+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Rote flora- antifa folklore in hamburg

  1. #1
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    49.132

    Standard Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Ein Zwischenruf von Lichtschlag aus der EF.

    Die Opfer müssen sich noch verhöhnen lassen.

    Polizisten sind die Ausputzer jedes politischen Systems. Das war in der real existierenden DDR nicht anders als jetzt in der DDR 2.0.

    Auch unter Honecker ist es für moralisch integere Menschen alles andere als ein leichter Job gewesen, Volkspolizist zu sein. Man wusste um die Lügen der Propaganda, wenn gewaltfreie, friedliche Demonstranten gejagt und eingesperrt wurden. Jene Bürgerbewegten also, die von der Ost-Berliner journalistischen und politischen Schweinebande als faschistoide Aggressoren verhöhnt wurden.

    Unter Merkel ist es ähnlich, aber nicht ganz genauso. Hier verniedlicht die Schweinebande die seit Jahren schwersten Ausschreitungen des linken Mobs in Hamburg. (Von der Leyens Truppenbesuch in Afghanistan war ja auch wichtiger.)

    Die hiesigen Taliban plünderten, brandschatzten und machten mit Pflastersteinen und Geschossen Jagd auf Polizisten und Passanten. Bilanz alleine des vergangenen Wochenendes: 120 verletzte Polizisten, davon 20 Schwerverletzte. Anschließend wurde nicht etwa monatelang der Aufstand der Anständigen ausgerufen, was geschehen wäre, wenn auch nur ein Zehntel der Gewalt von einer braunen Flora ausgegangen wäre, die es nirgendwo, oder besser: nur in den Köpfen der Politiker und Journalisten, gibt.

    Und die rote Flora? Ein seit Jahren besetztes Haus, aus dem heraus nicht nur die Eigentumsrechte mit Füßen getreten werden. Hamburger Polizisten können ein Lied davon singen.

    Sie, die immer wieder Leib und Leben riskieren und die zuweilen nur schwer verletzt von der Begegnung mit den Sturmabteilungsmännern unserer Tage heimkehren, müssen anschließend noch Hohn und Spott der Journaille über sich ergehen lassen. Dabei wissen sie wie einst die Volkspolizisten sehr genau und besser als andere, was hier tatsächlich auf ihre Kosten gespielt wird. Insgeheim. Denn äußern werden sie sich über den Terror der Gutmenschen so wenig wie die Volkspolizisten über die Friedfertigkeit der Verfolgten. Sie haben nur diesen einen Job…

    So gesehen hatten es die Polizisten in der DDR dann doch leichter. Sie waren Schweine auf Befehl, aber immerhin keine armen Schweine. Wir wünschen allen deutschen Polizisten ein gesegnetes Weihnachtsfest!
    Getretener Quark wird breit, nicht stark
    politikarena.net

  2. #2
    Freidenker Benutzerbild von tommy3333
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Freistaat Thüringen
    Beiträge
    13.189

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Ich hatte den Artikel schon vor ein paar Tagen gelesen. Lichtschlag trifft - wie immer in seinen pol. Analysen - den Nagel auf dem Kopf.
    "Fernsehredakteure haben eine einmalige Begabung: Sie können Spreu von Weizen trennen. Und die Spreu senden sie dann."
    "Wer zensiert, hat Angst vor der Wahrheit."
    Bei ARD und ZDF verblöden Sie in der ersten Reihe.

  3. #3
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.550

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Solange unsere Rechsprechung der Polizei bei der Bekämpfung der roten Randale die Hände bindet, kann das nix werden.

    BTW
    Quelle?



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Pelle
    Registriert seit
    08.04.2017
    Beiträge
    7.101

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Promis lesen in der Roten Flora.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    6.751

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Promis lesen in der Roten Flora.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Na toll, dadurch wird die "Rote Flora"auch noch aufgewertet. Würde sich das Haus nicht auch für Migranten eignen? Eigentlich sollten die Bewohner doch mit diesen armen Flüchtlingen solidarisch sein und ihnen Schutz und Wohnraum bieten
    Deutschland ist nicht mehr mein Land - Merkel + den dt. Volksvertretern sei Dank!
    GG 20,2 !!! - Immer dran denken:
    youtube.com/watch?v=f5PMX_FzRzw
    Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen - F. Schiller
    "Mi casa es tu casa". Nee, denkste. Raus!

  6. #6
    Schaf im Wolfspelz Benutzerbild von opppa
    Registriert seit
    06.06.2009
    Beiträge
    25.550

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Zitat Zitat von Pelle Beitrag anzeigen
    Promis lesen in der Roten Flora.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich schließe daraus einfach mal, daß den Promis, die da für sich Publicity machen, dort kein Haus gehört!
    Die überbringen sicherlich Grüße von Sankt Florian!



    Wenn Du in der Fremde bist, fühl Dich wie zu Hause - aber benimm Dich nicht so!


  7. #7
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.182

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Die Rote Flora kenne ich auch noch aus Studienzeiten. Da war recht viel los.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  8. #8
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    26.319

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Die Rote Flora kenne ich auch noch aus Studienzeiten. Da war recht viel los.
    Die Rote Flora kenne ich von Anfang an, eigentlich vom ersten Tag an. Wird Zeit dass man endlich eine riesige, griechische Taverne daraus macht.


    Fryheit für Agesilaos Megas

  9. #9
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    11.182

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Zitat Zitat von LOL Beitrag anzeigen
    Die Rote Flora kenne ich von Anfang an, eigentlich vom ersten Tag an. Wird Zeit dass man endlich eine riesige, griechische Taverne daraus macht.
    Dort hatte ein Kumpel sein Motorrad untergestellt. Eine griechische Taverne ginge in dem Laden aber auch. Mit der Antifa hatte ich damals nichts am Hut, denn es waren seit jeher Deppen. Wenn man nur gegen etwas ist, dann steht man letztendlich für nichts.
    Der einzige Weg, mit einer unfreien Welt umzugehen, ist, selbst so absolut frei zu werden, dass allein Deine Existenz ein Akt der Rebellion ist.

    Albert Camus

  10. #10
    Autobahn Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    21.572

    Standard AW: Rote flora- antifa folklore in hamburg

    Gehört gesprengt.


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Muslime - Folklore
    Von ochmensch im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.06.2013, 21:50
  2. Ökowahn zerstört Deutschlands Flora und Fauna
    Von Sprecher im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 151
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 15:48
  3. Rote Richter in der BRD! Skandalurteil im ANTIFA-Prozess
    Von SLOPPY im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.01.2007, 18:51

Nutzer die den Thread gelesen haben : 17

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben