+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 123

Thema: Buchempfehlungen

  1. #11
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.410

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Interessant auch, dass dabei viele Sachbuchklassiker der 1970er/80er zu finden sind, so dass man merkt, aus welcher Generation der Autor kommt. Manches hat sich vielleicht auch erledigt. Mag sein, dass z.B. Castaneda für die Hippies und gerade auch die Drogenexperimentierfreudigen eine gewissen Bedeutung und Faszination hatte, doch finde ich seine Schilderung z.T. unfreiwillig komisch. Viele der Romanempfehlungen sind gut.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  2. #12
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.410

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    tja mein Lieber, auch du solltest mal über deinen Tellerrand hinausgucken und nicht nur konsumieren was in dein bestehendes Weltbild passt!
    Entschuldige, aber ich habe die "Erinnerungen an die Zukunft" gelesen. Bestenfalls tauglich als Reiseroman zu exotischen Ruinen in ganzer Welt, etwas fantastisch aufgeladen. Es ist eine Frechheit, dass ich Däniken, der nicht viel mehr gemacht hat, als diese Orte zu besuchen und Fotos zu machen, sich als eine Art Archäologe ansieht und im Schlusskapitel noch Empfehlungen an die Wissenschaftler machen will.
    Dagegen empfehle ich dir mal, in "Goedel, Escher, Bach" reinzuschauen. Eine geniale Grundidee, Synthese zw. Kunst und Wissenschaft, und obwohl Hofstadter als Mathematiker die harte Formelarbeit nicht scheut (hier sind nämlich echte Beweisführungen, etwas, was man in einem Däniken-Buch nie finden würde), schafft er es durch viele nette Ideen, das Buch unterhaltsam zu gestalten.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  3. #13
    Hasst Spaltpilze Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.348

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Gut, dass die Schriften dieses Autors, der Geschichte nach Art eines Witze-Onkels darstellte, weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Ich habe übrigens einen Fernau, so substanzlos, dass ich ihn jederzeit verschenken würde.
    Mit diesem Satz hast du dir selbst ein Armutszeugnis ausgestellt und gleichzeitig ein bisschen deiner wahren Identität als Deutschenfeind durchblicken lassen.

    Ich habe etwa ein halbes Dutzend Fernaus im Regal stehen und kann in Fernaus Büchern nirgends diesen "Witze-Onkel" erkennen, sondern sein weises Verständnis der Geschichte Europas und zudem seine Fähigkeit, komplexe historische Ereignisse und Abläufe auf ihre wahren Hintergründe zu führen.

    Daher ist es überhaupt keine Überraschung, dass du allein schon beim Auftauchen des Substantivs "Deutschland" bereits Bauchschmerzen bekommst.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  4. #14
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    21.037

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    das steht auch so im Eröffnungsbeitrag!
    Wenn man auf 100 Werke limitiert, kann es nur subjektiv/repräsentativ sein...aber die Auswahl ist in Ordnung!!

  5. #15
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    21.037

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Interessant auch, dass dabei viele Sachbuchklassiker der 1970er/80er zu finden sind, so dass man merkt, aus welcher Generation der Autor kommt. Manches hat sich vielleicht auch erledigt. Mag sein, dass z.B. Castaneda für die Hippies und gerade auch die Drogenexperimentierfreudigen eine gewissen Bedeutung und Faszination hatte, doch finde ich seine Schilderung z.T. unfreiwillig komisch. Viele der Romanempfehlungen sind gut.
    Der Zeitgeist spiegelt sich natürlich auch in so einer Liste wider.
    Klassiker sind dann gern unter "ferner liefen", weil Aktuelles sich im Vordergrund darstellt.

  6. #16
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.410

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Mit diesem Satz hast du dir selbst ein Armutszeugnis ausgestellt und gleichzeitig ein bisschen deiner wahren Identität als Deutschenfeind durchblicken lassen.

    Ich habe etwa ein halbes Dutzend Fernaus im Regal stehen und kann in Fernaus Büchern nirgends diesen "Witze-Onkel" erkennen, sondern sein weises Verständnis der Geschichte Europas und zudem seine Fähigkeit, komplexe historische Ereignisse und Abläufe auf ihre wahren Hintergründe zu führen.

    Daher ist es überhaupt keine Überraschung, dass du allein schon beim Auftauchen des Substantivs "Deutschland" bereits Bauchschmerzen bekommst.
    Fernaus Bücher, besonders die über die Antike, sind voll mit Sätzen wie diesen:
    Aber Gunther war besten Mutes, hobbelte seinen Mustang an, ließ die Picknickkörbe öffnen und sich selbst häuslich nieder
    (aus: Disteln für Hagen).

    Es ist nicht mal besonders witzig (besonders aus heutiger Sicht, damals hatte es noch einen gewissen Neuigkeitswert), zumal Fernau ja auch eigentlich keine Parodien schreiben wollte. Trotzdem wirken die Bücher oft so.

    P.S: dass jeder, der dir widerspricht, in den Rang eines "Deutschenfeinds" aufrückt, ist mir wohlbekannt.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  7. #17
    Hasst Spaltpilze Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Ort
    Gau Baden
    Beiträge
    49.348

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Fernaus Bücher, besonders die über die Antike, sind voll mit Sätzen wie diesen: (aus: Disteln für Hagen).
    Na und, was ist daran verurteilenswert, wenn man einzelne historische Details in humorvolle Sentenzen verpackt, solange der Sinn und die Bedeutung einer Szene oder einer Aktion nicht verfälscht wird?

    Ich finde den zitierten Satz über Gunters leicht phlegmatischen Wunsch nach einem gemütlichen Picknick durchaus witzig, denn er beschreibt indirekt Gunters zaudernden Charakter in ironischer Form.

    Weshalb soll Geschichte immer nur knochentrocken geschrieben werden, um als ernsthaft wahrgenommen zu werden?

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Es ist nicht mal besonders witzig (besonders aus heutiger Sicht, damals hatte es noch einen gewissen Neuigkeitswert), zumal Fernau ja auch eigentlich keine Parodien schreiben wollte. Trotzdem wirken die Bücher oft so.
    Siehe meine Frage nach der scheinbaren Notwendigkeit einer staubtrockenen Geschichtsschreibung.

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    P.S: dass jeder, der dir widerspricht, in den Rang eines "Deutschenfeinds" aufrückt, ist mir wohlbekannt.
    Nö, das nun gerade nicht, aber in deinem Fall handelt es sich schon eher um eine Art von Markenzeichen.
    .
    „Tradition ist nicht die Anbetung der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers“.

  8. #18
    EK 89/II Benutzerbild von Frumpel
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    HVL
    Beiträge
    4.261

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Schade, daß auf der Liste nicht die 24 bändige Ausgabe von Marx/Engels drauf steht .... so habe ich nur 4 von diesen Büchern gelesen.
    Laßt uns pflügen, laßt uns bauen, lernt und schafft wie nie zuvor,
    und der eignen Kraft vertrauend, steigt ein frei Geschlecht empor.
    Deutsche Jugend, bestes Streben unsres Volks in dir vereint,
    wirst du Deutschlands neues Leben.
    Und die Sonne, schön wie nie, über Deutschland scheint.

  9. #19
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    13.063

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Zitat Zitat von bernhard44 Beitrag anzeigen
    tja mein Lieber, auch du solltest mal über deinen Tellerrand hinausgucken und nicht nur konsumieren was in dein bestehendes Weltbild passt!
    Bei mir wird es auch einmal wieder Zeit, Ausflüge in andere Gefilde zu unternehmen.

    Die letzte Reise ging nach Goebbels, seine Bücher habe ich verschlungen.
    Historisch von großem Wert, auch um die Zeit besser zu verstehen.
    Mein jetziger Schwerpunkt liegt bei Paulus, aber das ist auch nicht wirklich eine Herausforderung und liegt nahe am Judentum.


    Mal sehen, wo es diesmal hingeht Vorschläge nehme ich auch gerne an !
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  10. #20
    Mitglied Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    62.524

    Standard AW: Die 100 Muss-Bücher

    Ich lese gerne Rüdiger Nehberg! Und Jack London.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Buchempfehlungen - Justiz und Recht in Österreich
    Von DonPromillo im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 21:22

Nutzer die den Thread gelesen haben : 51

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben