören dort dem muslimischen Glauben an, so wird geschätzt. Manche sind ethnische Türken, viele wanderten aus anderen Ländern in den letzten zehn Jahren nach Griechenland ein.

    Ganz genau ist jedoch bekannt, wie viele Moscheen ihnen zur Verfügung stehen: gar keine. Jedenfalls keine, die erlaubt wäre. Man trifft sich, um zu beten, in Privatwohnungen und verlassenen Lagerhallen. Nicht, dass niemand an den Bau einer Moschee denken würde. Gedacht wird daran sogar sehr viel. Seit der Jahrtausendwende etwa gibt es Pläne, im Athener Stadtteil Votanikos ein muslimisches Gotteshaus zu errichten. Es hat sich bisher als unmöglich erwiesen. Zu viel Widerstand.

    Neuerdings hat die neofaschistische "Goldene Morgendämmerung" daraus eines ihrer Lieblingsthemen gemacht, und die orthodoxe Kirche, oder doch zumindest Metropolit Serafim von Piräus sind dagegen. Und zwei Marine-Offiziere, die dagegen Beschwerde eingelegt haben. Und ein örtlicher Kultur-Verein. Und noch eine örtliche Anwohner-Initiative.

    Griechen wollen keine Muslime in der Nachbarschaft

    Denn wenn erst eine Moschee da ist, dann kommen wohl unweigerlich Muslime dorthin, und das will eigentlich niemand. Es gibt auch Befürworter. Aber es sind keine Griechen. Es sind, wer sonst, die griechischen Muslime. Auch die EU mit ihrem ewigen Sinn für Gleichberechtigung zählt zu den Befürwortern und die Türkei. Die will das seit den 70er Jahren geschlossene griechische Priesterseminar auf der türkischen Insel Helibeliada so lange geschlossen halten, bis die griechische Regierung endlich die Moschee baut.

    Weiter unter:[Links nur für registrierte Nutzer]

    **************************************

    Ich wünsche ihnen Standhaftigkeit !!!!!


    "Radbod: "Wo befinden sich nach meiner Taufe meine Vorfahren?"
    Willibrord: "Diese würden nach wie vor in der Hölle bleiben, weil sie nicht getauft worden sind!"
    Daraufhin, so heißt es, zog der König seinen Fuß vom
    Taufbecken zurück und spricht: "Dann bin ich lieber mit meinen Ahnen in der Hölle, als mit Fremden im Himmel!"




    "White Lives Matter"


  2. #2
    mitGlied Benutzerbild von elas
    Registriert seit
    25.01.2007
    Beiträge
    28.695

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Zitat Zitat von Patriotistin Beitrag anzeigen
    200.000 Muslime leben in Athen, und sie wollen auf eine Moschee – Pläne dafür gibt es in Griechenlands Metropole seit 123 Jahren. Doch die Ausschreibung für ihren Bau wurde nun erneut verschoben.

    Niemand weiß genau, wie viele Muslime in Athen leben, aber es sind offenbar viele. Bis zu 200.000 Menschen gehören dort dem muslimischen Glauben an, so wird geschätzt. Manche sind ethnische Türken, viele wanderten aus anderen Ländern in den letzten zehn Jahren nach Griechenland ein.

    Ganz genau ist jedoch bekannt, wie viele Moscheen ihnen zur Verfügung stehen: gar keine. Jedenfalls keine, die erlaubt wäre. Man trifft sich, um zu beten, in Privatwohnungen und verlassenen Lagerhallen. Nicht, dass niemand an den Bau einer Moschee denken würde. Gedacht wird daran sogar sehr viel. Seit der Jahrtausendwende etwa gibt es Pläne, im Athener Stadtteil Votanikos ein muslimisches Gotteshaus zu errichten. Es hat sich bisher als unmöglich erwiesen. Zu viel Widerstand.

    Neuerdings hat die neofaschistische "Goldene Morgendämmerung" daraus eines ihrer Lieblingsthemen gemacht, und die orthodoxe Kirche, oder doch zumindest Metropolit Serafim von Piräus sind dagegen. Und zwei Marine-Offiziere, die dagegen Beschwerde eingelegt haben. Und ein örtlicher Kultur-Verein. Und noch eine örtliche Anwohner-Initiative.

    Griechen wollen keine Muslime in der Nachbarschaft

    Denn wenn erst eine Moschee da ist, dann kommen wohl unweigerlich Muslime dorthin, und das will eigentlich niemand. Es gibt auch Befürworter. Aber es sind keine Griechen. Es sind, wer sonst, die griechischen Muslime. Auch die EU mit ihrem ewigen Sinn für Gleichberechtigung zählt zu den Befürwortern und die Türkei. Die will das seit den 70er Jahren geschlossene griechische Priesterseminar auf der türkischen Insel Helibeliada so lange geschlossen halten, bis die griechische Regierung endlich die Moschee baut.

    Weiter unter:[Links nur für registrierte Nutzer]

    **************************************

    Ich wünsche ihnen Standhaftigkeit !!!!!
    Was? die haben noch keine Moschee in GR?
    Da sollten wir ihnen schleunigst welche abtreten!
    Unsere fälschlich so genannte „Zivilisation“ beruht in Wirklichkeit auf Zwangsarbeit und Sklaverei, Zuhälterei und Prostitution, Organisierter Kriminalität und Kannibalismus.
    Prof. Dr. Jack D. Forbes

  3. #3
    a.D. Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.519

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Man kann die Griechen verstehen. Sie haben ja direkt in der Nachbarschaft vor Augen, wie Muslime mit Christen umspringen.
    Omnis mundi creatura
    Quasi liber et pictura
    Nobis est et speculum

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    23.845

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Tja die EU macht auch Griechenland multikultureller !!!
    Die Wiedergeburt des Abendlandes kann nur aus der Erneuerung der Familie erwachsen. Eugen Fischer
    Geschichte handelt fast nur von […] schlechten Menschen, die später gutgesprochen worden sind. Friedrich Nietzsche
    "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.“Henry Kissinger

  5. #5
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    11.363

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Zitat Zitat von Gärtner Beitrag anzeigen
    Man kann die Griechen verstehen. Sie haben ja direkt in der Nachbarschaft vor Augen, wie Muslime mit Christen umspringen.
    Auch hunderte Jahre osmanischer Besetzung hinterlassen Spuren. Die 400 Falten im Rock der
    "Evzonen" erinnern an diese dunkle Zeit. Man sollte den Athenern keine Moschee zumuten.
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    24.861

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Zitat Zitat von Erik der Rote Beitrag anzeigen
    Tja die EU macht auch Griechenland multikultureller !!!
    Das hat direkt mit EU nicht zu tun. In Griechenland leben sehr viele Nicht-Griechen/Muslime und das ist auch ziemlich lange. Noch bevor Europa mit Gastarbeiterbewegung bzw. "Musel-Import" angefangen hat. Es hat mit Moscheen nicht zu tun. Wer sich etwas mit Geschichte beschäftigt wird sehen, warum.
    Was neu dazu gekommen ist und dabei die EU bezichtigen könnte sind diese Armutsflüchtlinge aus vielen Krisengebieten.

  7. #7
    Neutraler Unparteiischer Benutzerbild von Nachbar
    Registriert seit
    25.12.2009
    Ort
    Pulle-Schluck-City
    Beiträge
    20.029

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Das Heilige Land sollte sich seiner humanistischen Ureigenschaften besinnen und jeden Bau dieser sog. Gottesversteher stoppen, aller, auch der christlichen.

    Schulen und Akademien, also Bildungseinrichtungen, und deren Symbole wie der Parthenon als Symbol der Wissenschaft und des Fortschrittes waren einst HIER beheimatet, sie rufen erneut nach ihrer Heimat.

    Wer meint, seinem Leben einen anderen Sinn geben zu müssen, und diesen gar auch noch brutals auszuleben, der sollte um das Heilige Land, erst Recht um Athen, einen Bogen schlagen und sich anderswo niederlassen.

    Solche Bilder wie das Anbeten einer intoleranten Politideologie wie auf dem Photo zu sehen, und das auch noch vor der Akademie, einem geheiligten Ort der Göttin Athene, Symbol der Wissenschaft und des Fortschritts, der hat hier nichts zu suchen:

    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (hellenische Mysterien, Dionysos)
    -
    Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. (Johannes, 6, 35)

  8. #8
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    90.480

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Zitat Zitat von Rolf1973 Beitrag anzeigen
    Auch hunderte Jahre osmanischer Besetzung hinterlassen Spuren. Die 400 Falten im Rock der
    "Evzonen" erinnern an diese dunkle Zeit. Man sollte den Athenern keine Moschee zumuten.
    Die hier sollte für's Erste genügen:

    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Alma Mater
    Registriert seit
    02.11.2012
    Beiträge
    701

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Die hier sollte für's Erste genügen:

    Ich seh' gar nichts...

  10. #10
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    90.480

    Standard AW: Athen sträubt sich gegen Bau der ersten Moschee

    Zitat Zitat von Alma Mater Beitrag anzeigen
    Ich seh' gar nichts...
    Versuch's mal hiermit:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 19:55
  2. Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 23:28
  3. Neue RAF-Vorwürfe gegen Ströbele
    Von Wassiliboyd im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 15:44
  4. Muslime liefern sich in Athen Schlacht mit Polizei.
    Von Strandwanderer im Forum Europa
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 00:50
  5. Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland hat sich ein Kanzler...
    Von Heinrich im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 27.10.2003, 02:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben