+ Auf Thema antworten
Seite 7 von 11 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 105

Thema: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

  1. #61
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    15.662

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von Rocko Beitrag anzeigen
    Weil eine österreichische oder schweizer Lösung für Deutschland nicht zweckdienlich war und ist.
    Für euch Transatlantiker ist nur die Arschkriecherei zweckdienlich, unbeschreiblich abartig.

  2. #62
    GESPERRT
    Registriert seit
    07.01.2012
    Beiträge
    15.662

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von konfutse Beitrag anzeigen
    ....du verlogener Geschichtsklitterer.
    Das ist ja noch harmlos ausgedrückt.

  3. #63
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.620

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von Towarish Beitrag anzeigen
    Das ist ja noch harmlos ausgedrückt.
    "Mit stalinistischen Gruessen"
    Whatever you do, do no harm!

  4. #64
    EK 89/II Benutzerbild von Frumpel
    Registriert seit
    12.10.2007
    Ort
    HVL
    Beiträge
    4.262

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von konfutse Beitrag anzeigen
    Kohl versprach aber nicht nur Aufschwung, sondern auch blühende Landschaften und darunter versteht offenbar jeder was anderes.
    Na ja, wenn ich die Städte und Dörfer heutzutage mit den Städten und Dörfern im Jahre 1990 vergleiche, dann greift das Bild von den blühenden Landschaften noch mehr.
    Laßt uns pflügen, laßt uns bauen, lernt und schafft wie nie zuvor,
    und der eignen Kraft vertrauend, steigt ein frei Geschlecht empor.
    Deutsche Jugend, bestes Streben unsres Volks in dir vereint,
    wirst du Deutschlands neues Leben.
    Und die Sonne, schön wie nie, über Deutschland scheint.

  5. #65
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.620

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von Towarish Beitrag anzeigen
    Für euch Transatlantiker ist nur die Arschkriecherei zweckdienlich, unbeschreiblich abartig.
    Wer partout will, der kann ja stattdessen Stalins verwesten Pisser knutschen!
    Whatever you do, do no harm!

  6. #66
    Mitglied
    Registriert seit
    14.06.2010
    Beiträge
    1.424

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Die gesamte Welt stand 1952 aufgrund des Korea-Krieges unter dem Eindruck der aggressiven Politik Stalins.
    Du bist wohl nicht ganz dicht, denn sonst hättest gewusst, dass es die US/England die Aggressoren in dem Krieg waren. Die USA haben an Seite der "Südkoreaner" gegen die "Nordkoreaner" gekämpft . Gleiches war auch in Vietnam.
    Merkel: "Die Entscheidung mit der Willkommenskultur hab ich ja nicht alleine getroffen, sondern wir alle."
    Für diese Rede in 2002 hat Angela Merkel von USA das Kanzleramt bekommen
    https://www.youtube.com/watch?v=2UDzgBk9AYE

  7. #67
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    20.620

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von Mittelfrank Beitrag anzeigen
    Du bist wohl nicht ganz dicht, denn sonst hättest gewusst, dass es die US/England die Aggressoren in dem Krieg waren. Die USA haben an Seite der "Südkoreaner" gegen die "Nordkoreaner" gekämpft . Gleiches war auch in Vietnam.
    Da glaubt doch so ein Unentwegter tatsaechlich noch
    an den Klapperstorch, den Weihnachsmann und Vaeterchen Stalin!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die USA sahen die kommunistischen Staaten dieser Zeit als einen von der Sowjetunion geführten Block und nahmen an, dass Nordkorea als deren Spielfigur den Krieg suchte. Heute wird auf Grundlage der geöffneten Archive Russlands hingegen vor allem Kim Il-sung als die treibende Kraft gesehen, der den zögerlichen [Links nur für registrierte Nutzer] überzeugte, das Risiko einzugehen – und Stalin auch gegen [Links nur für registrierte Nutzer] ausspielte. Sowohl die Demokratische Volksrepublik Korea als auch die Republik Korea sahen sich als Vertretung des ganzen Landes und wollten es unter dem jeweils eigenen System vereinigen. Beide Seiten suchten die Eskalation, wodurch es bereits vor dem Krieg immer öfter zu [Links nur für registrierte Nutzer] an der Demarkationslinie kam.Anfang 1949 versuchte Kim Il-sung, Stalin zu überzeugen, dass die Zeit für eine konventionelle Invasion des Südens gekommen sei. Stalin lehnte jedoch ab, da die nordkoreanischen Truppen noch recht schlecht ausgebildet waren und er die Einmischung der USA fürchtete. Im Laufe des Jahres wurde die nordkoreanische Armee zu einer offensiven Organisation nach dem Vorbild der Sowjetarmee geformt und mit Waffen aus der Sowjetunion ausgerüstet. 1950 war Nordkorea dem Süden in jeder Waffengattung deutlich überlegen.
    Am 12. Januar 1950 sagte der US-Außenminister [Links nur für registrierte Nutzer] dem National Press Club, dass die Verteidigungslinie der USA von den [Links nur für registrierte Nutzer] über [Links nur für registrierte Nutzer], den [Links nur für registrierte Nutzer] bis zu den [Links nur für registrierte Nutzer] führen würde. Mit diesem „defensive perimeter” sagte er indirekt aus, dass die USA nicht um Korea kämpfen würden. Diese wohl unbedachte Äußerung ermutigte Nordkorea und die Sowjetunion, den Konflikt zu suchen. Bei einem Besuch Kims im März/April 1950 in Moskau genehmigte Stalin die Invasion.
    Whatever you do, do no harm!

  8. #68
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von Frumpel Beitrag anzeigen
    Na ja, wenn ich die Städte und Dörfer heutzutage mit den Städten und Dörfern im Jahre 1990 vergleiche, dann greift das Bild von den blühenden Landschaften noch mehr.
    Zu blühenden Landschaften gehören mehr als Äußerlichkeiten.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  9. #69
    ein feiner Mensch Benutzerbild von konfutse
    Registriert seit
    15.11.2010
    Ort
    Dräsdn
    Beiträge
    15.915

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Da glaubt doch so ein Unentwegter tatsaechlich noch
    an den Klapperstorch, den Weihnachsmann und Vaeterchen Stalin!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Das stellt ja Stalins Rolle völlig anders dar als du behauptest. Stalin war zögerlich, Stalin lehnte ab und letztlich griff Stalin nicht mit Soldaten ein wie die USA.
    Kennt ihr diesen Moment, in dem plötzlich alles Sinn ergibt und man merkt,
    dass der ganze Scheiß sich wirklich lohnt? Ich auch nicht.

  10. #70
    MitGlied Benutzerbild von Zinsendorf
    Registriert seit
    11.11.2009
    Ort
    NS-OL
    Beiträge
    2.300

    Standard AW: 1952 - die UdSSR bietet einen Friedensvertrag mit GesamtDeutschland an

    Zitat Zitat von Rocko Beitrag anzeigen
    Weil eine österreichische oder schweizer Lösung für Deutschland nicht zweckdienlich war und ist.
    Über Österreich greift der Russe den Westen nicht an, wenn er ihn genausogut auch im Norden, der mit wesentlich günstigeren Geländebedingungen ausgestattet ist, angreifen kann. Eine Kontrolle über Teile Österreichs hat dem Russen keinen Vorteil eingebracht, von daher wollte er die auch schnell wieder loswerden, eine zweite DDR hätte sich der Russe nicht leisten können.
    Wenn man ihm also Land im flachen Norden per Neutralitätsbekundung, die im Krieg sowieso wertlos sind, sozusagen auf den Präsentierteller stellt, ist man reichlich bescheuert!
    ...
    So wie du es (richtig) darstellst, waren eben beide Teile Deutschland nur Manövriermasse in der Ost-West-Auseinandersetzung, oder je nach Standpunkt „treuer Bündnispartner“. Darauf müssen wir nun auch Jahrzehnte später wirklich nicht stolz sein. Solange sich beide Seiten gegeneinander aufhetzen ließen, war ja „alles in Ordnung“ bis zum „Höhepunkt“ – dem Mauerbau! Aber wie hier schon richtig benannt, gabe es trotz differenzierter internationaler Großwetterlage auch andere Beispiele – selbst das eigentlich soz. Jugoslawien ließ sich nicht so „vorführen“:

    In den ersten Jahren wurde ja in SBZ/DDR die Vokabel „Einheit“ durchaus auch im Zusammenhang mit Deutschland gebraucht (Nationalhymne, Straßennamen…); später wurde das dann schnell umdefiniert zur „Einheit der Arbeiterklasse“, wie bei „SED“.

    Ich hatte Kleingartenratgeber von 1952 gefunden mit Bilder vom Rhein und dass wir dort hoffentlich bald wieder Urlaub machen könnten. Auch die Kinderbücher („Eine Reise durch Deutschland“ v. 1953) zeigte ganz selbstverständlich K, HH, N, M neben B, DD usw. Doch die dann folgende Entfremdung zwischen den Deutschen wurde in der DDR natürlich voll den „Bonner Separatisten“ angelastet, da kamen solche „Beweise“(s. Überschrift!) und ihre Ignorierung genau passend.
    Verallgemeinerungen sind Lügen.
    (Gerhard Hauptmann)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Friedensvertrag
    Von Gratian im Forum Österreich-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.2013, 00:59
  2. Friedensvertrag und Verfassung
    Von NGC9000 im Forum Deutschland
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 15:56
  3. BRD-Völkermord: Der fehlende Friedensvertrag
    Von Registrierter im Forum Deutschland
    Antworten: 142
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 02:12
  4. Eintreten für den Friedensvertrag
    Von ursula im Forum Deutschland
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 17:40
  5. Friedensvertrag
    Von mike im Forum Deutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.06.2004, 16:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 28

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

friedensvertrag

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

udssr

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben