User in diesem Thread gebannt : Hulasebdender


+ Auf Thema antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 15 16 17 18 19
Zeige Ergebnis 181 bis 182 von 182

Thema: Schöne deutsche Gedichte

  1. #181
    1813 Benutzerbild von Ansuz
    Registriert seit
    20.01.2018
    Ort
    Treue Herzen sehn sich wieder
    Beiträge
    6.830

    Standard AW: Schöne deutsche Gedichte

    Hermann Löns

    Es schlägt ein fremder Fink im Land,
    radibimmel, radibammel, radibumm.
    Die Luft, die riecht wie angebrannt,
    der Tilly, der zieht um.
    Es klingt so fein, radibimm, bumm, bamm,
    in majorem dei gloriam,
    die Pfeife und die Trumm.

    Die Rose blüht, der Dorn der sticht,
    das steht in jedem Krug.
    Wer gleich bezahlt, vergißt es nicht,
    des Zögerns ist genug.
    Die Lutherschen die müssen dran
    mit Haus und Hof, mit Maus und Mann,
    denselben gilt der Zug.

    Der Wind der weht, der Hahn der kräht,
    die rote Flamme loht.
    Der Tod uns treu zur Seite steht
    und auch die schwere Not.
    Ein falsches Wort geht um im Land,
    so mancher, welcher zu ihm stand,
    den fraß der bittre Tod.

    Der Tilly ist von Leibe klein,
    sein Schwert ist meilenlang;
    und wenn es blitzt, dann schlägt es ein,
    dann setzt es Brand und Stank.
    Hinunter muß die Lügenbrut!
    Was einer gegen diese tut,
    der Herrgott weißt ihm Dank.

    Das Liedlein ist zu End gebracht,
    und ders gesungen hat,
    der hat der Beute viel gemacht
    und trank am Wein sich satt.
    Er nennt sich Tönnes Tielemann
    und steckte dreißig Dörfer an,
    des wurde er nicht matt.
    Deutsche mit Vertriebenenhintergrund

  2. #182
    Kampf dem Kapital! Benutzerbild von Smultronstället II.
    Registriert seit
    05.09.2016
    Ort
    Sparta, Potsdam, Moskau
    Beiträge
    2.887

    Standard AW: Schöne deutsche Gedichte



    Gott spricht zu jedem nur, eh er ihn macht,
    dann geht er schweigend mit ihm aus der Nacht.
    Aber die Worte, eh jeder beginnt,
    diese wolkigen Worte, sind:
    Von deinen Sinnen hinausgesandt,
    geh bis an deiner Sehnsucht Rand;
    gieb mir Gewand.

    Hinter den Dingen wachse als Brand,
    dass ihre Schatten, ausgespannt,
    immer mich ganz bedecken.

    Lass dir Alles geschehn: Schönheit und Schrecken.
    Man muss nur gehn: Kein Gefühl ist das fernste.
    Lass dich von mir nicht trennen.
    Nah ist das Land,
    das sie das Leben nennen.

    Du wirst es erkennen
    an seinem Ernste.

    Gieb mir die Hand.

    - Rilke, Das Stunden-Buch, I:59

    ---

    "Lass dir Alles geschehen, Schönheit und Schrecken, man muss nur gehen, kein Gefühl ist für immer."
    Irgendwie wirklich wie der Geist der religiösen Meditation, den Rilke da perfekt in Worte fasst.
    Rechte und Linke sind zwei Seiten der gleichen antideutschen Medaille: männerfeindlich, armenfeindlich, arbeiterfeindlich, umweltfeindlich, sexualitätsfeindlich, kulturfeindlich, intellektuellen- und akademikerfeindlich = antideutsch.
    Daher: Nichtwähler.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gedichte
    Von henriof9 im Forum Deutsches Schrifttum
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 25.09.2016, 22:48
  2. Schöne deutsche Namen
    Von Rumburak im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 02:24
  3. Schöne Deutsche Vornamen
    Von dye im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 150
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 08:37
  4. Deutsche Gedichte
    Von Lucky punch im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 21:46

Nutzer die den Thread gelesen haben : 57

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben