+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 34

Thema: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.247

    Standard Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Ich zitiere mal aus der linksgerichteten Zeitung Radikal aus der Türkei, was in den letzten Tagen die PKK-Terroraffen so betrieben haben. Die Schäden sind fast ausnahmslos im Südosten der Türkei entstanden:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    10/10/2014
    ...
    Bu eylemlerde maalesef 31 kişi hayatını kaybetmiştir. Bu 31 kişiden bizim elimizdeki verilere göre çok büyük çoğunluğu karşılıklı grupların şiddet eylemlerine hayatını kaybetmiştir. İki emniyet görevlimiz şehit olmuştur. Olaylarda 221 sivil, 139 güvenlik görevlisi yaralanmıştır. Bunlardan 25’i polis 5’i jandarma eridir. Kendilerine acil şifalar temenni ediyorum. Toplam 351 kişi yaralanmıştır.
    Insgesamt sind laut Meldung 31 Personen gestorben (mittlerweile sind es übrigens 37) und die meisten im Südosten der Türkei durch Auseinandersetzungen von PKK-Terrorbekloppten und der kurdischen Hisbollah Anhängern. Da dürfte es danach ein Nachspiel geben mit gegenseitigen Blutfeden nach alter Kurdentradition.

    Yine bu olaylarda 212 okul binası, 67 emniyet binası 25 kaymakamlık binası 29 parti binası çocuk yuvaları Kızılay kan merkezleri belediye binalarının aralarında olduğu 780 bina, toplam olarak da 1113 bina yakılmış veya tahrip edilmiştir. Şiddet eylemlerine özel araçlar belediye araçları ambulanslar yakılmış ve toplamda 1177 araç kullanılamaz hale getirilmiştir.
    212(!) Schulen wurden von den PKK-Terrorbekloppten niedergebrannt im Südosten der Türkei, 67 Polizeistellen, 31 Rathäuser, 29 Kindergärten(!), Kizilay Blutspendezentren (entspricht dem roten Kreuz in der Türkei), insgesamt wurden 1113 Gebäude zerstört und niedergebrannt. Darüber hinaus wurden 1177 Autos beschädigt.

    Die Städte, die von der PKK-Terroristenpartei regiert werden, sollen zudem verhindert haben, dass die Feuerwehr ausrücken konnte.

    Kurz vor dieser Gewaltorgie hatte die HDP/BDP PKK-Terroristenpartei per Twitter ihre Anhänger aufgerufen, auf die Strassen zu gehen. Warum gestern Abend der HDP/BDP Chef Demirtas bei einem Presseinterview so geschwitzt hat wie ein Muli, wurde später klar, als herauskam, dass er über Twitter in Verbindung mit den Organisatoren der Kravalle steht, die zudem über Twitter Waffen verlangen, die man ihnen geben solle. Welches Nachspiel das noch haben wird, werden wir noch sehen.

    Die deutschen "Qualitätsmedien" haben natürlich nicht darüber berichtet, stellen aber immer so dümmliche Fragen, warum die Türkei nichts wegen Kobani unternehmen würde. Erstens ist es für die Türkei nicht sehr plausibel und nachvollziehbar, warum man die PKK-Kurden in Kobane mit türkischem Militär unterstützen sollte, soweit kommt es noch! Und zweitens hat die HDP/BDP PKK-Terroristenpartei im Türkischen Parlament gegen den Einsatz des türkischen Militärs in Kobane gestimmt! Die PKK-Terrorschweine wollten garkeine militärische Unterstützung durch die Türkei.

    Gestern gab es noch eine Show-Veranstaltung der PKK-Schweinepriester am Grenzübergang nach Kobane, da sammeln sich 5.000 PKK-Terrorbekloppte und greifen das türkische Militär an, anstatt rüber zu gehen nach Kobane und dort zu kämpfen. Angeblich würde die Türkei diese PKK-Terrorspinner davor hindern rüberzugehen. Dabei weiss doch jeder PKK-Volldepp, dass es in dem Gebiet haufenweise Schlupflöcher gibt und offene Stellen, die werden ständig von den kurdischen Grenzschmugglern benutzt und nicht zuletzt auch von der PKK. Wenn also ein PKK-Schwein meint in Kobane kämpfen zu müssen, dann kann er das auch, schliesslich kennt jeder von diesen Pennern den Weg dahin. Den normalen Grenzübergang benutzte von diesen kriminellen PKK-Terrorbekloppten ohnehin kaum einer, weil dann ihre Personalien erfasst werden. Die haben schon immer die illegalen Grenzübergänge benutzt.

    Aber nicht anders kennt man sie! Schon vor dem Einfall der ISIS in Kobane gab es im Südosten der Türkei über 30 Anschläge auf öffentliche Gebäude und das innerhalb weniger Wochen.

    Und nicht zu vergessen, wurden natürlich auch Supermärkte angegriffen und zerstört. Danach fingen Kurden an zu plündern.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.412

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Interessanter Beitrag, lieber Durkheim. Davon liest man hier nichts.
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.247

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Noch eine Meldung von gestern Abend. An einer Autobahnbrücke der extrem belebten Autobahn TEM hatten PKK-Terrorbekloppte über 30 Autoreifen herangeschafft, wollten damit die Autobahn blockieren. Dann bereiteten sie oben auf der Autobahnbrücke Molotowcocktails vor. Die Autoreifen stapelten sie dabei an der Seite der Autobahn. Einige Autofahrer sahen diese Autoreifen, das sie als Gefahr ansahen, benachrichtigten zum Glück die Polizei, diese Terrortrottel wollten tatsächlich mit den Autoreifen die Autobahn blockieren und anschliessend von der Autobahnbrücke Molotowcocktails auf die Autos schmeissen. Wie krank muss man überhaupt sein, um auf solch einen Scheissdreck zu kommen? Sieben PKK-Terroristen wurden auf der Brücke auf frischer Tat erwischt als sie oben gerade dabei waren Molotowcocktails zu basteln.

    Es kam gestern in den Fernsehnachrichten, hier dazu eine Textquelle:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  4. #4
    Doppeldenk öm de Eck. Benutzerbild von Tantalit
    Registriert seit
    11.10.2010
    Ort
    ISS und Abdera
    Beiträge
    17.079

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mal aus der linksgerichteten Zeitung Radikal aus der Türkei, was in den letzten Tagen die PKK-Terroraffen so betrieben haben. Die Schäden sind fast ausnahmslos im Südosten der Türkei entstanden:
    Wenn bei euch einer Mist baut waren das immer Kurden, wenn du möchtest geh doch Nachhause in deine Türkei und helf vor Ort und belästige uns anständigen Deutschen nicht mit eurem Gedöns ihr macht ja hier schon genug Ärger.
    Rechtschreibfehler dürft ihr suchen, ihr findet eh nie alle.

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.247

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Zitat Zitat von Tantalit Beitrag anzeigen
    Wenn bei euch einer Mist baut waren das immer Kurden, wenn du möchtest geh doch Nachhause in deine Türkei und helf vor Ort und belästige uns anständigen Deutschen nicht mit eurem Gedöns ihr macht ja hier schon genug Ärger.
    Das kannst Du natürlich nicht wissen, ich lebe ja in der Türkei

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    20.08.2014
    Beiträge
    482

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    212(!) Schulen wurden von den PKK-Terrorbekloppten niedergebrannt im Südosten der Türkei, 67 Polizeistellen, 31 Rathäuser, 29 Kindergärten(!), Kizilay Blutspendezentren (entspricht dem roten Kreuz in der Türkei), insgesamt wurden 1113 Gebäude zerstört und niedergebrannt. Darüber hinaus wurden 1177 Autos beschädigt.
    Und das alles "in den letzten Tagen"? Glaubste ja selber nicht.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Durkheim
    Registriert seit
    16.10.2007
    Beiträge
    18.247

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Zitat Zitat von Demonstrant Beitrag anzeigen
    Und das alles "in den letzten Tagen"? Glaubste ja selber nicht.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Mars
    Beiträge
    12.776

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Zitat Zitat von Durkheim Beitrag anzeigen
    Ich zitiere mal aus der linksgerichteten Zeitung Radikal aus der Türkei, was in den letzten Tagen die PKK-Terroraffen so betrieben haben. Die Schäden sind fast ausnahmslos im Südosten der Türkei entstanden:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Insgesamt sind laut Meldung 31 Personen gestorben (mittlerweile sind es übrigens 37) und die meisten im Südosten der Türkei durch Auseinandersetzungen von PKK-Terrorbekloppten und der kurdischen Hisbollah Anhängern. Da dürfte es danach ein Nachspiel geben mit gegenseitigen Blutfeden nach alter Kurdentradition.


    212(!) Schulen wurden von den PKK-Terrorbekloppten niedergebrannt im Südosten der Türkei, 67 Polizeistellen, 31 Rathäuser, 29 Kindergärten(!), Kizilay Blutspendezentren (entspricht dem roten Kreuz in der Türkei), insgesamt wurden 1113 Gebäude zerstört und niedergebrannt. Darüber hinaus wurden 1177 Autos beschädigt.

    Die Städte, die von der PKK-Terroristenpartei regiert werden, sollen zudem verhindert haben, dass die Feuerwehr ausrücken konnte.

    Kurz vor dieser Gewaltorgie hatte die HDP/BDP PKK-Terroristenpartei per Twitter ihre Anhänger aufgerufen, auf die Strassen zu gehen. Warum gestern Abend der HDP/BDP Chef Demirtas bei einem Presseinterview so geschwitzt hat wie ein Muli, wurde später klar, als herauskam, dass er über Twitter in Verbindung mit den Organisatoren der Kravalle steht, die zudem über Twitter Waffen verlangen, die man ihnen geben solle. Welches Nachspiel das noch haben wird, werden wir noch sehen.

    Die deutschen "Qualitätsmedien" haben natürlich nicht darüber berichtet, stellen aber immer so dümmliche Fragen, warum die Türkei nichts wegen Kobani unternehmen würde. Erstens ist es für die Türkei nicht sehr plausibel und nachvollziehbar, warum man die PKK-Kurden in Kobane mit türkischem Militär unterstützen sollte, soweit kommt es noch! Und zweitens hat die HDP/BDP PKK-Terroristenpartei im Türkischen Parlament gegen den Einsatz des türkischen Militärs in Kobane gestimmt! Die PKK-Terrorschweine wollten garkeine militärische Unterstützung durch die Türkei.

    Gestern gab es noch eine Show-Veranstaltung der PKK-Schweinepriester am Grenzübergang nach Kobane, da sammeln sich 5.000 PKK-Terrorbekloppte und greifen das türkische Militär an, anstatt rüber zu gehen nach Kobane und dort zu kämpfen. Angeblich würde die Türkei diese PKK-Terrorspinner davor hindern rüberzugehen. Dabei weiss doch jeder PKK-Volldepp, dass es in dem Gebiet haufenweise Schlupflöcher gibt und offene Stellen, die werden ständig von den kurdischen Grenzschmugglern benutzt und nicht zuletzt auch von der PKK. Wenn also ein PKK-Schwein meint in Kobane kämpfen zu müssen, dann kann er das auch, schliesslich kennt jeder von diesen Pennern den Weg dahin. Den normalen Grenzübergang benutzte von diesen kriminellen PKK-Terrorbekloppten ohnehin kaum einer, weil dann ihre Personalien erfasst werden. Die haben schon immer die illegalen Grenzübergänge benutzt.

    Aber nicht anders kennt man sie! Schon vor dem Einfall der ISIS in Kobane gab es im Südosten der Türkei über 30 Anschläge auf öffentliche Gebäude und das innerhalb weniger Wochen.

    Und nicht zu vergessen, wurden natürlich auch Supermärkte angegriffen und zerstört. Danach fingen Kurden an zu plündern.
    Einsame spitze... darf ich das ganze in einen artikel gießen. haste noch ein paar quellen dazu?

  9. #9
    Aufseherin Benutzerbild von Springpfuhl
    Registriert seit
    02.06.2008
    Ort
    ❤ BERLIN- Zehlendorf
    Beiträge
    5.717

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Jeder Sender veröffentlicht eigene Zahlen über die Kurden in der Türkei. ZDF 18 Millionen Kurden. ARD 20 Millionen Kurden. BBC 16 Millionen Kurden. Phoenix 12 Millionen Kurden.

    PKK TV 35 Millionen Kurden.
    Mehr sein als scheinen.

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.01.2006
    Ort
    Mars
    Beiträge
    12.776

    Standard AW: Türkei Zahlen, Daten Fakten: Die Bilanz der letzten Tage durch PKK-Gewaltorgien ...

    Zitat Zitat von Demonstrant Beitrag anzeigen
    Und das alles "in den letzten Tagen"? Glaubste ja selber nicht.
    Ach das ist eine der lieblingsbeschäftigungen der PKK Bekloppten: Schulen niederbrennen und Lehrer auf offener Straße in den Kopf schießen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Damals waren die Terroristen völlig isoliert. Heute sympathisieren Teile der Bevölkerung mit den Terroristen, weil die Zivilbevölkerung unter dem Kampf zwischen den Sicherheitskräften und den Terroristen leidet.

    Das ist unser Dilemma. Aus dieser Not versuchen wir nun herauszufinden, etwa durch kontinuierliche Investitionen in der Kurdenregion, Wiedereröffnung der Schulen oder Verbesserung der Verkehrswege. Die Reaktion der Terroristen: Sie brennen Schulen nieder und töten die Lehrer.

    Ein Teufelskreis: Welche Anstrengungen die Regierung auch unternimmt, um die Bevölkerung für sich einzunehmen, die Terroristen versuchen sie zunichte zu machen.
    ..und dann anschließend um politisches Asyl in Deutschland beantragen. Die Linken und auch die rechten in Deutschland kriegen bei PKK bekloppten sofort einen steifen. ich weiß nur nicht warum?

    Ach der ausschnitt des artikels ist von 1994... und nach wie vor aktuell.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. FDP-Chef Westerwelle zieht positive 100-Tage-Bilanz
    Von Felix Krull im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 16:48
  2. Zuwanderung - die letzten 25 Jahre - eine Bilanz
    Von Tonsetzer im Forum Deutschland
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 12:11
  3. Ausländerkriminalität - Zahlen - Daten - Fakten
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.09.2006, 11:57
  4. Zahlen, Daten, Fakten
    Von ciasteczko im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 20:09
  5. Der deutsche Bevölkerungsaustausch - Daten und Fakten
    Von Nibelung im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.09.2005, 18:21

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben