+ Auf Thema antworten
Seite 46 von 46 ErsteErste ... 36 42 43 44 45 46
Zeige Ergebnis 451 bis 457 von 457

Thema: Kinder nur noch für erbgesunde Ehepaare???

  1. #451
    Nomen Nescio Benutzerbild von Nomen Nescio
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    Dordrecht (NL)
    Beiträge
    7.035

    Standard AW: Kinder nur noch für erbgesunde Ehepaare???

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Ich bin nicht verheiratet, werde nicht heiraten, haben keine Kinder und zahle seit meinem 18ten Lebensjahr ein. Fortbildungen zahle ich auch meiner Tasche, und selbst als ich den Meister in Vollzeit machte habe ich diesen selber bezahlt und weder Arbeitslosengeld noch sonst etwas bezogen. Ich machte auf der Bank dafür Schulden welche ich dann auch wieder abarbeiten mußte.

    Erst als ich fast 40 war erkannte ich die Fehler welche ich machte, nämlich zu glauben der Staat würde seine Nettozahler entsprechend positiv belohnen.
    klingt vllt grob, aber dann hast du m.e. einfach pech gehabt.

    wer aber sorgt/zahlt für deine eltern? und für dich wenn du z.b. 90 würdest??
    anti-extrem

  2. #452
    Mitglied
    Registriert seit
    06.08.2008
    Beiträge
    24.712

    Standard AW: Kinder nur noch für erbgesunde Ehepaare???

    Zitat Zitat von Nomen Nescio Beitrag anzeigen
    klingt vllt grob, aber dann hast du m.e. einfach pech gehabt.
    ......
    Nein, ich habe Glück gehabt. Hätte ich jedes mal geheiratet wenn eine gewollt hätte ich wäre heute wohl schon zum 4ten mal geschieden und hätte ein paar Kinder rumlaufen wenn ich nicht so vorausschauend gewesen wäre. So hatten mich meine Anfälle von zusammenziehen lediglich ein paar Tauschen Mark, später Euro gekostet um sie wieder los zu werden und die Sache war gut.
    Heute lebe ich mit einer glücklich zusammen, und beide ohne Heirats- oder Kinderwunsch, haben ein gutes Auskommen und sind auch so sehr zufrieden. Als Teil einer Großfamilie laufen bei uns genügend Kinder umher, was mich nach Familientreffen immer wieder in meiner Entscheidung bestätigt.

    .......
    wer aber sorgt/zahlt für deine eltern? und für dich wenn du z.b. 90 würdest??
    Meine Eltern, bzw. deren Geschwister haben beiderseits ihre Eltern / Großeltern sehr früh verloren. Das war ein Schicksal dieser Generation. So kann man sagen dass diese ihre eigene Rente einbezahlten, weil eben keine Eltern da waren welche diese beanspruchen hätten können. Abgesehen davon zahlen sie seit 20 Jahren eine private Pflegeversicherung ein welche.

    Ich selber zahle somit ebenfalls meine Rente nach gesetzlich geregelter Abgabenhöhe ein, und daraus erwachsen dann auch meine Ansprüche dieser gegenüber. Ich sorge auch selber vor da ich gar keine Lust habe bis 65 oder 63 zu arbeiten.
    Abgesehen davon denke ich nicht dass ich recht alt werde.
    Für eine Trennung von Kulturen und Religionen.

  3. #453
    Nomen Nescio Benutzerbild von Nomen Nescio
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    Dordrecht (NL)
    Beiträge
    7.035

    Standard AW: Kinder nur noch für erbgesunde Ehepaare???

    Zitat Zitat von Jim Knopf Beitrag anzeigen
    Diskussionstitel ziemlicher Unsinn.

    Allerdings denken wir einmal an die Präimplantationsdiagnostik.
    Was wird dort gemacht? Untersuchung der Eizell und der Spermien auf Qualität und Erbrisiken.
    Das ist ziemlich umstritten. Ich bin dafür, wenn es Leid verhindern hilft.
    noch weißt du aber nicht, was die verschmelzung der beiden zellen als erfolg gibt.
    anti-extrem

  4. #454
    FREIGEIST Benutzerbild von Ingeborg
    Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    30.718

    Standard AW: Kinder nur noch für erbgesunde Ehepaare???

    Lehre dein Kind niemals, gering von sich zu denken. Gewöhnt es sich, so zu empfinden, so werden auch andere sich gewöhnen, es niedrig zu achten, jetzt das Kind, später den Mann. Lehre dein Kind, nur Erfolg zu träumen und zu erwarten. Langandauernde Erwartung dieses Erfolges bringt Ursachen, Mittel und Wege zu diesem Erfolg.

    von Prentice Mulford

  5. #455
    Der Unglücksrabe Benutzerbild von Hans Huckebein
    Registriert seit
    19.01.2008
    Ort
    bei Tante Lotte
    Beiträge
    3.334

    Standard AW: Kinder nur noch für erbgesunde Ehepaare???

    Vor 3 wochen in der s-bahn: ein junger mann mit down-syndrom erzählte mir, er möchte heiraten und kinder haben....oh weh.
    Er arbeitet in einer behindertenwerkstatt und hat die "liebe seines lebens" kennengelernt.

    Da bin ich immer hin- und hergerissen, einerseits haben die ganz normale wünsche, andererseits wer soll sich um das kind/er kümmern?
    Wer möchte da ein urteil sprechen?

  6. #456
    Österreich zuerst Benutzerbild von WIENER
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    13.305

    Standard AW: Kinder nur noch für erbgesunde Ehepaare???

    Zitat Zitat von schastar Beitrag anzeigen
    Klar geht es den Staat etwas an, wer glaubst du das für Behindis und Erbkrüppel aufkommt? Die Eltern? Nein, wir die Steuerzahler, besonders die Kinderlosen.
    Mit den Kinderlosen hab ich ohnehin kein Mitleid, die schmarotzen ohnehin an der Gesellschaft mit.

    In den Staaten lässt sich die obere Gesellschaftsschicht vorher immer testen, dass ist schon Gesellschaftlicher Usus.Zwang ist nicht mehr machbar, aber gesellschaftliche Überzeugungsarbeit und Problembewußtseinsschaffung wäre wünschenswert und zielführend.
    „ Wer in einem gewissen Alter nicht merkt , daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist , merkt es aus einem "gewissen" Grunde nicht .“

  7. #457
    Das soziale Gewissen Benutzerbild von alberich1
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.149

    Standard AW: Kinder nur noch für erbgesunde Ehepaare???

    Zitat Zitat von Bulldog Beitrag anzeigen
    Im Dritten Reich mussten Paare vor der Trauung nicht nur ihre arische Abstammung, sondern auch ihre sogenannte Erbgesundheit nachweisen.

    Damals kannte man die Gene noch nicht, die wurden erst Anfang der 50er-Jahre von den Briten Cockroft und Watson entdeckt.

    Deshalb schwafelten die Nazis auch immer vom gesunden Blut, weil sie das Blut für den Träger der Erbanlagen hielten.

    Heutzutage sind die menschlichen Gene allesamt entziffert.

    Man weiß lediglich noch nicht vollständig , welcher Codeabschnitt der DNA welche Aufgabe in Körper und Hirn erfüllt.

    Von den Nazis Erbkrankheiten genannte , von der heutigen Genetik Gendefekte genannte krankhafte Störungen der DNA, können schon heute für viele Gendefekte und geneitsch bedingte Krankheiten nachgewiesen werden.

    Meine Frage: sollten heutige Paare vor der Eheschließung ihre Gene auf Gendefekte , nach der Naziideologie Erbkrankheiten genannt, untersuchen lassen, um spätere Missbildungen und genetisch bedingte Krankheiten und Störungen ihrer Kinder zu verhindern oder nicht???

    Sollten sich nur noch Menschen fortpflanzen dürfen, deren Gene frei von Defekten sind, oder geht das den Staat und die Gesellschaft grundsätzlich einen Scheißdreck an???
    Was sind denn Gendefekte? Alles, was erblich ist und den Menschen, von seiner gewollten Vollkommenheit unterscheidet?
    Konsequent gesehen wäre das der Untergang der Demokratie, denn wer würde noch CDU oder SPD wählen, wäre er nicht genetisch durch Dummheit vorbelastet?
    Wo ein genetischer Defekt anfängt oder aufhört, würde zwecks Beurteilung einen perfekten Ausgangspunkt beanspruchen.
    Diesen festzulegen, ist dem Menschen aufgrund seiner Fehlbarkeit kaum möglich.
    Also, wer ist bekloppter? Der CDU-Wähler oder der Spleenman? Dies zu beurteilen scheitert an unserer eigenen Unzulänglichkeit.
    Nieder mit dem Kapitalismus!
    HartzIV oder Sozialismus!Ihr habt die Wahl!
    Demokratie vor Plutokratie! gegen TTipp
    Arbeitslos?Pleite?Hungrig?Wohl wieder nicht Links gewaehlt!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. In welchem Land dürfen Ehepaare nicht zusammenleben?
    Von Tantalit im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 21:41
  2. Wieviele tote Kinder noch?
    Von D-Moll im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 350
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 12:47
  3. Dürfen Kinder noch Kind sein?
    Von Peaches im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 07.08.2009, 06:49
  4. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 03.06.2007, 21:17
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 16:47

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben