+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Die Sportler Südtirols

  1. #1
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.657

    Standard Die Sportler Südtirols

    In diesem Thema bitte alles Wissen und neue Informationen bzw. Meldungen über

    - das Verhältnis der Südtiroler Sportler zu Italien
    - die Einstellung der Südtiroler Sportler zur südtiroler Unabhängigkeitsbewegung
    - das Verhältnis der Italiener zu den Südtiroler Sportlern (Druck, Verführung, freiwillige Kollaboration, Zwang & Kauf)
    - Die Berichterstattung österreichischer/Südtiroler/italienischer & bundesdeutscher Medien über die Südtiroler Sportler

    zusammentragen.

    Besonders gefragt die Eindrücke und Erfahrungen von Insidern (also Südtirolern)

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Eckpunkte:

    Die italienische Olympiamannschaft in Sotschi besteht aus 113 Teilnehmern, davon kommen [Links nur für registrierte Nutzer] (Österreich entsendet 130 Sportler).

    Der berühmteste Sportler Südtirols, der Rodler Armin Zöggeler, trug bei der Eröffnungszeremonie die italienische Fahne.

    ---

    PS: Dies soll ein Sammelstrang mit nützlichen Informationen (und Meinungen) zum Thema werden. Nicht erwünscht sind allerdings primitive Einzeiler, kopierte Wikiblödia-Artikel zum Status oder der Geschichte Südtirols, Primitiv-Wissen auf Kindergartenniveau, Primitiv-Aussagen wie "Südtiroler sind Deutsche" usw. Derlei Vorschulwissen wird vorausgesetzt! Das soll hier nicht Thema sein. Es geht um das ambivalente Verhältnis der Südtiroler Sportler zum italienischen Staat sowie alles darum herum.
    Geändert von ochmensch (09.02.2014 um 18:30 Uhr)

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.657

    Standard AW: Die Sportler Südtirols

    Zu Zöggeler:

    Einerseits scheint er seine deutsche Sprache nicht völlig zu verleugnen:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Andererseits ist er Carabiniere und trägt die italienische Flagge zum Einmarsch. Also sehr eng an den italienischen Staat angebunden. Freiwillig oder durch finanzielle und berufliche Abhängigkeit?

    Jedenfalls scheint das nicht allen Südtirolern zu gefallen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.657

    Standard AW: Die Sportler Südtirols

    Aktuell: Südtiroler Schützen fordern mehr Unabhängigkeit für Südtiroler Sportler:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Erneut ist durch die spöttischen Bemerkungen des RAI-Journalisten Fiorello am Rodler Armin Zöggeler die Diskussion um Südtiroler Sportler im italienischen Nationalteam entfacht. Der Südtiroler Schützenbund kritisiert, dass die regierenden Südtiroler Politiker es noch immer nicht geschafft hätten, eine eigene Nationalmannschaft aufzubauen, wie dies in Schottland, Nordirland und auf den Färöer-Inseln schon längst der Fall sei. Aber auch die Möglichkeit, dass Südtiroler Sportler von Südtirol finanziert und unter österreichischer Flagge antreten dürfen, sollte angedacht werden, erklären die Schützen in einer Aussendung.

    [...]

    Dass Südtiroler Sportler politisch immer wieder missbraucht würden, beweise unter anderem der Fall Plankensteiner - Haselrieder bei den Olympischen Spielen in Turin. Nachdem Gerhard Plankensteiner in einem Interview erklärt hat, den „Inno di Mameli“ nicht zu kennen, wurde ihm und seinem Partner nahegelegt, ihre Treue zu Italien zu beweisen und in einem Fernsehstudio vor laufenden Kameras besagte Hymne zu singen. „Das Traurige daran ist, dass sich kaum ein Funktionär oder Betreuer schützend vor sie gestellt und diese Demütigung unterbunden hat. Bedenklich findet der Südtiroler Schützenbund auch, dass einem Athleten nach einem erfolgreichen Rennen unmittelbar nach der Zieleinfahrt eine italienische Fahne in die Hand gedrückt wird, ob er will oder nicht. Und das wird auch in Sotschi wieder so passieren“, so die Schützen.

    „Damit Südtirols Sportlern solche peinliche Situationen erspart bleiben, sollten sich unsere Politiker für mehr Freiheit und Unabhängigkeit unserer Sportler einsetzen, damit sie frei entscheiden können, ob und welche Hymne sie singen oder welche Fahne sie schwenken wollen. Wenn sich Südtirol viele nutzlose Großprojekte für einige Wenige leisten kann, so kann es sich auch unsere Sportler leisten, die große Werbeträger für unsere Heimat sind“, so abschließend die Aufforderung des Südtiroler Schützenbundes an die neue Sportlandesrätin Martha Stocker.

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.657

    Standard AW: Die Sportler Südtirols

    Haben sich südtiroler Sportler oder Funktionäre eigentlich schon einmal zur BRD-Fernsehberichterstattung geäußert, welche sie penetrant als "Italiener" bezeichnet? Verweigern manche deswegen evtl. sogar grundsätzlich Interviews mit dem BRD-Fernsehen?

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.657

    Standard AW: Die Sportler Südtirols

    Abfahrt: Innerhofer holt Silber
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Kärntner Matthias Mayer ist Olympiasieger in der Abfahrt. Der 23-Jährige triumphierte am Sonntag bei den Winterspielen in Sotschi vor dem Südtiroler Christof Innerhofer (+0,06 Sek.) und dem Norweger Kjetil Jansrud (+0,10).

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    14.08.2009
    Beiträge
    21.030

    Standard AW: Die Sportler Südtirols

    Seinerzeit hat man Gustav THÖNI nach seinem nationalen Empfinden gefragt. Der Reporter wollte schlau sein und fragte: Sagt man zu ihnen Gustav oder Gustavo?
    Thöni antwortete:"Mei Votta sogt dahoam zu mir Gustl, ois andere is wuascht!"

  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.657

    Standard AW: Die Sportler Südtirols

    Zwischenbilanz: Zu den beiden bisherigen Medaillen der Tiroler Innerhofer und Zöggeler kam heute eine weitere Silberne durch die Eisläuferin [Links nur für registrierte Nutzer].

    Das kleine Südtirol mit nur 1% der Einwohner Italiens zeichnet damit bisher für 2/3 aller Top-Platzierungen verantwortlich.

  8. #8
    endlich zuhause Benutzerbild von Sprecher
    Registriert seit
    16.12.2007
    Ort
    Rückseite Pluto
    Beiträge
    50.478

    Standard AW: Die Sportler Südtirols

    Zitat Zitat von Grafenwalder Beitrag anzeigen
    Haben sich südtiroler Sportler oder Funktionäre eigentlich schon einmal zur BRD-Fernsehberichterstattung geäußert, welche sie penetrant als "Italiener" bezeichnet? Verweigern manche deswegen evtl. sogar grundsätzlich Interviews mit dem BRD-Fernsehen?
    Sie treten ja für Italien an, niemand zwingt sie dazu...

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    31.08.2013
    Ort
    Nordbaden
    Beiträge
    1.657

    Standard AW: Die Sportler Südtirols

    Endbilanz Sotschi:

    Fünf der acht Silber- und Bronzemedaillen für Italien gehen an Tiroler. Die restlichen drei Medaillen holten die italienischen Eisschnellläufer um Arianna Fontana.

    Weitere Pressestimmen zu Olympia:

    [Links nur für registrierte Nutzer]:
    Die Winterspiele in Sotschi werfen wieder die Frage auf: Brauchen wir eine eigene Südtiroler Sportlermannschaft, wie es die Freiheitlichen fordern? [...] Aber nicht nur der symbolische Aspekt stört dabei, sondern auch dass „unsere“ Sportler in einem beruflichen Abhängigkeitsverhältnis zu staatlichen Arbeitgebern stehen, lässt Demanega wissen. „In einem Land, das nach mehr Eigenständigkeit und Autonomie strebt, wäre es höchst an der Zeit, die Südtiroler Sportler in den Landesdienst zu nehmen.“
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]:
    Während die Nordtiroler mit einem eigenen „Tirol-Haus“ bei Putin und der versammelten Weltpresse punkten, sehen die Südtiroler Olympioniken in Sachen Repräsentation traurig aus, finden die Freiheitlichen. [...] „Bis auf die beiden Medaillen, die Südtiroler Sportler errungen haben und die Italien zugute kommen – Südtirol spielt in einem Großteil der internationalen Berichterstattung nicht einmal als Randnotiz eine Rolle –, kann Südtirol im Vergleich zu Nordtirol nicht das herausholen, was es eigentlich herausholen könnte, insofern es auf eine eigene Olympiamannschaft zurückgreifen könnte.“ [...] Und auf Südtirols wenig attraktivem Image in Sotschi, aber vor allem auf den Bildschirmen der RAI Südtirol zuhause, reitet heute auch die Südtiroler Tageszeitung herum.[Links nur für registrierte Nutzer]lautet der bissige Titel, der die TV-Berichterstattung der RAI auf die Schippe nimmt. Die nicht stattfindet, weil die nationale RAI die Senderechte über Olympia dem privaten Sender Sky überlassen hat.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bilder: Deutsche Sportlerinnen und Sportler
    Von Doitzu im Forum Sportschau
    Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 03.01.2013, 15:58
  2. Deutscher und polnischer Sportler machen es vor!
    Von Black Jack im Forum Europa
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 18:50
  3. Sportler begehen Landfriedensbruch
    Von Irmingsul im Forum Sportschau
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 21:59
  4. Von Sportler für Sportler
    Von Rikimer im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.08.2009, 21:29
  5. Mario Lemieux - Abschied von einem großen Sportler
    Von Hagen von Tronje im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 02:01

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben