+ Auf Thema antworten
Seite 23 von 25 ErsteErste ... 13 19 20 21 22 23 24 25 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 221 bis 230 von 247

Thema: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

  1. #221
    HEIL KITLER!!! Benutzerbild von Trashcansinatra
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    9.866

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Wer sich beraten lassen möchte, sollte besser das Internet oder die Verbraucherzentrale konsultieren.

    Ich bitte doch auch keinen Vampir darum, sich um das Management einer Blutbank zu kümmern.

    Gestern war nicht aller Tage - ER kommt wieder, keine Frage!

  2. #222
    Der Kaishakunin Benutzerbild von Erich von Stahlhelm
    Registriert seit
    24.03.2007
    Ort
    hessen
    Beiträge
    16.708

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von Veltins007 Beitrag anzeigen
    Du nutzt eine Kasse bei der du selbst deine Waren scannen musst um zu bezahlen? Was kommt als nächstes; Kunden die die Regale selbst auffüllen müssen?
    Erste Stufe: RFID gechippte Ware, Kartenzahlung. Selbstauffüllende Regal kommen auch, wie Marion schon schrub.
    Zweite Stufe Bezahlvorgang: Einfach nur noch vorbeigehen, RFID-Chip in der Karte regelt das automatisch.
    Dritte Stufe Bezahlvorgang: Einfach nur vorbeigehen, RFID-Implantant regel das automatisch. Inkl. Rückmeldung
    an die Krankenkasse wenn du zuviel Süßkram gekauft hast, bei regelmäßiger Wiederholung dessen automatisch
    Anpassung des Beitrags entsprechend der Fehlernährung.
    Wenn morgen die Muschelhörner und Trommeln erklingen, dann lasst uns fallen, so leichten Herzens wie die Kirschblüten im linden Frühlingswind.

    Prophetie aus Logik geboren. Sucht nach
    "Die Reichen werden Todeszäune ziehen" und lest!

  3. #223
    Mitglied
    Registriert seit
    15.05.2007
    Ort
    angekommen
    Beiträge
    11.355

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von Erich von Stahlhelm Beitrag anzeigen
    Erste Stufe: RFID gechippte Ware, Kartenzahlung. Selbstauffüllende Regal kommen auch, wie Marion schon schrub.
    Zweite Stufe Bezahlvorgang: Einfach nur noch vorbeigehen, RFID-Chip in der Karte regelt das automatisch.
    Dritte Stufe Bezahlvorgang: Einfach nur vorbeigehen, RFID-Implantant regel das automatisch. Inkl. Rückmeldung
    an die Krankenkasse wenn du zuviel Süßkram gekauft hast, bei regelmäßiger Wiederholung dessen automatisch
    Anpassung des Beitrags entsprechend der Fehlernährung.
    Und wenn du aufsaessig wirst..Kontosperre..

  4. #224
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.187

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von Trashcansinatra Beitrag anzeigen
    Wer sich beraten lassen möchte, sollte besser das Internet oder die Verbraucherzentrale konsultieren.

    Ich bitte doch auch keinen Vampir darum, sich um das Management einer Blutbank zu kümmern.
    Was soll dieser blöde Vergleich? Sollen Verkäufer kein Interesse daran haben, möglichst viel zu verkaufen?

    Gestern in einem Real: Ich wollte für meine Tochter etwas aus deren Werbung kaufen. Ich fand es nicht. Der erste Verkäufer suchte es, fand es auch nicht. Die zweite Trulla meinte ganz vorwurfsvoll: "Das haben wir schon lange nicht mehr!" Ich: "Wieso ist es dann in der Werbung?" "Die Werbung wird doch nicht von uns gemacht!"

    Das schlimme an solchen Vorfällen ist immer noch, dass sie wie selbstverständlich davon ausgehen, dass der Kunde ein Bittsteller zu sein hat. Er stört sie nur bei der Arbeit und bringt jeden Tag ihr Sortiment durcheinander.

  5. #225
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.187

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    ???

    Was erwartest DU?

    Seit dem vermehrt im Internet bestellt und gekauft wird,
    fahren viele Ladengeschäfte die Beratung runter,
    oder
    verlangen zum Teil für die Beratung Geld (Verrechnung bei Kauf).

    Wenn zu viele Kunden die eigene Kostenoptimierung übertreiben
    braucht man sich über die Reaktion beim Handel nicht zu wundern.
    Als wenn sie mit dieser Trotzhaltung mehr Umsatz generieren würden... Zum Glück geht das Ladensterben dann noch schneller.

  6. #226
    HEIL KITLER!!! Benutzerbild von Trashcansinatra
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    9.866

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von antiseptisch Beitrag anzeigen
    Was soll dieser blöde Vergleich? Sollen Verkäufer kein Interesse daran haben, möglichst viel zu verkaufen?

    Gestern in einem Real: Ich wollte für meine Tochter etwas aus deren Werbung kaufen. Ich fand es nicht. Der erste Verkäufer suchte es, fand es auch nicht. Die zweite Trulla meinte ganz vorwurfsvoll: "Das haben wir schon lange nicht mehr!" Ich: "Wieso ist es dann in der Werbung?" "Die Werbung wird doch nicht von uns gemacht!"

    Das schlimme an solchen Vorfällen ist immer noch, dass sie wie selbstverständlich davon ausgehen, dass der Kunde ein Bittsteller zu sein hat. Er stört sie nur bei der Arbeit und bringt jeden Tag ihr Sortiment durcheinander.
    Es geht ums Bescheißen. Das ist noch viel schlimmer. Dies gilt für alle Konsumgüter.

    Gestern war nicht aller Tage - ER kommt wieder, keine Frage!

  7. #227
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    10.664

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    ???

    Was erwartest DU?

    Seit dem vermehrt im Internet bestellt und gekauft wird,
    fahren viele Ladengeschäfte die Beratung runter,
    oder
    verlangen zum Teil für die Beratung Geld (Verrechnung bei Kauf).

    Wenn zu viele Kunden die eigene Kostenoptimierung übertreiben
    braucht man sich über die Reaktion beim Handel nicht zu wundern.
    Ich erlebe beim stehenden Einzelhandel immer wieder: Wir haben zu, wir haben das nicht oder wir interessieren uns nicht für unsere Kunden.

    Warum versucht sich der stehende Einzelhandel nicht gegen die Online-Konkurrenz nicht durch besser Serviceleistungen statt durch Jammern zu verteidigen?

  8. #228
    Mitglied Benutzerbild von Franko
    Registriert seit
    07.04.2015
    Ort
    Franken
    Beiträge
    2.946

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Ich erlebe beim stehenden Einzelhandel immer wieder: Wir haben zu, wir haben das nicht oder wir interessieren uns nicht für unsere Kunden.

    Warum versucht sich der stehende Einzelhandel nicht gegen die Online-Konkurrenz nicht durch besser Serviceleistungen statt durch Jammern zu verteidigen?
    Weil dies nur noch unqualifizierte Migranten erledigen.

  9. #229
    HEIL KITLER!!! Benutzerbild von Trashcansinatra
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    9.866

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von Franko Beitrag anzeigen
    Weil dies nur noch unqualifizierte Migranten erledigen.
    Wer mit Erdnüssen zahlt, darf Affen beschäftigen (If you pay peanuts, you get monkeys)

    Gestern war nicht aller Tage - ER kommt wieder, keine Frage!

  10. #230
    Mitglied Benutzerbild von antiseptisch
    Registriert seit
    12.08.2017
    Beiträge
    4.187

    Standard AW: Die Servicewüste Deutschland besteht nach wie vor

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Ich erlebe beim stehenden Einzelhandel immer wieder: Wir haben zu, wir haben das nicht oder wir interessieren uns nicht für unsere Kunden.

    Warum versucht sich der stehende Einzelhandel nicht gegen die Online-Konkurrenz nicht durch besser Serviceleistungen statt durch Jammern zu verteidigen?
    Weil es nicht dem deutschen Naturell entspricht, einem Kunden zu dienen. Der deutsche Verkäufer würde DDR-Verhältnisse super finden, wo man prinzipiell überhaupt keinen bedienen muss, sondern wo man angebettelt wird, etwas von der wertvollen Ware rauszurücken. Dummerweise kennen es die einheimischen Kunden nicht anders, sonst würden jeden Tag Köpfe rollen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Servicewüste Germanistan?
    Von Mieser Peter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.06.2014, 20:49
  2. Servicewüste Deutschland
    Von Multiplex im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 24.02.2013, 13:05
  3. Aus was besteht der Erdkern !
    Von Erik der Rote im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 16:57
  4. DB- Regierung besteht auf Dividende
    Von heide im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 08:03
  5. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 16:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 14

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben