User in diesem Thread gebannt : borisbaran


+ Auf Thema antworten
Seite 362 von 366 ErsteErste ... 262 312 352 358 359 360 361 362 363 364 365 366 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.611 bis 3.620 von 3655

Thema: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

  1. #3611
    Mitglied Benutzerbild von Rhino
    Registriert seit
    09.06.2014
    Ort
    Transvaal
    Beiträge
    7.556

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    Zitat Zitat von Ansuz Beitrag anzeigen
    Frisch aus meinem Verteiler, ein lesenswerter Artikel:
    (daraus Auszüge)


    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zensur ist das eine. Eigentlich betreiben Staatsfunk & Co. ja betreutes Denken:


    Anja Reschke nennt das Ganze dann "Erziehungsauftrag der Medien":



    Unverhohlen bringt man das dann in Verbindung mit der Umerziehung - Ein Begriff den doch sonst nur "Nazis" verwenden?
    Reschke liegt dann auch falsch, dass "Lizenzen nur an Nicht-Nazis verteilt wurden". Tatsaechlich spielte es keine Rolle, ob eine Nationalsozialist war. Entscheiden war wie willfaehrig er sich hat von den Alliierten missbrauchen lassen. Man beachte einfach mal die fruehen Redaktionsmitglieder beim Spiegel.
    Wahrheit Macht Frei!

  2. #3612
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    3.598

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    Was Helmut Kohl in geheimen Telefonaten mit Bill Clinton besprach

    am 3. April wäre [Links nur für registrierte Nutzer] 90 geworden. Wie sehr er die Weltpolitik jenseits des Euro geprägt hat, lässt sich in den geheimen Protokollen der Telefonate mit Bill Clinton von 1993 bis 1998 nachlesen, die Washington freigegeben hat – lange bevor die deutsche Version zugänglich wird. Kohl warb bei Clinton unablässig dafür, Frankreichs Seele zu streicheln. Nie fehlt sein Hinweis auf Adenauers Satz, man möge die Trikolore drei Mal grüßen, um Paris Geltung zu verschaffen, sonst sei alles gefährdet.

    „Ein Herr aus Kalifornien“ (gemeint war Reagans Außenminister George Shultz) habe das missachtet und sich prompt mit Frankreich „Riesenstreit um ein Komma in einem Unterparagrafen“ eingehandelt. Clinton nahm den Rat an: Wenn Präsident Jacques Chirac den Widerstand gegen Hollywoodfilme im TV aufgebe, „werde ich die Trikolore sechsmal grüßen“.
    Kohls Großthema war die Nato-Erweiterung, auch dies mit psychologischem Grund. Ohne Nato-Schutz bleibe Zentraleuropa instabil – und nur wenn Polens Seele stabil sei, werde im deutschen Bewusstsein die Oder-Neiße-Grenze als historische Last und Trennlinie verschwinden. Die Nato-Erweiterung sei mit Russlands Präsident Boris Jelzin, aber keinem seiner Nachfolger zu erreichen.
    Nach einem Krankenbesuch bei ihm war Kohl alarmiert. Jelzin, sagte er Anfang 1997 zu Clinton, baue gesundheitlich ab. Nun drängte Kohl fast manisch auf Ergebnisse. „Die Zeit läuft uns weg“, wurde sein Standardsatz. Clinton suchte ihn zu beruhigen: „Mein Schwiegervater hatte die Operation auch.“ Kohl blieb hartnäckig. Die Erweiterung gelang gerade noch rechtzeitig, bevor [Links nur für registrierte Nutzer] ans Ruder kam.
    Kohls zweites Angstthema war der Islamismus. Im Februar 1995 malte er gegenüber Clinton die Apokalypse an die Wand. Zerfalle Russland wegen des Bürgerkrieges im muslimischen Tschetschenien („Das sind Gangster“), gebe es eine Kettenreaktion von der Türkei über Algerien bis Ägypten. Deshalb sei Ankara wichtiger als etwa Athen. Kohl war da brutal.

    1997 sagte er einem Emissär Clintons: „Ich lasse mich von den Griechen nicht erpressen.“ Falls Clinton je Ärger mit Athen habe, reiche ein Anruf. „Ich werde hart reagieren und Lösungen finden.“ Auf „Menschenrechte à la Harvard“ pfiff Kohl. Die Türken seien, wie sie seien.

    Was hätte er heute wohl über [Links nur für registrierte Nutzer] gesagt, einem der letzten Besucher vor Kohls Tod 2017? Womöglich: Nehmt ihn, wie er ist, das renkt sich später wieder ein — Europas Einheit zu wahren ist jetzt wichtiger.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jaja, der Pfälzer Saumagen.
    Schon lustig, dass die Linken immer noch einem bärtigen, arbeitslosen Rassisten nachlaufen.

  3. #3613
    .. das Beste am Norden .. Benutzerbild von Politikqualle
    Registriert seit
    04.02.2016
    Ort
    Ongeim'l Tketau
    Beiträge
    31.639

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    .. gestern im Fernsehen :
    .. Der schwache Staat …
    ... [Links nur für registrierte Nutzer]

    .. zwei weibliche "Journalisten" haben sich gegen rechte ausgetobt und alles in einen Topf geworfen , so wie immer ..
    .. Erfurt und Hanau usw. waren dann natürlich auch nur rechter Terrorismus …
    .. das Beste am Norden .. sind die Quallen ..... >>>>>>> []


  4. #3614
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    11.130

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    Behauptung:

    ....
    Orientierung, die heute wichtiger ist denn je: Klimakrise, Trump, ein Rechtsruck in Europa und der Diskurs über die Glaubwürdigkeit der Medien verunsichern die
    Gesellschaft. Diese unberechenbaren Zeiten verlangen nach Journalismus, dem man vertrauen kann. Mit über 500 Journalistinnen und Journalisten bietet Ihnen
    der SPIEGEL verlässlichen, unabhängigen Journalismus - ab sofort in einer gemeinsamen Redaktion und unter einer Marke.



    This database includes grant payments made by the Bill & Melinda Gates Foundation and previous foundations of the Gates family (William H. Gates Foundation, Gates Library Foundation, and
    Gates Learning Foundation) from 1994 onward. They system includes grant payments only, not direct charitable contracts or
    [Links nur für registrierte Nutzer]. Please note that this database is a dy-
    namic system that undergoes regular updates. We encourage you to reference the foundation’s 990-PFs published on the
    [Links nur für registrierte Nutzer] for the definitive list of all individual grants.
    [Links nur für registrierte Nutzer].

    Über zwei Millionen bekam man von Gates. Das zahlt keiner für unabhänginge und kritische Berichterstattung. Beweis: Spiegelschreiber gehen der Presstitution nach.

    Sie leugnen das nicht mal!

    Offenlegung: Die Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) unterstützt das SPIEGEL-Projekt [Links nur für registrierte Nutzer] über drei Jahre mit einer
    Gesamtsumme von rund 2,3 Mio. Euro. Unter dem Titel Globale Gesellschaft berichten Reporterinnen und Reporter aus Asien, Afrika, Latein-
    amerika und Europa, die Beiträge erscheinen im Auslandsressort des SPIEGEL.
    [Links nur für registrierte Nutzer].

    Nochmal langsam zum Mitschreiben für unsere Massenmedien- und Coronagläubigen: der Unternehmer Gates, dem kein Mensch mit einem IQ über
    Zimmertemperatur den Menschenfreund abnimmt, zahlt diesen Betrag nicht einfach so, er erwartet natürlich, dass man in seinem Sinne berichtet.

    Beim Spiegel, der in den letzten Jahren alles über Bord geworfen hat, was auch nur im Entferntesten nach seriösem, investigativen Journalismus riecht,
    kann er sicher sein. Wovon Gates auch möchte, dass wir es glauben und sei es noch so unsinnig und/oder verwerflich-der Spiegel wird es drucken!
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  5. #3615
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.026

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    Das paßt auch hierzustrang:

    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  6. #3616
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    11.130

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    Nun gibts saures für Ken Jebsen von den Wahrheitshütern von t-online.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Das ist dran an Ken Jebsens großer Gates-Verschwörung


    Wem der Name Jonas Müller-Töwe noch nicht reicht, der führe sich folgendes zu Gemüte

    Sollten Sie diesen Text wirklich lesen wollen, müssen Sie zwei Dinge im Vorhinein wissen: Erstens ist Ken Jebsen ein ehemaliger Moderator, der vor fast zehn Jahren
    seinen Job beim rbb aufgrund von
    [Links nur für registrierte Nutzer] verlor...
    Mit einer ähnlich lautenden Begründung wurde gegen Ende der 80er in der DDR die russische Zeitschrift "Sputnik" verboten. Damals "musste man wissen, dass der Sputnik kein
    Organ der KPdSU (Kommunistische Partei der Sowjetunion) sei", den Roten Götten waren Glasnost und Perestroika ein Dorn im Auge.

    Der Rest des Artikels: Halbwahrheiten und Lügen. Mag sein, dass Jebsen in einigen Punkten übers Ziel hinausgeschossen hat, doch im Wesentlichen liegt er richtig: Bill Gates ist
    Multimilliardär, eiskalter Geschäftsmann und mit Sicherheit alles andere als ein uneigennützig handelnder Menschenfreund.

    Sollen wir wirklich glauben, dass Gates harmlos ist und nur gutes will....?



    "Gates (Criteria)", der Hammer, was Deborah Birx da entfahren ist. Ihre Korrektur ändert da auch nichts mehr!

    Er (Ken Jebsen) verspricht Strafprozesse, Enteignungen und die Gleichschaltung der Presse. Das ist kein Journalismus.
    Punkte 1 und 2: berechtigt.

    Punkt 3: längst passiert

    Letzter Satz: Eigentor.

    Bei Jebsen geht es auch im aktuellen Video um eine "Weltverschwörung", die aus einem "religiösen Wahn" heraus Menschen vergiftet und damit an "Euthanasie
    erinnert", die "in
    [Links nur für registrierte Nutzer] endete". Das Ehepaar Gates habe mehr Macht als "Roosevelt, Churchill, Stalin und Hitler zusammen". Er reproduziert damit nicht nur
    antisemitisch anschlussfähige Konzepte, sondern relativiert en passant auch noch den Holocaust. 30 Minuten lassen sich sinnvoller verbringen.
    Der Holocaust, da isser wieder. Billige Nummer. Das gab es selbst in der Sowjetunion nicht auf dem Wühltisch.

    Auch beim Spiegel, wen wunderts, hat Gates sich schon eingekauft. Über zwei Millionen-sicher nicht lockergemacht für unabhängige Berichterstattung!

    Offenlegung: Die Bill & Melinda Gates Foundation (BMGF) unterstützt das SPIEGEL-Projekt [Links nur für registrierte Nutzer] über drei Jahre mit einer
    Gesamtsumme von rund 2,3 Mio. Euro. Unter dem Titel Globale Gesellschaft berichten Reporterinnen und Reporter aus Asien, Afrika, Latein-
    amerika und Europa, die Beiträge erscheinen im Auslandsressort des SPIEGEL.
    [Links nur für registrierte Nutzer].

    Natürlich fragt man sich auch bei Jebsen hin und wieder "was zum...", dennoch sollte man seine Zeit lieber ihm widmen statt t-online.

    Auf jeden Fall ist er mehr Journalist ala alle MSM-Presstituierten der BRD zusammen² hoch³.

    PS: riecht ihr das auch? Es stinkt aus den Redaktionsstuben der Bananenrepublik nach Verzweiflung. "Faktencheck" von t-online, "Faktenfinder" der ARD, alles Huren.
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  7. #3617
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    9.026

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Zahl der infizierten Personen steigt täglich weiter an.
    (Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer])
    Der Pressevertreter lässt nicht locker: “Sind wir jetzt am Ende der Pandemie, wenn Sie die Pressebriefings abschaffen oder wie?” Darauf reagiert Schaade dann mit den zuvor genannten Argumenten. Man sei eben in einer neuen Phase, die Zahlen würden sinken.
    (Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer])
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

    Wer abweichende Meinungen als moralischen, zu sanktionierenden Fehltritt betrachtet, schwimmt zwar im Zeitgeist mit, bestätigt jedoch das Ende der Diskursfähigkeit und somit von Freiheit und Vernunft.

  8. #3618
    Alles ist gut. Benutzerbild von Rolf1973
    Registriert seit
    03.07.2012
    Ort
    Mittelsachsen
    Beiträge
    11.130

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    Dortmund: Rechtsextremer greift Kamerateam an – Polizeieinsatz

    Ein Rechtsextremer hat laut Polizei am Samstag ein Presseteam in Dortmund angegriffen. Der Mann habe gegen die Kamera der Journalisten geschlagen und
    eine Person leicht verletzt, teilte die Polizei mit. Der 23-Jährige kam in Polizeigewahrsam. Zuvor habe der Mann auf einer untersagten Versammlung auf dem
    Alten Markt einen Medienvertreter beleidigt.

    Für welches Medium die Journalisten unterwegs waren, teilte die Polizei nicht mit. In Berlin waren innerhalb weniger Tage am Rande von Corona-Protesten
    Vertreter von ARD und ZDF attackiert worden. Am 1. Mai wurde ein Kamerateam der ZDF-Satiresendung "heute-show" von einer Gruppe vermummter Täter
    angegriffen. Sechs Menschen wurden dabei nach Angaben des ZDF verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Wenige Tage später wurde bei einer nicht ge-
    nehmigten Demonstration gegen die Corona-Beschränkungen vor dem Reichstagsgebäude in Berlin ein Kamerateam der ARD angegriffen.
    Rechtsextremer vs. "Gruppe vermummter Täter". Ein Leichtverletzter durch einen Einzeltäter, der klar rechts verortet wird. Auf der anderen Seite sechs verletzte Personen.
    Obwohl in diesem Fall Linksextreme am Werk waren, was an anderer Stelle auch schon zu lesen war, schweigt t-online darüber und überführt sich selbst des Framings und
    der Heuchelei.

    Wollt ihr das totale Framing? Nein? Egal. Die Massenverdummungsmedien liefern trotzdem!

    [Links nur für registrierte Nutzer].
    „Den Multikulturalismus ein gescheitertes Konzept zu nennen, ist eine Verharmlosung! Es handelt sich um eine menschenverachtende, asoziale, volks- und staatsfeindliche, antidemokratische und gewalttätige Praxis!"-Thorsten Hinz

    Abwärts immer, aufwärts nimmer!




  9. #3619
    Mitglied Benutzerbild von Komödiant
    Registriert seit
    25.03.2020
    Beiträge
    36

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    Systemkonformer ARD-Chefredakteur und Merkel-Stiefellecker Rainald Becker beschimpft Volk, Trump und Johnson.

    Becker kritisiert bereits eingangs den „Lockerungswettlauf, der viele Politiker in diesem Land erfasst hat“. Dabei scheine bei manchem die „Schnelligkeit über den Verstand gesiegt zu haben“. Der Wunsch einer Rückkehr zur „alten Normalität“ sei „vielen Wirrköpfen im Netz“ ein Herzensanliegen, so der Moderator über kritische Stimmen.

    Weiter: „All diesen Spinnern und Corona-Kritikern sei gesagt: Es wird keine Normalität mehr geben wie vorher.“ Er verweist dabei auf einen Aufruf von „Madonna, Robert de Niro und 200 anderen Künstlern und Wissenschaftlern“. Diese hätten „zurecht“ gefordert, Lebensstil, Konsumverhalten und Wirtschaft „grundlegend zu verändern“.
    .
    .
    Man könne hingegen „froh sein, dass Hasardeure wie Trump, Johnson oder Bolsonaro hier nichts zu melden haben“. Außerdem sei es gut wenn „Typen solchen Charakters in diesem Land hoffentlich nie gewählt werden“.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Manda, s' isch Zeit

  10. #3620
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    3.598

    Standard AW: Zyniker, Moralisten, Lügner und andere Journalisten - die tägliche Presseschau

    Ausschank-Verbot am Vatertag: Dehoga will klagen

    Das vom Landkreis Aurich angekündigte Ausschankverbot für Alkohol in sämtlichen Biergärten und auf Restaurant-Terrassen am Vatertag stößt bei Gastronomen auf heftigen Widerstand. "Wir lassen uns nicht in diese Ecke stellen, dass bei uns nur saufende Väter einkehren", sagte die Vizepräsidentin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) in Niedersachsen, Birgit Kolb-Binder, zu NDR 1 Niedersachsen. Die Auricher Wirte hatten nach wochenlanger Durststrecke wegen des [Links nur für registrierte Nutzer] ein gutes Geschäft zum Vatertag erwartet und fürchten nun um die erhofften Umsätze.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Unglaublich, was sich der Staat alles rausnimmt; Bierverbot am Vatertag
    Schon lustig, dass die Linken immer noch einem bärtigen, arbeitslosen Rassisten nachlaufen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Andere Länder, andere Sitten : Die Malediven und die Hochzeit.
    Von Alfred im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.03.2018, 15:23
  2. Andere Länder - andere Sitten: Russland
    Von tabasco im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.11.2010, 14:09
  3. Presseschau vom Tage
    Von cajadeahorros im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 14:41
  4. Die besten Zyniker der Welt
    Von Die Petze im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 05.04.2010, 10:11
  5. Politik der Zyniker
    Von clavacs im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.11.2007, 19:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 159

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben