+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 49

Thema: Kranke Demokratie

  1. #1
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.557

    Standard Kranke Demokratie

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Zweifelhafte „Segnungen“ unserer Demokratie

    Revolutionen oder grundsätzliche Neustrukturierungen sind nur in Ausnahmefällen von unten ausgelöst worden. Immer stand einer Bewegung ein elitärer Kopf voran, im weitesten Sinn. Die Sozialreformen, deren Reste wir noch heute in Europa genießen dürfen, sind zu einer Zeit entstanden, als noch Kaiser und Könige herrschten. Amerika, die USA, von Anbeginn ohne allein verantwortlichen Herrscher haben dementsprechend an dieser sozialen Entwicklung nicht teilgehabt. Gewiss, die Zustände der unklar definierten Verantwortlichkeiten für Entwicklungen, also die Absenz eines verantwortlichen Herrschers, hat den USA Zeiten rasanten Fortschritts beschert. Allerdings muss man nur hundert Jahre zurückblicken und wird erkennen, dass diese Entwicklung keinesfalls das Maß der Dinge war. So konnte zum Beispiel das Deutsche Kaiserreich in den Jahren von 1871 bis 1900 sein BIP vervierfachen und die demokratischen USA nur verdreifachen. Nebenbei bemerkt, fand diese Entwicklung vollständig ohne Inflation statt.

    Die scheinbaren Erfolge der westlichen Demokratien sind nicht dieser Staatsform geschuldet. Es war vielmehr die rasante technische Entwicklung, die die Defizite der demokratischen Nicht-Verantwortung überdeckt hat. Dieser technische Fortschritt hätte in jeder Staatsform zu einem ähnlichen Wohlstand geführt, den wir heute genießen können. Vielleicht stünden wir heute sogar besser da, ohne unsere hochgelobte Demokratie. Diese Demokratie hat im Wesentlichen zwei Defizite: In der vorgeblichen Idealform existiert sie gar nicht und sie ist zu einer Religion erhoben worden, die ein „wahrer Demokrat“ nicht anzweifeln darf. Die Folge sind Kreuzzug-artige Kriege die die ganze Welt mit den „Segnungen“ der Demokratie beglücken sollen, ob es nun zu gewachsenen Strukturen passt oder nicht. Ich sehe hier keinen Unterschied zur Weltbeglückungsideologie des Kommunismus.

    Verantwortlichkeit bleibt relativ – die nächste Wahl steht an

    Das größte Manko moderner Demokratien ist die Absenz direkter Verantwortlichkeit. Man kann sich immer auf einen „Volkswillen“ berufen, der in einer repräsentativen Demokratie aber gar nicht ermittelt wird. Eine wiederum amorphe Masse von Parteigängern kungelt untereinander aus, was das Volk zu wollen hat. Wahlgänge werden pervertiert, indem Themen, die das Volk wirklich bewegen, erst gar nicht zur Wahl gestellt werden. Beispiele? Atomwaffen in Deutschland. Jugoslawien-Krieg. Einsatz in Afghanistan. Beschränkung der Banken-Macht/Kapitalkontrolle. Sozialpolitik. Asylpolitik und ganz aktuell Sanktionen gegen Russland. Sollten demographische Erhebungen ergeben, dass das (dumme) Volk mit dem Handeln der Regenten zu wenig einverstanden ist, dann werden die gleichgeschalteten Medien eingesetzt, um das (noch dümmere) Volk wieder auf den „richtigen Weg“ zu bringen. Demokratie? Freie Willensbildung?
    „Teamwork“ heißt die große demokratische Errungenschaft. Welche Qualität von Ergebnissen kann aber von einem Team erwartet werden, für die ohne einen klar verantwortlichen Teamleiter letztlich niemand Verantwortung übernehmen muss? Wenn selbst Vorstandsvorsitzende mit Verträgen ausgestattet sind, die ihnen selbst im Fall des eindeutigen Scheiterns Millionenzahlungen auf Lebenszeit garantieren? Wenn Parteien ihre Versprechen wieder nicht gehalten haben mit dem entschuldigenden Verweis auf die Probleme mit dem Koalitionspartner?

    Hier zeigen sich die nächsten Probleme der repräsentativen Demokratie. Gleichgültig wie genial eine Neuerung der Regierung auch sein mag, die Opposition wird sie niemals loben; im Gegenteil die auch nur kleinste Made im Gefüge zu einem Drachen hochstilisieren, das ganze Projekt verdammen. Die Zeiten, in denen wirklich regiert wird, sind zu kurz. Es wird nur noch auf die nächste Wahl geschielt. Im deutschen System ist es geradezu katastrophal. Die zwischengeschobenen Landtagswahlen erlauben nicht einmal geschlossene Zeiträume von vier Jahren, wenigstens für diesen Zeitraum zukunftsweisende Politik zu machen.

    Das Gemeinwohl verliert, wenn jeder Recht hat

    Wo zu Zeiten der Kaiser und Könige noch generationsübergreifend geplant worden ist, werden heute Straßen innerhalb weniger Jahre mehrmals aufgegraben, weil eine vernünftige, zukunftsorientierte Planung nicht stattfindet .
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  2. #2
    Libertärer Republikaner Benutzerbild von BRDDR_geschaedigter
    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    39.324

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Natürlich plant ein Demokratischer Herrscher nicht auf Lebenszeit. Er ist nur mindestens 4 Jahre an der Macht und muss in diesen 4 Jahren die Ressourcen so stark ausbeuten wie es nur geht. Deshalb
    funktioniert auch Staatseigentum überhaupt nicht und ist automatisch nicht nachhaltig bzw. Umweltschädlich.
    Sozialismus und Freiheit schließen einander definitionsgemäß aus. - Friedrich Hayek


    Sprüche 1:7
    Des HERRN Furcht ist Anfang der Erkenntnis. Die Ruchlosen verachten Weisheit und Zucht.

  3. #3
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.410

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Wo zu Zeiten der Kaiser und Könige noch generationsübergreifend geplant worden ist, werden heute Straßen innerhalb weniger Jahre mehrmals aufgegraben, weil eine vernünftige, zukunftsorientierte Planung nicht stattfindet .
    Das ist eine sehr wohlwollende, optimistische Sicht auf den Feudalismus. Das ganze Land Hessen-Darmstadt ging z.b. im 18. Jahrhundert mal pleite, weil der Landgraf ein schöneres Schloss für sich und seine Familie haben wollte. Und das ist ja beileibe nicht der einzige Fall, wo so etwas passierte.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  4. #4
    Orthodox Benutzerbild von Ausonius
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    21.410

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Zitat Zitat von BRDDR_geschaedigter Beitrag anzeigen
    Natürlich plant ein Demokratischer Herrscher nicht auf Lebenszeit. Er ist nur mindestens 4 Jahre an der Macht und muss in diesen 4 Jahren die Ressourcen so stark ausbeuten wie es nur geht. Deshalb
    funktioniert auch Staatseigentum überhaupt nicht und ist automatisch nicht nachhaltig bzw. Umweltschädlich.
    Ein Bauprojekt muss der "demokratische Herrscher" nicht bis ins letzte planen, sondern vor allem die Entscheidung liefern, dass es auf den Weg gebracht wird. Planung und Umsetzung liegen in Händen der Verwaltung. Da ergeben sich dann durchaus andere Zeitrahmen.


    Freiheit oder AfD!

    "nothing bad in your life is your fault its all those damn dirty minorities and you don't have to work to make things better just hate them enough and that will magically fix everything" - ein kluger Redditor

  5. #5
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.557

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Das ist eine sehr wohlwollende, optimistische Sicht auf den Feudalismus. Das ganze Land Hessen-Darmstadt ging z.b. im 18. Jahrhundert mal pleite, weil der Landgraf ein schöneres Schloss für sich und seine Familie haben wollte. Und das ist ja beileibe nicht der einzige Fall, wo so etwas passierte.
    Ich wollte mit dem Thread nicht die Demokratie abwerten, nur ihre Nachteile gegenüber einer planbaren Monarchie / Diktatur / Autokratie herausstellen.
    Man kann es ja schön beobachten jetzt mit der Nordsüdtrasse. 20 MRD Kosten
    Der Atomausstieg war auch ein Geeiere. Ausstieg aus dem Ausstieg etc. Angst die nächste Wahl zu verlieren.
    Auch König Ludwig hat sinnlos Geld verprasst.

    Daher favorisiere ich die Schweizer Demokratie.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  6. #6
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.557

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Zitat Zitat von Ausonius Beitrag anzeigen
    Ein Bauprojekt muss der "demokratische Herrscher" nicht bis ins letzte planen, sondern vor allem die Entscheidung liefern, dass es auf den Weg gebracht wird. Planung und Umsetzung liegen in Händen der Verwaltung. Da ergeben sich dann durchaus andere Zeitrahmen.
    Beste Resultate Flughafen Berlin.

    Das beherrschen Chinesen schneller.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.795

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Ich wollte mit dem Thread nicht die Demokratie abwerten, nur ihre Nachteile gegenüber einer planbaren Monarchie / Diktatur / Autokratie herausstellen.
    Man kann es ja schön beobachten jetzt mit der Nordsüdtrasse. 20 MRD Kosten
    Der Atomausstieg war auch ein Geeiere. Ausstieg aus dem Ausstieg etc. Angst die nächste Wahl zu verlieren.
    Auch König Ludwig hat sinnlos Geld verprasst.

    Daher favorisiere ich die Schweizer Demokratie.
    Eine merkwürdige Logik.

  8. #8
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.557

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Eine merkwürdige Logik.


    Nein, denn die Schweizer Demokratie verbindet eher diese Vor- und Nachteile.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Feldmann
    Registriert seit
    17.08.2007
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.795

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Zitat Zitat von Dr Mittendrin Beitrag anzeigen
    Nein, denn die Schweizer Demokratie verbindet eher diese Vor- und Nachteile.
    Also: Demokratie in Deutschland schlecht, Demokratie in der Schweiz gut?

  10. #10
    Bismarck for President Benutzerbild von Dr Mittendrin
    Registriert seit
    14.11.2010
    Ort
    z,Minga
    Beiträge
    69.557

    Standard AW: Kranke Demokratie

    Zitat Zitat von Feldmann Beitrag anzeigen
    Also: Demokratie in Deutschland schlecht, Demokratie in der Schweiz gut?
    ja besser.
    Der Werbefilm für das gelobte Asylland Germany

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Psychisch Kranke wegsperren?
    Von FlicMoelders im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 20.09.2014, 20:38
  2. Die verkommene und kranke BRDDR-AG.
    Von direkt im Forum Innenpolitik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 18:09
  3. Repräsentative (BRD-) Demokratie versus direkte (echte) Demokratie
    Von Blue Max im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 20:59
  4. Kranke gesundheitskassen.
    Von direkt im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.11.2009, 00:41
  5. Kranke Modewelt
    Von asdfasdf im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 18:53

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben