+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Diverse Erfahrungen mit Providern

  1. #1
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard Diverse Erfahrungen mit Providern

    Hallo ihr Lieben,

    es gibt da so allerhand, ich erleb da grad ein Gesellenstückchen besonderer Art und hab morgen in einer Woche einen Termin beim Anwalt deshalb.

    Also Leute, mit welchen Providern habt ihr gute, schlechte Erfahrungen gemacht, bitte mit kleinen Erläuterungen. "Ist scheisse" trifft zwar gar nicht selten zu, sagt aber über die Detailinsuffizienzen zu wenig aus.

    Ich werde dem Verein, um den es in meinem Falle geht, vorher noch ein gütliches Angebot schicken Anfang nächster Woche und hieraus Passagen hier einstellen.

    Kurz und knapp: Ein Fass ohne Boden.....gänzlich ohne Boden.


    Hab die dadurch übrige Zeit genutzt, um wieder mal das Buch von Esther Vilar mit dem Titel "Der betörende Glanz der Dummheit" zu lesen, hat ja alles auch sein Gutes.


    Ne Leute, das Ding mit "wieviel Finger sind an dieser Hand" ist ein Anfängergehampel dagegen, einfach zum Speim, wie wir Bayern sagen.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #2
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.347

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Spontan sage ich dazu ohne Details zu kennen:

    Regel die Angelegenheit ohne Anwalt guetlich und
    vergleiche Dich mit dem Provider aussergerichtlich unter dem
    Hinweis auf beabsichtigte weitere Vertragsverlaengerung.

    Jeder Internetprovider hoert lieber die Worte " Kulanz " und
    " Vertragsverlaengerung " als " Anwalt " oder " Gericht "!

    Wenn es z.B. um Internetgebuehren geht die Du nicht bewusst
    verursacht hast sondern das internetfaehige Handy oder PDA
    sich technisch bedingt selbst eingewaehlt hat, Du das nicht
    bemerkt hast oder mit der Technik nicht klargekommen bist
    laesst sich z.B. die Telekom auf einen kulanten Vergleich ein.

    Meistens zahlt der Kunde dann 20 % und die Telekom 80 %
    der entstandenen Gebuehren. Es muss aber nachvollziehbar
    sein das es sich um einen Bedienungsfehler gehandelt hat.

    Insbesondere iPhone Nutzer die in dem Geraet eine Telekom
    SIM Karte nutzen die nur Telefondienste beinhaltet und keine
    GPRS 3G oder LTE Flatrate koennen technisch bedingt ueber
    das iPhone leicht Internetgebuehren von einigen Hundert Euro
    im Monat verursachen ohne das sie es bemerken bevor dann
    die Gebuehrenrechnung zugestellt wird.
    Geändert von ABAS (09.01.2014 um 22:03 Uhr)
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Praktiker
    Registriert seit
    31.08.2007
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    7.133

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    Hallo ihr Lieben,

    es gibt da so allerhand, ich erleb da grad ein Gesellenstückchen besonderer Art und hab morgen in einer Woche einen Termin beim Anwalt deshalb.

    Also Leute, mit welchen Providern habt ihr gute, schlechte Erfahrungen gemacht, bitte mit kleinen Erläuterungen. "Ist scheisse" trifft zwar gar nicht selten zu, sagt aber über die Detailinsuffizienzen zu wenig aus.

    Ich werde dem Verein, um den es in meinem Falle geht, vorher noch ein gütliches Angebot schicken Anfang nächster Woche und hieraus Passagen hier einstellen.

    Kurz und knapp: Ein Fass ohne Boden.....gänzlich ohne Boden.


    Hab die dadurch übrige Zeit genutzt, um wieder mal das Buch von Esther Vilar mit dem Titel "Der betörende Glanz der Dummheit" zu lesen, hat ja alles auch sein Gutes.


    Ne Leute, das Ding mit "wieviel Finger sind an dieser Hand" ist ein Anfängergehampel dagegen, einfach zum Speim, wie wir Bayern sagen.
    Falls Dein Provider Vodafone heisst ,- rate ich Dir von einem Anwalt ab ,- diese Ganoven haben die besseren Anwälte und eine gut gefüllte Kriegskasse ,-
    glaubs mir - ich bin bei denen schon hart aufgeschlagen.....
    Mors certa , hora incerta ....

  4. #4
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Zitat Zitat von Praktiker Beitrag anzeigen
    Falls Dein Provider Vodafone heisst ,- rate ich Dir von einem Anwalt ab ,- diese Ganoven haben die besseren Anwälte und eine gut gefüllte Kriegskasse ,-
    glaubs mir - ich bin bei denen schon hart aufgeschlagen.....


    worum gings bei dir konkret?
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  5. #5
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Spontan sage ich dazu ohne Details zu kennen:

    Regel die Angelegenheit ohne Anwalt guetlich und
    vergleiche Dich mit dem Provider aussergerichtlich unter dem
    Hinweis auf beabsichtigte weitere Vertragsverlaengerung.

    Jeder Internetprovider hoert lieber die Worte " Kulanz " und
    " Vertragsverlaengerung " als " Anwalt " oder " Gericht "!

    Wenn es z.B. um Internetgebuehren geht die Du nicht bewusst
    verursacht hast sondern das internetfaehige Handy oder PDA
    sich technisch bedingt selbst eingewaehlt hat, Du das nicht
    bemerkt hast oder mit der Technik nicht klargekommen bist
    laesst sich z.B. die Telekom auf einen kulanten Vergleich ein.

    Meistens zahlt der Kunde dann 20 % und die Telekom 80 %
    der entstandenen Gebuehren. Es muss aber nachvollziehbar
    sein das es sich um einen Bedienungsfehler gehandelt hat.

    Insbesondere iPhone Nutzer die in dem Geraet eine Telekom
    SIM Karte nutzen die nur Telefondienste beinhaltet und keine
    GPRS 3G oder LTE Flatrate koennen technisch bedingt ueber
    das iPhone leicht Internetgebuehren von einigen Hundert Euro
    im Monat verursachen ohne das sie es bemerken bevor dann
    die Gebuehrenrechnung zugestellt wird.


    nein, es geht in dem fall um ganz was anderes. nur am rande angemerkt: länger versuche ich schon mit dortigen mitarbeitern, einen annäherungswert an einen dialog zu erreichen - was hinhaut sind die ewigen mantras "ich kann sie gut verstehen, es tut mir sehr leid"...5en von denen hab ich erzählt, ich bräuchte funktionierendes instrumentarium und keine kondolenzschwälle, sie sollten das doch bitte lassen oder für die andere kundschaft aufsparen.


    bei mir gehts um grundversorgung, handy und den müll hab, will und brauch ich nicht, bin ja kein notarzt oder bei der feuerwehr.

    nun, nachdem ich einem mitarbeiter erklärt hab, dass es wohl eine angelegenheit für einen rechtsanwalt wäre, hab ich - nach ca. 30 telefonaten, erfolglos - einen brief von denen bekommen, sie wollen das mit mir am telefon klären.

    nun, genau dieses hab ich seit 12.12.13 nicht MEHR, die grundversorgung in form von festnetz und internet - verschulden des entsprechenden vereins. hab gottlob ein internetcafe um die ecke....aber das ist kein fass ohne boden, das ist etwas, was kein wort mehr hat.


    mal schaun, am montag schlag ich denen per fax die gütliche einigung vor, hab ich bis donnerstag daraufhin keinen schriftliches, definitives einverständnis, bin ich heute in einer woche beim anwalt.

    hab viele belege deren verfehlungen schriftlich und den inhaber des internetcafes als zeugen für diverse telefonate, da ich immer laut gestellt hatte - also ich kann neben einem ärztlichen attest noch ordentlich, ordentlich was auffahren - d.h. es geht nicht um eine kleine, übliche sache, sondern in verbindung damit kann ich auch strafanträge stellen, so wie es aussieht. wenn dort kein einlenken geschehen wird, werde ich das in erwägung ziehen.


    oder denkst, ich sollt denen ne kiste haribo schicken und erklären, es wäre MEIN versagen?


    so geht man mit psychopathen um, zuckerl hier und "sie sind toll" da - hier geht es um einen laufenden vertrag (seit über 10 jahren, haha), der seit 4 wochen nicht eingehalten wird.


    vielleicht kommt nochmal ein brief "wir würden gerne mit ihnen telefonisch klären". allerhand bewußtlose abläufe kamen mir unter, das ist völlig ohne beispiel.


    zümpftig und eine tolle lektion, sag ich dir....bin ja nicht den ersten tag auf der welt
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  6. #6
    schnappt zu Benutzerbild von Beißer
    Registriert seit
    16.11.2007
    Ort
    Ganz in deiner Nähe
    Beiträge
    16.087

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Ich kann Dir 1&1 empfehlen. Bin seit 1998 Kunde bei denen und habe seit mehr als zehn Jahren an deren Service nichts mehr auszusetzen.
    Wir wollen eine neue Ordnung, die alle Deutschen zu Trägern des Staates macht und ihnen Recht und Gerechtigkeit verbürgt – verachten aber die Gleichheitslüge und verneigen uns vor den naturgegebenen Rängen.
    Claus Schenk Graf von Stauffenberg

  7. #7
    Mit mir zum Kampf u. Sieg
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.760

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Zitat Zitat von Beißer Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir 1&1 empfehlen. Bin seit 1998 Kunde bei denen und habe seit mehr als zehn Jahren an deren Service nichts mehr auszusetzen.


    ein mann ein wort, ich danke sehr.

    hab mich jetzt mal so umgesehen, bin im vorbeigehen in einen kabel1-laden rein, auch sehr sehr sehr zümpftig, sag ich dir, sehr zümpftig, aber,völlig ausserhalb jeglicher diskussion.


    servicewüste kann mans nicht nennen, da wüsten ja nicht tot sind, bin durch einige durch gefahren in den usa....also die wüste lebt, wie walt disney es nannte.
    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  8. #8
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    39.347

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    nein, es geht in dem fall um ganz was anderes. nur am rande angemerkt: länger versuche ich schon mit dortigen mitarbeitern, einen annäherungswert an einen dialog zu erreichen - was hinhaut sind die ewigen mantras "ich kann sie gut verstehen, es tut mir sehr leid"...5en von denen hab ich erzählt, ich bräuchte funktionierendes instrumentarium und keine kondolenzschwälle, sie sollten das doch bitte lassen oder für die andere kundschaft aufsparen.


    bei mir gehts um grundversorgung, handy und den müll hab, will und brauch ich nicht, bin ja kein notarzt oder bei der feuerwehr.

    nun, nachdem ich einem mitarbeiter erklärt hab, dass es wohl eine angelegenheit für einen rechtsanwalt wäre, hab ich - nach ca. 30 telefonaten, erfolglos - einen brief von denen bekommen, sie wollen das mit mir am telefon klären.

    nun, genau dieses hab ich seit 12.12.13 nicht MEHR, die grundversorgung in form von festnetz und internet - verschulden des entsprechenden vereins. hab gottlob ein internetcafe um die ecke....aber das ist kein fass ohne boden, das ist etwas, was kein wort mehr hat.


    mal schaun, am montag schlag ich denen per fax die gütliche einigung vor, hab ich bis donnerstag daraufhin keinen schriftliches, definitives einverständnis, bin ich heute in einer woche beim anwalt.

    hab viele belege deren verfehlungen schriftlich und den inhaber des internetcafes als zeugen für diverse telefonate, da ich immer laut gestellt hatte - also ich kann neben einem ärztlichen attest noch ordentlich, ordentlich was auffahren - d.h. es geht nicht um eine kleine, übliche sache, sondern in verbindung damit kann ich auch strafanträge stellen, so wie es aussieht. wenn dort kein einlenken geschehen wird, werde ich das in erwägung ziehen.


    oder denkst, ich sollt denen ne kiste haribo schicken und erklären, es wäre MEIN versagen?


    so geht man mit psychopathen um, zuckerl hier und "sie sind toll" da - hier geht es um einen laufenden vertrag (seit über 10 jahren, haha), der seit 4 wochen nicht eingehalten wird.


    vielleicht kommt nochmal ein brief "wir würden gerne mit ihnen telefonisch klären". allerhand bewußtlose abläufe kamen mir unter, das ist völlig ohne beispiel.


    zümpftig und eine tolle lektion, sag ich dir....bin ja nicht den ersten tag auf der welt



    Sage oder schreibe doch einfach ohne kryptische Ausschweifungen
    worum es in Deinem Fall genau geht und was der Provider Dir nicht
    bietet oder Deiner Erfahrung nach als Schlechtleistung erbringt.

    Geht es um die DSL Grundversorgung oder was ist Dein Problem?
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  9. #9
    Sachse Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Ort
    Innere Emmigration
    Beiträge
    9.359

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Zitat Zitat von Beißer Beitrag anzeigen
    Ich kann Dir 1&1 empfehlen. Bin seit 1998 Kunde bei denen und habe seit mehr als zehn Jahren an deren Service nichts mehr auszusetzen.
    Der Service ist in Ordnung. Zudem hat mir 1&1 die Deutsche Telekom vom Hals geschafft.
    Wo gestern eine christliche Schule stand, steht morgen eine Moscheehütte. Der kriegerische, männliche Geist dieser Religion ist dem Neger verständlicher als die Lehre vom Mitleid, die ihm nur die Achtung vor den Weißen nimmt ...
    O. Spengler 1934

  10. #10
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    12.316

    Standard AW: Diverse Erfahrungen mit Providern

    Zitat Zitat von mabac Beitrag anzeigen
    Der Service ist in Ordnung. Zudem hat mir 1&1 die Deutsche Telekom vom Hals geschafft.
    Einzelerfahrung. Gerade von 1&1 hört man oft nichts Gutes.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. diverse Meinungen zum Christentum
    Von Unschlagbarer im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 3025
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 09:33
  2. diverse Meinungen zum Islam
    Von Unschlagbarer im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 106
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 13:03
  3. Erfahrungen mit Mormonen
    Von Berwick im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 15.03.2011, 00:03
  4. IE 7.0 - Erfahrungen ?
    Von turn-the-page im Forum Medien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 14:22
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 18:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben